Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Die Ninja-Warrior-Moderatoren testen schon mal den Parcours – mit mässigem Erfolg 😱

11.05.18, 10:32 12.05.18, 08:47

Nina Havel und Maximilian Baumann

Nur die härtesten und stärksten Athleten überstehen den Ninja-Warrior-Parcours unbeschadet. Da haben es untrainierte Körper schwer, wie Nina Havel und Maximilian Baumann am eigenen Leib erfahren (sorry, ihr beiden 😅).

Im Trampolinpark in Rorschach SG versuchen sich die zwei Moderatoren der Wettkampfshow an den Hindernissen – mit unterschiedlichem Erfolg. Was den Kandidaten der ersten Ausgabe von Ninja Warrior Switzerland bevorsteht, seht ihr hier:

Video: kaltura.com

Du meinst du kannst es besser? Dann bewerbe dich jetzt auf www.tv24.ch

Das könnte dich auch interessieren:

Trump gräbt Nordkorea eine Atom-Grube und fällt nun selbst hinein

Diese 9 Influencer-Fails beweisen, wie «real» Instagram ist – nämlich gar nicht

Dieser kleine Trick hat mich von meiner Handy-Sucht befreit

Die Rebellion der ungefickten Männer kommt aus dem Internet! Ein Experte erklärt «Incel»

Der grosse Lohn-Check: So viel verdient die Schweizer Bevölkerung

«Die Angriffe sind real» – Experten warnen vor «unrettbar kaputter» E-Mail-Verschlüsselung

Der Bikini-Trend, auf den wirklich niemand gewartet hat: Nude

21 Markenlogos, in denen sich geheime Botschaften verstecken

Wie viele Menschen erträgt die Erde?

Französin wählt wegen Schmerzen den Notruf und wird ausgelacht – wenig später ist sie tot

Dieses Rätsel wurde für Superhirne mit IQ 131 oder mehr entworfen? Schaffst dus trotzdem?

Oben ohne auf der Rückbank – 8 Taxifahrer erzählen ihre absurdesten Erlebnisse

Stell dir vor, es ist Masseneinbürgerung und keiner geht hin (ausser ein paar Italiener)

Ach Tagi, was ist aus dir geworden? (K)eine Liebeserklärung zum Jubiläum

Da kocht das Blut, da blüht die Rose in der Hose ... Unsere Basler Bachelorette mal wieder

«Tote Mädchen lügen nicht» kommt wieder – wie gefährlich ist die Serie wirklich?

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • derEchteElch 11.05.2018 17:31
    Highlight Jaja.. Ninja Warrior...
    Bestimmt finden das alle voll "cool" und viel besser als CrossFit, ist schliesslich mehr Ami-gehyped und hört sich auch viel cooler an..

    Just to know;
    Das Titelbild des Artikels und auch das Offizielle auf TV24 ist bei CrossFit Kreis9 in Zürich aufgenommen worden..
    3 19 Melden
    • Kimbolone 12.05.2018 11:25
      Highlight Danke, dass du dich als Crossfitter outest.
      15 0 Melden
    • ElDiablo 12.05.2018 21:55
      Highlight @derEchteElch Hindernisparcours sind nicht mit Übungen, die absurd schnell und unsauber ausgeführt werden und damit absolut keinen Effekt haben zu vergleichen.
      4 0 Melden
    • derEchteElch 12.05.2018 22:10
      Highlight @ElDiablo: Wenn du das so sagst, hast du den Sinn von CrossFit nicht verstanden. Schade für dich...
      1 3 Melden
    • ElDiablo 13.05.2018 00:02
      Highlight @derEchteElch Ich habe Crossfit selber versucht und leider war es tatsächlich mehr Wettbewerb als Training (nicht bei allen). Deshalb habe ich Vorurteile gegenüber Crossfittern, da es mehr um das Tempo und die Reps geht, statt um den Trainingsfortschritt.
      2 0 Melden

9 Beweise, dass dein ganzes Leben eine Lüge ist

Mach dich bereit, an deinem Verstand zu verzweifeln ...

Konfabulation nennt es die Psychopathologie, wenn aufgrund von falschen Wahrnehmungen und/oder lückenhaftem Gedächtnis falsche Aussagen produziert werden.

Aber das Internet wäre ja nicht das Internet, wenn sie nicht sofort einen cooleren Namen und eine passende Verschwörungstheorie ausgearbeitet hätten. Wir präsentieren:

So benannt nach Nelson Mandela, südafrikanischer Aktivist und erster schwarzer Präsident des Landes, der am 5. Dezember 2013 an einer Lungenentzündung verstorben ist.

Die traurige …

Artikel lesen