DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
President Donald Trump speaks during a meeting with lawmakers on immigration policy in the Cabinet Room of the White House, Tuesday, Jan. 9, 2018, in Washington. Trump is getting his first medical checkup since taking office later in the week. (AP Photo/Evan Vucci)

Seht ihr das Funkeln in Trumps Augen? Der US-Präsident freut sich auf die Schweiz Schweden.  Bild: AP/AP

Trump in der Schweiz – diese 11 Tweets wird der Präsident ins Netz stellen

Genau so wird es sein. Und wer was anderes behauptet, ist Fake News.



* Eine Übersetzung der Tweets findest du unten im Artikel. 

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

*Die ungefähre Übersetzung:

So, und jetzt für alle, die sich dem angelsächsischen Kulturimperialismus widersetzen:

1. Trump schlägt Tiger Woods im Golfen – und das beim ersten Versuch. Danach macht er sich auf den Weg nach Davos. Er freue sich auf Schweden, so der US-Präsident.

2. Trump landet in Zürich. Der Empfang sei gewaltig, das Publikum bei Bill Clinton sei viel kleiner gewesen, so der US-Amerikaner.

3. Das Tempolimit auf Schweizer Autobahnen beeindruckt Trump. 120 Meilen pro Stunde und alles funktioniere grossartig, meint er. Das brauche die USA auch!

4. Kaum in Davos angekommen spielt Trump eine Runde Eishockey im Davoser Eispalast. Ein Typ sei so begeistert gewesen, dass er ihm eine Trophäe überreicht habe.

5. Keine Übersetzung möglich.

6. Das Essen in Davos sei schrecklich. Deshalb habe er den Vizepräsidenten in den McDonald's geschickt, um einen McRaclette zu holen, so Trump. Dieser schmecke vorzüglich.

7. Heute sei er auf einem Davoser Schlitten unterwegs gewesen, so Trump. Die lokale Bevölkerung habe noch nie jemand so schnell Schlitten-Fahren gesehen.

8. Davos soll wieder grossartig werden, meint Trump.

9. Er habe sich mit Alain Berset getroffen, schreibt der US-Präsident. Dieser habe ihm erzählt, dass es in seinem Land vier offizielle Landessprachen gäbe. Schweden sei wirklich ein tolles Land.

10. Trump trifft sich zum Skirennen mit dem Davoser Ambrosi Hoffmann – und gewinnt hochüberlegen. Im ersten Versuch natürlich.

11. Die lokalen Medien würden berichten, dass er sich in der Schweiz und gar nicht in Schweden befinde. Das sei doch sehr unehrlich, so der US-Präsident. Er sei jedenfalls froh, dass er heute wieder nachhause könne.

Das könnte dich auch interessieren:

Trump-Besuch in Davos sorgt für Aufregung

Video: srf/SDA SRF

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Scheiss Jude!» – So erleben junge jüdische Schweizer Antisemitismus

Antisemitismus ist in der Schweiz aktueller denn je – verschuldet durch Verschwörungstheorien rund um Corona. Drei jüdische Schweizer erzählen im Video von antisemitischen Beschimpfungen.

Wie der Antisemitismus Bericht 2020 aufzeigt, drückt sich Antisemitismus in der Schweiz vor allem durch Beschimpfungen und Aussagen aus. Besonders im von der Corona-Pandemie geprägten Jahr zeigt sich, wie präsent Antisemitismus noch immer ist. Dies äussert sich vor allem in den antisemitischen Verschwörungstheorien, die im letzten Jahr zahlreich verbreitet wurden.

Womit jüdische Schweizerinnen und Schweizer regelmässig konfrontiert werden, zeigen diese Geschichten: Susan (26) erzählt von einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel