Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sony Vision-S Elektroauto Konzeptfahrzeug Prototyp

Sonys Vision-S ist vorläufig nicht mehr als ein Konzept. Bild: Sony

Sony überrascht in Las Vegas mit eigenem Elektroauto, aber ...



Der japanische Elektronik-Konzern Sony hat auf der Technik-Messe CES in Las Vegas mit einem Elektroauto für Überraschung gesorgt. Der Prototyp namens Vision-S solle demonstrieren, welche Möglichkeiten im Hause Sony steckten, sagte Konzernchef Kenichiro Yoshida bei der kurzen Präsentation in der Nacht auf Dienstag.

Dazu zählten spezielle Software, Sensor- und Sicherheitstechnik ebenso wie ein komplettes Entertainmentsystem. «Dieser Prototyp verkörpert unseren Beitrag zur Zukunft der Mobilität», sagte Yoshida weiter.

Sony Vision-S Elektroauto Konzeptfahrzeug Prototyp

Setzt sich das digitale Cockpit mit sehr breitem Display durch? Bild: Sony

Im Cockpit des Fahrzeugs ist ein Armaturenbrett-übergreifendes Display verbaut, ähnlich dem, das das chinesische Elektroauto-Start-up Byton in seine Autos einbaut. Zudem gibts Bildschirme für die Fondpassagiere an den Kopfstützen.

Sony Vision-S Elektroauto Konzeptfahrzeug Prototyp

Das Glasdach ist riesig. Bild: Sony

Yoshidas Angaben zufolge hat Sony den Wagen zusammen mit einer ganzen Reihe von Partnern entwickelt – allen voran Magna Steyr aus Österreich, aber auch den drei grossen deutschen Zulieferern Bosch, Continental und ZF.

Was Sony auf lange Sicht mit diesem und möglichen weiteren Fahrzeugen plant, verriet Yoshida indes nicht. Die eigens neu entwickelte Elektro-Plattform sei aber geeignet, auch andere Fahrzeugtypen wie etwa SUVs anzutreiben.

Neues zur Playstation 5?

Am Ende von Sonys CES-Pressekonferenz wurde auch das Logo für die kommende PlayStation 5 enthüllt, doch blieben fast alle Fragen offen. Der Marketing-Stunt war trotzdem gelungen, wie die vielen Reaktionen bei Twitter zeigen.

(dsc/sda/dpa)

Byton – der Tesla-Herausforderer aus China

Zu viel am Handy? Dr. Watson weiss, woran du leidest

Play Icon

Mehr rund um die CES 2020

Samsung hat den Dreh raus und bringt den rotierenden Fernseher

Link zum Artikel

Elektronikmesse CES 2020: OLED-TVs und Sextoys – die wichtigsten Neuheiten aus Las Vegas

Link zum Artikel

Byton hat 60'000 Reservierungen für den M-Byte – das E-Auto ist günstiger, als du glaubst

Link zum Artikel

«Video-Panne» verrät: Samsungs neues Top-Smartphone kommt früher als erwartet

Link zum Artikel

Mehr rund um die CES 2020

Samsung hat den Dreh raus und bringt den rotierenden Fernseher

26
Link zum Artikel

Elektronikmesse CES 2020: OLED-TVs und Sextoys – die wichtigsten Neuheiten aus Las Vegas

21
Link zum Artikel

Byton hat 60'000 Reservierungen für den M-Byte – das E-Auto ist günstiger, als du glaubst

80
Link zum Artikel

«Video-Panne» verrät: Samsungs neues Top-Smartphone kommt früher als erwartet

1
Link zum Artikel

Mehr rund um die CES 2020

Samsung hat den Dreh raus und bringt den rotierenden Fernseher

26
Link zum Artikel

Elektronikmesse CES 2020: OLED-TVs und Sextoys – die wichtigsten Neuheiten aus Las Vegas

21
Link zum Artikel

Byton hat 60'000 Reservierungen für den M-Byte – das E-Auto ist günstiger, als du glaubst

80
Link zum Artikel

«Video-Panne» verrät: Samsungs neues Top-Smartphone kommt früher als erwartet

1
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

28
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bruno Zehr 07.01.2020 21:29
    Highlight Highlight Aber?
  • struppine 2.0 07.01.2020 20:29
    Highlight Highlight Hey Watson - Team,
    Schreibt doch mal einen Bericht über das Start-up Unternehmen sono Motors. Das sind junge Idealisten (Gewinn wird mit der Community geteilt) diedie einen anderen Weg gehen und Nachaltigkeit wirklich leben - direkt vor unserer Haustür. Zur Zeit ist es spannend da, denn es entscheidet sich diesen Monat, ob sie es schaffen, das solar-Elektroauto Sion auf die Strasse zu bringen oder ob sie aufgeben müssen. Spannender jedenfalls als der Xte Schnickschnack - Wagen.
  • Hüendli 07.01.2020 19:46
    Highlight Highlight Und es ist kein SUV oder Crossover, sondern eine klassische Limousine – Danke Sony 🙌
  • THEOne 07.01.2020 12:27
    Highlight Highlight und bei jedem 5ten mal einschalten gibts wie bei der ps erst ein 100gb software update...😁
  • The Count 07.01.2020 10:11
    Highlight Highlight Das ist kein Auto, das ist die PS5...
  • Ricardo Tubbs 07.01.2020 08:56
    Highlight Highlight bin froh, wenn der fahrende kabelrollen-hype vorbei ist. dieses sony gefährt sieht auch nicht anders aus als der seelenlose einheitsbrei von tesla und co.

    • medu5a 07.01.2020 17:52
      Highlight Highlight Also wenn du Einheitsbrei willst musst du nur mal bei Amag vorbeischauen 😅
    • Mia_san_mia 07.01.2020 21:13
      Highlight Highlight Meinst Du, dass dieser "Hype" wirklich wieder vorbei geht?
  • Nik G. 07.01.2020 08:50
    Highlight Highlight Wieso werden in E Autos bei den Entertainmentsystemen auch immer Filmauswahlen gezeigt? Autofahren und Filme schauen??? Eher weniger......
    • Padi Engel #Kanngarnix 07.01.2020 13:22
      Highlight Highlight Stufe 4 bedeutet, dass das Fahrzeug unter normalen Bedinungen autonom fährt, ohne dass der Fahrer einwirken muss. Also auf der Autobahn einen Film schauen liegt absolut drin und ist sicherlich etwas, was kommen wird.
    • Nik G. 07.01.2020 14:55
      Highlight Highlight Ja wenn die Gesetze dies zulassen würden. Einfache Frage, wer ist Schuld wenn das Auto im Autonomen fahren einen Unfall macht. Der Autobauer? Der Fahrer? Aus diesem Grund nimmt Tesla immer mehr möglichkeiten des Autonomen fahrens raus. Sie wollen nicht zahlen müssen wenn etwas passiert. Es wird kommen nur nicht so schnell wie wir hoffen.
  • Ihre Dudeigkeit 07.01.2020 08:48
    Highlight Highlight und auf einmal kommen die Elektronikhersteller mit Autos ums Eck... da wundert es mich nicht, dass bei den entablierten Herstellern Katerstimmung herrscht. Die BMWs und VWs müssen die bestehende Pallette am Leben erhalten und zusätzlich Entwicklungen für Elektroafahrzeuge treiben und neue Werke für diese bauen, zudem sind die immer mehr abhängig von Dritten da der 'Playstation' Teil immer grösser wird... oder haben wir auh bald ne BMW Speilkonsole im Wohnzimmer?? ;)
    • pontian 07.01.2020 15:12
      Highlight Highlight Bei einem derartigen Wandel in einer Branche bleiben in der Regel gewisse etablierte Anbieter, meist sogar die bisherigen Marktführer, auf der Strecke (siehe Nokia und Kodak).

      Ich tippe darauf, dass es bald zu Fusionen kommt. Die Fusion FiatChrysler mit Peugeot hat auch massgeblich damit zu tun, dass Fiat keinerlei Kompetenz im E-Bereich hat.

      Mercedes und BMW könnten ev. bald folgen. Sie kooperieren ja schon sehr stark in der Entwicklung von E-Komponenten, weil sie einzeln zu schwach sind um die Investitionen zu stemmen.
    • medu5a 07.01.2020 17:47
      Highlight Highlight Wird auch Zeit dass VW, BMW und co ihre Stöcke aus dem A**** ziehen. Danke an Sony und allen anderen (allen voran Tesla), dass sie endlich den Markt aufmischen.
    • Urs457 08.01.2020 14:01
      Highlight Highlight Das grosse Dilemma der etablierten Autohersteller wird hier sehr schön beschrieben: https://evannex.com/blogs/news/why-big-auto-just-can-t-squash-tesla
  • DrFreeze 07.01.2020 08:03
    Highlight Highlight Die Kisten sehen alle genau gleich aus, innen wie aussen 🧐. Sind die Baupläne open source und können frei heruntergeladen werden? 🤪
  • Sharkdiver 07.01.2020 07:36
    Highlight Highlight Geiles Auto 😍 ähnelt dem Skoda Vision. Bitte bitte auf den Markt damit. Und das Cockpit ist um Klasse toller als das von Byton. Will ich haben
  • Rainbow Pony 07.01.2020 07:27
    Highlight Highlight Es ist sehr begrüssenswert, dass sich derzeit viel tut und viele verschiedene Firmen Autos zwigen. Ich habe einfach meine Zweifel, dass ein nicht Autohersteller da wirklich Fuss fassen kann. Tesla hat das gut gemacht und sich die letzten Jahre entwickelt, aber von einem Hype und Goodwill profitiert. Nun da alle kommen, wird die Konkurrenz enorm zunehmen und die Fehlertoleranz wird, wie im heutigen Automarkt, gegen null gehen. Eine Playstation zu bauen oder ein Auto, dass bei Wind und Wetter 15 Jahre lang draussen steht und jeden Morgen anstandslos losfährt sind einfach zwei Paar Schuhe.
    • x4253 07.01.2020 10:31
      Highlight Highlight Das mag sein, aber deine Ausführungen haben zwei Fehler:
      a) Sony auf die Playstation zu reduzieren - Sony produziert seit langem anspruchsvolles Equipment (Fernsehtechnik, Übertragungstechnik, Medizintechnik) welches schnell mal ein vielfaches von einem Auto kostet und 10+ Jahre halten muss. Und glaub mir, Fernsehkameras für Live-Übertragungen werden nicht geschohnt.

      b) das vorgestellte Auto wurde gemeinsam mit Bosch und MagnaSteyr entwickelt. Beides sind Schwergewichte in der Automobilbranche
    • El Tirador 07.01.2020 14:33
      Highlight Highlight Dyson ist ein gutes Beispiel, dass es nicht nur reicht aus der Elektronikbranche zu kommen, um ein strassentaugliches Fahrzeug in Serienproduktion herzustellen.

    • pontian 07.01.2020 14:34
      Highlight Highlight Bei einem derartigen Wandel in einer Branche bleiben in der Regel gewisse etablierte Anbieter, meist sogar die bisherigen Marktführer, auf der Strecke (siehe Nokia und Kodak).

      Ich tippe darauf, dass es bald zu Fusionen kommt. Die Fusion FiatChrysler mit Peugeot hat auch massgeblich damit zu tun, dass Fiat keinerlei Kompetenz im E-Bereich hat.

      Mercedes und BMW könnten ev. bald folgen. Sie kooperieren ja schon sehr stark in der Entwicklung von E-Komponenten, weil sie einzeln zu schwach sind um die Investitionen zu stemmen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Todesstern 07.01.2020 06:19
    Highlight Highlight Man merkt, im Fahrzeug Markt für Elektroantrieb herrscht richtige Aufbruchstimmung.
    • Toessemer 07.01.2020 07:20
      Highlight Highlight Autohersteller sind doch auch verpflichtet, eine gewissen Anteil an Elektrofahrzeugen anzubieten bis zu einem gewissen Jahr, deshalb werden jetzt reihenweise Elektroautos vorgestellt. Das nun auch Elektronikhersteller aufspringen, ist nicht verwunderlich, da das Auto sich immer wie mehr zu einem "Elektronik-Gadget" verwandelt.
    • Frei Schnauze 07.01.2020 08:39
      Highlight Highlight Was haben sie erwartet? Dass nun alle in die Wälder zurückkehren um das Rad neu erfinden?
    • El Tirador 07.01.2020 14:33
      Highlight Highlight ich denke, dass diese Aufbruchsstimmung v.a. damit zusammenhängt, dass Tesla ihre Pläne nicht unter Verschluss hält. So sind die Basics für alle zugänglich.

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Er hielt in Bagdad selbst die Stellung, als Raketen einschlugen: Der frühere TV-Starkorrespondent Ulrich Tilgner (71) sagt im grossen Interview, warum die nächtlichen Angriffe der Iraner erst Vorgeplänkel sind, wieso Trump im Irak die Felle davonschwimmen und wann der Iran tatsächlich angreifen wird.

Er weiss aus erster Hand, was Krieg wirklich bedeutet: Über 30 Jahre lang berichtete Ulrich Tilgner (71) aus dem Nahen Osten. Und erarbeitete sich nicht zuletzt mit geschichtsträchtigen Live-Einschaltungen aus Bagdad einen Kultstatus. Das Schweizer Fernsehen drehte sogar eine Doku über den einst wohl bekanntesten Korrespondenten im deutschsprachigen Raum. «Unser Mann im Irak», hiess der SRF-Film.

Diese Zeiten sind vorbei. Tilgner ist seit 2015 pensioniert und hat sich weitgehend aus der …

Artikel lesen
Link zum Artikel