Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Digital-News

Dieses SMS crasht (fast) jedes iPhone ++ Browser-Games gegen Trump ++ Qualcomm verklagt



Schicke uns deinen Input
@schurt3r
Handy-Chiphersteller unter Beschuss
Die US-Handelskommission FTC wirft dem Konzern Qualcomm, dessen Chips in vielen Smartphones für die Funkverbindung sorgen, unfairen Wettbewerb vor. In einer Klage in Kalifornien argumentierte die FTC am Dienstag, Qualcomm habe Hersteller dazu genötigt, höhere Lizenzen für seine Patente zu zahlen.

In der FTC-Klage wird Qualcomm auch vorgeworfen, Apple habe in den Jahren 2011 bis 2016 günstigere Konditionen bekommen, für die Zusage, im iPhone keine Funkchips anderer Anbieter zu verwenden.
Steve Mollenkopf, Qualcomm CEO, speaks during his keynote address at CES in Las Vegas, U.S., January 6, 2017. REUTERS/Rick Wilking
Steve Mollenkopf, CEO von Qualcomm. (Bild: Keystone)

Das ebenfalls in Kalifornien beheimatete Unternehmen bestritt, mit einem Abbruch der Chiplieferungen gedroht zu haben, um unfaire Lizenzzahlungen zu ergattern.

Die südkoreanischen Wettbewerbshüter hatten dem Chipkonzern im Dezember mit einem ähnlichen Vorwurf eine Strafe von 854 Millionen Dollar aufgebrummt.
(sda/dpa)
Browser-Games gegen Trump und Co.
Satirische Online-Spiele als Kritik an gesellschaftlichen Missständen im Allgemeinen und dem angehenden US-Präsidenten Donald Trump im Speziellen: Mit diesem Rezept sorgt in den USA das Projekt The GOP Arcade seit 2016 für Furore. Die einfach gemachten Browser-Games tragen Titel wie «Trump's Pussy Grabber» (Screenshot), «Bomb the Right Place» oder auch «Good Guy with a Gun», als Protest gegen die laschen amerikanischen Waffengesetze.
«Vice» hat die Story, Titel: «The Power of Video Games in the Age of Trump».
Übler Streich: Dieses SMS crasht iPhones
Schon wieder ist eine Textnachricht in Umlauf, die jedes iPhone, das mit iOS 10 läuft, unmittelbar zum Absturz bringt. Die Folgen sind – im Vergleich zu früheren Bugs weniger gravierende –, so dass der YouTuber @Everything ApplePro das Vorgehen im Detail beschreibt, falls man iPhone-Freunden einen Streich spielen möchte...
Opfer müssen unter Umständen eine Website aufrufen, um nach dem Empfang der Nachricht iMessage wieder zum Laufen zu bringen, hält 9to5Mac in diesem Bericht fest. Die Absturz-SMS besteht übrigens nur aus drei Zeichen, dem Weisse-Flagge-Emoji, einer Null, sowie dem Regenbogen-Emoji 😳
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Threema ist das neue WhatsApp – und schlägt die Konkurrenz um Längen

Wer hätte gedacht, dass die weltbeste Messenger-App nicht aus dem Silicon Valley kommen würde, sondern vom Zürichsee. Eine persönliche Analyse.

Seit acht Jahren befasse ich mich mit dem sicheren Schweizer Messenger Threema. Den ersten Artikel dazu publizierte ich im Dezember 2014. Titel: «Die Schweizer Antwort auf WhatsApp». Die damalige erste App gab's nur fürs iPhone, und sie war zum Start gratis. Im Interview versprach der Entwickler, Manuel Kasper, die baldige Veröffentlichung einer von vielen Usern geforderten Android-Version. Und:

Er hielt Wort. Im Gegensatz zu WhatsApp.

Einige dürften sich erinnern, dass es ein gleiches …

Artikel lesen
Link zum Artikel