Interview
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Interview

«Ich dachte immer, ‹Dr Einzig› sei nur ein Gerücht» – Wer ist der junge Mann, der das liebevolle Porträt über den einzigen schwarzen Muotathaler gedreht hat?

Jan Pegoraro schickte uns auf Facebook einen Kurzclip. Darin stellt er den einzigen Schwarzen aus Muotathal vor. Das Kurzvideo begeisterte nicht nur die watson-Redaktion, sondern auch die watson-User. Wer ist Jan und wie kam er dazu, «Dr Einzig» zu porträtieren?



Etwas vom Faszinierendsten am Videoporträt von Jan Pegoraro fällt nicht auf Anhieb auf: Mit seiner Erzählweise entzieht er sich sehr geschickt einer offensichtlichen politischen Instrumentalisierung.

Auch vor dem Interview, das wir via Facebook-Messenger führten, hatte Jan betont, dass es ihm wichtig sei, sich politisch nicht festzulegen. Das ist ein hehres Anliegen, dem wir sehr gerne nachkommen.

Jan, bist du der einzige Videojournalist aus dem Muotathal?
Jan Pegoraro: Ich bin nicht aus dem Muotathal. Ich habe früher mal in einer ähnlich konservativen Gegend gewohnt, lebe aber seit einem Jahr in Zürich. Dazwischen war ich zwei Jahre als Tauchlehrer unterwegs.
Beim Tauchen hatte ich das erste Mal eine Gopro in der Hand und wusste nicht, was ich mit den ganzen Bildern und Videos anfangen soll. Deshalb habe ich mich schlau gemacht, wie man Clips zusammenschneidet.
Nach diesem Auslandaufenthalt «musste» ich für den WK in die Schweiz zurückkommen. Gleichzeitig bewarb ich mich für die privat organisierte Fachausbildung Kamera und Editing beim Studio 1. Zu meinem Erstaunen wurde ich aufgenommen. Darum bin ich noch hier 😊.

jan pegoraro

Jan Pegoraro.

Du bist jetzt im ersten Semester und kannst ein Video mit allem Drum und Dran produzieren. Wieso studierst du überhaupt noch?
Bis jetzt habe ich mir alles mit YouTube-Tutorials beigebracht. Vieles ist aber nur im Frontalunterricht möglich. Studio 1 bietet uns Studenten fast jede Woche einen neuen Experten in verschiedenen Bereichen (Ton, Licht, Journalismus, Schnitt oder Recherche). Solche Insidertipps findet man selten im Internet.
Ich möchte mich auf Unterwasserdokus spezialisieren, was etwas vom Anspruchsvollsten ist. Da muss man die Basics an Land 100 Prozent kennen.

Wie bist du auf «Dr Einzig» aufmerksam geworden?
Vor langer Zeit habe ich mal von ihm gehört. Ich dachte immer, «Dr Einzig» sei nur ein Gerücht. Vor rund zehn Jahren, an einem urchigen Fest im Muotathal mit dem flockigen Namen «flätthüntschsauft», hörte ich hinter mir jemand mit einem extrem urchigen Dialekt reden. Als ich mich dann umdrehte, wusste ich, dass das nun der sagenumwobene «Dr Einzig» sein muss. In der Filmausbildung waren wir dann auf der Suche nach spannenden Themen und dann entschloss ich mich, einen Kurzfilm über «Dr Einzig» zu drehen.

In der Nachricht an uns hast du geschrieben, dass du alles selber produziert hast. Hat dir wirklich niemand geholfen?
Ich habe alles alleine gemacht; Recherche, Ton, Dreh, Schnitt und so weiter. Ich musste beim Interview sogar den Sonnenreflektor selber halten, was beim Wind damals wahrscheinlich die schwerste Aufgabe war. 😉

In den Kommentaren zu deiner Story erwähnten watson-User noch «Dr Ander». Wusstest du, dass es «diesen» auch noch gibt?
Vor einiger Zeit habe ich erfahren, dass es auch noch «Dr Ander» gibt. Ist ähnlich wie beim «Dr Einzig»: Es gibt nur Gerüchte. Er hatte glaubs nicht so einen Bezug zum Dorfleben wie Wayne, wie «Dr Einzig» mit bürgerlichem Namen heisst. Aber eben: So genau weiss ich das nicht. Vielleicht wird «Dr Ander» eine Fortsetzungsstory von «Dr Einzig» 😉.
Übrigens: Wayne habe ich vor dem Interview überhaupt nicht gekannt. Inzwischen sind wir befreundet.

