Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
In this photo taken with a fisheye lens, a crew works outside the Bill Graham Civic Auditorium as preparations continue for the Apple new product announcements Tuesday, Sept. 8, 2015, in San Francisco. Along with new iPhones, the iconic tech company is expected to show off a new Apple TV system and a bigger role in the home for Siri, its voice-activated digital assistant. (AP Photo/Eric Risberg)

Hier präsentiert Apple am Mittwoch ab 10 Uhr Ortszeit die neuen Produkte.
Bild: Eric Risberg/AP/KEYSTONE

Heute ist der wichtigste Apple-Event des Jahres – das sind die aktuellsten Gerüchte rund um die neuen iPhones, Apple TV und das iPad Pro

Der 9. September steht im Zeichen des angebissenen Apfels. Schaffen es die Kalifornier, mit neuen Produkten zu begeistern?

Daniel schurter, san francisco



Es war in San Francisco im September selten so heiss, wie dieses Jahr. Und auch für Mittwoch ist mit schweisstreibenden 31 Grad zu rechnen.

Vor der grossen Apple-Show laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Der vielleicht einflussreichste Tech-Konzern der Welt rührt mal wieder mit der grossen PR-Kelle an. Denn es geht um die wichtigsten Zugpferde, oder besser gesagt: die neuen Geldmaschinen.

Gemeint sind das iPhone 6S und 6S Plus, die am Mittwochabend ab 19 Uhr (Schweizer Zeit) mit 100-prozentiger Wahrscheinlichkeit vorgestellt werden. Und auch für Gelegenheits-Gamer und Fernseh-Fans wird es interessant. Nach langem Warten kommt mit 99-prozentiger Wahrscheinlichkeit ein neues Apple TV. Schliesslich wird auch ein grosses iPad (Pro) mit digitalem Stift (Stylus) als Kandidat gehandelt.

Was die Software betrifft, steht iOS 9 vor der Tür. Zu den interessanten Features gehört der Adblocker. Dritte könnten Web-Filter programmieren, um Werbung oder anderen unerwünschten Ballast auf Webseiten vor dem Laden zu blockieren.

Und auch zur Apple Watch, respektive zur neuen Version des Smartwatch-Betriebssystems (watchOS 2), wird es Neues geben.

Die aktuellsten Gerüchte

Eines der jüngsten Gerüchte zu den neuen iPhones dürfte Android- und Windows-Nutzer zwar Gähnen lassen. Doch es passt zum Motto, das auf der Einladung an die Journalisten steht: «Hey Siri, give us a hint».

Apple macht die schlaue Sprachassistentin noch mächtiger. Gemäss dem gut unterrichteten US-Techblog Apple Insider wird Siri auf den neuen iPhones, respektive mit iOS 9, ständig am Lauschen sein. Bis anhin musste das iPhone (oder ein anderes iOS-Gerät) übers Ladekabel an den Strom angeschlossen sein. Wie bei «OK Google» (Android) und «Hey Cortana» (Windows) kann man neu mit «Hey Siri» den virtuellen Assistenten jederzeit wecken.

Weitere Last-Minute-Gerüchte sind laut 9to5mac:

Welche Apple-Ankündigung interessiert dich am meisten?

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Das Gesprächsthema

Die Erwartungen sind riesig. Dies zeigt sich nur schon bei einem Rundgang durch die dicht bevölkerten Strassen der Metropole, die erstaunlicherweise nicht viel mehr als 830'000 Einwohner zählt. Der Apple-Event ist in jedem Fall Gesprächsthema, sei dies beim Immigration Officer am Flughafen, oder auch beim asiatischen Fast-Food-Verkäufer an der Ecke.

Wobei die Reaktionen gemischt ausfallen. Mehrmals wird auf den 2011 gestorbenen Steve Jobs Bezug genommen. Verbunden mit der Befürchtung, dass Apple die Leute nicht mehr überraschen könnte.

Nun ja, die Antwort werden Apple-Chef Tim Cook, Showman Craig Federighi und Co. bald geben.

Ungewöhnlich ist der Veranstaltungsort: Der Special Event findet im Bill Graham Civic Auditorium statt. Die 1915 erbaute Arena bietet bis zu 7000 Sitzplätze. Und sie ist mit Apples Firmengeschichte verbunden: 1977 stellten Steve Jobs und Steve Wozniak an einer Messe den Computer Apple II vor – das erste kommerziell erfolgreiche Gerät der Firma.

6000 Journalisten werden es natürlich nicht sein, die den live im Internet übertragenen Event direkt vor Ort verfolgen werden. Doch sind Hunderte Medienleute aus aller Welt auf Einladung von Apple nach Kalifornien geflogen. Der Konzern bezahlt den Gästen die Reise und versorgt sie mit allem Nötigen. Neben den grossen Schweizer Medienhäusern ist auch watson eingeladen worden.

Die Vermutung liegt nah, dass im historischen Gebäude ein grosse Hands-on-Bereich eingerichtet wurde, damit die Besucher dort die vorgestellten Produkte ausprobieren und fotografieren können.

watson berichtet live ab 19 Uhr sowie aus San Francisco.

Alle wichtigen Gerüchte zum iPhone 6S und 6S Plus

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Threema ist das neue WhatsApp – und schlägt die Konkurrenz um Längen

Wer hätte gedacht, dass die weltbeste Messenger-App nicht aus dem Silicon Valley kommen würde, sondern vom Zürichsee. Eine persönliche Analyse.

Seit acht Jahren befasse ich mich mit dem sicheren Schweizer Messenger Threema. Den ersten Artikel dazu publizierte ich im Dezember 2012. Titel: «Die Schweizer Antwort auf WhatsApp». Die damalige erste App gab's nur fürs iPhone, und sie war zum Start gratis. Im Interview versprach der Entwickler, Manuel Kasper, die baldige Veröffentlichung einer von vielen Usern geforderten Android-Version. Und:

Er hielt Wort. Im Gegensatz zu WhatsApp.

Einige dürften sich erinnern, dass es ein gleiches …

Artikel lesen
Link zum Artikel