Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: unsplash

Hipsterlitheater

Bargeld nervt! 5 Grafiken weshalb

Präsentiert von

Markenlogo

Ob warmfeuchtes Münz oder Schlabber-Nötli, fehlendes Rückgeld oder die latente Verlust-Angst, wenn man mehr als 100 Franken dabei hat: Bargeld nervt einfach.

Zum Einstieg ein Kassenklassiker

Bild

Bye Bye Bein

Bild

Gleich geht's weiter mit den Grafiken, vorher ein kurzer Werbe-Hinweis:

Schluss mit Bargeld dank TWINT!

Du bist auch kein Bargeld-Fan? Dann ist TWINT genau das Richtige für dich! Ganz egal, ob du einem Kollegen Geld überweisen, ein ÖV-Ticket lösen oder die Parkgebühr bezahlen willst – mit Twint geht all das in Sekundenschnelle. Und weisst du, was das Beste daran ist? Mit etwas Glück gewinnen fleissige Nutzer/innen ein TWINT-Guthaben im Wert von 500 Franken.
Hol dir jetzt die App >>

Und nun zurück zum Bargeld ...

Je-des Mal.

Bild

Und 1000er-Nötli erst

(Nehme ich mal an. Keine Ahnung.)

Bild

Wäh

Bild

Nutze TWINT und gewinne 500 Franken!

Mit TWINT schickst du nicht nur Geld unter Freunden im Handumdrehen hin und her. Auch in Online-Shops, im Supermarkt, beim Parkieren und in den ÖV bezahlst du jetzt ganz einfach mit TWINT. Wer bis Ende Dezember 2019 mindestens 3 der 5 verschiedenen Funktionen genutzt hat, nimmt automatisch am Wettbewerb teil und hat so die Chance, ein TWINT-Guthaben im Wert von 500 Franken zu gewinnen.
Hol dir jetzt die App >>

Kärtchen für genervte ...


Hier findest du alles vom Hipsterlitheater



Rafi Hazera

Rafi Hazera ist Grafiker, Comedian, Zürcher und das Herrchen des Zukkihundes. Rafi ist extrem schön. Und auch weise. Das ist Allgemeinwissen. Und er hat den Text für dieses Kästli natürlich nicht selber geschrieben. Wenn ihn jemand fragt, warum sein Blog auf watson «Hipsterlitheater» heisse, obwohl er gar nicht immer über Hipster blogge, dann lacht Rafi laut und sagt der Person, dass ihm ihre Meinung völlig schnurz sei und er manchmal auch an die S-Bahn-Türe lehne, obschon dies ausdrücklich nicht erwünscht wird. So ein ungehobelter Rowdy ist er nämlich.
Rafi Hazera auf Twitter
Rafi Hazera auf Facebook
Sein Zukkihund auf Facebook
Rafi macht Komikaze

Abonniere unseren Newsletter

122
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
122Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Der Filz 27.11.2019 04:29
    Highlight Highlight Wer hat diesen Beitrag gesponsert?

    Liebe Watson-Mitarbeiter, ja es liegt alles im Auge des Betrachters.

    Ich verbitte mir aber Meinungsmache, wenn es gegen die Freiheit des Daseins geht. Und besonders mit Geld. Viele wissen gar nicht was Geld eigentlich ist, geschweige den die Wertschöpfung dieses Zahlungsmittels.

  • L.G. 26.11.2019 22:22
    Highlight Highlight Wenn ich jeden tag hart für mein geld arbeite, möchte ich es auch in den fingern halten.
    Abgesehen davon was passiert wenn wieder die bankomaten streiken, wie letztes woche?
    Ich liebe bargeld!
  • Chrisiboy 26.11.2019 13:07
    Highlight Highlight Ein süsser Werbespot, werde aber trotzdem kein Twint, Google Pay oder sonst irgendwelche Bezahl-App's nutzen. Wieso? Weil sie unnötig sind, ich will nicht über meine Handy bezahlen.
  • Decke 26.11.2019 13:07
    Highlight Highlight Für alle die an den Stromausfall gedacht haben. Auch eine Barkasse funktioniert mit Strom ;) (auf jeden Fall die Mehrzahl)
  • Decke 26.11.2019 12:57
    Highlight Highlight Habe da keine Meinung dazu, gibt ja beides. Können alle wie sie wollen. Nur lese ich hier das alle lieber mit Bargeld bezahlen. Bekommt ihr euren Lohn auch in Bar? Ist doch alles digital. Arbeite im Detailhandel, die Zahlen sagen bei uns klar elektronisch. Also deutlich mehr als 80% über das Terminal und nicht Bar. Wo sind all diese Barzahler? Wir haben auch eine Kasse :)
  • Der Rückbauer 26.11.2019 07:46
    Highlight Highlight Hier doch noch eine wahre Geschichte aus der BRD: Eine junge Frau erhielt per Post Prospekte für Schwangere. Ihr Vater wunderte sich und ging zum Grossverteiler. Auf die Frage, weshalb, die Antwort: Der Computer. Zuhause stellte der Vater seine Tochter und fragte: "Du bist doch nicht schwanger?" Kleinlaute Antwort: "Doch, Papi". Und die Moral von der Geschicht: Schwangere Frau, vergiss das Bargeld nicht.
    • maljian 26.11.2019 23:08
      Highlight Highlight Weiss nicht ob wahr, aber das geht anders.

      Vater spricht die Tochter darauf an. Antwort: Nein, bin ich nicht.

      Sie macht den Test. Siehe da schwanger.

      Am Kaufverhalten (Essiggurken, etc.) wusste der Computer vor der Frau, das sie schwanger ist.
  • Pümpernüssler 26.11.2019 07:01
    Highlight Highlight Das einzige gesetzliche Zahlungsmittel nervt euch also. Dann wartet auf die nächste Störung von Six 😂👌
  • djohhny 26.11.2019 02:54
    Highlight Highlight Haha nice try.

    Ein hoch auf das Bargeld
  • Blaubar 25.11.2019 22:17
    Highlight Highlight Verlustangst habe ich, wenn es kein Bargeld mehr gibt und ich mein Geld nicht mehr von der Bank, bzw. den Negativzinsen, wegnehmen kann. Man pusht ja offensichtlich in diese Richtung. Den Bürger entmündigen...
  • Smörebröd 25.11.2019 21:02
    Highlight Highlight Gibt's einen Pokal für die Recycling-Weltmeister von Watson? Well done
    Benutzer Bild
  • Swen Goldpreis 25.11.2019 19:01
    Highlight Highlight Vor ein paar Wochen hat China beschlossen, dass seine Untertanen nur noch eine bestimmte Menge Geld pro Monat für Online-Spiele ausgeben dürfen. Sobald es mehr wird, überweist die App automatisch nichts mehr.

    Man muss weder Spielsüchtig sein noch in Bargeld verliebt sein, um zu verstehen, dass elektronische Zahlungsmöglichkeiten eine ernstzunehmende Gefahr für Demokratie sind.

    Und: Wer nicht gerade mit 5 Räppler bezahlt, ist an der Kasse meistens schneller als die, die sich zuerst fünf Mal beim Code vertippen oder beim Zahlen merken dass der Akku leer ist und dann doch Münzen hervorholen.
  • Felix Meyer 25.11.2019 17:45
    Highlight Highlight Twint hat durchaus seine Berechtigung. Zum Bezahlen ist es zwar total unbrauchbar (mit kontaktloser Karte geht das 10x schneller und auch mit Bargeld ist man etwa doppelt so schnell), aber um z. B. nach einem Restaurantbesuch die Rechnung aufzuteilen ist es sehr praktisch.
  • PaLve! 25.11.2019 17:16
    Highlight Highlight Mir ist schon klar dass solche Grafiken etwas ein bisschen überspitzt darstellen sollen, aber von diesen Problemen kenne ich nun wirklich keines auch nur annähernd...
    Sich aufregen, weil jemand zu langsam das Bargeld herauszückt, WTF?
    Was macht ihr mit den gewonnenen 5 Sekunden?
    • Swen Goldpreis 25.11.2019 19:03
      Highlight Highlight Das sind 5 Sekunden, die ich für den Erhalt unserer demokratischen Grundordnung gerne investieren!
  • dmark 25.11.2019 16:48
    Highlight Highlight Also ich weiss nicht, aber es macht mir schon etwas Spass mal einen Bündel Geldscheine in der Hand zu halten und diesen genüsslich durch zu zählen...
  • AgentNAVI 25.11.2019 14:54
    Highlight Highlight Nur Bares ist wahres. Ich zahl selber zwar auch oft im Twint oder mit Karte aber nur am Self-Checkout. Bei Barem hat man die wesentlich bessere Übersicht und weiss wenns knapp wird. Ein weiterer Vorteil von Bargeld, man ist nicht abhängig von der Technik. Ob man Strom oder WLAN hat ist dem Nötli piepegal.
    Karte und Twint sind zwar gute Erfindungen und nutze ich auch gerne, aber ein Not-Nötli ist immer mitdabei.
  • Burdleferin 25.11.2019 14:48
    Highlight Highlight Auf 20min kommt iiiiimmmmmmer das Wort "Nötli". Sowohl von den Schreiberlingen, als auch von den Kommentatoren, die immer zur Not ein Nötli dabei haben.

    Keine Ahnung warum, aber ich könnte jedes Mal schreiend davon laufen!
    • TheClouder 25.11.2019 22:41
      Highlight Highlight Du scheinst hier eine starke persönliche Assoziation mit dem Wort zu haben, die nicht Durchschnitt ist. Was löst es genau aus in dir?
  • p4trick 25.11.2019 13:30
    Highlight Highlight Twint is super, damit Hofläden unkomplizierter werden, da es hier nicht einfach ist das Münz abzuzählen etc.
    Twint ist auch super an Orten die auschliesslich Bar aktzeptieren als Zusatz für alle die halt kein Bargeld dabei haben.
    Twint ist auch super wenn einer im Restaurant bezahlt damit nicht jeder einzeln zahlen muss, damit alle dem einten das Geld einfach twinten können.
    Aber Twint im Supermarkt wo ich mit allen Karten sowieso bezahlen kann ist absoluter Schwachsinn.
  • dustin' brothman 25.11.2019 12:48
    Highlight Highlight Also zu Punkt 1 muss ich sagen: Leute chillt mal. Etwas schweizerisches wie sich aufregen, weil jemand nicht so schnell ist, gibt es wohl kaum.
    Zu Punkt 2: Geldbörse in der Gesässtasche ist ungesund, weil man automatisch schräg sitzt und dadurch die Wirbelsäule Schaden davonträgt - fact.
    Zum Rest muss man nichts sagen, aber ist halt Werbung für bargeldloses Bezahlen. Jänu, lasset die Blitze regnen🙏🏽
    • Gustav.s 25.11.2019 16:39
      Highlight Highlight In der Gesässtasche hab ich mein Geld nie. Immer vorn. Meine Theorie: berührungen Rücken und Arsch kann es im Getümmel immer mal geben aber wenn jemand anfängt neben meiner Rute rumzufummeln merk ich es 100%.
  • why_so_serious 25.11.2019 12:30
    Highlight Highlight Und dann möchte man im Manor mit Twint bezahlen und im ganzen Haus hat man keinen Empfang - grossartig. WLAN gibts auch nicht... Klasse - go Manor. Kes wunder geihts dir schlecht...
    • Decke 26.11.2019 13:01
      Highlight Highlight Da brauchst du auch kein Wlan. Bluetooth reicht um die Verbindung zu erstellen. Abgerechnet wir beim nächsten Empfang.
  • Luuki 25.11.2019 12:27
    Highlight Highlight Bargeld hat doch nix mit Sicherheit zu tun, sondern nur mit anonymität. Wenn ich am Automaten weiss die Bank zwar, dass ich Geld ausgebe, aber nicht wofür. Und die Geschäfte wissen, dass sie etwas verkaufen, aber nicht an wen. Klar, bargeldlos ist praktisch. Ich bezahl auch häufig mit Karte. Man sollte sich aber bewusst sein, dass die Firmen dadurch viel mehr als nur mein Geld bekommen.
    • Swen Goldpreis 25.11.2019 19:07
      Highlight Highlight Wenn dir mal jemand das Handy geklaut hat oder dich auf eine andere Weise hackt, dann weisst du, wieso Bargeld etwas mit Sicherheit zu tun hat.

      Ja, es ist leichter zu klauen, aber der Schaden ist auf die Summe begrenzt, die du im Portemonnaie hast. Bei Kreditkarten und Co. ist der Schaden ungleich grösser (wenn auch viel seltener).
  • der_senf_istda 25.11.2019 12:24
    Highlight Highlight Twint ist für Online-Shopping ok aber an der Kasse einfach zu umständlich. Ich hab's zweimal versucht und funktionierte nicht.
    Einmal lehnte die Twint App die Transaktion ohne verständliche Erklärung ab und ich stand dan wie ein Depp da (Geld ist auf dem Konto vorhanden, das kann nicht der Grund sein). Am anderen Tag funktionierte es wieder beim Online Shopping, Grund ebenfalls unbekannt. Seither benutze ich die App im Laden nicht mehr.
  • patsh 25.11.2019 12:22
    Highlight Highlight Was nervt an Nichtbargeld: Sch*****, hats noch Geld auf dem Konto?! (Proportional ansteigend mit Fortschreiten des Monats).
  • El Vals del Obrero 25.11.2019 11:58
    Highlight Highlight Ich sehe einfach nicht ein, warum immer eine Drittpartei (Kreditkartenfirma, Zahlungssystem, Bank etc) bei all meinen Alltagstransaktionen beteiligt sein soll und man sich von dieser abhängig machen soll.
    • Decke 26.11.2019 13:03
      Highlight Highlight Sind wir doch sowieso oder bekommst du deinen Lohn in Bar? Ausser es stört dich das jemand weiss wie viel Geld du wo beim einkaufen ausgibst, dann ist blöd.
  • Phrosch 25.11.2019 11:26
    Highlight Highlight Bargeld nervt nur, bis man mit knurrendem Magen erfährt, dass die Kartenterminals leider heute nicht funktionieren und man darum zuerst zum Bancomaten gehen muss, der gefühlte 10 Kilometer weit weg ist, um Bargeld zu holen, bevor es Zmittag gibt. War glaub ich erst letzte Woche der Fall? 😂
  • Buyer's Remorse 25.11.2019 10:37
    Highlight Highlight All die Freizeitsystemkritiker hier à la: Cash ist gedruckte Freiheit, unabhängig vom "System" etc.pp.blabla.

