Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Der Titel als Programm: Heilsbringer Ruediger Dahlke hat die ultimativen Rezepte.

Sektenblog

«Waldbaden» und Fasten: Die esoterischen Wundermittel gegen das Coronavirus

Der Arzt Ruediger Dahlke verharmlost in seinem Buch «Schutz vor Infektionen» die Corona-Pandemie.



Das Coronavirus wütet nicht nur weltweit durch die Bevölkerung, sondern grassiert auch in den Köpfen vieler Sektenführer, Gurus, Geistheiler und Esoteriker. In Krisenzeiten wittern diese ihre Chance, den verängstigten Menschen ihre Heilsrezepte zu verklickern. Natürlich gegen Bares.

>> Coronavirus: Hier gehts zum Liveticker mit den News

Die Zahl der Scharlatane, die aus der Krise Profit schlagen, ist gross. Auf den Corona-Zug aufgesprungen ist auch einer der bekanntesten «Heilsbringer» der Esoterikszene im deutschsprachigen Raum: Der deutsche Arzt Ruediger Dahlke brachte in Rekordzeit ein neues Buch auf den Markt, das Rezepte gegen das Coronavirus enthält. Der Titel: «Schutz vor Infektionen, Immunkraft steigern – natürlich und nachhaltig. Unter besonderer Berücksichtigung von Covid-19 und Impfproblematik».

Der Arzt und Esoteriker Ruediger Dahlke referiert zum Coronavirus:

abspielen

Der Arzt und Esoteriker Ruediger Dahlke referiert zum Coronavirus. Video: YouTube/GesundheitsTipp. TV

Es wäre unseriös, Dahlke als Scharlatan zu bezeichnen. Er ist zu clever, um plump in die Falle zu tappen. Doch seine halbseidenen Heilsrezepte, Analysen und Interpretationen können zu unheilvollen Konsequenzen bei seiner grossen Anhängerschaft führen. Schliesslich geniesst er als Arzt eine besonders hohe Glaubwürdigkeit.

Fast zwei Drittel von Dahlkes Buch wirkt wie ein Aufwisch seiner früheren Werke. Fasten, gesund essen – streng vegan –, Entspannung, Meditation, Peace Food, Waldbaden usw. sollen die Widerstandskraft stärken und vor dem Coronavirus schützen. Er suggeriert, dass man damit weitgehend immun wird gegen Bakterien und Viren aller Art.

Dahlke – hier ganz der Arzt – liefert reihenweise Studien, die seine Botschaften bestätigen sollen. Nur: Es bestreitet niemand, dass ein gesunder Lebenswandel die Abwehrkräfte stärkt. Doch Dahlke preist seine Methoden als Wundermittel, die beinahe Unsterblichkeit garantieren. Bezeichnend dazu der Titel eines weitere Buches: «Das Alter als Geschenk».

Der Pferdefuss: Sein Buch ist für die Risikogruppe für die Füchse. Wer Vorerkrankungen hat, raucht und korpulent ist, braucht Jahre, um Dahlkes Rezepte umsetzen und die Abwehrkräfte stärken zu können.

«Wer sich vom Leben nicht mehr erregen lässt, öffnet seinen Körper den Erregern.»

Ruediger Dahlke

Es überrascht auch nicht, dass Dahlke das Coronavirus verharmlost. Er beendete sein Manuskript Mitte März. Damals lag die Zahl der Infizierten und Toten weit tiefer, und der Erkenntnisstand war geringer als heute.

Dahlke – auch hier ganz der Esoteriker – lässt keine Gelegenheit aus, Breitseiten gegen die verhasste Pharmaindustrie abzufeuern. Er vermittelt den Eindruck, dass der Gesundheitszustand der Menschen ohne die Pillenfabriken wesentlich besser wäre. Der Autor nimmt auch die Schulmedizin ins Visier. Er nennt sie Steigbügelhalterin der Pharmaindustrie.

Medical workers treat a patient with COVID-19 in the intensive care unit at the Geneva University Hospitals (HUG) during the state of emergency of the coronavirus disease (COVID-19) outbreak, in Geneva, Switzerland, Thursday, April 09, 2020. Countries around the world are taking increased measures to stem the widespread of the SARS-CoV-2 coronavirus which causes the Covid-19 disease. (KEYSTONE/Martial Trezzini)

Der Arzt Ruediger Dahlke verharmlost das Coronavirus. Bild: KEYSTONE

Die Rezepte von Dahlke sind sehr einfach, um es vorsichtig zu formulieren. So empfiehlt er beispielsweise das Waldbaden. Was romantisch klingt, sind letztlich simple Spaziergänge. Diese führten zu einer erstaunlichen Vermehrung der natürlichen Killerzellen, schreibt er. Killerzellen, die Viren töten. Und ja, Knoblauch helfe im Kampf gegen Covid-19 auch.

Dahlke preist seine natürlichen Konzepte und Methoden als den einzig wirksamen Immunschutz, doch die Schulmedizin ignoriere diesen seit Jahrzehnten.

Als weiteren Erzfeind der Menschen identifiziert Dahlke tierische Proteine. Seine Patientinnen seien dank veganer Ernährung chronische Entzündungsherde, jahrelange Allergien, Autoimmunerkrankungen und vieles mehr losgeworden.

Von Jesus über Buddha zu Dahlke

Auch Fasten bewirkt laut Dahlke Wunder. Als Fastenarzt wisse er alle grossen Religionsgründer hinter sich. Von Jesus über Buddha bis zu Mohammed.

Beim Fasten regeneriere das Immunsystem geradezu jungbrunnenartig, behauptet er. Deshalb blitzten selbst hochaggressive Erreger wie das Coronavirus schon an der Körpergrenze ab. Oder wir würden mit ihnen deutlich effektiver fertig.

Ein wirksames Heilmittel ist für Dahlke auch der Glaube. Glaubensheilungen hätten schon viele Menschen nachhaltig von Krebs befreit, behauptet er. Gleichzeitig ärgert er sich über die Unverfrorenheit der Politik und der Mainstream-Medien, die bei jeder Grippewelle und Pandemie auf Angstmache und Panik setzten.

Dahlke als Verschwörungstheoretiker

So auch beim Covid-19. Damit schwächten sie die Abwehrkräfte und trügen zur Verbreitung des Virus bei. Dahlke, der Verschwörungstheoretiker.

Er schliesst mit umwerfender Logik: «Wer sich vom Leben nicht mehr erregen lässt, öffnet seinen Körper den Erregern.»

Schliesslich knöpft sich Dahlke noch das Impfen vor. Es gebe keine verlässliche Erfolgskontrolle, behauptet er. Dabei sind sich alle namhaften Experten und Medizinhistoriker einig, dass Impfungen die wohl erfolgreichste medizinische Errungenschaft waren. Impfungen seien eher abwehrschwächend als -stärkend, behauptet Dahlke hingegen.

Der Arzt, der seit vielen Jahren nicht mehr in einer Arztpraxis tätig ist, gebärdet sich in seinem Buch als Besserwisser schlechthin. Seine Konzepte und Argumente sind gespickt mit Magie, abstrusen Vorstellungen und übersinnlichen Ideen. Doch er verkauft sie als wissenschaftliche Erkenntnisse – aus tiefster Überzeugung.

Hugo Stamm; Religionsblogger

Hugo Stamm

Glaube, Gott oder Gesundbeter – nichts ist ihm heilig: Religions-Blogger und Sekten-Kenner Hugo Stamm befasst sich seit den Siebzigerjahren mit neureligiösen Bewegungen, Sekten, Esoterik, Okkultismus und Scharlatanerie. Er hält Vorträge, schreibt Bücher und berät Betroffene.
Mit seinem Blog bedient Hugo Stamm seit Jahren eine treue Leserschaft mit seinen kritischen Gedanken zu Religion und Seelenfängerei.

Du kannst Hugo Stamm auf Facebook und auf Twitter folgen.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
242
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
242Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 22.04.2020 02:24
    Highlight Highlight Der Journalist Hugo Stamm weiss natürlich mehr über den Coronavirus als der studierte Humanmediziner Ruediger Dahlke, schon klar.
  • Nonbeliever 21.04.2020 18:58
    Highlight Highlight Garantiert NULL Wirkung: :-)
    Benutzer Bild
    • Maracuja 21.04.2020 21:42
      Highlight Highlight Da kann ich Ihnen mal 100% zustimmen.
    • Pasionaria 21.04.2020 23:41
      Highlight Highlight toent so nach …...Sch_nulli.

