recht sonnig-3°
DE | FR
63
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Digital
Elektroauto

Letzter Verbrenner-Mercedes startet 2023 – aus für Benziner bis 2030

Die aktuelle E-Klasse erhält im nächsten Jahr einen Nachfolger. Es ist das letzte neue Modell, das noch auf einer Verbrenner-Plattform basiert.
Die aktuelle E-Klasse erhält im nächsten Jahr einen Nachfolger. Es ist das letzte neue Modell, das noch auf einer Verbrenner-Plattform basiert.

Letzter Verbrenner-Mercedes startet 2023 – Ende für Benziner kommt nun deutlich vor 2035

Ende einer Ära: Mit der nächsten E-Klasse startet das letzte neue Verbrenner-Modell von Mercedes. Was das für die übrigen Autos bedeutet.
01.11.2022, 20:0001.11.2022, 22:39
Markus Abrahamczyk / t-online
Ein Artikel von
t-online

Der Verbrenner-Ausstieg rückt bei Mercedes immer näher. Einzig die E-Klasse der nächsten Generation kommt noch mit Diesel- und Benzinmotoren auf den Markt. Alle übrigen Modelle werden nach und nach auf eine neue E-Plattform gestellt.

«Nach heutigem Stand ist die E-Klasse mit ihren Derivaten das letzte Modell von Mercedes-Benz, das auf einer reinen Verbrenner-Plattform entsteht», sagt Mercedes-Entwicklungschef Markus Schäfer dem Branchenblatt «Automobilwoche». Alle übrigen Modelle erhalten bei ihrem Generationenwechsel eine neue Plattform – die ganz gezielt für den E-Antrieb entwickelt wurde. Mit dem Ende der kommenden E-Klasse kommt demnach auch das Aus für reine Diesel und Benziner. Spätestens im Jahr 2030 ist Schluss mit Stuttgarter Verbrennungsmotoren.

Elektroauto
AbonnierenAbonnieren

Neue E-Klasse kommt 2023

Die neue E-Klasse wird noch vor dem Jahreswechsel vorgestellt und kommt im Frühjahr 2023 auf den Markt. Sie wird der aktuellen S-Klasse ähneln, bekommt auch deren Luftfederung und Hinterachslenkung – aber nicht ihren grossflächigen Touchscreen im Cockpit. Bereits hier sind die Verbrenner ein wenig elektrifiziert; dank grösserer Batterie fährt der Plug-in-Hybrid bis zu 100 km weit komplett abgasfrei.

E-Klasse: Im Frühjahr 2023 startet ihr Nachfolger – und damit das letzte Verbrenner-Modell von Mercedes.
E-Klasse: Im Frühjahr 2023 startet ihr Nachfolger – und damit das letzte Verbrenner-Modell von Mercedes.bild: mercedes

Ebenfalls im Frühjahr folgt auf die Limousine eine Kombiversion. Eine etwas rustikaler gestaltete All-Terrain-Variante und der Zweitürer CLE (als Coupé und Cabrio) kommen später hinzu.

Bereits zum Start der neuen Abgasnorm Euro 7 (wahrscheinlich 2025) will Mercedes sein Motorenangebot zusammenstreichen. Alte Motoren werden zwar weiterentwickelt, neue kommen aber nicht mehr hinzu. «Wir nehmen Komplexität raus und reduzieren den Mitteleinsatz erheblich, indem wir nur die Anpassungen für die verbleibenden Aggregate machen», sagt Schäfer. Um bei Zukunftsthemen wie Künstlicher Intelligenz ganz vorne mitzuspielen, müsse man sich konzentrieren. «Die Zukunft liegt sicher nicht in zehn verschiedenen Antrieben.»

Verwendete Quellen:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Mit diesem E-Auto startet Toyota seine Elektroauto-Offensive

1 / 12
Mit diesem E-Auto startet Toyota seine Elektroauto-Offensive
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

SBB und Mobility kooperieren bei E-Autos

Das könnte dich auch noch interessieren:

63 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
G. Samsa
01.11.2022 21:28registriert März 2017
Vor wenigen Wochen konnte ich meine E-Klasse T-Modell 220d in Empfang nehmen. Für mich eines der besten Fahrzeuge auf dem Markt.
4434
Melden
Zum Kommentar
63
Darum würde der Tesla-Rekordfahrer bei Elon Musk kein Auto mehr kaufen
Ein deutscher E-Auto-Enthusiast hat mit seinem Tesla Model S rund 1,7 Millionen Kilometer abgespult. Das Auto verschliss dabei über ein Dutzend Motoren. Musk und Tesla den Rücken kehren will er aber auch aus anderen Gründen.

E-Autos werden immer mehr zum Mainstream. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland rund 470'000 elektrische Fahrzeuge zugelassen und gut 40'000 in der Schweiz – ein Rekord. Von Anfang an dabei war Hansjörg-Eberhard von Gemmingen-Hornberg.

Zur Story