    Ich schmeiss mich weg Leute. Geld IST das System, wenn eine Ratingagentur ein Häckchen falsch setzt ist euer Bargeld genauso wertlos wie Altpapier xD

    Na ja, die Menschenhändler und Geldwäscher freuts.
    • npe 25.11.2019 14:44
      Highlight Highlight r/SelfAwarewolves
    • miip 27.11.2019 01:51
      Highlight Highlight Die Ratingagentur setzt Häkchen auf eine Währung, das gilt dann für Bares wie Buchgeld. Abgesehen davon, dass Dein Ratingagentur Beispiel extrem plakativ ist, geht es eh' nicht um den Wertverlust.
      Hast Du Dich schon weggeschmissen? Wenigstens den Grüncontainer gewählt? :-)
  • ingmarbergman 25.11.2019 10:26
    Highlight Highlight Ich mag kontaktlos bezahlen, hab praktisch nie Bargeld dabei.
    Ich verstehe aber auch die Leute, welche bar bezahlen wollen.

    Aber all die Kommentare dass Bargeld sicher sei und in Notzeiten das einzig wahre..da mache ich mir echt Sorgen um das Wirtschaftswissen gewisser Leute. Bargeld ist genau so abhängig von Strom und Internet wie Kartenzahlungen.
    Die ganzen Kassensysteme hängen am Internet, dazu dir Buchungssysteme etc. Wenn wir wirklich Stromausfall haben, dann hilft Bargeld auch nicht lange weiter. Und kaufen kann man dann höchstens auf dem Markt noch.
    • Nonald Rump 25.11.2019 13:52
      Highlight Highlight Wenn wir Stromausfall haben, ist Bargeld sicherlich mehr wert als dein Stück Plastik :)
    • Decke 26.11.2019 13:04
      Highlight Highlight Ist sicher so. Falls es aber zu einem Flächendeckenden und langen Stromausfall kommen sollte haben wir ganz schnell andere Probleme als Geld ;)
  • Christian Basler 25.11.2019 10:08
    Highlight Highlight Ich würde ja gerne öfters Twint benutzen, aber
    * bis die App gestartet ist, habe ich mein ganzes Münz abgezählt, oder der Typ an der Kasse fragt ob ich nicht doch lieber die 200er-Note geben könnte?
    * In den Läden mit den Beacons, wo man die App frühzeitig starten könnte, funktioniert es eigentlich nie.
  • Me:ish 25.11.2019 09:37
    Highlight Highlight Zu Punkt 3: Code ändern (entweder alle 5 Jahre oder wenn ich hinten anstehe).

    Und: Beleg drucken und unbedingt ungesehen liegen lassen (weil die Auswahl "kein Beleg" scheint bei allen anderen ausser mir inaktiv zu sein).
  • Barracuda 25.11.2019 09:31
    Highlight Highlight Bargeld ist voll von gestern, richtig watson. Schließlich will ich Apple, Google und Co. auch noch wissen lassen, was ich wo täglich einkaufe. Und die armen Banken können sich so auch bei noch mehr Transaktionen dazwischen schalten und abkassieren. Wirklich voll hip. Und was haben wir schon zu verbergen, das gehört doch heute zum guten Ton... 🙄
  • Peter Schmid (3) 25.11.2019 09:09
    Highlight Highlight Ein vernünftiger Mix ist doch die beste Lösung
  • Gwdion 25.11.2019 08:54
    Highlight Highlight Die Strassenmusiker sind jeweils sehr dankbar, wenn ich ihnen Bargeld in den Hut/Koffer lege anstatt sie beim Spielen zu unterbrechen, um sie nach ihrer Bank- oder Twintverbindung zu fragen. Auch kaufe ich ungern bedürftigen Obdachlosen und mir selbst ein sogenanntes Smartphone, damit ich ihnen dann Geld "zutwinten" kann.
    • Astrogator 25.11.2019 10:04
      Highlight Highlight Also in Zürich wurde ich auch schon angesprochen ob ich ihm meine Kreditkarte kurz leihen könnte...
    • Ritiker K. 25.11.2019 11:32
      Highlight Highlight In Schweden funktioniert es scheinbar auch auf dem Flohmarkt, bei den Spenden in den Kirchen und bei den Strassenmusizierenden mit Lesegeräten und ohne Cash.
  • Coffeetime 25.11.2019 08:46
    Highlight Highlight Na dann, an alle die nur auf Bargeld schwören: ein Griff von der falschen Person.... und das Geld ist weg. 🤷🏻‍♀️

    Wie immer, ist der Mix die beste Lösung....
    • f303 25.11.2019 09:45
      Highlight Highlight ... für alle die auf digitale Währung schwören ... ein Hack und die Kohle ist weg. Merkst du selbst, oder? Das Argument ist wirklich das Schlechtestmögliche um die Vor- oder Nachteile des einen oder anderen Wegs aufzuzeigen.
    • Le French 25.11.2019 11:52
      Highlight Highlight f303 Es geht hier nicht um digitale Währungen, sondern um bargeldloses Zahlen. Upps...
  • Firefly 25.11.2019 08:37
    Highlight Highlight Digitalisierung nervt!
    • Krise 25.11.2019 10:15
      Highlight Highlight Schreibt Firefly online 😂
    • Firefly 25.11.2019 12:54
      Highlight Highlight Meint natürlich nicht das Internet sondern den staatlich verordneten und fetisch-änlichen Marketinghype
  • Matrixx 25.11.2019 08:36
    Highlight Highlight Im Winter bezahle ich eigentlich immer nur Kontaktlos.
    Jeder Kontakt zu Geld, das vorher durch x verschiedene Hände ging, trägt potentiell zur Ausbreitung von Seuchen bei.
    Seit ich weniger Kontakt zu Bargeld habe bin ich viel seltener krank, deshalb ist dies für mich akzeptabel.
    • sunshineZH 25.11.2019 08:47
      Highlight Highlight Ich habe gehört es soll ein Wundersames Mittel dagegen geben...Seife nennt sich das.
    • I_am_Bruno 25.11.2019 09:55
      Highlight Highlight SunshineZH 😀 - was auch hilft: weniger in der Nase bohren.
    • Roman h 25.11.2019 12:11
      Highlight Highlight Ich bezahle im Winter immer mit Bargeld und was soll ich sagen, bin alle 2-3 Jahre mal für 1-2 Tage krank.
      Aber am besten wäre es schon
      Grenzen zu und keine Sachen mehr aus dem Ausland, öv abschaffen jeder braucht ein eigenes Auto.
      Wenn Seuchen bekämpfen dann richtig
  • bullygoal45 25.11.2019 08:33
    Highlight Highlight Ich war dieses Jahr in Stockholm. In den meiste Restaurant/Hostels schicken sie dich wieder weg mit Bargeld. Keine Kassen mehr im Haus...

    Ob man will oder nicht, wird die Umstellung kommen. Früher oder später..😕
    • Laienprediger 25.11.2019 08:42
      Highlight Highlight Was immer die Schweden machen – mach das Gegenteil davon.
    • felixJongleur 25.11.2019 08:43
      Highlight Highlight Ein Stromausfall in Schweden ist dann wohl eher mühsam, dasselbe mit Systemabstürzen etc. (hatte ich grad letzte Woche im Decathlon).
    • TheClouder 25.11.2019 08:45
      Highlight Highlight @ bullygoal45 Du warst an einem einzigen Ort wo Bargeld nicht akzeptiert wird und schon wirfst du die Hände in die Luft und gibst auf? Wow!
    Weitere Antworten anzeigen
  • runde 25.11.2019 08:26
    Highlight Highlight was noch mehr nervt: banken, die zugunsten von twint andere lösungen wie apple pay und google pay boykottieren! als kunde muss ich mir eine kreditkarte von einer anderen bank holen, damit ich beides nutzen kann. twint hat definitiv seine daseinsberechtigung, was die banken jedoch aktuell abziehen ist alles andere als kundenorientiert!
    • P. Hodel 25.11.2019 09:08
      Highlight Highlight Banken waren noch nie Kundenorientiert.
    • Garfield91 25.11.2019 21:41
      Highlight Highlight Hodel: du hast dein Geld also in deiner Matratze? Wie war deine Adresse nochmals?
  • AfterEightUmViertelVorAchtEsser___________________ 25.11.2019 08:25
    Highlight Highlight Schon mal versucht, mit Twint ein Einkaufswägeli zu entsperren??? 😉
    • Matrixx 25.11.2019 09:12
      Highlight Highlight Schon mal versucht, ein Einkaufswägeli mit einer 20er-Note zu entsperren?
    • Pat the Rat (aka PHI/Capy/Bäruin/Anfix/nude Aare) 25.11.2019 10:01
      Highlight Highlight @ Matrixx:

      Mit der richtigen Falt-Technik, kein Problem 😉
    • Matrixx 25.11.2019 10:31
      Highlight Highlight @Pat
      Super, bis du das 20er-Nötli richtig gefaltet hast, habe ich das Einkaufswägeli mit dem Hausschlüssel bereits entsperrt und den halben Einkauf getätigt.

      Einkaufswägeli sind nicht von Bargeld oder Digitalgeld abhängig. Es sei denn, bei euch muss man für das Einkaufswägeli separat bezahlen.
  • Sanchez 25.11.2019 08:14
    Highlight Highlight Hat der Autor ein Twint-Startguthaben erhalten für diese Schleichwerbung?
    Das sind doch first world problems! Es gibt Milliarden (!) Menschen, für die Bargeld (wenn überhaupt vorhanden), das einzige Zahlungsmittel ist und bleibt.
    Ausserdem ist etwas cash im Sack jederzeit nützlich.
    Und kommt mir hier nicht mit „was befinden sich für Bakterien auf dem Geld“.
    Schon mal euer Cellphone-Display gecheckt? Ekliger als eine Klobrille, just sayin‘
    • AfterEightUmViertelVorAchtEsser___________________ 25.11.2019 08:54
      Highlight Highlight Sanchez

      Guck mal unten rechts in deinen Browser
    • Neruda 25.11.2019 09:34
      Highlight Highlight Nur so als Info, Zahlungen per Handy sind in Afrika weiter verbreitet, als nan meint.
    • ingmarbergman 25.11.2019 10:21
      Highlight Highlight Schleichwerbung? Das ist echte Werbung und sogar als solche gekennzeichnet.

      Bei solchen Kommentaren wird mir Angst und Bange um die Medienkompetenz gewisser Leute. Ich hoffe du schaust kein Youtube..
    Weitere Antworten anzeigen
  • #bringhansiback 25.11.2019 08:13
    Highlight Highlight Fällt Twint nicht gerade durch sein kompliziertes Handling auf? Auch nach Jahren noch kein NFC bei Android. Also immer Handy raus, Bluetooth an, App starten, entsperren, Beaconzahlung Tippen, an Beacon halten und beten dass die Verbindung klappt, Zahlung bestätigen.

    QR Code ist ähnlich, nur halt das keine Verbindung zum Beacon aufgebaut werden muss sondern eben der Code abfotografiert.

    Nein Twint, solange ihr so umständlich sind, sind ihr kein Ersatz für Bargeld.
  • Alice36 25.11.2019 08:12
    Highlight Highlight Teint kann's nicht lassen und Watson macht mit wegen des schnöden Mammon.

    1 führt zu sozialer Interaktion, wichtig in der heutigen Zeit.
    2 dummes Gefasel von Stubenhockern.
    3 sind wohl Stadtzürcher Geldautomaten.
    4 Prollproblem, verschwindet auch mit Twint nicht.
    5 Stärkt das Immunsystem um nicht auf Twint Mist reinzufallen.