      Ich nehme an, diese NULL-Wirkung kann Nonbeliever sogar ohne Statistik 'beweisen'.:-))
  • friedel 20.04.2020 19:40
    Highlight Highlight Sehr geehrter Herr Stamm,
    mit Ihrer rüden, sachlich falschen und oberflächlichen Schelte gegenüber Dr. Rüdiger Dahlke haben Sie wirklich weit daneben gegriffen. Als durchaus kritische Menschen mit sehr grosser Lebenserfahrung haben wir Dr. Dahlke als ausgesprochen sachliche, ausgewogene Fachperson mit sehr grossem und ganzheitlichen Wissen kennengelernt. Von Sektenguru keine Spur !
    Schade, dass Sie, sehr geehrter Stamm
    • Rabbi Jussuf 20.04.2020 22:45
      Highlight Highlight friedel
      Allein das Wort "ganzheitlich" disqualifiziert deine Aussage.
    • Pasionaria 21.04.2020 01:12
      Highlight Highlight friedel
      "sachlich falschen und oberflächlichen Schelte .....".
      Bitte um den entsprechenden Wortlaut, um das überprüfen und im gegebenen Falle Ihnen recht geben zu können.
      Danke
    • Alienus 21.04.2020 16:27
      Highlight Highlight friedel

      Möchte auch meinen Senf hinterlassen.

      „rüde“, adj. roh, ungesittet, franz. rude, lat. rudis, neueres lehnwort.
      Nach Deut.Wört.Buch der Brüder Grimm

      Untersucht man das lat. „rudis“ weiter, gelangt man zu „roh, kunstlos, Rührlöffel“ sowie weiter zu „Brechstange“.

      Nun die objektive Fragestellung: wer verwendet hier den Kochlöffel und die Brechstange?

      Nun, Sie @friedel scheinen den Kochlöffel für Ihren Schmarren und die Brechstange für Ihren verbalen Steinbruch zu gebrauchen.

    Weitere Antworten anzeigen
  • Power # Point 20.04.2020 16:11
    Highlight Highlight Dr. Karl Probst, der ist ein Vollbluttheoretiker wie Ruediger Dahlke, der Ideen aus andern Quellen sammelt, u. zu einem Puzzle zusammenfügt, u. daraus als selbsternannten Fachmann, als Guru seine selbstentwickelte Meinungen über Heilsverfahren den leichtgläubigen aufschwatzt, u. dabei sich als Erfinder neuer Heilstheorien seinen abgezockten Gewinn, als seinen Lohn einstreicht.

    Die Heilssuchenden werden immer auf ein Nächstesmal vertröstet, um mit neuen Investitionen sich falsche Hoffnungen zu machen.

    Nur fröhliche Geber hat er lieb, Karl Probst u. Ruediger Dahlke, natürlich Geiz ist Geil
    • Power # Point 20.04.2020 20:47
      Highlight Highlight Während-dem Karl Probst auf christliche Philosophie sich konzentrierte, machte es Ruediger Dahlke mit fernöstlicher Philosophie, dem eigentlichen gemeinsamen Ziel die Welt durch ihre Gesundheitstheorie zu vereinen durch sektiererische manipulierte Zwangsjackenpsychologie.
  • Michael Bamberger 20.04.2020 09:56
    Highlight Highlight Leute wie Jörg Wirz oder open mind und ähnliche Phantasten, die hier rumtrollen, können ihr Bildungsniveau um einiges hochschrauben, wenn sie sich darüber schlau machen, welche globalen Massnahmen es ermöglichten und ermöglichen, Pocken, Kinderlähmung, Masern, Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten u.ä. zu eliminieren bzw. einzudämmen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Impfung#Impfprogramme
    • Nonbeliever 20.04.2020 18:21
      Highlight Highlight Impfverweigerer mit ihren zum Teil abstrusen Theorien wird es wohl immer geben, die kann man auch nicht mehr ins "Boot der Vernünftigen" hieven. Die Frage ist : Will man in der Schweiz einen Impfzwang einführen oder nicht. Wegen der Covid-Geschichte sind nach neuesten Umfragen (Tagi) nun 3/4 der Bevölkerung für einen Impfzwang im Falle eines Impfstoffs gegen SarsCov-2. Viele (die meisten?) dieser Leute lehnen aber eine Zwangsimpfung gegen die Echte Grippe (Influenza) ab, die pro Jahr ca.500 bis 1000 meist Vorbelastete und Alte trifft. Wo ist da die Logik?
    • Power # Point 20.04.2020 20:13
      Highlight Highlight Die Vorträge von Ruediger Kahlke haben zum Ziel, mit Psychohygiene seine Ideen auf ein gewissen Prinzip festzulegen, das in seinen gesammelten Werken u. Abschriften u. daraus folgenden Videos u. Vorträgen sein selbsterschaffenes Weltbild an seinen Zuhörern zu indoktrinieren.



  • Pasionaria 19.04.2020 23:49
    Highlight Highlight To.whom (?) it may concern
    1/2
    Soeben las ich einen Bericht mit dem Titel
    'warum soviele alles besser wissen'. Dies aktuell zu den Corona-Massnahmen.
    Es wird die Frage aufgeworfen: warum tun wenig- und inkompetente Menschen auf gewissen Gebieten (hier Coronavirus) so selbstbewusst? Hingegen hinterfragen Forscher > Virologen > Epidemiologen oftmals sich und ihre Schlussfolgerungen?
    Sollte nicht jemand der über ein Thema Bescheid weiss, auch jahrelang studiert hat, selbstbewusster sein, als jemand, der sich gerademal kurz oder auch länger damit - halt doch oberflächlich - beschäftigt hat?
    ff
  • Pasionaria 19.04.2020 23:44
    Highlight Highlight Yo whom (?) it may concern
    2/2
    Das ganze sei auch ein psychologisches Problem, damit wird auf das Buch von den Psychologen Dunning & Kruger hingewiesen 'unskilled and unaware of it'.

    M.E. wohl auch ein Problem der ganzen Informationsflut - Internet sei 'Dank' > Fluch und Segen zugleich.
    Was, wem, wann, wo, warum, wie lange glauben?
    Trotzdem bevorzuge ich, den Experten zu folgen, als den Spekulierern bis hin zu den VT.
    Trotzdem, eine gewisse Verwirrung bleibt einem langsam aber sicher nicht immer erspart.
    • Share 20.04.2020 20:14
      Highlight Highlight Ist nicht gerade die von dir gefühlte Verwirrung Grund dem Sektenblog zu folgen? Sich darauf auszutauschen? Zu hinterfragen? Information lebt von der Glaubwürdigkeit des Bekannten, der persönlichen Beziehung. Ein Guru oder Youtuber ist oftmals unverbindlich verfügbar. Gerade in Sekten ist diese persönliche Beziehung tragend. Die Vielfalt christlicher Sekten bestätigt doch genau den Beziehungscharakter der eine solche Gruppierung gegenüber einer Auftragsbeziehung mit einem Arzt o.ä. Wenn dass bei der KK angerechnet werden, umso besser. Das macht v.a. Psychosekten & Gurus mit DrTitel gefährlich.
  • imposselbee 19.04.2020 22:53
    Highlight Highlight „Doch seine halbseidenen Heilsrezepte,...“

    Das geht ja runter wie Butter. Herr Stamm findet seine Musse in der Zwangsverklosterung.

    • Power # Point 21.04.2020 02:39
      Highlight Highlight *Thermalquellen haben eine heilende Wirkung,

      die bei Quacksalber nicht nachweisbar sind, denn diese Sorten von Kurpfuscher nehmen gerne das Geld ab, u. lassen ihre Kunden im Ungewissen, mit der Begründung, das ihnen damit sich einen guten Namen gemacht haben, u. ihm deshalb zu vertrauen ist, wie auch allen andern Dauerkunden auch, die sich vertrösten lassen, das erst nach mehreren behandeln der Erfolg eintreten wird, u. so werden die Dauer immer wieder abgezockt.

      Ich frage mich wie dumm muss man denn da sein, um mit seiner Naivität einem solchen Betrüger von ihnen sich abzocken lässt.
    • Power # Point 21.04.2020 03:26
      Highlight Highlight item, gerade die Wellness & Thermal-Heilsbäder mit Sauna, sind auch empfehlenswert, u. teils von Krankenkassen bezahlt.

