DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
1 / 34
Alles Wissenswerte zur Apple Watch
quelle: x02798 / stephen lam
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

8 Dinge, die du jetzt über die Apple Watch wissen musst

09.03.2015, 20:5111.03.2015, 13:50
Manuel Bühlmann
Manuel Bühlmann
Manuel Bühlmann
Folgen

Apples Smartwatch heisst schlicht und einfach Apple Watch. Die Computeruhr läuft mit einem modifizierten iPhone-Betriebssystem. Die Uhr ist kompatibel mit dem iPhone 5 und neueren Modellen. Sie kommt in den USA und einigen weiteren Ländern am 24. April 2015 in den Handel. Die günstigste Version wird 349 Dollar kosten. Die goldene Luxus-Version gibt es ab 10'000 Dollar.

1. In drei Kollektionen und zwei Grössen

Die Apple Watch ist in zwei verschiedenen Grössen, 38 Millimeter und 42 Millimeter, und drei verschiedenen Kollektionen verfügbar – Apple Watch Sport (links), Apple Watch Edition und Apple Watch (rechts). 
Die Apple Watch ist in zwei verschiedenen Grössen, 38 Millimeter und 42 Millimeter, und drei verschiedenen Kollektionen verfügbar – Apple Watch Sport (links), Apple Watch Edition und Apple Watch (rechts). 
Bild: EPA/APPLE

2. Aus Metall, Plastik und Leder

Das Armband kann aus Metall, Leder und Plastik gewählt werden. Das Gehäuse besteht aus Aluminium, Edelstahl oder Gold.
Das Armband kann aus Metall, Leder und Plastik gewählt werden. Das Gehäuse besteht aus Aluminium, Edelstahl oder Gold.
Bild: MONICA DAVEY/EPA/KEYSTONE

3. Ab 349 bis weit über 10'000 Dollar

Die kleine Apple Watch startet in der günstigsten Ausführung bei 349 US-Dollar, die grössere bei 399 US-Dollar. Die Mittelklassen-Modelle kosten zwischen 549 und 1099 US-Dollar. Die Luxus-Reihe aus Gold beginnt bei rund 10'000 Dollar – hossa.
Die kleine Apple Watch startet in der günstigsten Ausführung bei 349 US-Dollar, die grössere bei 399 US-Dollar. Die Mittelklassen-Modelle kosten zwischen 549 und 1099 US-Dollar. Die Luxus-Reihe aus Gold beginnt bei rund 10'000 Dollar – hossa.
Bild: EPA/DPA

4. Du kannst mit ihr gar telefonieren

Ja, auch das geht mit dem kleinen Tausendsassa. Wie praktikabel dies ist, werden wir in einem ausführlichen Test für dich eruieren.  
Ja, auch das geht mit dem kleinen Tausendsassa. Wie praktikabel dies ist, werden wir in einem ausführlichen Test für dich eruieren.  
Bild: ROBERT GALBRAITH/REUTERS

5. Navi am Handgelenk

Die Apple Watch ist auch ein Navigationsgerät am Handgelenk. Sie lotst den User per Turn-by-Turn-Navigation ans Ziel. Wenn man abbiegen soll, vibriert das Gerät individuell für links oder rechts.
Die Apple Watch ist auch ein Navigationsgerät am Handgelenk. Sie lotst den User per Turn-by-Turn-Navigation ans Ziel. Wenn man abbiegen soll, vibriert das Gerät individuell für links oder rechts.
Bild: Marcio Jose Sanchez/AP/KEYSTONE

6. Bargeldlos bezahlen

Auch mit der Apple Watch kann man künftig an der Ladenkasse bargeldlos bezahlen – vorerst nur in den USA. 
Auch mit der Apple Watch kann man künftig an der Ladenkasse bargeldlos bezahlen – vorerst nur in den USA. 
bild: the verge

7. Pulsmesser

5. Die Apple Watch dient auch als Fitness-Gadget und kommt mit einem Pulsmesser daher. #amazing #wow #awesome
5. Die Apple Watch dient auch als Fitness-Gadget und kommt mit einem Pulsmesser daher. #amazing #wow #awesome
Bild: The Verge

8. Wann kommt sie?

Jetzt wird es schwierig. Apple schreibt: «Apple Watch wird ab dem 10. April in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Hong Kong, Japan, Kanada, Grossbritannien und den USA zum Anschauen und zur Anprobe nach Vereinbarung in Apple Retail Stores und zur Vorbestellung über den Apple Online Store verfügbar sein. Am 24. April wird Apple Watch online oder nach Reservierung in einem Apple Retail Store und bei ausgewählten autorisierten Apple Händlern in China und Japan erhältlich sein.» Auf den Punkt gebracht: Wann die Apple Watch in die Schweiz kommt, steht noch in den Sternen. 
Jetzt wird es schwierig. Apple schreibt: «Apple Watch wird ab dem 10. April in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Hong Kong, Japan, Kanada, Grossbritannien und den USA zum Anschauen und zur Anprobe nach Vereinbarung in Apple Retail Stores und zur Vorbestellung über den Apple Online Store verfügbar sein. Am 24. April wird Apple Watch online oder nach Reservierung in einem Apple Retail Store und bei ausgewählten autorisierten Apple Händlern in China und Japan erhältlich sein.» Auf den Punkt gebracht: Wann die Apple Watch in die Schweiz kommt, steht noch in den Sternen. 
Bild: EPA/DPA
Bild: the verge

Alle weiteren Informationen zur Apple Watch und was Apple sonst noch Neues vorgestellt hat, kannst du in unserem Ticker nachlesen.

Die Apple Watch im Video

video: youtube/watson

Alle Smartwatches auf einen Blick

1 / 12
Alle Smartwatches auf einen Blick
quelle: motorola
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Analyse

Hände weg von iOS 15! Darum sollten iPhone-User mit dem Update warten

Am Montag hat Apple neue Software für Hunderte Millionen iPhones und iPads veröffentlicht. Das Problem: Die umstrittene Überwachung der User auf den Geräten selbst ist nicht vom Tisch.

Eigentlich wäre die Entscheidung, das iPhone auf die neuste Software zu aktualisieren, ein «No-Brainer». Doch dieses Jahr ist alles anders. Und das ausgerechnet mit iOS 15. Einem Update, das knackige «Privacy»-Features verspricht.

Wo ist der Haken? Apple stand bekanntlich kurz davor, höchst fragwürdige Überwachungsfunktionen in seine Betriebssysteme iOS 15 und iPad OS 15 zu integrieren. Praktisch im letzten Augenblick – nach massiven Bedenken und weltweiten Protesten – krebsten die …

Artikel lesen
Link zum Artikel