Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07462019 (L-R)  Christian Democratic Union (CDU) Secretary General Paul Ziemiak, CDU party chairwoman Annegret Kramp-Karrenbauer, German Chancellor Angela Merkel, European People's Party (EPP) chairman Manfred Weber, Christian Social Union (CSU) chairman Markus Soeder and Secretary General of the Christian Social Union (CSU) party Markus Blume during the beginning of a party board meeting in Berlin, Germany, 25 March 2019. The CDU and CSU gathered for a joint board meeting on the occasion of the passage of an electoral program for the European elections 2019.  EPA/CLEMENS BILAN

Sie haben einen neuen, unerwarteten Gegner bekommen ... Bild: EPA

Analyse

«Ohne Kurswechsel sind wir gefickt» – warum Politiker YouTuber Rezo falsch einschätzen

Max Biederbeck / watson.de



Das «CDU-Zerstörer»-Video von YouTuber Rezo, das gerade so die Gemüter erhitzt, es kommt nicht aus dem Nirgendwo.

Es folgt auf ein Jahr voll mit meist jungen Protesten, bei denen in Deutschland Tausende auf die Strasse gingen: Werbeverbot für Abtreibung, Upload-Filter, Polizei-Gesetze, Klima-Katastrophe, #wirsindmehr oder die Abholzung des Hambacher Forsts. Rezo spricht nicht zufällig genau solche Themen an. Es handelt sich dabei um die gefühlten Ungerechtigkeiten, die sich in eine meist junge Online-Öffentlichkeit eingefressen haben.

So gesehen war es nur eine Frage der Zeit, bis einer wie Rezo im Namen seiner Leute vor den Bildschirm treten musste. Er ist kein unfairer Bengel mit zu viel Einfluss, der da gegen die CDU schiesst. Es bringt auch nur bedingt etwas, Rezo jetzt mantrahaft vorzuwerfen, er stelle Zusammenhänge ungerecht dar.

Rezo ist ein 26-jähriger Rädelsführer

Er ist nicht der Einzige seiner Art, auch nicht der Letzte. Mittlerweile haben 3,3 Millionen Menschen sein Video angeschaut. Es werden stündlich mehr. Dutzende weitere YouTuber haben bereits die nächsten Videos gemacht, die wieder Hunderttausende erreichen. Hinter allem steckt die Nachricht: «Ohne Kurswechsel sind wir gefickt», die Rezo zur politischen Botschaft erhoben hat.

Die Union, das zeigen ihre Kommentare und Posts, scheint ihren eigentlichen Gegner im Fall Rezo noch immer nicht erkannt zu haben: die Bewegung hinter dem YouTuber.

Denn, was folgte auf das Video von Rezo?

Gerade werfen Kritiker dem YouTuber vor allem einen Faktencheck des Redaktionsnetzwerks Deutschland entgegen, der Zusammenhänge anzweifelt, die Rezo in seinem Video aufstellt.

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak sagte: «Er macht von seinem Recht auf freie Meinungsäusserung Gebrauch. Journalismus ist das aber nicht.» Ein Mitarbeiter Peter Taubers kritisierte bereits vorher die «unsaubere Recherche» des YouTubers.

Hier der kritische Tweet:

Warum die CDU/CSU ihren neuen Gegner falsch einschätzt:

Und es stimmt ja, Rezos Video ist ein einstündiger Ritt durch die deutsche Politik, einseitig festgemacht an der CDU als der Partei mit der meisten Regierungszeit in der deutschen Geschichte. Und es stimmt auch: Dieser Ritt hat fast so viele Handlungslücken wie die neue «Game of Thrones»-Staffel.

Nein, da spricht kein Journalist. Da spricht ein Politiker einer viralen ausserparlamentarischen Opposition. Im Gegensatz zu einer Ausschuss- oder Bundestagsdebatte hat sie diesmal nur eine echte und riesige Öffentlichkeit.

Es ist verständlich, dass die Union das alles so nicht stehen lassen möchte. Ziemiak erklärte auch gegenüber watson.de: «Rezo will vorführen, wie dumm und unfähig angeblich die Politiker und Parteien sind.» Das sei gefährlich.

Dabei tut Rezo das, was Oppositions-Politiker sonst auch tun. Er sucht Argumente und Beweise, um zu zeigen, dass es auf eine bestimmte Art und Weise nicht weitergehen kann. Er drückt dabei den Finger in offene Wunden der Regierung. Natürlich tut das weh, gefährlich ist es aber erst einmal nur für einen: für die Union (aus CDU/CSU).

Rezo ist nur ein neues Gesicht, das #NiewiederCDU wieder in die öffentliche Aufmerksamkeit holt. Wer jetzt nur «Stimmt nicht» ruft, statt dem politischen Gegner wieder die Wähler wegzunehmen, der wird bei Wahlen (weiterhin) Niederlagen einstecken.

Im Laufe des Tages wollte der argumentativ gewappnete Politiker Philip Amthor (CDU), der gleich alt ist wie Rezo, genau das in einem eigenen Video versuchen. Dies bestätigte die CDU gegenüber watson.de. Ihn ins Rennen zu schicken, könnte die Debatte in die richtige Richtung lenken.

Update 23. Mai: Das bereits gedrehte Video wird nicht veröffentlicht, wie watson.de berichtet, stattdessen antwortete CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak für seine Partei auf Twitter mit einer Einladung an Rezo, die Partei selbst veröffentlichte einen offenen Brief an den YouTuber.

Die ausführliche schriftliche Stellungnahme der CDU unter dem Titel «Offene Antwort an Rezo – Wie wir die Sache sehen» wurde auf der CDU-Website veröffentlicht (PDF).

«Welcome to Sodom» – dein altes Handy ist bereits hier

Nach dem Frauenstreik sind die Welt und der Sex besser

Play Icon

Mehr zu YouTube

YouTube verbietet «gefährliche» Streiche und Stunt-Videos – was du wissen solltest

Link zum Artikel

Alles für die Klicks? Die grössten Skandale der YouTube-Stars

Link zum Artikel

11 Millionen Dislikes in einer Woche – das sind die 10 meistgehassten YouTube-Videos

Link zum Artikel

So verwandeln Pädophile YouTube in ein Portal für kinderpornografische Inhalte

Link zum Artikel

Wird YouTube wegen der EU gelöscht? – Das solltest du jetzt wissen

Link zum Artikel

«Creep Catcher» machen Jagd auf Pädophile im Internet – eine riskante Form von Selbstjustiz

Link zum Artikel

Gratis-Musik bei YouTube: So versucht Google die Piraterie zu bekämpfen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

38
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
38Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • LuFi 24.05.2019 14:36
    Highlight Highlight Bin jetzt 78, was Rezo denkt, denke ich seit Jahrzehnten:
    https://lukasfierz.blogspot.com/
    Aber Rezo ist der erste, der es breitenwirksam sagen kann. Gratulation und Danke LF
  • WEBOLA 24.05.2019 13:48
    Highlight Highlight Eine Chemikerin hat seine Aussagen überprüft und kinderleicht mit diesem Video für uns erklärt:
    Play Icon
  • giandalf the grey 24.05.2019 11:26
    Highlight Highlight Amthor ist nicht argumentativ gewappnet, Amthor ist der älteste Mittzwanziger der Welt und dabei so dermassen aalglatt und unsympathisch, dass ich schon verstehe, dass die CDU sein Video nicht veröffentlichen wollte. Das hätte YouTube-Deutschland nämlich genüsslich filetiert und geroastet bis auch der letzte u30er gerochen hätte wie die CDU fischelt. Die sind zwar (wie Rezos Video eindeutig zeigte) offensichtlich blöd, aber nicht so blöd auf ihnen komplett unbekanntem Terrain zu kämpfen.

    Play Icon
  • ahaok 24.05.2019 09:19
    Highlight Highlight "Dutzende weitere YouTuber haben bereits die nächsten Videos gemacht, die wieder Hunderttausende erreichen."
    Hier besteht meiner Ansicht nach eine grosse Gefahr. Rezo hat sich sehr gründlich auf sein Video vorbereitet, wenn jetzt aber jeder zweite Clickbait-YouTuber auf den Zug aufspringt und ein Video über Politik macht führt dies nur zu Fehlinformationen. Dies spielt im Endeffekt nur den Populistischen Parteien in die Hände, was niemandem etwas bringt.

    Noch kurz zu Philipp Amthor: Der sieht zwar jung aus, ist im Kopf aber konservativer und verklemmter als jeder 80-Jährige.
    • NotWhatYouExpect 24.05.2019 12:51
      Highlight Highlight @Ahaok: Die meisten Verbreiten nur das Video von Rezo oder sprechen es an oder checken die Fakten.

      Wie z.B. maiLab:
      Play Icon
  • Nüübächler 24.05.2019 09:14
    Highlight Highlight Habe das Video gsehen, und muss sagen, der Kerl hat wirklich rechechiert. Nur ist auch er voreingenommen und das hört man heraus. "AFD sind halt Nazis" . Ich bin nicht Fan der AFD, aber das ist eine gemeine Unterstellung. SPler sind ja auch nicht automatisch alle Kommunisten. - Oder bei den Statistiken und Studien, die Rezo da aufzählt; ich wette zu jeder Studie oder Statistik gibt es eine andere, welche genau das Gegenteil beweist. Guter neutraler Journalismus gibt es nur noch sehr selten, fast überall hört man die ideologische Einstellung heraus.
  • Laut_bis_10 24.05.2019 07:42
    Highlight Highlight Lustig finde ich die Aussage, er sei kein Journalist. Das Video ist fundierter recherchiert als so mancher "journalistischer" Kommentar. Journalist ist ausserdem keine geschützte Berufsbezeichnung.

    Fehlende Zusammenhänge sollen natürlich aufgezeigt und kritisiert werden, aber das Video kann nicht mit "aber die andern haben auch ..." delegitimiert werden.
    • Brezel Hugger 24.05.2019 09:16
      Highlight Highlight "Lustig finde ich die Aussage, er sei kein Journalist."

      Die USA sagen auch, Assange sei kein Journalist.
      Im grösseren Kontext gesehen, ist diese Klassifizierung ein Kompliment.
    • AngelitosHE 24.05.2019 13:15
      Highlight Highlight Rezo hat hier journalistische Arbeit verrichtet, nur weil ich eine Mauer baue, bin ich noch kein Maurer.
  • banda69 24.05.2019 07:36
    Highlight Highlight Tja, der und noch viele andere werden der CDU um die Ohren fliegen.

    Genau so wie die Klimajugend der mensch- und umweltfeindlichen SVP.
  • zeusli 24.05.2019 05:02
    Highlight Highlight Schaut euch mal den Kanal Jung und Naiv an. Was ihr da zu sehen und zu hören bekommt von den Pressekonferenzen der deutschen Regierung ist echt haarsträubend. Solche Leute darf der Bürger einfach nicht wählen. Rezo hat ein paar Ausschnitte in seinem Video gezeigt aber da gibts leider noch mehr!
  • Menel 23.05.2019 22:23
    Highlight Highlight Es gibt in D nur eine Partei, die wählbar ist:
    Benutzer Bild
    • Bart-Olomäus 24.05.2019 09:03
      Highlight Highlight Wenn eine Satire-Partei bessere Politik macht ... weißt du, dass Einiges schief läuft.
    • kettcar #lina4weindoch 24.05.2019 09:32
      Highlight Highlight Kein Wunder. Die sind sehr gut.
    • Menel 24.05.2019 09:42
      Highlight Highlight @Jute; schau mal nach Island, da hat ein Satiriker das Land aus den roten Zahlen geholt. Um Satire über ein Thema machen zu können, muss man es verstehen. Oft verstehen Satiriker dadurch die Politik besser, als viele Politiker.

      @kettcar; absolut!
      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen
  • HrNoz 23.05.2019 21:42
    Highlight Highlight „Die Union“ sind nicht „CDU/CSU und SPD“, sondern nur CDU/CSU. Das andere heisst GroKo. Bittedanke.
    • @schurt3r 24.05.2019 08:34
      Highlight Highlight JaNatürlichDankeHabskorrigiert.
  • Judge Dredd 23.05.2019 21:41
    Highlight Highlight @Watson, könntet ihr den offenen Brief vieleicht auch noch verlinken oder muss man den selber suchen?
    • @schurt3r 24.05.2019 08:34
      Highlight Highlight Ist jetzt zuunterst im Artikel verlinkt 👍
  • Avalon 23.05.2019 21:39
    Highlight Highlight Ha, Ihr nennt den Amthor „argumentativ gewappnet ;-)

    Bin sehr gespannt auf die Ergebnisse der EU-Wahlen. Es hat ja nun schon mit diesem Video, das ich genial finde, und der Ibiza-Geschichte ein paar nicht vorhersehbare Einflüsse gegeben.
    • YesImAMillenial 24.05.2019 00:10
      Highlight Highlight der amthor ist ja auch schon 80 ;)
    • Thomas Oetjen 24.05.2019 08:03
      Highlight Highlight Die argumentative Schlagfertigkeit liegt vor allem in der Relativierung der eigenen Fehlleistungen.

    • kettcar #lina4weindoch 24.05.2019 08:03
      Highlight Highlight Amthor ist m.E. eines der schlimmsten Individuen, die sich unter der Kuppel verdingen. Dem sieht man an, dass er seine Grossmutter für Geld oder ein Mandat verkaufen würde.
  • Trompete 23.05.2019 20:54
    Highlight Highlight Habe mir sein Video angesehen und muss sagen, dass gewisse Politiker eine sehr schlechte Falle machen, in Dossiers, wo sie eigentlich bewandert sein müssten.
    Trotzdem zielt das Video nicht darauf ab, in allen Punkten (ausgereifte) Lösungen zu präsentieren. Bspw. betreffend Stromdeckung nur durch erneuerbare Energien hätte ich noch einige offene Fragen. Oder auch die Ausführung, man müsste nur genug hohe Steuern auf Treibstoffe erheben, klingt in Anbetracht der Situation mit den Gilets Jaunes in Frankreich, nicht wirklich durchdacht.
    • Full Moon Madness 24.05.2019 15:23
      Highlight Highlight Es ist aber nicht die Aufgabe von Rezo, alle diese Fragen zu beantworten. Dafür ist die Wissenschaft und die Politik da!
      Die Wissenschaft liefert seit Jahren Informationen und Antworten, aber die Politik setzt diese nicht um.
      Aus diesem Grund gehen heute wieder tausende auf die Strasse, weil sich unsere Politiker nicht bewegen und genau das ist auch das was Rezo in seinem Video rübergebracht hat.
    • Trompete 24.05.2019 18:38
      Highlight Highlight Bloss zu kritisieren ist halt einfacher als eine Lösung oder einen Vorschlag zu präsentieren. Wen soll man denn wählen, wenn einfach alles und jeder böse ist und sowieso alles falsch gemacht wird?

      Konsequent die Grünen? Frau Glauser würde mit ihrem krebsheilenden Veganerblut ebenfalls gut in Rezo's Video passen, wenn er aus der Schweiz käme. ;-)
  • rüpelpilzchen 23.05.2019 18:51
    Highlight Highlight Ich hoffe, er nimmt die Einladung an. Die werden das noch bereuen ^^
  • pontian 23.05.2019 18:34
    Highlight Highlight Für viele in der CDU ist das Internet halt immer noch Neuland...
  • Pascal1917 23.05.2019 18:14
    Highlight Highlight Blöd nur, dass jenes Wählersegment, welches politische YouTube-Videos anschaut, statistisch gesehen am seltensten an Wahlen teilnimmt...
  • dä dingsbums 23.05.2019 18:02
    Highlight Highlight Auch wenn ein paar Fakten im Video nicht stimmen sollten, die Inkompetenz der Minister die vom eigenen Fachgebiet keine Ahnung haben (Drogenpolitik, Urheberrecht, Aussenpolitik) lässt sich sich nicht wegdiskutieren.
    • Dominik Treier 23.05.2019 18:38
      Highlight Highlight Das ist ja bei uns nicht anders... Kriminalisierung von Drogen wird von den Bürgerlichen als das einzig Richtige angesehen. In jedem Land wo Drogensucht aber wie jede Sucht als Krankheit angesehen wird und Drogen legalisiert wurden sinken die Verbrechenszahlen. In der Sozialpolitik sagt uns jeder Bürgerliche, wenn die Sozialhilfe gesenkt würde, würden die angeblich Faulen Säcke gezwungen zu Arbeiten, auch wenn Sozialwissenschaftler schon lange sagen, dass das sogar Kontraproduktiv sei und Krank mache. Es sind Leute die ihr altes Weltbild konservieren wollen, wider allen besseren Wissens...
    • Ich mein ja nur 23.05.2019 19:50
      Highlight Highlight Die Fakten stimmen schon, aber die Kausalitäten ("alles wegen der CDU") sind etwas salopp.
      Diese Partei und die Politiker*innen allgemein sind sich einfach nicht gewohnt, dass man sie beim Wort nimmt und an ihren Taten misst.
    • Sir Konterbier 23.05.2019 19:58
      Highlight Highlight Ich würde mich jetzt mal als Mitte-Liberal bezeichnen und ich stehe vermutlich irgendwo zwischen GLP und FDP.

      Mich nervt es einfach dass von den Liberalen, und das sind ja auch Bürgerliche, keine LIBERALE Drogenpolitik angestrebt wird. Von der CVP und der SVP hab ich ja irgendwie nichts anderes erwartet aber die FDP dürfte da ihrem Namen schon noch gerechter werden, dann reichte es eventuell auch für Mehrheiten zusammen mit den Linken Parteien.
    Weitere Antworten anzeigen

Der Klimawandel macht dir Angst? Dann guck mal, wen du (nicht) wählen solltest

Der Ruf nach Umweltschutz und Massnahmen gegen den Klimawandel schallt in Hinblick auf die Nationalratswahlen im Oktober aus (fast) allen Schweizer Parteizentralen. Im Tenor unüberhörbar singt auch die FDP-Parteipräsidentin Petra Gössi mit. Sie betont in einem Interview mit Tamedia-Zeitungen, die FDP sei keine klimafeindliche Partei: «Der Umweltschutz gehört eigentlich zur DNA des Freisinns».

Gehört der Umweltschutz tatsächlich zur DNA des Freisinns? Oder handelt es sich bei der Aussage nur um …

Artikel lesen
Link zum Artikel