      Unterandern auf diesen aufgelisteten Orten:

      https://badi-info.ch/schwimmbaeder_thermal.html

      www.badi-info.ch/schwimmbaeder_Thermal.html
  • Nonbeliever 19.04.2020 22:43
    Highlight Highlight 2 von 2
    Prof. Sucharit Bhakdi argumentiert, dass CoronaViren zum Leben gehören wie die übrigen 10 hoch 14 Viren in unserem Organismus und dass auch der nun neue Typ Sars Cov-2 nicht gefährlicher ist, als die übrigen Corona-Erkältungs-Viren. Dass der Interviewer ein bekannter Verschwörungstheoretiker ist, hinterlässt zwar ein "Geschmäckle" tut aber hier eigentlich nichts zur Sache, das Interview weniger seriös zu nehmen .
    • Maracuja 20.04.2020 09:30
      Highlight Highlight @Nonbeliever

      Die Wissenschaft ist in demokratischen Ländern nicht gleichgeschaltet, da erstaunt es nun wirklich nicht, dass es abweichende Meinungen gibt (ist beim Klimawandel ja nicht anderes). Als Laie kann man sich dann aussuchen, was einem mehr überzeugt (oft wohl das, was bereits vorhandene Ansichten bestätigt). In der Fachwelt hat hingegen Relevanz, was in Fachzeitschriften veröffentlich wird und nicht Meinungen, welche emeritierte Professoren in rechten Radiosendern oder Boulevardmedien (Beda Stadler) äussern.
    • Nonbeliever 20.04.2020 10:43
      Highlight Highlight @ Maracuja: "Die Wissenschaft ist in demokratischen Ländern nicht gleichgeschaltet..." Der Ausdruck "Gleichschaltung" ist problematisch, da geschichtlich vorbelastet (NS-Zeit). Vielmehr sollte man von einem Mainstream sprechen und vom Mainsteam abweichende Meinungen. Zumindest was die Presselandaschaft der grossen Print-Häuser hierzulande anbelangt, kann man durchaus von einem "politischen Einheitskuchen" sprechen. Deshalb vielleicht auch mal nachschauen, was "die andern" sagen. Zum Gegenlesen empfehle ich z.B. https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/#latest
    • Maracuja 20.04.2020 17:46
      Highlight Highlight @Nonbeliever: Vielmehr sollte man von einem Mainstream sprechen

      Mainstream ist aktuell ein Kampfbegriff der Rechten, mit dem ihnen nicht genehme Meinungen abgewertet werden sollen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nonbeliever 19.04.2020 22:39
    Highlight Highlight 1 von 2 HS: "Der Arzt Ruediger Dahlke verharmlost in seinem Buch «Schutz vor Infektionen» die Corona-Pandemie."

    Nun gut, Dahlke mag aus seinem esoterischen Weltbild heraus zum Schluss kommen, dass die Corona-Pandemie nicht schlimm ist oder es sie gar nicht gib. Verzwickter wird die Sache, wenn ein gestandener Wissenschaftler und Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, ein emeritierter Professor der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zum selben Schluss kommt. Wie am 19.04.2020 in einem 1std. Interview
    Play Icon
    • Share 20.04.2020 14:31
      Highlight Highlight Ich habe mir die Mühe gemacht und zugehört. Die Römer sind das zweitälteste Volk ... Da wünscht man sich Ken würde mit Barbie weiterspielen.
      Als Mikrobiologie ist eine Welt ohne Viren einfach keine und der Internist hat es gerne steril. Das sind Welten, die da aufeinander treffen. Sonst, alles wie gehabt, es geht um Systemkritik. Da hackt eine Krähe der anderen kein Auge aus. Fokussiert auf die Herkunft, geht es um kontaminierte Nahrung, dito SwineFlu und diese hat junge starke Männer ins Krankenbett gebracht. was auch den Markt in Wuhan in den Blick rückt.
    • Share 20.04.2020 14:33
      Highlight Highlight Die Spitalhygiene, man erinnere sich an meine Kritik, sich die Hände am Eingang zu desinfizieren und den Mantel an der Garderobe abzugeben, steht im Mittelpunkt dieser pandemischen Ausbreitung eines einzelnen Virus. Und da gibt es noch die Diskussion um Killerviren, die hauptsächlich in Gesundheitlichen Einrichtungen anzutreffen sind. Werden da Register geführt?
    • Power # Point 21.04.2020 03:54
      Highlight Highlight Es ist nicht klar wieviel Corona-Infizierte es gibt, bei denen die Grippe nicht spürbar ist, jedoch gesundheitlich angeschlagen sind, u. da kommt es den Kurpfuschern gelegen, daraus Geschäfte zu machen, mit ihren Gesundheitsmärchen, die erst dann nützen, wenn die Krankheit ausgebrochen ist, u. vorher nur eine Art Placebo gegen Corona-Angst ist.

      Bei Thermalquellen u. Luftkurorten ist es sinnvoller mit Krankenkassenvergütung zu kuren.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pasionaria 19.04.2020 22:34
    Highlight Highlight Maracuja
    Solche Sätze vom R.J. erschüttern mich:
    "Für die Zustände in Brasilien den Präsidenten verantwortlich zu machen ist billig.
    Wäre in Italien Salvini an der Macht, wäre man zufrieden einen Bösewicht zu haben, der an allem Schuld ist."
    Da verschlägt es mir beinahe die Sprache. Wenn die Tatsache, dass in den Ländern mit selbstherrlichen bis faschistischen (Br) Präsidenten, die alles herunterspielten und dabei das Blaue vom Himmel logen (DT), die Ansteckungszahlen mit Intensiv-Hospitalisierung-und Todesfallraten nicht alles aussagen, was braucht es dann noch. Ah, ist ja ALLES Fake news!

    • Maracuja 20.04.2020 09:53
      Highlight Highlight @Pasionaria: ist ja ALLES Fake news

      Für die Anhänger/Verharmloser dieser Politiker ja. Würde mich nicht wundern, wenn die Vertreibung der kubanischen Ärzte durch Bolsonaro* in diesen Kreisen als Heldentat gefeiert würde. Im Übrigen übersieht RJ, dass nicht alle Rechtspopulisten derselben Linie folgen, Kurz in Österreich hat harte Massnahmen ergriffen.

      * hat nichts mit Covid zu tun, zeigt aber, dass ihm die medizinische Versorgung der armen Landbevölkerung egal ist
    • Nonbeliever 20.04.2020 11:15
      Highlight Highlight @ Pasionaria: Aus nau.ch "In dem grössten Land Lateinamerikas haben sich bislang 37 437 Menschen nachweislich mit Sars-CoV-2 infiziert, 2388 Patienten sind im Zusammenhang mit der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben. In den Ballungsräumen geraten die Kliniken zunehmend an ihre Kapazitätsgrenzen." Fragen: wieviele Einwohner hat Brasilien? Antw.: 209,5 Mio. Frage: Wieviele von den 209,5 Mio. sind tatsächlich infiziert? Antwort unbekannt. Wieviele sind mit/an covid gestorben? 2388. Lebenserwartung ca. 76 J. Wieviele sind arm, chronischkrank ohne KK? selber googeln!
    • Maracuja 20.04.2020 17:52
      Highlight Highlight @Nonbeliever: Lebenserwartung ca. 76 J. Wieviele sind arm, chronischkrank ohne KK

      Was wollen Sie damit ausdrücken? Dass halt Opfer unter den Armen und chronisch Kranken in Kauf genommen werden müssen?

      Bolsonaro hat übrigens definitiv nie etwas unternommen, um die Gesundheit der Armen zu verbessern, im Gegenteil.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pasionaria 19.04.2020 17:17
    Highlight Highlight Alienus
    "Gerne würde man die „Erfolge“ der traditionellen vor der Etablierung der modernen Medizin wissen."
    ......sowie die Frage beantwortet bekommem: welche medizinischen oder sonstigen technischen Fortschritte verdanken wir "alternativen' Phantastereien?
    Es darf lange nachgedacht werden.

    Fazit: Wissenschaft funktioniert, mit Pseudowissenschaft kann man nichtmal ein Velo bremsen!
    • Alienus 19.04.2020 21:11
      Highlight Highlight Feststellung: um Fortschritt zu erlangen, welchen auch immer, muss, kann man mit „wirklicher alternativer“ Phantasie diesen vorbereiten.

      Sobald man in die reale Herstellung geht, werden „Phantastereien“ nicht zum Erfolg führen.

      Wirklichkeiten der Physik, Chemie, Statik, Materialwissenschaften werden klare Grenzen aufzeigen, in denen man die Genese der Kreativität durchführen kann.

      Da kann, nein muss man bis an deren Grenzen gehen. Mit „Tricks, Chuzpe, Wagnis und griech. Göttinen der Künste“ kann man hinüber lugen oder gar ein Schrittchen wagen.

