Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Verhütung Frau Spirale

Die Spirale wird direkt in die Gebärmutter eingesetzt und gilt als sehr sicheres Verhütungsmittel. Bild: shutterstock.com

Money Matter

«Mein Frauenarzt verlangt, dass ich meine Spirale bar bezahle. Darf er das?»

Andrea (26): «Mein Frauenarzt verlangt, dass ich meine Spirale bar bezahle. Darf er das?»

Elisabeth Rizzi / Comparis



Liebe Andrea

Wichtig zu wissen: Grundsätzlich ist es so, dass – im Gegensatz zu einer Abtreibung – weder die Grundversicherung noch Zusatzversicherungen die Kosten für Verhütung decken.

Die Ausnahme ist aber eine Schwangerschaftsverhütung aus medizinischen Gründen (z.B. bei Zyklusstörungen). Hier zahlt die Grundversicherung. Es ist also durchaus wichtig, dass du abklärst, ob bei dir eine derartige Indikation besteht und dir eine Vergütung durch die Krankenkasse zusteht.

Der Arzt darf direkt sein Honorar einfordern

Unabhängig ob eine Leistung letztlich kassenpflichtig ist oder vom Patienten selbst bezahlt werden muss, haben allerdings verschiedene Arztpraxen in der Schweiz vermehrt begonnen, eine Barzahlung ihrer Leistungen einzufordern.

Hauptgründe sind einerseits eine Zunahme offener Rechnungen als Folge einer abnehmenden Zahlungsmoral bei den Patienten. Andererseits lehnen bestimmte Krankenkassen (Assura, Sanagate u.a.) eine direkte Abrechnung mit den Arztpraxen ab, weshalb die Dienstleister ihrerseits die Patienten vor Ort zur Kasse bitten und der Patient den versicherten Anteil bei seiner Krankenkasse zurückfordern muss.

Contentpartnerschaft mit Comparis.ch

Dieser Blog ist eine Contentpartnerschaft mit Comparis.ch. Die Fragen in dieser Rubrik wurden dem Kundencenter von Comparis gestellt und von Experten beantwortet. Die Antworten werden als Ratgeber in dieser Rubrik veröffentlicht. Es handelt sich nicht um bezahlten Inhalt. (red)

Tatsächlich darf ein Arzt / Zahnarzt sein Honorar direkt nach der Behandlung oder sogar einen Vorschuss einfordern. Im Gesetz sind nämlich keine Zahlungsfristen verankert. Ein Arzt ist nur verpflichtet, einen Patienten zu behandeln, wenn es sich um eine medizinische Notfallsituation handelt.

Du darfst versuchen, eine andere Zahlungsvereinbarung zu treffen

Allerdings bist du nicht verpflichtet, diesen Vertrag einzugehen. Du kannst entweder versuchen, eine andere Zahlungsart mit ihm zu vereinbaren (z.B. eine Rechnungszahlung mit Zahlungsfrist 30 Tage). Oder aber du suchst dir einen anderen Arzt.

Entscheidest du dich für eine Behandlung bei diesem Arzt und wird deine Behandlung als kassenpflichtig eingestuft, solltest du unbedingt ein Rückerstattungsformular verlangen. Nur so bekommst du von deiner Krankenkasse das Geld zurück.

Viele Grüsse von Comparis.ch

Fragen? Fragen!

Hast du noch Fragen zu diesem Thema? Oder hast du eine Frage, die die Comparis-Experten einmal beantworten sollten? Dann schreib eine E-Mail an money-matter@comparis.ch!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Bilder mit schrecklichen Kindern sind die beste Verhütung

Jeden Tag eine Hormon-Pille schlucken? Nein, danke!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Money Matter

«Kann ich eine Mietzinssenkung wegen Kinderlärm verlangen?»

Ercan (48) : «Die Lärmbelästigung durch spielende Kinder in unserem Wohnviertel ist unerträglich. Kann ich eine Mietzinssenkung verlangen?»

Lieber Ercan

Spielen ist wichtig für die Entwicklung der Kinder. Im Spiel entfalten sie ihre geistigen und körperlichen Fähigkeiten. Dabei geht es ab und an auch laut zu und her. Lärmgeplagte Mieter müssen das hinnehmen – zumindest bis zu einem gewissen Grad.

Die Ruhezeiten sind bestmöglich einzuhalten. Sie sind in der Hausordnung geregelt. Wirst du dort nicht fündig, kannst du dich auf die Polizeiverordnung deiner Wohngemeinde stützen. Für die Stadt Zürich etwa gilt: Mittags von 12 bis 13 …

Artikel lesen
Link zum Artikel