Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Best Buddies, Bodyguards oder beides? Der schwarze Rand um den Screenshot soll übrigens nicht Trauer signalisieren ;-)
screenshot: facebook

Apropos Neujahrs-Vorsätze: Mark Zuckerberg will 365 Meilen rennen. Und du so?

«A Year of Running», nennt der Facebook-Chef seine PR-Aktion. Und natürlich gibt's dazu eine öffentliche Facebook-Gruppe für alle, die mitmachen wollen.



Letztes Jahr waren es die Bücher, dieses Jahr die Turnschuhe.

Medienwirksam hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg eines seiner persönlichen Ziele für 2016 angekündigt. Es sind – Trommelwirbel – 365 Meilen, oder umgerechnet an die 588 Kilometer.

Diese Distanz will der junge Milliardär bis Ende Jahr zurücklegen. Natürlich nicht am Stück, wie er via Facebook verlauten lässt.

«This is a lot of running, but it's not a crazy amount. It's a mile a day, and at a moderate pace it's less than 10 minutes of running per day.»

Mark Zuckerberg
quelle: facebook

Zuckerberg kann zurzeit PR in eigener Sache gebrauchen. Gerade wurde der geheime Notfallplan seines Unternehmens publik. Laut Bericht von «The Information» wurden Facebook-Mitglieder, die sich via Android-Smartphone ins Online-Netzwerk einwählten, sehr fragwürdig behandelt. Auch wenn's angeblich nur wenige betraf ...

Fragwürdige Geschäftspraktiken hin, gesundheitsfördernde persönliche Aktivitäten her: Dem 31-Jährigen gelingt es tatsächlich, viele Menschen zu mehr Bewegung zu animieren. Die für die Aktion gestartete Facebook-Gruppe zählt bereits über 64'000 Mitglieder. Wobei dies in Relation zu den 1,5 Milliarden Nutzern weltweit zu sehen ist.

Die «A Year of Running»-Gruppe

Bild

screenshot: facebook

Good News von Facebook: Da war es für watson natürlich Ehrensache, über die Aktion zu berichten. Auch wenn sich die meisten Facebook-Nutzer höchstens mit dem Like-Button beteiligen werden. Oder?

Letztes Jahr waren es die Bücherwürmer, die zum Zug kamen. Zum Auftakt von 2015 lancierte Zuckerberg die Facebook-Gruppe «A Year of Books», wie das Techportal The Verge in Erinnerung ruft. 

Umfrage

Mark Zuckerbergs Aktion...

  • Abstimmen

124

  • ist billige PR in eigener Sache27%
  • eine gute Idee, ich schnür gleich die Laufschuhe32%
  • lockt mich nicht vom Sofa runter40%

Wer einen Bart hat, braucht keinen Baum

Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

47
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

47
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Darum will Microsoft Open-Source-Software für 1000 Jahre im ewigen Eis lagern

Wissen von vor tausend Jahren ist teilweise verloren, da es nicht archiviert wurde. Die Open-Source-Entwicklungsplattform GitHub von Microsoft will das nun mit einem neuen Projekt verhindern.

Die Entwicklerplattform GitHub will Code im Eis der Arktis lagern, um ihn für zukünftige Generationen aufzubewahren. Die gespeicherten Daten sollen so etwa 1'000 Jahre überdauern. Das berichtet GitHub auf einer Seite zum Projekt.

Bei GitHub handelt es sich um einen Onlinedienst für Open-Source-Software-Projekte. Nutzer können ihren Code auf der Plattform für andere Nutzer öffentlich einstellen. Diese können den Code dann entweder prüfen oder weiterentwickeln. Im Juni 2018 übernahm …

Artikel lesen
Link zum Artikel