      Das lange, unsichere Nachdenken bleibt!
    • Pasionaria 20.04.2020 02:46
      Highlight Highlight Ali
      Verstanden, was Du meinst und glaube, dass Deine Erläuterung0en, durchaus, sogar hoffentlich zutreffen.
      Aber aufgepasst, ich sprach von Phantastereien (wirklichkeitsfremde Träumerei, Schwärmerei) und nicht von > Fantasie (kreatives Vorstellungsvermögen)

      Ich verstehe, für Dich ist Erkenntnis in der Wissenschaft ohne Phantasie kaum möglich. Macht Sinn.
  • Lucida Sans 19.04.2020 14:45
    Highlight Highlight Einige meiner Vorfahren waren sehr arm und mussten oft hungern. Fleisch? Woher denn! Die haben also super gesund gelebt. Werde mal nachforschen gehen, ob einer
    von ihnen noch auf Erden wandelt.
    • Power # Point 21.04.2020 18:40
      Highlight Highlight Dafür hat man früher in der Steinzeit auch recht gewildert, ohne den Wildhüter zu fragen, den es damals gar noch nicht gab.

      Lucida lebe ewig, u. in Ewigkeit amen.

      Wenn man so die Milliarden von Lichtjahren bis in die unendliche Weite des Alls hinaus ziehen, das wird ewig dauern, ob wir dann von der anderen Seite durch ein schwarzes Loch wieder in unsere Galaxis zurück kommen würden.

      Zwei diesen nächsten Galaxien ist Andromeda u. Orion, u. in dieser Zeit von Lichtjahren wird unser Sonnensystem nicht überleben.

      Lang lebe der (König), u. jeden Schmarrn der von der Kanzel kommt, denn ich esse meine Blutwurst so lange wie ich es will, da brauche ich keine Vorschriften.
  • wilbur 19.04.2020 14:27
    Highlight Highlight "Was romantisch klingt, sind letztlich simple Spaziergänge. Diese führten zu einer erstaunlichen Vermehrung der natürlichen Killerzellen, schreibt er. Killerzellen, die Viren töten."

    bin beim besten willen kein esoterikfan, aber unrecht hat er damit nicht. gibt darüber einige studien, vorallem aus japan (da gilt waldbaden als offizielle medizin). aber als kurzfristiges heilmittel nützt es natürlich nicht.
    • Power # Point 19.04.2020 21:15
      Highlight Highlight wilbur, wie wäre eine Kur auf Island der heissen Quellen, wo Schwefel im Wasser auch heilen kann!?

      Natürlich gibt es in der Schweiz auch Thermalquellen zu besuchen, doch leider werden einige nicht mehr benutz, weil es nicht mehr rentabel war, u. Gäste mit dem vermehrten Autobenutzer Quellen wo anders anreisten.
    • Power # Point 21.04.2020 08:22
      Highlight Highlight Bei Heil-Thermal-quellen u. Luftkurorten, kann noch viel Wellness herausgeholt werden, u. auch Schlammbäder u. Sauna u. Dampfbäder.
      Benutzer Bild
  • open mind 19.04.2020 11:48
    Highlight Highlight 1. geht mal auf Dahlkes fb Seite und guckt euch die Videos an - so könnt ihr euch selber eine Meinung bilden, anstelle von übler Nachrede aufgrund eines Reports.
    2. Was denkt ihr, wird Dahlke am Buch verdienen? - Nicht einmal 1 Euro pro Buch. Da kann es ihm doch nicht um Reichtum oder Manipulation gehen. Denkt doch ein wenig mit..
    3. Rundherum wird Panik und Angst verbreitet. Nur Selbstisolation und Verstecken spielen. Dahlke sagt ganz klar, dass kein Virus zu verharmlosen ist. Aber er gibt uns sein Wissen, was wir tun können, um unser Immunsystem zu stärken.
    Ich bin dankbar für seine Tips.
    • open mind 19.04.2020 13:18
      Highlight Highlight Filmtipp: Cowspirasy und Gabel statt Skalpell
      Anschauen und in Ruhe Gedanken machen. Und vielleicht Einsicht gewinnen und sein Lebensstiel anpassen
      Open your Mind
      <3
    • Alienus 19.04.2020 13:37
      Highlight Highlight Da hat man sein ganzes Leben über solche Menschen nachgedacht, hat Pro- und Kontra-Bücher von ihnen und über sie gelesen, hat Filme geschaut, ist in deren Veranstaltungen gegangen und sich auch ein wenig mit der Historie solcher Vorgänge beschäftigt.

      Fazit: Der Mensch als solcher sucht eine Erlösung.
      Er findet sie nicht.
      Er glaubt jedoch, dass sicherlich solche Menschen wie Dahlke wohl eine bieten könnte, da ja wohl die offiziellen Mediziner versagt haben.
      Die Resthoffnung erblüht und überwuchert die kritische Ratio.

      Ergeben sich keine Lösungen, waren die zuvor tätigen Mediziner schuld.
    • Share 19.04.2020 15:25
      Highlight Highlight Systemkritik wäre zu leisten. In Sachen Arbeitnehmerschutz wurde viel getan. Gesundheitsschutz scheint doch immer noch eine Frage des Geldes. Diese Versäumnisse provozieren geradezu eine neo-romantische Haltung, bei welcher die Ratio auf der Strecke bleibt. Feinstoffbelastung, WorkLifeBalance, Ernährungsgesundheit passen nicht ins Bild der von Wirtschaftsratings abhängigen Demokratie.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Jörg Wirz 19.04.2020 11:38
    Highlight Highlight Ich empfehle jedem das Video von Dr. R. Dahlke zu schauen, dauert nur rund 30 Min. Dann wird sofort klar, wie lächerlich und einseitig Stamm argumentiert und verzerrt.

    Dr. Dahlke argumentiert sachlich korrekt. Man kann seine Meinung teilen oder nicht. Letztlich muss jeder selber wissen, ob er seine Gesundheit und sein Immunsystem lieber mit natürlichen Mittel oder mit einer Chemiekeule mit Nebenwirkungen stärken will.

    Er sagt nur, es sei falsch, dass es keine Mittel gegen eine geschwächte Immunität gibt. Das ist korrekt und er gibt Beispiele.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 19.04.2020 14:43
      Highlight Highlight Hab ich gemacht.
      Es ist kompletter Schwachsinn.
      Alle, die von sich behaupten die alleinige Wahrheit zu besitzen und dazu noch heiliger machen sind einfach nur manipulative Menschen, die Aufmerksamkeit und Macht suchen.

      Habs selbst mal versucht. Es ist erschreckend, wie schnell die Menschen dann das eigene Denken aufgeben und blind einer vermeintlichen Wahrheit folgen wollen.
    • Power # Point 19.04.2020 15:24
      Highlight Highlight Wirz, was kostet so ein Video oder ein Buch um gesund zu werden, u. wo ist es zu beziehen, denn ich denke dort wo auch Viagra online gekauft wird.

      Dahlke empfiehlt für beheben von Erektion-störungen gewisse Kurse u. Schriften, u. das dazu zu den Corona-Thematik, ob passend oder nicht, beides ist etwas daran komisch, u. haben eines Gemeinsam, das es ganz verwirrend ist.

    • Power # Point 19.04.2020 15:31
      Highlight Highlight Natürlich muss beides in der Tat entwirrt werden, denn nur so kann das Problem gelöst werden, ohne chemisches Präparat das nur schädlich ist, wie auch Dahlke kommentiert, denn zum entwirren gibt es Kurse, u. passende Literatur.

      Dahlkes Angebote sind vielseitig u. er empfiehlt sich der einzig wahren Medizin.
  • Nonbeliever 19.04.2020 10:58
    Highlight Highlight Dahlke: „Vogel- und Schweinegrippe sind "Fake"-Erkrankungen. „ Q:Psiram
    Aus: Wikipedia zur Schweinegrippe: „Anfang Juni 2009 wurden die wachsenden und anhaltenden Virus-Übertragungen von Mensch zu Mensch von der WHO als Pandemie eingestuft. Die WHO hatte jedoch bereits Mitte Mai bekannt gegeben, dass die Kriterien für die Ausrufung einer Pandemie angesichts der geringen Pathogenität dieses H1N1-Virus überarbeitet werden sollten. Im Aug. 2010 hat die WHO die Phase der Pandemie für die „Schweinegrippe“ für beendet erklärt.“
    Fazit: Schweinegrippe: Kein Fake aber auch nicht sehr gefährlich!

    • Power # Point 19.04.2020 20:42
      Highlight Highlight Fakultative Wahrnehmung über diverse Grippen die nicht pandemieartig sind, ist nicht die Art des Virus, sondern die Auswirkung derselben, u. die Folgen demselben.

      Nicht der Name und Typ des Virus ist massgebend, sondern das es zu einer Pandemie geworden ist!

      So einfach ist die Ermessensfrage über die Bestimmung von Grippe zu einer Epidemie u. zu einer Pandemie .

