DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Es ist so weit, die «Friends»-Reunion hat endlich einen Starttermin! Und er ist bald!



«Friends» ging damals, 2004, nach 236 Episoden und zehn Staffeln zu Ende. Fans der Kultserie durften sich aber bereits 2019 wieder freuen, denn Warner Bros. hatte angekündigt, eine Reunion auf HBO Max auszustrahlen. Die Produktion verschob sich jedoch wegen der weltweiten Corona-Pandemie.

Bereits damals wurde versprochen, dass der gesamte Cast zurückkehren wird. Seit März wurde gedreht, und nun ist auch der Ausstrahlungstermin bekannt: am 27. Mai startet «Friends: The Reunion» auf HBO Max. Jennifer Aniston postete in der Nacht auf Freitag sogar einen kurzen Teaser auf Instagram:

Neben den Serien-Stars soll es dabei auch einige Gastauftritte von weiteren Promis geben, darunter Gaga, Justin Bieber, Reese Witherspoon und die Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai. Dabei soll es nicht einmal ein Drehbuch gegeben haben, wie HBO in einer Mitteilung schreibt. Ob die Reunion erfolgreich wird, sehen wir Ende Mai. (leo)

Wirst du dir «Friends: The Reunion» anschauen?

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Helden der Populärkultur in unserem Alltag

1 / 33
Helden der Populärkultur in unserem Alltag
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

15 unwiderstehliche Tipps, wie du dir das Kino-Feeling nach Hause holst

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Kate Winslet lässt auch bei Nacktszenen nichts mehr retouchieren

Als Kind wurde Kate Winslet fertiggemacht, weil sie nicht dünn war. Als junge Schauspielerin wurde sie gnadenlos retouchiert. 2003 verschlankte und verlängerte das Männermagazin «GQ» die Beine der damals 28-Jährigen auf dem Cover. Und 2013 wischte ihr ein «Vogue»-Cover das winzigste Fältchen aus dem Gesicht. 2015, mit 40, hatte sie genug und liess in ihrem Vertrag mit dem Kosmetikkonzern L'Oréal festschreiben, dass an ihrem Äusseren auf Fotos und in Werbespots rein gar nichts …

Artikel lesen
Link zum Artikel