Eingangs hast du erwähnt, dass du auch auf dem Land aufgewachsen bist. Knüpfst du mit dem Porträt von «Dr Einzig» an Erlebnisse an, die du selber hattest?
Bis zu meinem zehnten Lebensjahr war ich in Rothenthurm SZ zuhause. Ich habe einen Schweizer Namen, er hört sich jedoch ausländisch an. Deshalb gab es einige Sprüche, aber das war mir egal. Es wusste ja jeder, wer meine Grosseltern und Eltern sind.
So gibt es einige Ähnlichkeiten zu Waynes Geschichte. Vielleicht ist die Story darum so gut geworden. Ich fühlte mich in meinem Dorf immer akzeptiert und hatte Freunde.

Kommentar von watson-User Jol Bear zum Clip von Jan

«Der Beitrag widerspiegelt auch den Charakter der ‹Bergler›. Die sind ‹traditionell›, skeptisch, zunächst meist ablehnend gegenüber Neuem oder Unbekanntem. Veränderungen sind nicht grundsätzlich schlecht, aber bitte langsam und nur, wenn sie gegenüber Bewährtem besser sind. Überstürzte Wechsel sind nicht ihre Sache. Diese Bedächtigkeit und das Festhalten an Bekanntem und Bewährtem sind nicht schlecht. Man will ein ‹gesundes Mass› und Zeit. ‹Dr Einzig› kehrt zurück, fühlt sich offensichtlich wohl dort und das nur deshalb, weil er auch von den Einheimischen gemocht wird.»

Und jetzt? Fühlst du dich in Zürich wohl?
Hahaha. Nope. In Zürich können alle einander aus dem Weg gehen. Deshalb sind hier die gegenseitigen Vorurteile grösser.
Ob du nun links oder rechts politisierst; auf dem Land sitzen die unterschiedlichsten Leute an einem Tisch. Deshalb sind dort die Menschen auch nicht so intolerant, wie viele sagen.
​Aber so lange wohne ich ja noch nicht in Zürich, um mir ein abschliessendes Urteil zu bilden. 😉

Und weil er so liebevoll produziert wurde: Hier nochmals der Clip von Jan Pegoraro

abspielen

Vimeo/Pego Pegoraro

Die Natur erobert ein verlassenes Dorf zurück

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

52
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

28
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

99
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

43
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

157
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

112
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

5
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

52
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

28
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

99
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

43
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

157
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

112
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

5
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Frauen sind anders krank als Männer» – eine Gender-Medizinerin packt aus

«Die Frau wurde in der Wissenschaft lange als kleinere Version des Mannes angesehen – mit fatalen Folgen», sagt die Kardiologin Vera Regitz-Zagrosek. Ein Fachbereich will Gleichstellung – und wird nun in der Schweiz zum Thema für Medizinstudenten.

Von 100 Frauen und 100 Männern, die einen Herzinfarkt erleiden, überleben durchschnittlich 80 Männer – aber nur 72 Frauen. Ist der Arzt ein Mann, sinken die Überlebenschancen der Frauen rasant. Ob Frau oder Mann – krank ist eben nicht gleich krank. Diesem Thema widmet sich die Gendermedizin. Ein Gespräch mit einer Pionierin dieser Fachrichtung.

Frau Regitz-Zagrosek, Sie sagen, Frauen seien anders krank als Männer. Was meinen Sie damit konkret?Vera Regitz-Zagrosek: Krank ist nicht gleich krank. …

Artikel lesen
Link zum Artikel