Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
narzissmus selbstliebe selbstdarstellung

Bild: shutterstock

Yonnihof

Yonnihof

«Du Selbstdarsteller!»

Die ultimative Beleidigung ist eigentlich gar keine.



Wenn es ein Wort gibt, das zur Zeit in der Online- aber auch in der «analogen» Welt Hochkonjunktur feiert, dann ist es das Wort «Selbstdarstellung». 

Selbstdarstellung hier, Selbstdarstellung da. Das kommt natürlich nicht von ungefähr, denn Plattformen wie Facebook sind tatsächlich eines/r jeden Selbstverliebten Schlaraffenland. Da reihen sich dann Selfies, Ferienfotos und philosophische Ergüsse aneinander und das in der Frequenz, dass es selbst einem Metronom schwindlig würde. 

Aber ich frage mich: Ist das wirklich so schlimm? Wenn man die ganzen überteuerten Lifestyle-Heftli durchblättert, ist da ja immer die Rede davon, wie man lernen soll, sich selber gern zu haben (und drei Seiten weiter, wie man in zwei Wochen zehn Kilo abnimmt, aber das ist eine andere Geschichte). Ja, man kann soweit gehen, dass es die Überzeugung vieler ist, dass man sich selbst lieben muss, bevor man im Leben und in der Liebe voran kommt. 

Selfies zu posten oder zu verkünden, dass man gerade irgendwas erreicht hat, ist dann aber schon wieder ennet der Akzeptanzzone. Wer definiert denn, wie viel Selbstliebe, bzw. welche Form davon, angemessen ist? 

Kürzlich sprach ich mit einer Freundin, die auch schreibt, darüber, warum es in der Schweiz keine wirklichen «Stars» gibt. Meine Freundin sagte, ihrer Meinung nach scheine es der Schweizer/die Schweizerin als seine Pflicht zu betrachten, jemanden, der erfolgreich ist und Freude an seinem Erfolg hat, in seine Schranken zu weisen und ihm/ihr klar zu machen, dass er/sie «imfall nöd so cool isch, wie du meinsch». Sie vergleiche das jeweils mit einer gemähten Wiese, wo ein Grashälmchen über die anderen hinauswüchse – und der Ordnung wegen dann sofort zurückgestutzt werden müsse. 

Ob das eine rein Schweiz-spezifische Geschichte ist, weiss ich nicht, aber oft ist der Vorwurf der Selbstdarstellung der ultimative Tiefschlag – unter Profilbildern, Ferienfotos, wenn jemand ein Erfolgserlebnis teilt, ja, sogar wenn jemand Gutes tut (z.B. Geld spendet, siehe dazu meine Kolumne vom Dezember). 

Mir wird dieser Vorwurf im Bezug auf meine Arbeit ständig gemacht. Leider oft nicht ins Gesicht, denn wenn das jemand machen würde, könnte ich ihm/ihr mit: «Selbstverständlich stelle ich mich selber dar» antworten. Nach aussen zu schreiten mit meiner Meinung ist mein Beruf und natürlich hat das selbstdarstellerische Züge. Zu behaupten, ich mache das alles nur fürs Geld oder für den Weltfrieden, wäre gelinde gesagt gelogen. 

Aber das ist doch der Punkt: Dem Vorwurf der Selbstdarstellung liegt seltsamerweise immer die Annahme zugrunde, der Mensch müsse jederzeit und immer selbstlos handeln. Tut er aber nicht. Oder will mir jemand der Vorwerfenden sagen, er/sie gehe jeden Morgen aus purer Nächstenliebe zur Arbeit? Der eine arbeitet fürs Geld, die andere fürs Prestige. Das bedeutet noch lange nicht, dass der Arbeit nicht auch Leidenschaft und der Wunsch nach einer besseren Welt zugrunde liegt. Das Ego spielt immer irgendwo mit. Ob es durch Anerkennung für die Arbeit oder den – durch die an der Arbeit verdiente Knete finanzierten – Lebensstandard gestreichelt wird, bleibt im Grunde genommen dasselbe. Und: Es ist menschlich und komplett okay.

Und wer noch immer findet «Aber d’Cindy postet vill zvill Selfies, die nimmt sich vill z’wichtig, dere mues mal gseit werde, was für e Sälbschtdarstelleri sie isch»: Drängelt man sich nicht gerade mit einem solchen Statement noch mehr nach vorn als der Selbstdarstellende selbst? Nimmt man sich nicht gerade selbst zu wichtig, wenn man jemandem öffentlich sagt, er/sie nehme sich zu wichtig? 

Yonnihof Yonni Meyer

Yonni Meyer

Yonni Meyer schreibt als Pony M. über ihre Alltagsbeobachtungen –direkt und scharfzüngig. Tausende Fans lesen mittlerweile jeden ihrer Beiträge. Bei watson schreibt die Reiterin ohne Pony – aber nicht weniger unverblümt. 
Pony M. auf Facebook
Yonni Meyer online

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Das könnte dich auch interessieren:

Wo die Müllers, Meiers und Kellers wohnen – die grosse Nachnamen-Übersicht der Schweiz

Link zum Artikel

Ich öffne für euch die Büchse der Pandora aka meine Inbox, Teil III

Link zum Artikel

Die 5 wichtigsten Aussagen von Lucien Favres Zwischenbilanz beim BVB

Link zum Artikel

Die SBB-App bietet neu einen «Dark Mode», aber nur fürs iPhone

Link zum Artikel

Wieso zahlte der Secret Service 254'000 Dollar an Trumps Golfclubs?

Link zum Artikel

«Wann kommt das zweite Kind?» – wie eine Bewerbung an der Uni Basel aus dem Ruder lief

Link zum Artikel

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wo die Müllers, Meiers und Kellers wohnen – die grosse Nachnamen-Übersicht der Schweiz

17
Link zum Artikel

Ich öffne für euch die Büchse der Pandora aka meine Inbox, Teil III

145
Link zum Artikel

Die 5 wichtigsten Aussagen von Lucien Favres Zwischenbilanz beim BVB

0
Link zum Artikel

Die SBB-App bietet neu einen «Dark Mode», aber nur fürs iPhone

35
Link zum Artikel

Wieso zahlte der Secret Service 254'000 Dollar an Trumps Golfclubs?

50
Link zum Artikel

«Wann kommt das zweite Kind?» – wie eine Bewerbung an der Uni Basel aus dem Ruder lief

165
Link zum Artikel

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

58
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

30
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

103
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

46
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

159
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

112
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

7
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wo die Müllers, Meiers und Kellers wohnen – die grosse Nachnamen-Übersicht der Schweiz

17
Link zum Artikel

Ich öffne für euch die Büchse der Pandora aka meine Inbox, Teil III

145
Link zum Artikel

Die 5 wichtigsten Aussagen von Lucien Favres Zwischenbilanz beim BVB

0
Link zum Artikel

Die SBB-App bietet neu einen «Dark Mode», aber nur fürs iPhone

35
Link zum Artikel

Wieso zahlte der Secret Service 254'000 Dollar an Trumps Golfclubs?

50
Link zum Artikel

«Wann kommt das zweite Kind?» – wie eine Bewerbung an der Uni Basel aus dem Ruder lief

165
Link zum Artikel

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

58
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

30
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

103
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

46
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

159
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

112
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

7
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • roofer 22.01.2015 16:05
    Highlight Highlight Wenn mich doch sonst niemand so liebt. Besser etwas mehr Selbstliebe, als irgendeinem Ideal hinterher zu hecheln.
  • Mischhi 22.01.2015 15:27
    Highlight Highlight "Drängelt man sich nicht gerade mit einem solchen Statement noch mehr nach vorn als der Selbstdarstellende selbst? Nimmt man sich nicht gerade selbst zu wichtig, wenn man jemandem öffentlich sagt, er/sie nehme sich zu wichtig?"
    Danke, Yonni! Mach weiter so! <3

Wenn ich nur noch einen Tag zu leben hätte ... Was würd' ich tun, was würd' ich tun?

Ein Gedankenexperiment.

Kürzlich hatte ich einen Moment, in dem ich mich selbst hätte schütteln können. Ich regte mich unsäglich darüber auf, dass ich die Farbe meiner soeben lackierten Nägel an meinen neuen Mantel geschmiert hatte.  

Boohoo. Muesch halt ufpasse! Kännsch Nagellaggentferner? Chill’s mal.

Natürlich ist das ein überzeichnetes Extrembeispiel. Aber kennen Sie das? Wenn Sie sich selbst dabei ertappen, wie Sie sich komplett nichtige, blödsinnige Gedanken machen? An Dingen rumstudieren, die Ihre …

Artikel lesen
Link zum Artikel