DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Elon Musk tanzt in Shanghai und es ist... schaut besser selbst

08.01.2020, 06:2008.01.2020, 10:33

Gestern Dienstag war Tesla-Chef Elon Musk in Shanghai, um die ersten Auslieferungen des Tesla Model 3 aus seiner Giga-Factory zu feiern. Kurz nachdem Musk die Bühne betreten hatte, wurde Musik abgespielt. Animiert durch das Geklatsche der anwesenden Tesla-Mitarbeiter und -Besitzer, liess sich Musk zu einer Tanzeinlage animieren.

Nun, der erfolgreiche Unternehmen und Manager bewies mit seinem Freudentänzchen, dass ihm der Rhythmus nicht wirklich im Blut zu liegen scheint. Musk selbst sah die ganze Geschichte relativ selbstironisch und postete auf Twitter gleich selbst ein Video davon. Dazu schrieb er die Buchstaben «NSFW», welche für «Not Safe For Work» stehen.

Musk hatte auch allen Grund zur Freude: Tesla läuft es sehr gut, die Aktie befindet sich auf einem Hoch und er kann starke Umsatz- und Gewinnzahlen vorweisen, was wiederum die Anleger begrüssen. In Shanghai kündigte er zudem an, bald den neuen SUV, das Model Y, zu bauen.

Den Anwesenden schien seine lockere Art auf jeden Fall gefallen zu haben: Sie klatschten und jubelten Musk eifrig zu. Ob sich Fortnite ein Herz fasst und den Dance ins Game einbaut?

(mim)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Der Cybertruck kommt – das bietet der neue Tesla-Pickup

1 / 13
Der Cybertruck kommt – das bietet der neue Tesla-Pickup
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das ist Elon Musk, einer der erfolgreichsten Unternehmer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8
IPEF statt WEF: Das sind Bidens neue Pläne für den Welthandel
Auf seiner Asienreise hat US-Präsident Joe Biden ein Wirtschaftsabkommen lanciert. Es richtet sich nicht zuletzt gegen China und könnte den Trend zur Deglobalisierung verstärken.

Das World Economic Forum (WEF) in Davos steht diese Woche fast ganz im Zeichen des Ukraine-Kriegs. Ein weiteres Thema ist die Deglobalisierung, bedingt durch den Krieg, aber auch durch Chinas rigorose Zero-Covid-Politik, die den Welthandel beeinträchtigt. Passend dazu hat Joe Biden am Montag eine Weichenstellung vorgenommen.

Zur Story