Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

7 potentielle Lieblingsserien für den Herbst

Bild: shutterstock



Noch hält sich der Sommer wacker, aber es wird nicht zu verhindern sein, dass bald Wind und Regen ins Land schleichen, und die Zeit, die man heute noch draussen in der Abendsonne verbringt, wird in Bälde nach drinnen verlegt werden müssen.  

Ich mag den Herbst (habe gar einmal darüber geschrieben, warum ich ihn eigentlich besser finde als den Sommer). Und dazu gehören auch Abende auf der Couch, im Pischi in eine Decke eingewickelt, während der Regen gegen das Fenster peitscht. Also von aussen. Hoffentlich.

Wirklich perfekt machen solche Sofa-Sessions entweder richtig gute Gesellschaft, ein feines Buch oder eine richtig gute Serie.  

Da ich selber immer wieder Freude an Empfehlungen habe, dachte ich mir, ich könnte hier zum Herbst hin meine Lieblingsshows aufführen.

«Stranger Things» (2016 –)

Ich bin ja eigentlich üüüüüberhaupt nicht der Science-Fiction-Typ, aber bei «Stranger Things» konnte ich bereits nach der ersten (von acht bisherigen) Folgen nicht mehr aufhören. Wenn Stephen King ein Baby mit HR Giger hätte; «Stranger Things» wäre seine absolute Lieblingsserie.

1983 verschwindet der circa 11-jährige Will Byers eines Nachts spurlos. Nur der Zuschauer weiss, dass bei seinem Verschwinden nicht nur Kräfte aus dieser Welt mithalfen.

Man begleitet in der Folge drei seiner Freunde, seine Familie und den Sheriff bei der Suche nach dem vermissten Buben und es wird immer klarer: Er ist weg, aber doch noch irgendwie da.

Trailer: «Stranger Things»

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

«The Newsroom» (2012–2014)

Ich glaube, «The Newsroom» ist eine meiner absoluten Lieblingsserien. Ever. Das hat einerseits mit dem brillanten Jeff Daniels zu tun (ja, das ist tatsächlich der aus «Dumm und Dümmer», der ist jetzt 61 Jahre alt), andererseits mit den grossartig-lustig geschriebenen Dialogen und drittens mit dem Thema: Wie macht man in Amerika News?

Im Zentrum der Serie steht Will McAvoy, Nachrichtensprecher bei einem amerikanischen Kabelsender, der seit geraumer Zeit jeglichem schwierigen Thema aus dem Weg geht, um gute Quoten zu erzielen. In der allerersten Folge wird er an ein Podiumsgespräch an einem College eingeladen, wo es ihm vor den Augen der Welt den Nuggi raushaut, als man ihn fragt, warum die USA die grösste Nation der Welt seien. Sein Ausraster schlägt Wellen, was dazu führt, dass Will mit seinem Team beginnt, «richtige» News zu produzieren, ohne Rücksicht auf Quoten und die Gefühle von Politikern und sonstigen grossen Tieren.

Spannend am Aufbau der Serie ist, dass man wahren Begebenheiten folgt, angefangen bei der «Deepwater Horizon»-Katastrophe über die Ermordung Bin Ladens bis zum Boston Marathon-Attentat.

Trailer «The Newsroom»

abspielen

Video: YouTube/HBO

«The Killing» (2010–2014)

«The Killing» ist die amerikanische Adaptation des dänischen Originals «Forbrydelsen» (übrigens auch sehr sehenswert). 

Wer auf realistische Hauptrollen in Krimiserien steht, kommt hier auf seine Kosten: Die beiden Menschen, die durch die Serie führen, sind keine strahlenden Superhelden in Jack-Bauer-Manier, sondern mehr oder weniger kaputte, überforderte Durchschnittstypen, die sich immer wieder (und weiter) selber in die Scheisse reiten. 

Sarah Linden (Mireille Enos) und Stephen Holder (Joel Kinnaman) beginnen nur durch Zufall, am selben Fall zu arbeiten. Vor der grauen Kulisse Seattles (es schifft praktisch nonstop) klären sie während der ersten zwei Staffeln den Fall Rosie Larsen auf. Die dritte und vierte Staffel beschäftigen sich jeweils mit einem eigenen Fall.