      Grippe = Schweizweit,

      Epidemie = Europa,

      Pandemie = Weltweit- Kontinent-übergreifend.
    • open mind 19.04.2020 23:04
      Highlight Highlight Und der Norovirus ist nicht weltweit? Ist auch ein Virus, der jährlich tausende von Menschen das Leben kostet. Nur ohne Tamtam und Angstmacherei und wirtschaftliche und soziale Folgen.
    • Nonbeliever 20.04.2020 21:56
      Highlight Highlight @ open mind: Das Norovirus ist für ältere oder vorbelastete Menschen nicht ungefährlich. Für gesunde aber ziemlich harmlos, wenn auch sehr unangenehm. Ich rede aus eigener Erfahrung! Es gibt aber zu Sars CoV-2 schon grosse Unterschiede, bsw. bei der Sterblichkeit: Norovirus Sterblichkeit bei Infizierten = 0,005 % bis 0,037 %, aber sehr hohe Ansteckungsgefahr ab bereits 10 Virenpartikel. / Sars Cov-2: Sterblichkeit bei Infizierten noch nicht genau bekannt, Schätzung 1% womöglich weniger. Gem. Heinsbergstudie Streeck 0,37%. Ansteckungsgefahr ab 100 bis 1000 Virenpartikel (geschätzt)
  • Gulasch 19.04.2020 10:32
    Highlight Highlight Frage an Herrn Stamm: Wurde Dahlke die Approbation entzogen? Wenn nein, kennen Sie die Gründe dafür?
  • Nonbeliever 18.04.2020 23:09
    Highlight Highlight Dahlke: „Beim Fasten regeneriert das Immunsystem geradezu jungbrunnenartig“. Diese Aussage ist grösstenteils Unsinn. Ob Fasten überhaupt einen positiven Effekt auf die Gesundheit hat, ist Gegenstand der med. Forschung und die Meinungen dazu gehen auseinander. Gesunde Ernährung, Fettreduktion, sportl. Aktivität, Abbau von Übergewicht ist sinnvoller als Fastenkuren.
    Dahlke: „Glaubensheilungen haben schon viele Menschen nachhaltig von Krebs befreit“. Völliger Eso-Nonsense der üblen und gefährlichen Sorte. Krebs kann nicht mit Hokuspokus geheilt werden.
    • klarabella 19.04.2020 11:28
      Highlight Highlight diese arte dok berichtet sachlich über forschungsergebnisse zum fasten. sehr interessant.
      Play Icon

    • rodolofo 19.04.2020 14:19
      Highlight Highlight Kein Tier will von sich aus fasten!
      Das Fasten von Tieren geschieht also immer notgedrungenermassen.
      Warum Menschen auf die Idee kommen, sich eine solche Notsituation selber aufzuzwingen, bleibt ihr Geheimnis...
      Ich vermute SadoMasochismus.
      Religiöse- und esoterische Führer geniessen ihre Macht, wenn sie ihre "Schäfchen" dazu bringen können, ihre natürlichen Bedürfnisse und Triebe zu unterdrücken. Bei der Sexualität machen sie es ja ganz ähnlich!
      Und ihrer FREIWILLIGEN Sklaven werden von solcher Selbstkasteiung weiter geschwächt und lassen sich dadurch noch leichter führen und manipulieren...
    • open mind 19.04.2020 23:54
      Highlight Highlight Was machen Menschen, wenn sie krank werden? Sie essen nicht. Auch Kinder haben verweigern dann das Essen. Sie haben keine Lust auf Nahrung. Eine natürliche Schutzreaktion unseres Körpers.
      Hast du schon einmal gefastet? Probiers mal aus. Du wirst staunen, wie dein Körper entgiftet. Wie du dannach strahlst und z.B. deine Haut total rein wird.
      Du reinigst dein Haus/Wohnung ja auch immer wieder. Auch dein Körperhaus würde das schätzen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pasionaria 18.04.2020 22:43
    Highlight Highlight HST schreibt: "Es wäre unseriös, Dahlke als Scharlatan zu bezeichnen." > ich würde eher sagen, es wäre eine krasse Untertreibung!
    Er ist nicht nur ein hochkarätiker Scharlatan, sondern zugleich Blender, Betrüger, Quacksalber, Esoterikfänger, unterschwellig Antisemit**, aber v.a. ein raffinierter Geschäftsmann .
    ** Dies, weil er auch Befürworter der Methoden von R.G. Hamer ist, der die sog. 'Germanische Medizin' ins Spiel brachte und von 'Juden durchsetzten Medizin' sprach. Was übrigens grossen Zuspruch bei Rechtsradikalen Kreisen findet. Braucht es da noch zusätzliche Erklärungen?
    • Power # Point 21.04.2020 19:11
      Highlight Highlight In Häuser bei den Novizen gab es Kräutermischer, die in ihren Gärten angepflanzt wurden, u. sogar Vorort auf den Wiesen u. Wäldern zu finden waren.

      Nach dem die Kräuter gesammelt u. geerntet waren, ging es an den Küchentisch wo ausgelesen wurde, u. danach zerkleinert, u. entsprechend der Menge danach in den Wasserkessel über dem Feuer hineingeworfen wurde, u. im Wasser sieden lies, u. danach war der Zaubertrank fertig.

      Klosterfrauen Melissengeist
    • Power # Point 21.04.2020 19:57
      Highlight Highlight Was der Franzbranntwein ist, das sagt schon der Name, wird nach Rezeptur zum Behandeln von Gliedern u. Körperteilen auch für Durchblutung angewendet, vor allem nach dem Sport im Wallis, hat dies mir nach dem Skifahren gut getan, in Form einer Salbe.
  • Maracuja 18.04.2020 22:14
    Highlight Highlight < Auch Fasten bewirkt laut Dahlke Wunder. Als Fastenarzt wisse er alle grossen Religionsgründer hinter sich. Von Jesus über Buddha bis zu Mohammed.>

    Als hätte einer der Genannten gefastet, um das Immunsystem zu stärken, sich einer Verjüngungskur zu unterziehen, zu entschlacken/entgiften usw. Fasten ist zudem nicht per se gut für das Immunsystem, extremes Fasten bestimmt schädlich. Stress soll übrigens auch nicht gut für die Abwehr sein, erfreulicherweise gibt es aber viele Menschen, die nicht Selbstoptimierung betreiben, sondern sich erheblichem Stress aussetzen, um Menschen zu retten.
    • Raphael Bühlmann 18.04.2020 23:04
      Highlight Highlight Maracuja, eine Anmerkung noch zu deinem Kommentar zum Konzil von Chalcedon:

      Die orientalisch-orthodoxen Kirchen, die sich danach abgespaltet haben, vertreten eine Christologie, die man miaphysitisch nennt, nicht monophysitisch. Die Kopten glauben übrigens nicht, dass Christus ausschliesslich göttlicher Natur ist. Sie betonen einfach viel mehr die Einheit der Person, dass es eben EIN Jesus ist. Die Trennung gab es aufgrund eines Missverständnisses. Auch für die Kopten ist Christus wahrer Gott und wahrer Mensch.
    • Klaus07 19.04.2020 08:42
      Highlight Highlight @Raphael Bühlmann
      Wenn Christus ein wahrer Gott ist, dann ist das Christentum auch kein Monotheismus mehr sondern wie viele vorhergehenden Religionen ein Polytheismus!
    • Power # Point 19.04.2020 16:48
      Highlight Highlight Wie steht es um die Gabe der Krankenheilung, um deren Wirkung so hoch angepriesen wird, steht die etwa höher im Kurs als die von Dahlke, oder ist er nur ein echt täuschender Ableger der viel schreibt, u. viele Vorträge hält!?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Everyday Robot 18.04.2020 14:52
    Highlight Highlight Ich kaufte auch zwei seiner Bücher, da ich ein grosser Fan des Heilfastens bin. Sie sind leider furchtbar zu lesen. Ständig Werbung für seine anderen Veröffentlichungen, dazu das religiöse und homöopathische Geschwurbel. Sein Doktortitel, den er vor vielen, vielen Jahren mal bekommen hat, soll als Zeichen der Qualität herhalten und beweisen, dass er qualifiziert ist. Wenns ums Fasten geht, halte ich mich nur noch an Prof. Dr. Andreas Michalsen. Fakten, vernünftig, verständlich.
    • Power # Point 19.04.2020 11:49
      Highlight Highlight Vielleicht tuteten sich heilen auch mit einem Heilpflaster.

      Durch Bücherlesen alleine ist noch keiner satt geworden, u. erst recht nicht gesund, ausser ein bisschen müde Augen in der Nacht, u. schwach im Urteilsvermögen, ...

      denn darum ist lesen von solcher Literatur zu dieser Zeit abzuraten.

