Wirtschaft

Bild: KEYSTONE

420 Millionen Franken in 6 Monaten: ZKB mit 7 Prozent mehr Reingewinn

25.08.17, 07:21

Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) hat im ersten Halbjahr den Reingewinn um 7 Prozent auf 420 Millionen Franken gesteigert. Zum erfreulichen Resultat hätten sämtliche Ertragspfeiler beigetragen, teilte das Geldhaus am Freitag in einem Communiqué mit.

Das wichtige Zinsgeschäft konnte den Erfolg um 2,6 Prozent auf 598 Millionen Franken steigern. Noch stärker legte der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft zu, der um knapp 5 Prozent auf 378 Millionen Franken wuchs. Beim Handelsgeschäft macht die ZKB mit 187 Millionen Franken gut 2 Prozent mehr Gewinn.

Auf der anderen Seite stiegen auch die Kosten um über 3 Prozent. Wegen geringerer Wertberichtigungen und Abschreibungen gelang dennoch eine Verbesserung des Reingewinns um 7 Prozent.

«Es ist uns in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres erneut gelungen, ein hervorragendes Ergebnis zu erzielen», erklärte ZKB-Chef Martin Scholl im Communiqué. Dieses belege die operative Stärke der Bank. Er sei zuversichtlich, dass die ZKB auch auch im zweiten Halbjahr ein ansprechendes Ergebnis erwirtschaften werde. (viw/sda)

Passend dazu: 11 Arten mit dem Geld umzugehen

2m 43s

Katsching! Zahltag und 11 Arten mit dem Geld umzugehen

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

«Neuer Hitler im Nahen Osten»: Saudischer Kronprinz bin Salman schlägt harsche Töne an

Aargauer Lehrer wegen Sadomaso-Sexspiels mit 13-Jähriger verurteilt

Peinlicher Design-Fail: Apples 109-Franken-Hülle für das iPhone X verdeckt das Mikrofon

Das sind die zehn Reichsten der Schweiz – erstmals dabei: die Blochers

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Von wegen Käse, Schokolade und Uhren: Die Schweiz ist Vizeweltmeister im Waffenhandel

Laut einer neuen US-Studie liefert pro Kopf kaum ein Land mehr Waffen an Entwicklungsländer als wir Schweizer.

Die Schweiz ist ein Top-Exportland. Nicht nur bei Waren wie Käse, Schokolade und Uhren. Sondern auch bei Waffen. Vor allem bei Waffen an Entwicklungsländer.

Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie des US-amerikanischen Congressional Research Service (CRS). Demnach war die Schweiz 2015 der weltweit siebentgrösste Rüstungslieferant an Entwicklungsländer: Sie lieferte Rüstungsgüter im Wert von 700 Millionen Dollar an sogenannte «developing nations».

Pro Kopf umgerechnet, belegt die neutrale Schweiz …

Artikel lesen