Die Serie hat eine Atmosphäre, wie ich sie sonst nur in «True Detective» (weiter unten) erlebt habe. Düster, packend, echt.

Trailer «The Killing»

abspielen

Video: YouTube/Netflix US & Canada

«Wolf Hall» (2015 –)

Hier kommt etwas für Geschichtsinteressierte.

Vielleicht kennt der eine oder die andere von Ihnen «The Tudors», welches das Leben von Heinrich VIII. von England – und vor allem die Beziehungen zu seinen sechs Frauen – in vier Staffeln aufarbeitet. Und wo ich auch diese Serie sehr mag, weil Drama, Sex und grosse Storys ja wunderbar unterhalten, ist sie doch geschichtlich an vielen Ecken denkbar unakkurat. 

Nicht so «Wolf Hall», das auf den preisgekrönten Geschichtsromanen von Hillary Mantel beruht (Hillary Mantel ist erst die dritte Person, die zweimal den «Man Booker Prize», den renommiertesten britischen Buchpreis, gewinnen konnte). Die Bücher beschreiben, gestützt auf jahrelange geschichtliche Forschung, das Leben des Thomas Cromwell, seines Zeichens Berater und (zeitweise) engster Vertrauter von Heinrich VIII. Durch seine Augen verfolgt man in «Wolf Hall» den Aufstieg und den tiefen Fall von Anne Boleyn, Heinrichs zweiter Frau, deren berühmtes Schicksal hier zu Nicht-Spoiler-Zwecken nicht näher beschrieben werden soll.

Nebst der Tatsache, dass die BBC-Produktion Geschichte akkurat und spannend wiedergibt (das muss man erst mal schaffen), brillieren der unübertroffene Mark Rylance (Thomas Cromwell), Damian Lewis (Heinrich VIII.) und Claire Foy (Anne Boleyn) dermassen in ihren Rollen, dass man sich nach jeder der sechs Folgen verneigen will.

Trailer «Wolf Hall»

abspielen

Video: YouTube/BBC First Australia

«The West Wing» (1999–2006)

«The West Wing» hat so viele Auszeichnungen gewonnen, dass es dafür eine eigene Wikipedia-Seite gibt. Ende der 90er war es undenkbar, mit einer Serie mit Politinhalt grosse Erfolge zu erzielen. «The West Wing» bewies das Gegenteil. Und wie.

Mit dem «West Wing» ist der Westflügel des Weissen Hauses gemeint. Dort sind die Berater und Presseleute des Präsidenten untergebracht. 

Im Mittelpunkt der Serie steht, wie könnte es auch anders sein, Mr. President himself. Grossartig portraitiert von Martin Sheen (Vater von Charlie, jedoch circa 76-mal begabter und 128-mal sympathischer). Daneben begleitet man seinen Stabschef, die Pressechefin und eine ganze Reihe an Beratern, die täglich mit dem Präsidenten zusammenarbeiten und Strategien entwerfen. 

Gemäss ehemaligen Mitarbeitern im Weissen Haus sei die Darstellung der Abläufe in der Serie erstaunlich akkurat. Unter anderem deshalb ist «The West Wing» nicht nur unterhaltsam, sondern auch sehr informativ.

Sieben Staffeln à 22 Folgen warten. Da nimmt man sich am besten Ferien für.

«The West Wing»: first speech of the President

abspielen

Video: YouTube/christopher90

«The Night Manager» (2016)

Nicht ganz so realistisch wie andere Serien, dafür umso spannender, ist die BBC-Produktion «The Night Manager». Die Story basiert auf einem Roman von John le Carré.

Die Story startet mitten im arabischen Frühling in Kairo, wo der Nachtmanager eines Nobelhotels, Jonathan Pine (Tom Hiddleston), unfreiwillig in Geheimgeschäfte von Waffenhändlern involviert wird. Im Rahmen dessen wird auch seine Geliebte ermordet. Jahre später arbeitet er in Zermatt (oh ja, Tom Hiddleston am Fusse des Matterhorns), als er auf den Mann trifft, der für die ganze Misere verantwortlich ist: Richard Roper (Hugh Laurie).

Richtig unrealistisch wird's dann, als ihn der britische Geheimdienst in Ropers engsten Kreis einschleust, wo ein ultraspannendes Katz-und-Maus-Spiel beginnt. Und natürlich fehlen auch dort Sex und Emotionen nicht. 

«The Night Manager» bietet spektakuläre Bilder, mischt James Bond mit einem Polit-Thriller und bringt uns grosse Schauspielkunst seitens Hiddleston und Laurie.

Trailer «The Night Manager»

abspielen

Video: YouTube/BBC

«Making a Murderer» (2015)

Was dem «Night Manager» an Realismus fehlt, bringt «Making a Murderer» doppelt und dreifach: Es handelt sich um eine 10-teilige Dokuserie aus dem Hause Netflix.

Man begleitet Steven Avery. Avery war 1985 wegen Vergewaltigung verurteilt und eingesperrt worden. 18 Jahre später bewies DNA, dass er unschuldig war. Ganz offensichtlich war seitens der Polizei gepfuscht worden, und zwar absichtlich. Avery geht in die Offensive und verlangt eine Abfindung in Höhe von 36 Millionen Dollar. Gerade, als darüber verhandelt wird, wird eine junge Frau im selben Bezirk ermordet. Die Hauptverdächtigen: Steven Avery und sein Neffe.

Man begleitet die Prozesse der beiden. Ein Portrait des amerikanischen Justizsystems, das einem durch Mark und Bein geht.

Mittlerweile gibt's im Fall des Neffen eine erstaunliche Neuentwicklung – es sei Ihnen jedoch geraten, diese erst zu googlen, nachdem Sie sich «Making a Murderer» angeschaut haben.

«Making a Murderer»

abspielen

Video: YouTube/Netflix US & Canada

Yonnihof Yonni Meyer

Und was schaut Ihr?

Yonni Meyer

Yonni Meyer (34) schreibt als Pony M. über ihre Alltagsbeobachtungen – direkt und scharfzüngig. Tausende Fans lesen mittlerweile jeden ihrer Beiträge. Bei watson schreibt die Reiterin ohne Pony – aber nicht weniger unverblümt. 
Pony M. auf Facebook
Yonni Meyer online

Abonniere unseren Newsletter

Themen
103
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
103Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Starney Binson 25.09.2016 00:20
    Highlight Highlight Broadchurch
  • the brain 23.09.2016 19:05
    Highlight Highlight Dr. House, 24, TBBT, blue bloods, Touch
  • rstnpce 23.09.2016 11:49
    Highlight Highlight Ich denke es wird nie wieder etwas vergleichbar spannendes wie Lost geben...
    • Raffaele Merminod 24.09.2016 19:12
      Highlight Highlight bis auf dem entseuchenden Schluss ...
    • rstnpce 25.09.2016 12:40
      Highlight Highlight Bin leider noch nicht soweit. Aber die Spannung dazwischen ist es mir wert. Ausserdem kann ich mir seit Staffel 1 schon keinen anderen Schluss als Tod/ Traum/ Himmel vorstellen...
    • Raffaele Merminod 26.09.2016 13:51
      Highlight Highlight meinte "enttäuscht" sorry.
  • Statler 23.09.2016 07:18
    Highlight Highlight West Wing FTW!
    Beste Serie EVER!

    Play Icon


    Play Icon


  • ND_B 12.09.2016 10:59
    Highlight Highlight The Sopranos und OZ wurden in den Kommentaren noch nicht genannt. Beide sehr empfehlenswert, wobei man OZ (1997) das Alter etwas anmerkt.
  • one0one 11.09.2016 21:31
    Highlight Highlight The Wire!
  • Spooky 10.09.2016 22:50
    Highlight Highlight "EastEnders"

    BBC One

    Da kann man cockney accent lernen.

    Zum Beispiel: "I fink fo" anstatt "I think so".
  • Claude_M 10.09.2016 17:02
    Highlight Highlight Kennt hier niemand "Episodes"?
    Mit Joey! ... :)
    imdb tt1582350.
    Comedy, aber zwischen britischem und Ami Humor.
  • Gabaggins 09.09.2016 17:42
    Highlight Highlight Ich hab noch eine: Lillyhammer
  • Marcel Wiederkehr 09.09.2016 17:23
    Highlight Highlight Ich bin schockiert, keiner / keine von euch hat Twin Peaks erwähnt!!!
  • DailyGuy 09.09.2016 15:20
    Highlight Highlight Also als halber Däne muss ich sagen, dass man lieber Forbrydelsen schaut als The Killing. ;P
  • MykillWF 09.09.2016 11:23
    Highlight Highlight Shameless!
  • SusiBlue 09.09.2016 10:19
    Highlight Highlight Danke Yonni, habe mir den Artikel grad gespeichert für Schlect-Wetter-Tage 😁

    Eine gelungene Abwechslung zu den vielen Mord & Totschlag-Serien ist "Cedar Cove".

    Gibt leider nur 2 Staffeln...
    Aber ist uh schön, weil lieblich und nett und immer mal wieder gute Lebensweisheiten (in Wort oder Tat) platziert... Und eben nichts Rohes oder Intrigantes wie in vielen Anderen Serien. 😍

    Was glaubs auch noch nicht erwähnt wurde in den Kommentaren:

    - Madam Secretary (politisch)

    - Modern Family (moderner Familienklamauk mit "Al Bundy")

    - Orange is the new black (ev. hab erst paar Folgen gesehen)
  • kEINKOmmEnTAR 09.09.2016 09:33
    Highlight Highlight Du musst aber einige Probleme haben im Leben wenn du nur so schwere Kost schaust :)
    Wie wäre es mit eins zwei Comedy-Empfehlungen?
  • alana 09.09.2016 07:33
    Highlight Highlight Warum schreibt denn hier keiner etwas von Banshee!? Los Leute, anfangen und am Ende heulen, weil keine weitere Staffel produziert wird. Blutig, aber cineastisch grandios.

    Sonst noch sehr empfehlenswert:

    ⚜️ How to Get away with Murder
    ⚜️ American Gothic
    ⚜️ weniger anspruchsvoll, aber spannend: Ringer
    ⚜️ Sherlock
    ⚜️ The Night Of
    ⚜️ und etwas witzig lockeres, eher für Frauen und Fans von Gilmore Girls: Younger und Bunheads
  • devilazed 09.09.2016 02:22
    Highlight Highlight Für mich war the Man in the Castle sehr interessant, gute Story 🖒
  • Tetrikus 08.09.2016 23:12
    Highlight Highlight Und für alle Nerds (auf keinen Fall abwertend gemeint): Silicon Valley! Genialer Humor!
  • alex DL 08.09.2016 23:00
    Highlight Highlight Braunschlag. Völlig unbekannt, zu unrecht (auf Netflix)
  • Gröipschi 08.09.2016 22:28
    Highlight Highlight Ich habe kürzlich die Serie Misfits entdeckt und finde sie toll und empfehlenswert.
  • Limpleg 08.09.2016 22:19
    Highlight Highlight Outlander!
  • Make'murica great again 08.09.2016 22:10
    Highlight Highlight Peaky Blinders
  • OkeyKeny 08.09.2016 21:51
    Highlight Highlight Sense8? Orphan Black?
  • blablahochzehn 08.09.2016 21:33
    Highlight Highlight American Horror Story!
    Jede Staffel eine andere Story. Love it!
  • tomdance 08.09.2016 21:14
    Highlight Highlight Lucifer (Season 2 startet am 19. September)
  • BaMaLa7 08.09.2016 20:48
    Highlight Highlight The Night of

    Play Icon
    • alana 09.09.2016 07:23
      Highlight Highlight Hab ich an drei Abenden gebingewatched. Grandios!
  • Gateway8 08.09.2016 20:36
    Highlight Highlight Parks and Recreation
  • Herren 08.09.2016 20:11
    Highlight Highlight • Ray Donovan
    • Fargo
  • Pingupongo 08.09.2016 20:05
    Highlight Highlight iZombie, bin kein Fan von Zombifilmen aber die Serie ist sooo witzig. Junge Frau wird zum Zombie und versucht ihr normales Leben weiterzuleben, ohne dass ihr Umfeld was merkt. Arbeitet in der Gerichtsmedizin um immer an frisches Hirn zu kommen, kriegt Visionen der Toten, löst nebenbei als 'Medium' die Fälle.
  • Bruno Wüthrich 08.09.2016 20:01
    Highlight Highlight Serien? Was ist das? Ist das, wenn meine Gesprächspartnerin am Telefon ein gutes Gespräch abrupt unterbricht, weil etwas am Fernseher kommt, wo es den Anschluss nicht zu verpassen gilt? Oder ist das, wenn jemand, der/die sonst kein Kind von Traurigkeit ist, quasi am Vorabend (also so rund um 21.00 Uhr) Hals über Kopf das Restaurant und seine Kumpels verlässt, weil es zuhause einen Termin wahrzunehmen gilt?

    Es ist schön, wenn (im Privatleben) orientierungslose Menschen sich an irgendetwas festhalten können. Das ist ja schon fast wie ein Hobby. Oder kann man sogar sagen, pro Serie ein Hobby?
    • Picker 08.09.2016 21:35
      Highlight Highlight Also ist jeder, der nicht extrovertiert, in x Vereinen oder Stammtischen dabei ist und ein paar dutzend+ Freunde hat, (im Privatleben) orientierungslos? Momol mega tolerante Einstellung von Dir.

      Und abgesehen davon: Ich bin selbst Ü40 und kenne beim besten Willen nicht mehr viele Leute, die sich (Sport mal ausgenommen) etwas live vor den TV anschauen müssen. Egal bei welchem Anbieter kann man heute ja alles schauen, wann auch immer man möchte/Zeit hat...
    • Bruno Wüthrich 08.09.2016 23:14
      Highlight Highlight Lieber Picker. Zu versuchen, die Dinge beim Namen zu nennen, heisst nicht zwangsläufig, dass man sie nicht toleriert (vielleicht bei dir schon, beim mir aber nicht).

      Meine Meinung: Wer sich zuhause Serien anschaut, Computerspiele spielt, oder sonst wie seine Zeit vernichtet (tot schlägt), der stört wenigstens nicht. Soll er/sie tun, was er/sie will. Es ist sein/ihr Leben. Später einmal, wenn irgendwann die 70 überschritten sind, kann man sagen: Wir haben unser Leben gelebt. Wir haben uns Serien angeschaut und Computerspiele gespielt. Und dafür wohl zusammengerechnet gegen 30 Jahre verblödet.
    • Herren 09.09.2016 07:37
      Highlight Highlight Siehst du, Bruno: Die einen schauen zuhause Serien, die anderen beschweren sich darüber via Onlinekommentare. Ich hoffe, du verschwendet damit nicht 30 Jahre deines Lebens.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hugeyun 08.09.2016 19:27
    Highlight Highlight Alte Cartoos 😍
  • Käsekuchen 08.09.2016 19:15
    Highlight Highlight - The 100 (Kampf um Leben und Tod auf der Erde, hundert Jahre nach einer Atomkatastrophe)

    - Fresh Meat (abgedrehte britische Sitcom über Studenten, die in einer WG zusammenleben)

    - White Collar (FBI-Agent setzt auf die Hilfe eines inhaftierten Kunstfälschers, um Verbrechen aufzulösen)
    • kEINKOmmEnTAR 09.09.2016 09:32
      Highlight Highlight The 100 is soooo geil :)
  • kinna 08.09.2016 18:49
    Highlight Highlight 🔥Peaky Blinders
    🔥Blacklist
    🔥Sons of Anarchy
    🔥Californication
    🔥Narcos
    🔥Luther
    meine empfehlungen :)
  • Tiny Rick 08.09.2016 18:38
    Highlight Highlight Schon gesehen, schon gesehen, ooohhhh... nein warte, schon gesehen... 😩😄
  • #gezellig 08.09.2016 18:29
    Highlight Highlight Ich kann UnREAL uneingeschränkt empfehlen, auch wenn (oder eben gerade weil) ich kein Fan von Bachelor & Co bin, absolut empfehlenswert.
    Ergänzend meine kürzlichen Entdeckungen:
    - The Get Down
    - The Girlfriend Experience
    - Billions
  • gotthelf69 08.09.2016 18:13
    Highlight Highlight Narcos Staffel 2. Danach House of Cards S4.



  • Jasjmin 08.09.2016 17:46
    Highlight Highlight Unbreakable Kimmy Schmidt - Meine absolute Lieblings-Serie. Love, love, love it!
  • Miicha 08.09.2016 16:47
    Highlight Highlight Elementary
    Blacklist
    Dicte
    How to get away with murder
    Sherlock
    Suits
  • sheshe 08.09.2016 16:42
    Highlight Highlight ah, ich habe auch noch ein paar:
    - Sense8 (der Anfang ist etwas, ääähm, strub. Wird aber besser!)
    - Into the badlands
    - Jericho
    - Sherlock (Benedict in Bestform!)
  • Picker 08.09.2016 16:20
    Highlight Highlight Oder ein paar Empfehlungen der Sparte witzig bis voll abgedreht:
    - Man seeking Woman
    - Braindead
    - Angie Tribeca
  • Raffaele Merminod 08.09.2016 16:15
    Highlight Highlight Da wäre noch:
    - The Honourable Woman
    - London Spy
    - Broadchurch
    - Marcella
    - River
    • rstnpce 23.09.2016 11:52
      Highlight Highlight Und Lost deinem Profilbild zufolge? ;)
    • Raffaele Merminod 24.09.2016 19:11
      Highlight Highlight Das Ende von Lost hat leider so viel kaputt gemacht.

      Battelstar Galactica und Mr. Robot habe ich noch vergessen!

  • Iko5566 08.09.2016 16:08
    Highlight Highlight Der Tatortreiniger. Eine deutsche Serie mit grandios witzigen Dialogen und einem tollen Hauptdarsteller. Mal was ganz anderes.
  • chrisdea 08.09.2016 15:53
    Highlight Highlight Game of Thrones (muss die letzte Staffel noch nachholen)
    Vikings (gibt dieses Jahr nochmal 10 Folgen!)
    Outlander
    Und wohl neu dazu:
    Stranger Things
    The Night Manager
    Zoo hab ich nach der 1. Staffel aufgegeben, die Story wurde mir zu doof, und schauspielerisch ist die Serie nicht gut genug um darüber hinwegzutäuschen.
  • ufwidergüx 08.09.2016 15:51
    Highlight Highlight Die Brücke. Kann man sich auch sehr gut verdörlen damit.
    • Kyle C. 08.09.2016 15:59
      Highlight Highlight Die deutsche? Oder The Bridge aus den USA? Letztere ist in der Tat äusserst spannend, wenn man sich mal an die eher bescheiden talentierte Krüger gewöhnt hat.... ;)
    • Hoppla! 08.09.2016 17:11
      Highlight Highlight Wenn dann bitte die schwedisch-dänische. ;-)
    • Yonni Meyer 08.09.2016 17:28
      Highlight Highlight Ooooh, die dänisch-schwedische Version ist der Oberhammer.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Flicky 08.09.2016 15:47
    Highlight Highlight Peaky Blinders fand ich auch ganz toll. Auch auf Netflix verfügbar. Ansonsten kann ich Yonni und den Kommentatoren nur zustimmen.
  • Michael Scofield 08.09.2016 15:33
    Highlight Highlight Prison Break!!!
  • wololowarlord 08.09.2016 15:33
    Highlight Highlight kennt jemand luther? idris elba in höchstform.
    • Yonni Meyer 08.09.2016 15:35
      Highlight Highlight Ganz ganz gross! Ich hoffe ja noch immer, dass er der neue Bond wird.
    • wololowarlord 08.09.2016 15:38
      Highlight Highlight die coolness und den stil hat er bestimmt, wahrscheinlich zu viel für das publikum...
    • Eliza_57 08.09.2016 21:42
      Highlight Highlight Auch eine meiner Lieblingsserien! Idris Elba ist einfach nur grandios in dieser Rolle :D
  • sheshe 08.09.2016 14:57
    Highlight Highlight Firefly Season 2!!
    • Kyle C. 08.09.2016 15:29
      Highlight Highlight Dieses Gerücht hält sich glaub schon seit Jahren. Ist inzwischen was dran?
    • sheshe 08.09.2016 15:35
      Highlight Highlight Leider nein. Aber selbst die Schauspieler wollen eine Fortsetzung. Aber falls jemand Firefly noch nicht gesehen hat, kann ich seeeeeehr empfehlen!
    • JFKeller 08.09.2016 22:55
      Highlight Highlight Staffel 2. Will. Haben.
  • measy88 08.09.2016 14:54
    Highlight Highlight Mr. Robot?
    • Yonni Meyer 08.09.2016 15:00
      Highlight Highlight ... hat mich persönlich nicht sooo gepackt. Schauspielerisch grossartig. Aber ja. Habs von vielen Seiten empfohlen bekommen, aber so richtig hats mir den Ärmel nicht reingenommen. Vielleicht versuch ichs nochmal.
    • Fufferl 08.09.2016 18:03
      Highlight Highlight Mr. Robot haut mich um, kanns kaum erwarten die nächste staffel heute zu sehen. Aber nicht für jeden, das ist klar. Wenn man bis zum ende der ersten staffel schaut, und auch schon öfters in der zweiten staffel, wird man komplett überrascht und verblüfft! Irre Psychologie, Verschwörungen und die relativ realistisch rübergebrachte Macht einer Person die Welt zu verändern, wuajooh :))
  • Markus86 08.09.2016 14:51
    Highlight Highlight Sleepy Hollow
  • Dexta 08.09.2016 14:49
    Highlight Highlight Du hast zwar True Detective erwähnt und auf weiter unten verwiesen, jedoch ist weiter unten nichts über True Detective Oo
    • Yonni Meyer 08.09.2016 14:58
      Highlight Highlight STIMMT! Das war natürlich nur ein Test Eurer Aufmerksamkeit. Den ich dann selber nicht bestanden habe.

      Denk dir True Detective hinzu. Aber nur die erste Staffel.
    • sheshe 08.09.2016 15:10
      Highlight Highlight Auch Season 2 ist nicht soooo schlecht wie alle immer sagen. Klar, im Vergleich zu S01 klar schwächer, aber trotzdem gut. PS: UNBEDINGT in O-Ton schauen!!!
    • Yonni Meyer 08.09.2016 15:14
      Highlight Highlight Ich fand sie auch ganz generell wirklich nicht sonderlich gut.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Yonni Meyer 08.09.2016 14:47
    Highlight Highlight Kleiner Nachtrag: ich habe hier mit Absicht Serien gewählt, die nicht 80% meines Umfelds bereits kannten.

    Selbstverständlich dürften auf einer umfassenden Liste Game of Thrones und House of Cards nicht fehlen.
    • Benimsi 08.09.2016 15:12
      Highlight Highlight uuuund die zweite Narcos Staffel ;)
  • Selfshooter 08.09.2016 14:45
    Highlight Highlight Penny Dreadful und American Horror Story sind für Horror Fans perfekt. Andere gute Serien wären: Sons of Anarchy, Jessica Jones und Vikings :)
    • Markus86 08.09.2016 15:02
      Highlight Highlight Au ja. Jessica Jones!
    • Selfshooter 08.09.2016 15:14
      Highlight Highlight Und Ende September kommt dann noch Luke Cage :)
  • OnkelBen 08.09.2016 14:42
    Highlight Highlight Wer The Killing mag sollte vielleicht auch mal Broadchurch anschauen.
    Hat mich sehr an The Killing erinnert und die bisherigen 2 Seasons auf Netflix hatte ich ratz-fatz durch ;-)
    • Kyle C. 08.09.2016 14:48
      Highlight Highlight Kann ich bestätigen. Season 3 soll auf dem Weg sein.
  • Madison Pierce 08.09.2016 14:39
    Highlight Highlight Criminal Minds
    NCIS (inkl. Los Angeles und New Orleans)
    Hawaii 5-0
    Scorpion (Achtung, extrem unrealistisch, aber unterhaltsam)
    Big Bang Theory
    Star Trek Voyager (schon älter, aber habe ich noch nie gesehen)
  • mickey28 08.09.2016 14:32
    Highlight Highlight Blindspot.....
  • knight 08.09.2016 14:30
    Highlight Highlight hanibal!
    • Pfefferminza Viktualia 09.09.2016 12:29
      Highlight Highlight jaaa <3 es ist so wundervoll <3
    • knight 09.09.2016 12:57
      Highlight Highlight sorry mit 2 n...
      hannibal...
  • Kyle C. 08.09.2016 14:28
    Highlight Highlight Sehr schöne Auswahl Yonni.

    Aus aktuellem Anlass (Season 2 eben angelaufen) würde ich Narcos noch erwähnen.

    Für Freunde des fantastischen The Killing dürfte evtl. Marcella ein Tipp sein.

    Und abseits von Netflix war Gomorra eines meiner Highlights dieses Jahr.
  • Caprice 08.09.2016 14:26
    Highlight Highlight Ich habe erst gerade mit Breaking Bad angefangen (und trotzdem schon bei Staffel 4....) und finde es grandios.

    Dann freue ich mich mega über die zweite Staffel Narcos und erwarte sehnsüchtig HoC, GoT und GILMORE GIRLS. Scandal schaue ich immer, wenn gerade sonst nichts läuft (ja, etwas Kitsch darf sein).
    • Yonni Meyer 08.09.2016 14:46
      Highlight Highlight Hach. Gilmore Girls. So vill Liebi. Im November kommen 4 neue Folgen, übrigens.
    • sheshe 08.09.2016 15:09
      Highlight Highlight Die zweite Staffel Narcos ist übrigens schon komplett draussen und auch richtig gut gemacht. Habe zwar erst die ersten 4 Episoden gesehen. Und S3/4 sind auch schon confirmed :-)
  • oxyrox 08.09.2016 14:19
    Highlight Highlight Solange Stranger Things gaaaaaaanz oben steht (und man den Rest ignoriert), ist dieser Artikel perfekt. :D
  • Boston5 08.09.2016 14:16
    Highlight Highlight Stranger Things kann ich auch empfehlen, ich habe an einem Sonntag die komplette Serie angeschaut.
    Allenfalls gibt es auf Netflix noch viel anderes zum Empfehlen, daher wird mein Herbst sicher nicht langweilig.
  • Kevegoal 08.09.2016 14:06
    Highlight Highlight Blacklist, Elementary, House of Cards, Game of Thrones, Dr. House, Daredevil, the 100... und weitere... Ja ich liebe Serien ;)
    • Stefan.Alex.H 08.09.2016 15:30
      Highlight Highlight Dr.House...<3...
      Musste ich einfach wieder mal schauen. Staffel 7 hab ich bald durch :D
  • Lauwärmer 08.09.2016 14:00
    Highlight Highlight Person of Interest!

    Absolutes Suchtpotenzial.
    • EvilBetty 08.09.2016 14:48
      Highlight Highlight Hat mich nie gepackt. Jom Caviezel ist mir etwas zuuu cool und unnahbar.
    • TanookiStormtrooper 08.09.2016 15:59
      Highlight Highlight @EvilBetty
      Jom Caviezel ist Jebus!
      Benutzer Bild

Kann man, muss man nicht: Unser Modal-Problem

Ja, Sie haben schon richtig gelesen, da ist kein Tippfehler im Titel. Modal, mit d. Ich erspare Ihnen nun die Google-Suche oder das Ausgraben Ihrer Deutsch-Ordner von früher, wo Sie dann Ihre alten Aufsätze finden, in denen Sie sehr realistisch eingeschätzt haben, dass Sie mit 30 ein Haus, vier Kinder, einen Labrador namens «Columbo» und eine Traumkarriere haben werden und alles, was Sie nun mit 36 tatsächlich Ihr eigen nennen, ist ein Fahrrad und sogar das wurde Ihnen schon zweimal …

Artikel lesen
Link zum Artikel