DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Audi e-Tron SUV, Tesla-Herausforderer aus Deutschland  im September 2018 vorgestellt.

Der Hersteller spricht von einem «Elektro-SUV für Sport, Familie und Freizeit». Bild: Audi AG

Mit diesem Elektro-SUV will Audi Tesla herausfordern

Ende Jahr wollen die Deutschen die ersten Fahrzeuge ausliefern.



In San Francisco hat Audi seine Antwort auf Tesla vorgestellt. Mit einem elektrisch angetriebenen SUV namens e-Tron will der deutsche Autohersteller dem US-Unternehmen von Elon Musk Kunden abjagen.

Das Wichtigste in Kürze:

Was ist mit einer Autopiloten-Funktion?

Da bleibt Audi auffallend zurückhaltend bzw. stumm. Es soll aber diverse Assistenzsysteme geben.

1 / 12
Audi präsentiert Tesla-Herausforderer e-Tron
quelle: audi ag
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Gegen wen tritt der e-Tron an?

Der e-Tron sei Audis Antwort auf den Mercedes EQC, kommentiert t3n.de. Der Marktstart des Elektro-Audis erfolge etwa ein halbes Jahr vor dem EQC, der in Europa ab Mitte 2019 zu kaufen sein solle.

Der e-Tron habe einige Konkurrenten, aber nur einen, der zähle, meint hingegen Tech Crunch. Und das sei der Tesla Model X. Und dann wird in diesem interessanten Beitrag auch noch der Vergleich mit dem Jaguar I-Pace gezogen.

Das ernüchternde Fazit des US-Techblogs:

«Der Tesla ist ein Hingucker, während der Audi wie ein weiterer Audi aussieht. Der Tesla verfügt über autonome Fahrmodi, während der Audi nur über einen adaptiven Tempomat verfügt. Der Tesla kann bis zu sieben Personen Platz bieten, während der Audi für fünf Personen Platz hat. Und der Tesla kann exotische Sportwagen von Null auf Hundert schlagen.»

Und auch die «Welt» kommentiert, «eine rollende Revolution» sehe anders aus.

«Trotzdem ist der e-Tron auch eine Art Audi Quattro, denn es können jederzeit beide Elektromotoren zusammen anpacken. Das passiert, wenn man wirklich mal die volle Power von 409 PS und 660 Newtonmetern benötigt und etwa in weniger als sechs Sekunden auf Tempo 100 sprinten will.»

So wurde der e-Tron präsentiert

abspielen

Video: YouTube/Audi USA

(dsc)

Lego baut Bugatti Chiron in Originalgrösse nach

Video: srf

Die besten Elektroautos, die man bereits kaufen kann

1 / 16
Tesla und andere Elektroautos, die man bereits kaufen kann
quelle: epa/tesla motors / handout / tesla motors / handout
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das Auto der Zukunft

«Das Auto der Zukunft wird eine Mischung aus Büro und Wohnzimmer sein»

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Von wegen Yuppie-Spielzeug: Tesla versetzt die Autoindustrie in Angst und Schrecken

Link zum Artikel

Danke VW! Dein Skandal hat (vielleicht) die Welt gerettet

Link zum Artikel

Ein merkwürdiger «Tagi»-Artikel ändert nichts daran: Der Tesla ist eine gute Sache

Link zum Artikel
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Opel baut das emotionalste Elektroauto des Jahres +++ E-Autos bald günstiger als Benziner

Die wichtigsten News aus der spannenden Welt der Elektromobilität.

Opel hat das Revival des Manta erstmals Mitte März angekündigt. Nun sind die ersten Details zur elektrischen Neuauflage des 1970er-Jahre-Klassikers bekannt.

Beim gezeigten Elektro-Manta handelt es sich um einen Prototyp, mit dem Opel das Interesse potenzieller Kunden testen will. Ob er in Serie geht, ist also noch unklar. Retro-Autos mit Elektroantrieb sind aber gerade im Trend und so würde es nicht erstaunen, wenn der Manta GSe Elektromod zumindest in Kleinserie gebaut wird.Übrigens: Der …

Artikel lesen
Link zum Artikel