Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Animierte Bilder (ohne Aufwand) an andere Apple-Nutzer senden? Check. bild: watson

So einfach kann man witzige GIFs mit dem iPhone verschicken

Mit iOS 10 hat Apple die eigene Nachrichten-App mächtig aufgebohrt. Eines der lustigsten iMessage-Features steht hierzulande allerdings noch nicht zur Verfügung. Hier erfährst du, wie man animierte Bilder einbindet.



Zuerst eine indiskrete Frage ...

Hast du schon auf iOS 10 aktualisiert?

Mit iOS 10 kann man via iMessage im Handumdrehen animierte Bilder, sogenannte GIFs, verschicken. Sehr cool!

Überhaupt nicht cool ist allerdings, dass das rasche Einbinden von GIFs über die Stichworte in vielen Ländern noch nicht zur Verfügung steht. Bislang gibt es das Feature nur in englischsprachigen Ländern und in Asien:

Wer hierzulande ein iPhone, iPad oder einen iPod Touch mit der neuen System-Software iOS 10 nutzt, kann aber trotzdem schon auf sehr bequeme Art und Weise GIFs in eigene Nachrichten einbinden. So geht's:

  1. iMessage (Nachrichten-App) öffnen
  2. Neue Nachricht (an iOS-Nutzer) erstellen
  3. Auf das App-Store-Symbol tippen und anschliessend unten links den iMessage-App-Store öffnen.
  4. «GIPHY»-App suchen und installieren
  5. Fertig

Ab sofort sollte in der Nachrichten-App das GIPHY-Logo angezeigt werden

Bild

Nun kann man in geöffneten Chats (mit iOS-Nutzern) nach GIFs suchen

Bild

GIPHY durchstöbert man sinnvollerweise mit englischen Begriffen ...

Bild

Wann Apple die einfache GIF-Integration in weiteren Ländern wie der Schweiz und Deutschland freischaltet, ist nicht bekannt. Zum Start gab es in den USA einige Tumulte, weil man bei der Stichwort-Suche auf Porno-GIFs stossen konnte ...

Das auf Familienfreundlichkeit Porno-Feindlichkeit setzende Apple reagierte schnell und setzte diverse Suchbegriffe («Butt», «Huge» etc.) auf den Index. Laut Medienberichten zeigt nun die GIF-Suchmaschine (Bing) nur noch Harmloses an.

Mehr Tipps und Tricks zu iOS 10

So einfach kann man witzige GIFs mit dem iPhone verschicken

Link zum Artikel

11 ultimative Tipps und Tricks fürs iPhone (mit iOS 10)

Link zum Artikel

12 praktische Features von iOS 10, die iPhone-Nutzern das Leben erleichtern

Link zum Artikel

iOS 10 ist da – das müssen iPhone- und iPad-Nutzer wissen

Link zum Artikel

Alles, was man über das iPhone 7 und 7 Plus wissen muss

So viel ist das iPhone 7 wirklich wert 😳

Link zum Artikel

7 verblüffende Fakten zum iPhone 7 – zum Beispiel der Fake-Lautsprecher

Link zum Artikel

Wie Apple Samsung zum Explodieren brachte

Link zum Artikel

Das iPhone 7 kommt – «You're fucked»

Link zum Artikel
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Marco4400 23.09.2016 20:28
    Highlight Highlight Das mit den GIFs geht auch inder Schweiz. Zumindest bei mir...
  • leonidaswarmegahappy 23.09.2016 17:57
    Highlight Highlight Einfach Telegram runterladen.. Da geht das mit den Gifs perfekt! Grosse Auswahl und viel Spass. Zudem werden die Daten nicht an Facebook weitergegeben.
    • Mäsee 23.09.2016 22:57
      Highlight Highlight Genau, wollte ich auch schreiben :)
      Telegram ist der Hammer, es gibt keine bessere chat App!
    • leonidaswarmegahappy 24.09.2016 07:58
      Highlight Highlight ja ich dachte es sei klar, dass ich Whatsapp meine, wenn ich von einem Kurznachrichtendienst wie Telegram spreche..😊😉 Weil das Nachrichten App von Apple können nur Iphone Besitzer nutzen. Deshalb der Link zu Telegram.
      Sorry für die undeutige Ausdrucksweise

Zoom hat's vermasselt – die unglaubliche Chronologie der Zoom-Fails

Zoom ist der grosse Profiteur der Corona-Pandemie. Über 200 Millionen Menschen tauschen sich täglich über die Videokonferenz-App aus. Doch nun tauchen täglich neue Probleme auf. IT-Experten nennen Zoom «ein Datenschutz-Desaster» oder schlicht «Schadsoftware».

Zoom wird seit Wochen von neuen Nutzern überrannt, da die Corona-Pandemie immer mehr Menschen dazu zwingt, von zuhause aus zu arbeiten. Das schlagende Argument des Skype-Rivalen sind die nahezu reibungslos funktionierenden Videoanrufe und Videokonferenzen. Egal ob mit zwei oder 100 Personen, egal ob am PC oder Smartphone, es funktioniert. Und zwar so einfach, dass es jede und jeder nutzen kann (sogar Boris Johnson).

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Darum zoomen längst nicht nur …

Artikel lesen
Link zum Artikel