Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Ninja-Warrior-Moderatoren testen schon mal den Parcours – mit mässigem Erfolg 😱

11.05.18, 10:32 12.05.18, 08:47


Nina Havel und Maximilian Baumann

Nur die härtesten und stärksten Athleten überstehen den Ninja-Warrior-Parcours unbeschadet. Da haben es untrainierte Körper schwer, wie Nina Havel und Maximilian Baumann am eigenen Leib erfahren (sorry, ihr beiden 😅).

Im Trampolinpark in Rorschach SG versuchen sich die zwei Moderatoren der Wettkampfshow an den Hindernissen – mit unterschiedlichem Erfolg. Was den Kandidaten der ersten Ausgabe von Ninja Warrior Switzerland bevorsteht, seht ihr hier:

Video: kaltura.com

Du meinst du kannst es besser? Dann bewerbe dich jetzt auf www.tv24.ch

Das könnte dich auch interessieren:

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

Das sind die Tops und Flops der WM

WEKO eröffnet Untersuchung gegen AMAG

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • derEchteElch 11.05.2018 17:31
    Highlight Jaja.. Ninja Warrior...
    Bestimmt finden das alle voll "cool" und viel besser als CrossFit, ist schliesslich mehr Ami-gehyped und hört sich auch viel cooler an..

    Just to know;
    Das Titelbild des Artikels und auch das Offizielle auf TV24 ist bei CrossFit Kreis9 in Zürich aufgenommen worden..
    3 21 Melden
    • Kimbolone 12.05.2018 11:25
      Highlight Danke, dass du dich als Crossfitter outest.
      17 0 Melden
    • Warum werden meine Anti #metoo Kommentare gesperrt 12.05.2018 21:55
      Highlight @derEchteElch Hindernisparcours sind nicht mit Übungen, die absurd schnell und unsauber ausgeführt werden und damit absolut keinen Effekt haben zu vergleichen.
      5 0 Melden
    • derEchteElch 12.05.2018 22:10
      Highlight @ElDiablo: Wenn du das so sagst, hast du den Sinn von CrossFit nicht verstanden. Schade für dich...
      1 4 Melden
    • Warum werden meine Anti #metoo Kommentare gesperrt 13.05.2018 00:02
      Highlight @derEchteElch Ich habe Crossfit selber versucht und leider war es tatsächlich mehr Wettbewerb als Training (nicht bei allen). Deshalb habe ich Vorurteile gegenüber Crossfittern, da es mehr um das Tempo und die Reps geht, statt um den Trainingsfortschritt.
      3 0 Melden

«Pöbel-Sina» scheitert bei «Wer wird Millionär» an dieser super einfachen Frage – und du?

In Österreich wird gerade ein Kandidat gefeiert, der bei «Wer wird Millionär» tatsächlich die Million abgeräumt hat.

In Deutschland sah die Situation am Montagabend etwas anders aus. Dort hat nämlich Kandidatin Sina Gerisch (27) einen Moment erlebt, der sie wohl noch lange Zeit beschäftigen wird. Im Special zur Fussball-WM durften Personen auf dem begehrten Stuhl platz nehmen, deren grösste Leidenschaft der Sport mit dem runden Leder ist.

Die junge Frau war dann auch gleich als erste an der Reihe. …

Artikel lesen