Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04243897 Turkish Prime Minister Recep Tayyip Erdogan (C) attends the start of construction works for the new Istanbul airport , in Istanbul, Turkey 07 June 2014. The project will be built in Arnavutkoy district, Black Sea cost of Istanbul. The airport will be be the largest airport in the world with 100 million passenger capacity, as it will be the third international airport in Istanbul  EPA/SEDAT SUNA

Regierungschef Erdogan gab den Startschuss zum Mega-Projekt. Auf dem Flughafen sollen jährlich 150 Millionen Passagieren abgefertigt werden. Bild: Sedat Suna/Keystone

Istanbul

Bauarbeiten am grössten Flughafen der Welt haben begonnen



In Istanbul hat am Samstag mit der Grundsteinlegung im Beisein von Regierungschef Recep Tayyip Erdogan offiziell der Bau des neuen Mega-Flughafens begonnen. Erdogan bezeichnete den Flughafen, der mit einer geplanten Kapazität von 150 Millionen Passagieren jährlich zu den grössten Drehkreuzen der Welt gehören soll, als «Siegesdenkmal». 

abspielen

Video; YouTube/Kudret3DModellingforGoogle

Nach Medienberichten soll der Flughafen Ende 2018 fertiggestellt sein. Schon in der ersten Phase bis 2017 sollen bereits 90 Millionen Fluggäste abgefertigt werden. Zum Vergleich: Am grössten deutschen Drehkreuz, dem Frankfurter Flughafen, wurden im vergangenen Jahr 58 Millionen Fluggäste bedient. Mit einem Gebot von mehr als 22 Milliarden Euro gewann im Mai vergangenen Jahres ein Konsortium türkischer Firmen die Ausschreibung für Bau und Betrieb des Istanbul «Yeni Havalimani». 

Der neue Flughafen gehört zu einer Reihe von Mega-Projekten, die in der Türkei noch vor dem 100. Jahrestag der Staatsgründung im Jahr 2023 gebaut werden sollen. Gegenwärtig wird ein Kanal parallel zum Bosporus geplant, der den regen Schiffsverkehr in der Meerenge erleichtern soll. Daneben wird eine dritte Brücke über den Bosporus gebaut. (mbu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Donald 08.06.2014 00:37
    Highlight Highlight Die Geschichte zeigt, dass dies Anzeichen für einen baldigen Untergang sind ;)
  • MediaEye 07.06.2014 23:07
    Highlight Highlight typische Gigantomanie und Megalomie eines abgehobenen, selbstherrlichen und autoritären Führers! Beispiele gibt es in der geschichte genug. Wer gebietet ihm endlich Einhalt?