  • Hypatia 18.04.2020 14:17
    Highlight Highlight Dahlke sollte einmal ein Altersheim hier in Belgien besuchen, etwa das in unserem Städtchen. Da sind mittlerweile 28 Bewohner an den Folgen der Lungenkrankeit Covid19 gestorben. Sein Zynismus würde ihm im Hals stecken bleiben. Und sage mir niemand, der würde nicht, wenn überhaupt, nur in Schutzkleidung die Räumlichkeiten betreten.
    • Nonbeliever 18.04.2020 17:59
      Highlight Highlight "28 Bewohner an den Folgen der Lungenkrankeit Covid19 gestorben." Sind diese Menschen an oder mit Covid-19 gestorben, wie alt waren sie und was hatten sie für Vorerkrankungen? Wie viele Menschen sind in diesem Altersheim? Ich werde immer skeptischer mit den "offiziellen" Angaben, wie viele Menschen die Seuche dahinrafft, seit ich weiss, dass die Hälfte der Infizierten mit tödlichem Verlauf 83 Jahre oder drüber sind. Also über der statistischen zu erwarteten Lebenserwartung. Tönt vielleicht jetzt auch zynisch, aber 99% der Leute in Alterspflegeheimen versterben nunmal.
    • Hypatia 18.04.2020 18:32
      Highlight Highlight @Nonbeliever
      Das ist so, die Leute sterben sowieso, das ist wahr. Also was soll's, könnte man denken, das wäre zynisch. Aber deine Bedenken sind begründet. Dennoch ist die Sterblichkeit aussergewöhnlich hoch, aber hier in Belgien rechnen sie die Toten auch nur auf Vermutung hin zun den Coronaopfern. Ähnlich wie in Italien, wenn ich mich nicht irre.

      Mit der Zahl der Toten wird manipuliert, vielleicht, um den Leuten das Fürchten zu lehren. Fakt ist, der Umgang mit der Seuche in Altersheimen ist fahrlässig vernachlässigt worden.

      Aber auch die Belastung durch Feinstaub ist hier hoch.




    • TheRealSnakePlissken 18.04.2020 19:23
      Highlight Highlight Meine Nachbarin ist eingefleischte Anthroposophin (Lehrerin an einer Steinerschule). Kürzlich wurde ich ungewollt Ohrenzeuge, als sie eine Wutrede vom Stapel liess betreffend des „Corona-Getues“. - Ganz offensichtlich hat sie nicht mitbekommen, dass wir im Haus (knapp 20 Parteien) eine Corona-erkrankte Mitbewohnerin haben, die seit 3 Wochen im Spital beatmet wird.....🙈
    Weitere Antworten anzeigen
  • rodolofo 18.04.2020 12:53
    Highlight Highlight Ähnlich, wie die Veganer ihrer Kritik an der Art, wie im allgemeinen Fleisch gegessen wird, mit ihrer schrullig-übertriebenen Art einen Bärendienst erweisen, sind solche Gesundheits-Esoteriker leicht zu demontieren.
    Aber ihre Botschaft enthält einen brauchbaren Kern:
    Wir sollten weniger Krieg führen und mehr den Frieden wagen!
    Und Frieden ist ohne weit gehende Akzeptanz nicht zu haben.
    Gehen wir einmal davon aus, dass auch diese Viren irgendwie Sinn machen!
    Dann ergibt sich das Weitere, wie von selbst...
    • Share 18.04.2020 15:39
      Highlight Highlight Nein, Rod, das ist der Irrweg der Geburtenkontrolle. Ausserdem zeigt diese Haltung die Tradition des Menschen der sich als Krone der Schöpfung über alles erhebt. Der Wald gehört nicht dem Menschen, er ist Lebensraum für die Tiere. Klimaschutz passiert nicht durch Waldspaziergänge und Verzicht auf medizinische Versorgung. Sondern durch Hege und Pflege des eigenen Lebensraums. Dazu gehört auch die Klärung des Abwassers, Filter zur Luftreinhaltung und der Verzicht nicht noch den letzten Winkel der Natur urbar zu machen.
    • Power # Point 18.04.2020 18:51
      Highlight Highlight Krankheiten u. Wassernot haben zu Säuchen geführt, weil aus verzweifelten Menschen, keine anderen Aussichten mehr hatten, ihre Rechte einzuholen, denn ohne Wasser besteht die Gefahr dass Säuchen ausbrechen, u. zu menschengefährlichen Pandemien werden, wie den COVID-19.

      Oft werden Wasser von Flüssen u. Seen abgezweigt, um für grössere Agrarflächen zu nutzen, wie Reis, u. vieles mehr, u. da werden gewisse Menschen ihres Gut von Wasser beraubt, u. dabei wollen die ihr Anrecht zurück haben, ohne das es wiederum Säuchen entstehen.

      Wenn schon von Schutz von Säuchen geschrieben wird, dann soll man das Recht auf Wasser nachkommen u. nicht mit Scharlatanerie.
  • Beteigeuze 18.04.2020 11:56
    Highlight Highlight Natürlich tut ein Waldspaziergang gut, Fasten auch und vegan essen idem.

    Aber eins ist sicher: Wenn wir nicht schnellstmöglichst einen Impfstoff gegen Corona entwickeln, dann stemmen wir diese Geschichte nicht.........weder gesundheitlich noch wirtschaftlich.
    • Power # Point 18.04.2020 17:52
      Highlight Highlight Beteigeuze, eines hast beim Fasten vergessen, das an Freitag nur Fische essen darfst, darauf ich nicht verzichten will, ausser Freitag.
    • Power # Point 19.04.2020 10:17
      Highlight Highlight Der reiche Mann u. der arme Lazarus mit seinen Geschwüren, aus Lukas 16 aus der christl. Bibel.

      Es ist kaum möglich das die Lebenden unter Existenzminimums, sich Scharlatane die teuren Wunderheiler leisten können, wohl den Lazarus auch miteinbezogen ist, der mit Geschwüren unterandern *Corona sein Restleben ab-siechen müssen musste, u. die in der Schweiz fehlenden medizinischen Mittel nicht u. Zuwenig besorgt werden, um Ausgaben einzusparen, dass die Auslagen zum unterstützen von wohlhabenden Geschäftsleuten abgezockt werden dürfen u. sollen, auf kosten der Steuerzahler.
    • Power # Point 19.04.2020 17:13
      Highlight Highlight Die Einkommensschere trifft nicht vermehrt die starken finanzkräftigen Grossunternehmer, sondern die Kleinunternehmen, denn da machen die Grossen sich keine Sorgen, die sehen darin sogar den Gewinn, weil die Konkurrenz ausgeschaltet wird, u. deren Einnahmen gekürzt wird, u. so den grossen Unternehmen, die gekürzten Einkommen der Kleinen ihnen zugunsten kommen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Alienus 18.04.2020 11:53
    Highlight Highlight Gerne würde man die „Erfolge“ der traditionellen vor der Etablierung der modernen Medizin wissen: Kinderlähmung, Wundstarkrampf, Blutvergiftung, Tuberkulose, Syphilis + venerische Krankheiten, Tuberkulose, Pocken, Pest, Masern, Scharlach, Salmonella, Leginella … usw.

    Tropenkrankheiten möchte man gar nicht aufführen.

    Traditionelle Medizin hatte abertausende Jahre die Chance, diese zu besiegen. Aber da war nix. Deshalb konnte sich die moderne Medizin durchsetzen.

    Fazit: Manipulation und Betrug gibt es bei traditionellen und modernen Medizin.

    Denn gegen Gier ist noch kein Kraut gewachsen.
    • Power # Point 18.04.2020 18:15
      Highlight Highlight Bayon,
      wie steht es um die Gesundheit, u. die Fügung dass jemand geheilt wurde!?

      Da kann man nur sagen; "hast Glück gehabt, u. lebe noch lange weiter!

      Würde dir das Wasserbad zu Lourdes auch helfen, wenn dir ein Geistlicher dich segnen wird!?

      So u. viele andere Fragen, bleiben noch offen, denn war das wirklich ein Wunder, oder einfach Schicksal im Guten das ich jedem gönnen mag!?
    • Power # Point 18.04.2020 19:35
      Highlight Highlight Bayon,
      "jedoch half mir die Naturheilkunde eines Geistlichen, ??"

      Meist wenn es um Naturheilkunde von Geistlichen geht, dann ist es Mystizismus pur, mit segnen und beten u. beschwören, wie es eben bei religiösen Gebräuchen so der Fall ist.

    • Alienus 18.04.2020 21:56
      Highlight Highlight Bayon

      Meine Familie hatte eine konträre Geschichte:

      Ein Großonkel meiner Mutter war mit deutscher Erdölfirma im 1.WK als Erdölbohrer in Rumänien, also im damals voll verseuchtem Donau-Delta.

      Viele Mitarbeiter bekamen Malaria. Der Onkel auch. Die hatten aber keine moderne Medizin, nur rumänischen Kreuterzauber.

      Nach einem halben Jahr waren viele seiner Kollegas und er mausetot.

      Habe sein Totenfoto gesehen. Habe mich "selbst" erkannt, da wir extreme Ähnlichkeit hatten.

      Später hatte ich extreme Probleme mit Borelliose. Dank moderner Medizin, nicht obskurem Tamtam, habe ich überlebt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nonbeliever 18.04.2020 11:14
    Highlight Highlight Dahlke ist sowas wie ein esoterischer Eklektiker. Er bedient sich diversen Philosophien, Naturheilungslehren, sanfter Medizin durchmischt mit eigenen "Theorien",teils auch abstrusen Ansichten. Dass die Stärkung des Immunsystems wichtig ist und dass man mit gesunder Ernährung, Sport, Ausgewogenheit und wenig Genussgiften viel erreichen kann, ist eine Binsenwahrheit und wird auch von der Schulmedizin vertreten. In der Bevölkerung sind aber nun mal viele krank, suchtkrank, chronischkrank oder einfach nur alt. Da nützt die beste Esoterik nix, schon gar nicht, um einem Virus den Garaus zu machen.
    • Power # Point 19.04.2020 11:01
      Highlight Highlight Just oder justieren, so wie man es sich einrichtet, kann es zu subjektives degradieren.

      Eigentlich kann das Alter nicht die Gefahr wegen ausbreiten von COVID-19 sein, auch nicht wegen Vorerkrankungen nicht, denn diese nehmen es besonders acht, dass ihnen nichts passiert, was bei vermeintlich Gesunden eher selten der Fall ist.

      Die Verordnung > für Lockdown wird von Gesunden weniger eingehalten, weil viele daraus schliessen, dass diese Vorkehrungen nur für Risikogruppen gelten.

      viele sehen sich in der Naturheilkunden von Scharlatanen sich sicher, falls ihnen etwas zustösst, doch wenn es soweit ist, dann beklagt man sich wegen Zuwenig an Schutzmasken u. andern Ausrüstungen.
  • Troll Watson 18.04.2020 10:42
    Highlight Highlight Verdammte Scharlatane! Einfach nur Profit generieren wollen!
    Zum Glück habe ich Vorkehrungen getroffen, und bin nun im Besitz eines Orgon-Energiekristall welcher negative Corona-Energie in positive Engelsenergie umwandelt.
    • Alienus 18.04.2020 11:54
      Highlight Highlight Wo kann man diese Dinger denn kaufen???
    • Rabbi Jussuf 18.04.2020 15:55
      Highlight Highlight Alienus
      Guckst du hier:
      Play Icon


      Das trifft bestimmt voll deinen Geschmack!
    • TheRealSnakePlissken 18.04.2020 19:33
      Highlight Highlight Musste das Video nach den ersten 30 Sekunden wegklicken. Was meinen die Chemtrailer zum weitgehenden Wegfall der Kondensstreifen mangels Flugverkehr? - Ach so, die Geheime Weltregierung hat ihre Strategie gewechselt und den Corona-Virus in die Welt gesetzt. Ja, dann bin ich ja mal auf den nächsten Schachzug gespannt. Tut das weh!!!!😩
    Weitere Antworten anzeigen
  • Share 18.04.2020 10:12
    Highlight Highlight Wer immer das Rad der Zeit zurückdrehen möchte, wird auf die Entdeckung des Feuers verzichten müssen. Was grundsätzlich in Frage gestellt ist, auch und vor allem in bei der aktuellen Pandemie, ist die nicht existente Systemkritik. Inwiefern Interessenpolitik genau dieser Scharlatanerie Vorschub leistet. Wir leiden an Wohlstandserkrankungen. So empfiehlt und unterstützt jede Gesundheitskasse die Fitness. Warum die Ernährungsberatung, die Zahnvorsorge im Tarifsystem keinen Eingang gefunden hat, ist ebenso fragwürdig wie die von Kantonen nicht umgesetzten Massnahmen zur Pandemiebekämpfung.
    • Share 18.04.2020 10:25
      Highlight Highlight Der Datenschutz als Schild gegen die Früherkennung von Epidemien oder die Schaffung von Registern im Sinne von Schwarzen Listen verzögert, verfälscht, verhindert die Schaffung einer personalisierten Medizin. Wen wundert‘s, dass die Medizinhistorik, vor allem die Machenschaften vor dem zweiten grossen Krieg bis in die 80er Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts, immer wieder von punktueller Aufarbeitung spricht, die Verknüpfung dieses Wissens aber vor sich hin döst?
    • Share 18.04.2020 10:25
      Highlight Highlight Kritik, die wahllos auf einzelne Wirkstoffe, Firmen und Branchen abzielt, wird nicht mehr ernst genommen und Systemkritik erhält den Dünkel des Nestbeschmutzer. Die Ideologien des Survival of the Fittest grassiert und ist salonfähig geworden, was eigentlich ein jeder aufschrecken lassen müsste. Das Alter ist ein Geschenk, Zitat des hier in Frage gestellten Esoterikers, ist genau diesem Denken entsprungen. Es impliziert die Frage nach der Schuld, die einzig und allein dem Richter gebührt.
    • Power # Point 18.04.2020 11:00
      Highlight Highlight Share,
      viele Buchstaben heilen die Welt von Corona auch nicht, auch wenn in den Medien so viel berichtet wird, gerade jetzt u. zuvor wurde versäumt, in der medizinischen Forschung über Epidemiologien die nötigen finanziellen Ressourcen anzuwenden, u. wird auch jetzt noch verzögert durch politischen Hemmschwellen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • homo sapiens melior 18.04.2020 10:02
    Highlight Highlight Alle Schweizer sind Millionäre.
    Wird das wahr, weil ein paar Leute daran glauben? Bist du Millionär?
    Schulmedizin und Pharma haben wir so viel zu verdanken, dass die meisten das gar nicht mehr erfassen oder verstehen können. Natürlich gibt es auf allen Seiten Fehler. Alles andere wäre ein Wunder.
    Es ist eine völlig absurde Idee, dass in Schulmedizin und Pharma keine Psychopathen und Abzocker unterwegs sein sollen, wo sie doch überall sonst auch ihre Finger drin haben. Wirklich strohdoof. Wo's Menschen gibt, da menschelt es. Lernt endlich zu trennen! Kämpft gegen Idioten, nicht gegen Branchen!
    • Power # Point 19.04.2020 12:13
      Highlight Highlight Ausgerechnet die Wohlhabenden unterandern möglich auch gewisse Aktionäre, legen viel Wert für esoterische Heilskunden, u. dieselben legen ihr Vermögen in die Pharmaka an, um nur daraus Profit zu schlagen. Nur diesmal stehen diese Firmen am Anschlag mit ihren Ratlosigkeit, und den noch nicht entwickelten Impfstoff um dem so viel gefeilscht wird.
  • Power # Point 18.04.2020 09:47
    Highlight Highlight Bei Praktiken u. Medikamente die nicht nachweisen können, dass es nicht gesundheitlich schädigt, u. der Nutzen nur eines Placebo ist, das zum nachhinein krank macht, insoweit sollten Gesundheitssuchende durch Post u. Medien informiert werden.
    • HundBasil 18.04.2020 10:07
      Highlight Highlight Bei solchen Viren, die wenn man sie noch nicht wieder hat, aber dennoch drei Wochen krankgeschrieben, sollte man HR informieren, da sonst keine Überzeit abgerechnet.
    • Hoodoo 18.04.2020 10:36
      Highlight Highlight @PowerPoint & HundBasil:

      Wie bitte??? Ihr schreibt unverständliches „Deutsch“.
    • Power # Point 18.04.2020 10:48
      Highlight Highlight Hoodoo
      Es gibt sogar Scharlatane die Pisse verkaufen, um reich zu werden, und das soll anerkannte Medizin sein, na bitte wenn das gut sein sollte, dann beweisen sie es!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lienat 18.04.2020 09:45
    Highlight Highlight Tönt nach einem Schulbeispiel um zu demonstrieren, wie Verschwörungstheoretiker arbeiten.

    Klar, eine gesunde Lebensweise ist sicher gut für unser Imunsystem, wohingegen Stress und Panik schädlich sind. Da hat der Dahlke schon recht. Allerdings nutzt er diese Wahrheiten nur, um den Eindruck von Seriösität zu erwecken, so dass er seine Halb- und Unwahrheiten kaschieren kann.

    Dieses gekonnte Vermischen von Fakten und Nonsense ist ein beliebtes Stilmittel zur Desinformation.

