Digital

Bild: watson.ch

Mit diesen 7 Apps wird dein WhatsApp besser

Apps für WhatsApp gibt es für Android-Smartphones wie Sand am Meer. Die meisten versprechen coole, neue Features, entpuppen sich aber rasch als Müll. Die folgenden Erweiterungen für WhatsApp sind auf jeden Fall einen Blick wert.

25.06.16, 19:38 26.06.16, 17:38

Die Benutzung von WhatsApp ist ein Kinderspiel, was auch den enormen Erfolg des Messengers erklärt. Wer ein Android-Smartphone besitzt und das Maximum aus der App kitzeln will, dem sei ein Blick auf die folgenden Erweiterungen empfohlen. Wer ein iPhone oder Windows-Smartphone hat, bitte hier weiterlesen.

WhatsApp per PIN sichern mit Lock for Whatsapp (WhatsLock)

Lock for Whatsapp erlaubt den Zugang zu WhatsApp – und weiteren Apps – erst nach Eingabe des korrekten Passwortes oder Musters. Interessant ist auch der «Drunk Mode», der euch davor bewahrt, peinliche Nachrichten zu verschicken. Um WhatsApp zu öffnen, muss vorher eine mathematische Aufgabe gelöst werden.

WhatsApp aufräumen mit WCleaner 

Viele über WhatsApp empfangene Bilder, Videos und Sprachnotizen will man nicht für alle Ewigkeit behalten. Mit WCleaner lässt sich der Datenmüll per Klick aus der App entfernen oder in andere Ordner verschieben.

Chatheads anzeigen mit Notify ...

... oder Dashdow What App

Chatheads kennt man vom Facebook Messenger. Die kleinen runden Köpfe (das Profilbild der Freunde) tauchen auf dem Homescreen auf, sobald eine neue Nachricht eintrifft. Das gleiche Feature kann man mit Notify und Dashdow What App auch für WhatsApp einrichten.

Mit Notify kann man Chatheads übrigens auch für viele weitere Apps wie Hangouts, Twitter oder Telegram einrichten.

Nachrichten vorlesen lassen mit Talking WhatsApp Contacts

Die App Talking WhatsApp Contacts liest eingehende Nachrichten vor, was etwa im Auto ganz nützlich sein kann.

Individuelle WhatsApp-Schriftarten einrichten mit Fontsy

Was viele nicht wissen: Mit WhatsApp kann man auch fett, kursiv und durchgestrichen schreiben. Mit Fontsy kann man zudem die Schriftart verändern. Immerhin 19 neue Schriftarten stehen so zur Verfügung. Der Haken daran: Die Nachrichten müssen in der Fontsy-App vorgeschrieben, in die Zwischenablage kopiert und anschliessend in WhatsApp eingefügt werden.

Für ältere Smartphones: WhatsApp-Nachrichten auf dem Sperrbildschirm anzeigen – mit DashClock What App

Aktuelle Android-Versionen können WhatsApp-Nachrichten auf dem Sperrbildschirm anzeigen, früher ging das allerdings noch nicht. DashClock What App bringt auf älteren Smartphones mit Android 4.2 bis 4.4 die WhatsApp-Nachrichten ebenfalls auf den Lockscreen. Hierzu muss man zuerst das DashClock Widget auf dem Smartphone installieren und anschliessend die App DashClock What App installieren.

Lesetipp: Mit diesen 6 Tricks wird dein WhatsApp besser

(oli via curved und t3n)

watson-Leser empfehlen dir diese Artikel

50 lustige und skurrile Witze, die nur Nerds verstehen

53 überraschend lustige und nützliche Karten, die du kennen musst. Zum Beispiel, wo dein Name am häufigsten vorkommt

23 überraschend nützliche Apps, die dir Geld, viel Zeit und noch mehr Nerven sparen

23 lustige und skurrile Fragen, die tatsächlich im Internet gestellt wurden

34 Dinge, die wir früher geliebt und gehasst haben – und heute kein Kind mehr versteht

41 überraschend lustige und nützliche Karten, die du kennen musst. Zum Beispiel war Deutschland öfter pleite als Griechenland

20 nervige Sprüche, mit denen Apple-Fanatiker ihre Mitmenschen zur Verzweiflung bringen

28 schrecklich frustrierende Dinge, die Kinder heute nicht mehr verstehen

21 nervige und frustrierende Situationen, die nur Mathe-Versager verstehen

Alle Artikel anzeigen

WhatsApp – das musst du wissen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • wossname 26.06.2016 21:14
    Highlight Grandiose App, um WhatsApp- und andere Notifications am PC zu bekommen und zu beantworten: Pushbullet
    Eine meiner absoluten Lieblingsapps.
    1 1 Melden
  • lena1986 26.06.2016 14:50
    Highlight Wenn man *Wort oder Satz* schreibt, kann man auch fett schreiben.
    1 0 Melden
    • Slypher 27.06.2016 09:03
      Highlight ~xxxxxx~ ist meines Wissens Kursivschrift :)
      0 0 Melden
  • Matrixx 25.06.2016 20:52
    Highlight Whatsapp-Bilder und -videos lassen sich auf Android ganz einfach aus der Galerie verstecken, indem man im entsprechenden Whatsappordner eine Datei mit dem Namen ".nomedia" einfügt.
    25 0 Melden
    • bobi 26.06.2016 10:25
      Highlight Vielen Dank, wusste ich nicht. Wie kann ich dann ein Bild von Whatts App speichern?
      0 1 Melden
    • Matrixx 26.06.2016 11:57
      Highlight WhatsApp-Bilder werden automatisch gespeichert. Sie sollten eigentlich in der Galerie sichtbar sein.
      4 0 Melden
    • wossname 26.06.2016 21:12
      Highlight Nachdem Sie versteckt worden sind, können sie nur noch in WhatsApp oder mit einem Dateiexplorer (~/WhatsApp/Media) angesehen werden. Oder solange, bis die .nomedia-Datei wieder gelöscht ist.
      1 1 Melden

Paukenschlag von Nintendo: «Mario Kart» kommt für Smartphones

Nintendos neue Konsole Switch bricht Verkaufsrekerode, der Online-Dienst der Switch startet im September, Mario kommt als Animationsfilm ins Kino und ach ja, Nintendo bringt endlich «Mario Kart» auf Smartphones.

Es sind News, die wohl jeden Nintendo-Fan begeistern dürften: Der japanische Spielegigant hat soeben verkündet, dass man die seit über 25 Jahren populäre Spieleserie «Mario Kart» zum ersten Mal auf Smartphones bringen wird.

Auf Twitter schreibt Nintendo, dass «Mario Kart Tour» für Smartphones in Entwicklung sei und das Spiel bis spätestens März 2019 erscheinen wird.

Nintendo entwickelt seine Spiele seit 2015 auch für Smartphones. Der grösste Mobile-Hit der Japaner war bislang «Super Mario …

Artikel lesen