Lifestyle
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
(L-R) Cast member Josh Brolin, director Denis Villeneuve, cast members Emily Blunt and Benicio Del Toro pose during a photocall for the film

Brolin, Villeneuve, Blunt del Toro (v.l.) machen sich stark für Frauen in flachen Schuhen.  Bild: BENOIT TESSIER/REUTERS

Mann, Cannes! Stars protestieren gegen High-Heel-Diktat



Benicio del Toro, Josh Brolin und Regisseur Denis Villeneuve wollten am Dienstagabend zur Premiere ihres Films «Sicario» aus Solidarität mit den «Opfern» in High Heels die Treppe zum Festivalpalast erklimmen. Und Emily Blunt sagte, sie wolle sowieso am liebsten nur noch in Converse auftreten. Getan haben sie es dann natürlich trotz allem – nicht. Es wäre auch zu schön gewesen.

Trotzdem sind die vier – und enorm viele andere – ultrasauer, weil das Festival am Sonntagabend ein paar Damen über 50 nicht erlaubte, die Galapremiere von «Carol» für die sie ganz legitime Karten besassen, zu besuchen. Weil sie – teils aus Gesundheitsgründen – flache Schuhe trugen. Wohlgemerkt glitzrige flache Schuhe. Das französische Protokoll verlangte aber High Heels auf dem roten Teppich. Kommt noch das Selfie-Verbot für Stars hinzu. Mann, Cannes, geht's eigentlich noch? 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

14 krasse Zufälle, die beweisen, dass das Universum einen Plan für uns hat

Ob du an das Schicksal glaubst oder nicht, ist dir überlassen. Aber hattest du nicht auch schon das Gefühl, dass und das Universum manchmal ein Zeichen sendet?

Wir wollen uns jetzt aber nicht langen philosophischen Diskussionen hingeben, sondern Bilder für sich sprechen lassen. Bilder, die auch den härtesten Kritiker des Schicksals nachdenklich stimmen werden. Zufall oder Schicksal? Egal – faszinierend! Oder wie der Rapper Marteria sagen würde:

Der Junge im Kinderwagen und das Mädchen im …

Artikel lesen
Link zum Artikel