    Siehe auch:
    - Das Klima hat sich schon immer geändert.
    - Nach der Impfung wurde Autismus festgestellt.
    - etc.
    • So oder so 18.04.2020 10:35
      Highlight Highlight Zur Zeit ist Achtsamkeit gross angesagt und Funktioniert sehr Gut - kommt besser an wie Wässerchen verkaufen. Waldbaden gehört auch dazu - Achtsamer sein, sich Hinterfragen, Harmonie ! alle Konsumieren doch seit ihr Achtsam und Reflektiert seit ihr Bessere Menschen. Wurde von denn Esoterikern von denn Achtsamkeits Seminaren der Psychologen/Personaltrainern aufgenommen. Wurde einfach umgedeutet - bist kein Dummer Mainstream Mensch mehr - Ganser Arbeitet damit. Damit kann man Gut und gerne Leute abholen ausserhalb des Eso Gemeinde.
  • HugiHans 18.04.2020 09:28
    Highlight Highlight Scharlatan bleibt Scharlatan, solche Krisen bringen immer Leute hervor die aus der Angst der Leute profitieren wollen. Am offensichtlichsten aktuell sicher die Maskenverkäufer.
    Im Bezug auf den Coronavirus ist es leider so, dass man aktuell einfach zuwenige wissenschtliche Daten hat, um die Situation einzuschätzen, die verunsichert die Bevölkerung zusätzlich. Häufig kommt mir der Umgang der Politik mit der Krise vor wie bei einer grossangelegten Feldstudie. Aber ob die Massnahmen korrekt, zu lasch oder übertrieben waren wird man wohl erst in zwei Jahren wissen.
    • Power # Point 18.04.2020 10:28
      Highlight Highlight HugiHans, wie soll man Masken verkaufen, wenn in Apotheken u. Detailhandel keine zu erhalten sind, u. kürzlich online ins Internet gestellte Meldung, das Frau Blocher nur für Kanton Zürich u. Schwyz bereits Masken erhalten hat!?

      Das ist nicht akzeptabe, u. das bereits medizinische Ausrüstung aus China eingeflogen wurde, u. im demselben Atemzug gemeldet wird, das Masken u. dazugehörige Ausrüstung immer noch nicht reicht.

      Was soll denn da noch glaubwürdig sein!?
    • HugiHans 18.04.2020 10:58
      Highlight Highlight Ich meinte die Händler, die das aktuelle Angebot mit ihre Importe noch zusätzlich schmälern und die Masken dann zu stark überhöhten Preisen anbieten. Das ist reine Abzockerei, ermöglicht durch die Angst in der Bevölkerung. Zum Glück wurden diese auch strafrechtlich verfolgt und belangt.
  • walsa 18.04.2020 09:25
    Highlight Highlight wie wissenschaftlich recherchiert und fundiert sind eigentlich diese artikel von herrn stamm? für mich hat das so was frustriertes. hinterfragen und offen sein für alle möglichen ansichten ist unerlässlich um sich eine eigene meinung bilden zu können. ich werde den eindruck nicht los, dass herr stamm einfach gegen alles schiesst was nicht in seine welt passt. für mich ist das genauso fundi wie die gegen die er schreibt.
    • Gubbe 18.04.2020 09:49
      Highlight Highlight walsa
      Ich bin sehr viel im Wald anzutreffen. Als 'Waldbaden' würde ich das aber nicht bezeichnen.
      «Wer sich vom Leben nicht mehr erregen lässt, öffnet seinen Körper den Erregern.»
      Eigentlich ein wunderbarer Satz, aber sinngemäss völliger Quatsch.
      Es hilft auch nicht, im Schlafzimmer mit einer Feder rumzuwedeln, um den Engelein das Fliegen bei zu bringen. Weltweit hat sich die moderne Medizin etabliert, warum wohl?
    • So oder so 18.04.2020 10:00
      Highlight Highlight Na ja , er Postet sogar das Filmchen von diesem Guru - so bezüglich eigene Meinung bilden. Das machen Esoteriker weniger, sie preisen sich oft ohne Wiederrede als Retter an - mit billigen Lösungen und nähren sich von der Unsicherheit der Menschen. Das hat System und Funktioniert gut weil man sich der Wissenschaft gänzlich verweigert.
    • Klaus07 18.04.2020 10:07
      Highlight Highlight Es gibt wirklich noch Menschen auf diesem Planeten, die erstens solche Machenschaften verteidigen und zweitens an solche Quacksalber glauben!

      Das schöne und gerechte an unserer Welt: Auch diese Semi-Götter, Hellseher, Kartenleger oder Heilsbringer sind vor dem Tot nicht geschützt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Power # Point 18.04.2020 09:13
    Highlight Highlight Ärzten die Berufsverbot wegen Zuwiderhandlung der medizinischen Vorschriften haben, sollten herausgaben von entsprechenden vermeintlichen Fachliteratur verboten sein, ...

    "was bei Scharlatanen zu unkonventionell Zwecken missbraucht werden."

    • Pasionaria 18.04.2020 22:45
      Highlight Highlight P.P.
      Jetzt haben Sie einmal mit Power gepointet.
      Was es doch nicht alles gibt.
  • Basti Spiesser 18.04.2020 09:01
    Highlight Highlight Weisst du noch Stamm? Das war bis vor kurzem auch noch eine Verschwörungstheorie...
    Benutzer Bild
    • Klaus07 18.04.2020 10:09
      Highlight Highlight @Basti Spiesser
      Nur weil das stabile Genie eine Untersuchung eingeleitet hat (wie will dieser Idiot in China Untersuchungen durchführen) wird aus einer Verschwörungstheorie noch lange nicht eine Wahrheit!
    • Nonbeliever 18.04.2020 10:58
      Highlight Highlight @ NonCogitoErgoSum: Die Labor-These finde ich zwar auch fragwürdig , aber in den Bereich "Verschörungstheorie"würde ich sie trotzdem nicht setzen. Gem. wissenschaftlichem Mainstream "offizielle Meinung" konnte man den Stammbaum von Sars Cov-2 zurückverfolgen und angeblich ist dessen RNA auf eine natürliche Mutation zurückzuführen. Trotzdem: wir sind weder Virologen noch Molekularbiologen und müssen die offizielle Meinung glauben oder auch nicht. Was auch klar ist: der totalitären chin. Regierung und deren Aussagen ist nicht über den Weg zu trauen. Und ja, es gibt sie, diese Geheimlabors
    • wilbur 19.04.2020 14:31
      Highlight Highlight damals ging es aber darum, dass dieses virus bewusst aus dem labor getragen wurde. das dies ausversehen passiert ist, war meines wissens, nie abwägig. das ist ja meist das problem an verschwörungstheorien. ein teil davon stimmt, aber dann wird noch ein bisschen hinzugedichtet um die menschen gegeneinander aufzuhetzen
  • Nessuno 18.04.2020 08:29
    Highlight Highlight Herr Stamm, Sie sollten einmal folgendes Buch aufmerksam durchlesen, bevor Sie die Pharma als ehrliche Retter promoten:

    Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität
    Wie die Pharmaindustrie unser Gesundheitswesen korrumpiert
    Peter C. Götzsche
    • Klaus07 18.04.2020 10:14
      Highlight Highlight @Nessuno
      Dank der Tödlichen Medizin und der organisierten Kriminalität habe ich vor fünf Jahren meine Ehefrau nicht an den Krebs verloren. Mein Schwiegervater hat leider diesen Kampf nicht gewonnen und ist vor drei Jahren an einem Osteosarkom (Knochenkrebs) elendiglich krepiert.

      Sie dürfen ihr Buch gerne als Suppositorium verwenden, vielleicht hilft es .
    • Regas 18.04.2020 10:32
      Highlight Highlight "Nie wieder Krank" Das hat die Pharmaindustrie noch nie behauptet.
    • Coffey 18.04.2020 11:20
      Highlight Highlight Regas
      18.04.2020 10:32
      "Nie wieder Krank" Das hat die Pharmaindustrie noch nie behauptet.

      Das dürfte auch kaum im Interesse der Pharmaindustrie sein, oder?
    Weitere Antworten anzeigen

Sektenblog

Gott schützt bei der Kommunion vor dem Coronavirus, behauptet der Churer Weihbischof

In einem Video stellt sich Marian Eleganti gegen die Massnahmen des Bundes und der katholischen Kirche.

Der religiöse Glaube sollte Heil in die Welt bringen. So jedenfalls versprechen es die Glaubensgemeinschaften und Religionen. Doch das vermeintliche Heil der Religionen bringt immer wieder Unheil in die Welt.

Eine unheilvolle Seite lässt sich zur Zeit anhand der Corona-Pandemie exemplarisch aufzeigen. Sie macht deutlich, dass der Glaube nicht nur Unheil in die Welt bringen kann, sondern auch Vernunft und Verstand torpediert.

Ein denkwürdiges Muster einer Glaubensüberhöhung und Denkverweigerung …

Artikel lesen
Link zum Artikel