DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 21. Runde

Weil ManCity patzt, ist Chelsea alleiniger Leader – Liverpool schlägt Sunderland



Der FC Chelsea übernimmt die alleinige Tabellenführung in der Premier League. Das Team von Trainer José Mourinho setzt sich mit 2:0 gegen Newcastle United durch und nutzteeinen Ausrutscher von Konkurrent Manchester City. Oscar (43.) und Diego Costa (59.) erzielen nach schlechter Anfangsphase die Tore für die Londoner.

Gif: Chelsea - Newcastle 2:0 costaGif: Chelsea - Newcastle 2:0 costa

Diego Costa schliesst eine schöne Aktion zum 2:0 ab. gif: Gfycat

Titelverteidiger ManCity kommt beim FC Everton nur zu einem 1:1. Fernandinho bringt die Citizens zwar kurz vor Schluss in Führung, doch Steven Naismith gelingt nur wenig später der Ausgleich. Vor der 21. Runde hatten Chelsea und ManCity punkt- und torgleich an der Spitze gelegen. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Fernandinhos kurioses Kopfballtor reicht ManCity nicht. gif: gfycat

Der FC Liverpool bleibt zum fünften Mal in Serie ungeschlagen und hält somit den Anschluss an die Spitzenteams. Die Reds, die nach Gelb-Rot für Sunderlands Liam Bridcutt (49.) fast eine Halbzeit lang in Überzahl spielen, gewinnen bei den «Black Cats» dank einem Tor von Lazar Markovic in der 9. Minute mit 1:0.

Animiertes GIF GIF abspielen

Markovic trägt den Ball förmlich ins Tor. gif: Gfycat

Liverpools Captain Steven Gerrard, der nach der Saison in die Major League Soccer wechselt, wird in der Halbzeit ausgewechselt. Den italienischen Stürmerstar Mario Balotelli schickt Trainer Brendan Rodgers erst 23 Minuten vor Schluss auf den Rasen.

Der Sieg für die hochüberlegenen Liverpooler ist verdient, fällt sogar noch um ein oder zwei Tore zu knapp aus. Das Team Von Brendan Rodgers liegt mit 32 Punkten zwischenzeitlich auf Rang 8, der Rückstand auf Champions-League-Platz 4 beträgt noch vier Punkte. (pre/si)

Premier League, 21. Runde

Sunderland – Liverpool 0:1

Chelsea – Newcastle 2:0

Everton – ManCity 1:1

Leicester – Aston Villa 1:0

Swansea – West Ham 1:1

Crystal Palace – Tottenham 2:1

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel