Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wegen Beitritt zu internationalen Konventionen und Verträgen

Israel verhängt weitere Sanktionen gegen Palästinenser



A Palestinian boy rides on a motorcycle as militants from Popular Front for the Liberation of Palestine (PFLP) march during an anti-Israel parade in Jabalya in the northern Gaza Strip March 7, 2014. REUTERS/Suhaib Salem (GAZA - Tags: POLITICS CIVIL UNREST)

Der ewige Streit zwischen Israel und Palästina Bild: Reuters

Als Reaktion auf den Antrag der Palästinenserführung auf einen Beitritt zu 15 internationale Verträgen hat Israel am Donnerstag nach Angaben eines Regierungsbeamten weitere Strafmassnahmen gegen die Palästinenser beschlossen.

Wie der israelische Vertreter der Nachrichtenagentur AFP sagte, sollen unter anderem die von Israel für die Palästinensische Autonomiebehörde eingesammelten Steuern eingefroren werden.

Ausserdem setzt Israel den Angaben zufolge seine Beteiligung an der Erschliessung eines Gasfelds vor dem Gazastreifen aus. Zudem will das Land die Bankeinlagen von Palästinensern in palästinensischen Finanzeinrichtungen deckeln.

Die Vereinten Nationen bestätigten unterdessen die Annahme von palästinensischen Anträgen zum Beitritt zu 13 internationalen Konventionen und Verträgen. Der palästinensische UNO-Botschafter Riad Mansur habe die Anträge am 2. April im UNO-Hauptquartier in New York ordnungsgemäss übergeben, teilte ein UNO-Sprecher mit. (jas/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter