Digital
Apple

Knausert Apple? Das iPhone 12 kommt wohl ohne Ladegerät und Ohrstöpsel

epa08502357 Handout image released by Apple showing Apple CEO Tim Cook as he delivers the keynote address during the 2020 Apple Worldwide Developers Conference (WWDC) at Steve Jobs Theater in Cupertin ...
Apple-Chef Tim Cook bei der letzten Keynote. Im Herbst wird das 5G-iPhone erwartet – angeblich verzichtet der Hersteller auf das Beilegen von üblichem Zubehör. Bild: keystone

Knausert Apple? Das iPhone 12 kommt wohl ohne Ladegerät und Ohrstöpsel

Wer sich ein neues Smartphone kauft, erwartet ein passendes Ladegerät in der Verpackung. Doch beim nächsten iPhone könnte Apple mit dieser Tradition brechen, glauben Branchenkenner. 
29.06.2020, 17:0129.06.2020, 17:04
Mehr «Digital»
Ein Artikel von
t-online

Smartphone-Hersteller legen ihren Geräten für gewöhnlich ein kostenloses Netzteil plus Kabel, verschiedene Adapter und oft sogar ein paar Kopfhörer bei.

Apple-Fans hingegen mussten beobachten, wie der Konzern beim iPhone-Zubehör zunehmend geizte. Wer beispielsweise die integrierte Schnellladefunktion des 810 Franken teuren iPhone 11 nutzen will, muss sich das passende 18-Watt-Netzteil plus Adapter erst noch dazu kaufen. In der Geräteverpackung findet sich nur ein schwächeres Ladegerät.

Neues iPhone mit 5G, dafür aber ohne Netzteil?

Beim kommenden iPhone-Modell könnte der Konzern nun sogar auf das Gratis-Zubehör verzichten, glauben Branchenkenner. So geht etwa der Apple-Analyst Ming-Chi Kuo davon aus, dass Apple das iPhone 12 weder mit Kopfhörer noch mit einem Netzteil ausliefern wird. Käufer sollen das passende 20-Watt-Ladegerät ähnlich wie beim iPhone 11 separat kaufen können. Immerhin ein Kabel, das auch zur Datenübertragung benötigt wird, könnte der Verpackung beiliegen. 

Damit wolle der iPhone-Konzern Kosten einsparen, glaubt Kuo. Das iPhone 12 soll nämlich den neuen Mobilfunkstandard 5G unterstützen, was mit höheren Herstellungskosten verbunden ist. Durch den Verzicht auf das Zubehör kann das Unternehmen auch bei der Verpackung und beim Versand Geld sparen.

Killerargument Umweltschutz

Apple könnte die Sparmassnahme als Beitrag zum Umweltschutz vermarkten. Schliesslich haben die meisten Smartphone-Besitzer bereits ein Ladekabel für das Vorgängergerät zuhause. Die Teile lassen sich bei Bedarf nachkaufen. Im Apple Store kostet das übliche iPhone-Zubehör – also ein Adapter für ein 3.5mm-Kopfhörerkabel, ein 18-Watt Netzteil und Lightning EarPods – derzeit etwa 80 Franken.

Ob und wie stark sich die Sparmassnahme auf den Verkaufspreis des iPhone 12 niederschlagen wird, ist offen. Die Experten gehen davon aus, dass Apple das iPhone 12 zu einem ähnlichen Preis wie das Vorgängermodell anbieten will.

Laut EU-Kommission verursachen überflüssige Ladekabel jährlich viele Tonnen Elektroschrott. Die EU will Hersteller deshalb dazu zwingen, einheitliche Anschlüsse einzuführen. Der Appell richtet sich in erster Linie an Apple, da sich bei anderen Herstellern bereits der USB-C-Anschluss als Standard etabliert hat. 

Sollen Apple und andere Hersteller neuen Handys zwingend auch ein Ladekabel beilegen?

Verwendete Quellen:

(str/t-online.de)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
So sieht die neue iPhone-Software iOS 14 aus
1 / 19
So sieht die neue iPhone-Software iOS 14 aus
Mit dem neuen Betriebssystem iOS 14 gibt Apple iPhone-Nutzern erstmals seit der Markteinführung 2007 die Möglichkeit, ihren Start-Bildschirm mit zusätzlichen Funktionen umzugestalten.
quelle: apple / apple inc.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Zuviel am Handy? Dr. Watson weiss, woran du leidest
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
71 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
PAUSE
29.06.2020 19:33registriert März 2014
...bei diesen Verkaufspreisen und Margen von "...Gratis-Zubehör..." zu sprechen find' ich, na ja, spannend?
3508
Melden
Zum Kommentar
avatar
RandomNicknameGenerator
29.06.2020 20:01registriert Oktober 2018
Obwohl ich gar kein Apple-Fan bin finde ich das eigentlich gut (Umweltschutz und so...).
Aber Apple könnte auch einfach einen Gutschein (der generell bei Apple gültig ist) beilegen und der Kunde kann selber entscheiden, ob er jetzt ein Ladekabel braucht, oder vlt. lieber eine Hülle um das Gerät zu schützen. Dann wäre auch klar, dass es Apple nicht nur um die Gewinnmaximierung geht...
32919
Melden
Zum Kommentar
avatar
frächevogel
29.06.2020 18:54registriert Oktober 2018
Über die lächerlich hohen Preise für iPhones und erst recht für das Zubehör, lässt sich bekanntlich streiten.

Aber es hat schon etwas dran, dass jeder und jede massenhaft Kabel und Netzteile bei sich zuhause rumliegen hat..
24120
Melden
Zum Kommentar
71
«Unheimlich ähnlich»: Darum schaltet Scarlett Johansson ihre Anwälte gegen ChatGPT ein
Die Anwälte von Scarlett Johansson fordern, dass OpenAI offenlegt, warum eine künstliche Stimme des KI-Chatbots so wie die Hollywood-Schauspielerin klingt.

Hollywood-Star Scarlett Johansson verlangt vom ChatGPT-Erfinder OpenAI Aufklärung darüber, weshalb eine von der Firma präsentierte KI-Stimme ihrer eigenen sehr ähnelt. Ihre Anwälte hätten zwei Briefe an OpenAI und Firmenchef Sam Altman geschrieben, teilte Johansson in einer vom Sender NPR veröffentlichten Stellungnahme mit.

Zur Story