Digital
Games

Netflix testet Cloud-Gaming in Grossbritannien und Kanada

Netflix testet Cloud-Gaming in Grossbritannien und Kanada

14.08.2023, 06:0515.08.2023, 11:36
Mehr «Digital»

Der Videostreaming-Dienst Netflix macht den nächsten Schritt ins Spiele-Geschäft. In Grossbritannien und Kanada wird nun ein Cloud-Angebot getestet, bei dem Games über das Netz gespielt werden können.

Ziel sei es, die Technologie zum Spielestreaming und den Controller auf den Prüfstand zu stellen, gab Netflix in einem Blogeintrag am Montag bekannt. Der Test laufe zunächst «mit einer kleinen Anzahl» Nutzer.

In dem Cloud-Test sind zunächst nur zwei Spiele verfügbar. Sie können unter anderem auf TV-Geräten von Samsung und LG sowie Streaming-Boxen unter anderem von Amazon genutzt werden. Auch Windows-PCs und Apples Mac-Computer werden unterstützt.

Erfahrung mit Handy-Games

Beim Cloud-Gaming laufen die Spiele nicht auf den Geräten der Nutzerinnen und Nutzer, sondern auf Servern im Netz – und die Daten werden über das Internet übertragen. Das Prinzip setzt eine schnelle Online-Verbindung mit hoher Geschwindigkeit und schnellen Reaktionszeiten voraus. Netflix dürfte zugleich die langjährige Videostreaming-Erfahrung helfen.

Netflix hatte schon vor einigen Jahren den Einstieg ins Geschäft mit Videospielen gestartet, lässt sich aber Zeit. Bereits Ende 2021 hatte der Dienst erste Spiele auf Smartphones für Abonnenten verfügbar gemacht.

Quellen

(dsc/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Netflix – von der Online-Videothek zum Streaming-Giganten
1 / 19
Netflix – von der Online-Videothek zum Streaming-Giganten
Nein, das ist nicht der Netflix-Chef ...
quelle: ap/netflix / daniel daza
Auf Facebook teilenAuf X teilen
21 Dinge, die du beim Sex und beim Serien-Streamen sagen kannst
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Wie ein 16-Jähriger und ein Hochschul-Dozent (mit Köpfchen) für die Ukraine kämpfen
Der Krieg bringt nicht nur das Böse im Menschen hervor, sondern auch viel Gutes. In einer Serie lässt watson Ukrainerinnen und Ukrainer zu Wort kommen, die sich abseits der Front für ihre Heimat einsetzen.

Der Überlebenskampf der Ukraine wird nicht nur in den Schützengräben entschieden. Auch im militärischen Hinterland stemmen sich Männer und Frauen gegen die Übermacht des Feindes. Und sie helfen dem Land, indem sie Dinge organisieren, die an der Front dringend benötigt werden.

Zur Story