    Also es gibt Null (0) Grund auf Bargeld zu verzichten und deswegen die Privatsphäre aufzugeben auch wenn's Twint und der Obrigkeit gefallen würde.
    • PaLve! 25.11.2019 17:07
      Highlight Highlight Topkommentar!
  • Ohniznachtisbett 25.11.2019 08:00
    Highlight Highlight Bargeld hat insbesondere vor ca 2 Wochen genervt, als msn seinen zMittag nur noch damit kaufen konnte. Nervig am Bargeld ist auch, dass weder der Staat noch die Datengierigen Grosskonzerne wie google etc. wissen wie ich es ausgebe. Zudem nervt es auch wenn ich meiner kleinen Cousine einen Batzen schenken möchte. Mit knapp 9 Jahren hat sie logischerweise lieber etwas abstraktes wie eine Twint Überweisung, als einen haptisch erfassbaren Foifliiber.
  • TheClouder 25.11.2019 07:58
    Highlight Highlight Im Ernst? Bargeld nervt? So eine Kampagne lässt mich arg an Twint zweifeln. Bei Bargeld gehts mehr als um Praktikabilität. Es geht um Kontrolle, die eigene Kontrolle. Diese verliert man im Moment man alles Digital macht. Jedem das Seine, aber Bargeld der Bevölkerung madig machen wollen: Absolutes no go.
  • waldschratflatterschnack 25.11.2019 07:48
    Highlight Highlight Gerade letzte Woche gab es eine schweizweite Störung mit dem elektrischen Zahlungsverkehr und wie mussten wir da bezahlen? Nur Bares ist Wahres! Schon klar versucht Twint nun das Image aufzupolieren.
    • Erwin71 25.11.2019 13:39
      Highlight Highlight mit postkarte konnte man problemlos bezahlen!
  • WID 25.11.2019 07:41
    Highlight Highlight TWINT ist wirklich super, nutze es fast täglich. Es ist aber sicher klein Ersatz von Bargeld. Das ist die falsche Message...
  • Eron 25.11.2019 07:28
    Highlight Highlight Wenn man sich völlig dem System ausliefern möchte, den feuchten Traum von Dikatoren und Autokraten erfüllen möchten ... na ja, dann ist bargeldloses Zahlen richtig. Aber nur dann!
    Wer nicht zum Spielball politischer Mächte und Möchtegerngoebbels werden will, wer Demokratie und Unabhängigkeit, sowie die Möglichkeit schätzt Kritik zu üben ohne in einem Umerziehungslager zu landen, der verwendet Bargeld.
    • TheWall_31 25.11.2019 08:16
      Highlight Highlight Sei doch bitte so lieb und erkläre mir, wie du von bargeldlosen Zahlungen auf Umerziehungslager kommst. Gibt es handfeste Quellen, die einen Zusammenhang der politischen Systeme mit dem Zahlungsmittel aufzeigen?

      Das isch doch Hirngspinst...
    • adam gretener 25.11.2019 08:25
      Highlight Highlight Und woher beziehst Du alle paar Tage dein Bargeld?
    • Der Frieden 25.11.2019 08:39
      Highlight Highlight In welcher Paranoia lebst du eigentlich, wo der nächste Schritt zur Abschaffung des Bargelds die Diktatur ist?

      -ein Bargeld Fan
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fumia Canero 25.11.2019 07:27
    Highlight Highlight Nicht nur Bares ist Wahres, aber mittlerweile sind die Warteschlangen der Selbstauschecker mit ihren Kärtchen viel Länger als an den Barzahlerkassen. Da kann ich nur sagen: Ätsch! ... oder so
    • TheClouder 25.11.2019 07:59
      Highlight Highlight Gut, das wird sich legen sobald mehr Platz gemacht wird für die Selbstcheckout Kassen, da diese immer wie weniger gebraucht werden.
    • Ritiker K. 25.11.2019 11:37
      Highlight Highlight Wenn ein Migroskind nicht weiss, dass es auch Selbscheckout mit Barbezahlung gibt.

      Da kann ich nur sagen: Ätsch! ... oder so

      :-)
    • Garfield91 25.11.2019 21:47
      Highlight Highlight Ja, ehm nein. Ich habe beim Selbstcheckout maximal 1 Person vor mir. Selbst zur Mittags rush hour im Coop oder Migros.
  • Todesstern 25.11.2019 07:24
    Highlight Highlight Nur Bares ist wahres. So hat man noch was in der Hand.
    • Uslandschwiizer 25.11.2019 11:09
      Highlight Highlight Hast du mit einem mobile oder einer Karte auch ;-)
    • Todesstern 25.11.2019 13:05
      Highlight Highlight Ja das schon, aber keien Bezugs wert mehr. Es dann wirklich nur noch Zahlen.
    • Burdleferin 25.11.2019 14:55
      Highlight Highlight So wie das Jodeldiplom... Da hat man was in der Hand...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Der Rückbauer 25.11.2019 07:06
    Highlight Highlight Bargeld ist geprägte Freiheit. - Dieses Credo verstehen nur reiife Menschen mit Erfahrung (und etwas Geld), welche sich nicht über den 5-Räppler ärgern. Und Leasingschuldner befassen sich nicht damit.
    • TheClouder 25.11.2019 08:03
      Highlight Highlight Alle Leasingschuldner in den gleichen Topf zu werfen zeugt nicht gerade von Reife.
    • Uslandschwiizer 25.11.2019 11:12
      Highlight Highlight Bargeldlos ist gelebte Freiheit. - Dieses Credo verstehen nur reife Menschen mit Erfahrung (und etwas Geld), welche sich nicht über den 5-Räppler ärgern muessen, da sie ihn nie als Wechselgeld entgegen nehmen muessen.
  • Der Soziale 25.11.2019 06:44
    Highlight Highlight Wir müssen unbedingt weiterhin mit Bargeld bezahlen können.
    Falls in naher oder ferner Zukunft die Welt von Diktatoren regierte wird und wir das Bargeld abgeschafft haben, können die Herrscher bestimmen was das Volk mit der Kreditkarte kaufen kann.
    Dem Menschen kann der Zugang zum elektronischen Geld auch ganz verwehrt bleiben.
    Die Welt dar das einzige nicht elektronische und anonyme Zahlungsmittel nicht leichtsinnig aufgeben. ⚠️
    Denkt mal darüber nach...
    • Uslandschwiizer 25.11.2019 11:22
      Highlight Highlight Der Zugang zum Bargeld ist dummerweise auch elektronisch am Automaten. Und dank Kundenbindungsprogrammen, CCTV etc ist auch das Ausgeben nicht so anonym.
    • JayG 25.11.2019 14:10
      Highlight Highlight Und was machst Du, wenn der böse Diktator verhindert, dass du zu Bargeld kommst?
    • Levjasar 25.11.2019 16:45
      Highlight Highlight Ein Diktator kann dann aber auch eine komplette nicht Elektronische Währung als ungültig erklären.
      Also bringt dann das geliebte Papiergeld auch nicht mehr viel. Und viele haben ihr "Bargeld" ja eh nicht flüssig Zuhause also besteht die Gefahr dort ja auch.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dario4Play 25.11.2019 06:43
    Highlight Highlight Leichtes nekröschen 😂
  • I_am_Bruno 25.11.2019 06:42
    Highlight Highlight Bargeld nervt gar nicht. Bargeld ist Freiheit. Natürlich gibt es genügend grosse Interessengruppen, die das Bargeld abschaffen möchten. Und in Ländern wie China und der Türkei wird auch schon konkret mit der staatlichen Krytowährung geplant (100% Kontrolle). Bevor man sich als Medium für so eine Kampagne einspannen lässt, sollte man sich doch auch etwas mit den Hintergründen auseinandersetzen resp. kritisch hinterfragen, warum der Auftraggeber genau diese Botschaft wünscht.
    • Kommentareschreiber 25.11.2019 08:47
      Highlight Highlight Warum nicht gleich mit Säckchen mit Mehl bezahlen? Ah nein, da seid ihr ja von den Müllern abhängig! Gelaber!
    • I_am_Bruno 25.11.2019 09:52
      Highlight Highlight Glaub mir, ich bin alles andere als rückwärtsgerichtet. Tatsächlich bin ich in einigen Innovationsprojekten dabei. Trotzdem oder gerade deswegen bin ich der Überzeugung, dass die Abschaffung des Bargelds über kurz oder lang eine der grössten Gefahren für unsere Freiheit ist.
    • Andrea.Kueng 25.11.2019 10:25
      Highlight Highlight Lieber I_am_Bruno
      Der Kunde darf bei unseren Native Ads das Themenumfeld bestimmen, danach machen wir – die Redaktion – uns an die Arbeit indem wir Storyvorschläge liefern und dann den gewünschten Vorschlag umsetzen. Die Redaktorin/der Redaktor weiss dabei jedoch nicht, wer der Kunde ist. Das Ergebnis: Eine redaktionell unabhängige watson-Story mit einer klar vom Inhalt getrennten Werbebotschaft des Kunden.
      Liebe Grüsse :)
    Weitere Antworten anzeigen

Nirgends in Europa werden so viele Schüler gemobbt wie in der Schweiz

Eine neue Auswertung im Rahmen der Pisa-Studie zeigt: Mobbing an Schulen nimmt zu. Die Anzahl körperlicher Übergriffe hat sich sogar verdoppelt.

Auf dem Schulweg wird das Kind gehänselt, drangsaliert, bedroht, über Monate hinweg. Der Jugendliche beschimpft, beleidigt, sogar körperlich attackiert. Und keiner schaut hin. Was nach einem Albtraum klingt, ist im Durchschnitt für mindestens ein Schweizer Schulkind pro Klasse Realität. Die Zahlen von Mobbingopfern steigen seit Jahren an. Nun bestätigt die neuste Pisa-Studie aus dem Jahr 2018 einen Anstieg in sämtlichen Mobbingkategorien teilweise auf den doppelten Wert. Kein anderes …

Artikel lesen
Link zum Artikel