Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Facebook iPhone

Die Facebook-App für iOS saugt ziemlich viel Strom, auch wenn sie nicht verwendet wird.
Bild: Shutterstock

Wende diesen simplen Trick an und der Akku deines Smartphones ist nie mehr so schnell leer

Die Facebook-App saugt auch den Geräte-Akku leer, wenn man sie gar nicht verwendet. Wer stattdessen die Facebook-Website aufruft, spart angeblich bis zu 15 Prozent Strom. Bei Android-Smartphones sollen es sogar bis zu 20 Prozent sein.



Hast du auch das Gefühl, der Akku deines iPhones mache ziemlich schnell schlapp?

Der britische Reporter Samuel Gibbs vom «Guardian» hat mit einem einfachen Test einen Schuldigen gefunden: Facebook.

Oder genauer: die Facebook-App für das iPhone.

Während einer Woche nutze der Journalist ein iPhone 6S Plus, auf dem die Facebook-App nicht installiert war. Jeden Abend um 22.30 Uhr verglich er den Ladestand seines iPhones mit dem Wert, als er die Facebook-App noch genutzt hatte. Über Nacht liess er das Apple-Handy dann aufladen, nahm es um 7.30 Uhr vom Kabel und benutzte es wieder den ganzen Tag.

Ohne Facebook-App meldete er sich jeweils mit dem vorinstallierten Safari-Browser auf der Facebook-Website an und bewegte sich im sozialen Netzwerk. Die separate Facebook-App Messenger blieb während des Versuchs installiert.

Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Samuels Gibbs stellte fest, dass sein iPhone-Akku abends im Durchschnitt noch 15 Prozent mehr anzeigte als während der Woche, in der er die Facebook-App installiert (und genutzt) hatte.

Android-Nutzer sparen bis zu 20 Prozent

Gar noch schlimmer ist der Stromverbrauch der Facebook-App für Android-Smartphones. Im Januar berichtete Android Central, dass man bis zu 20 Prozent Akku sparen könne, wenn man statt der App die mobile Facebook-Website aufrufe. Wie bei der iOS-Version stehen dann natürlich nicht alle Facebook-Features zur Verfügung.

Ein Facebook-Sprecher bestätigte, von dem Problem gehört zu haben und stellte in Aussicht, man kläre das Problem ab.

«We have heard reports of some people experiencing speed issues stemming from our Android app. We are looking into this and will keep you posted. We are committed to continuing to improve these issues.»

Facebook-Sprecher
quelle: «the guardian», 1. Februar 2016

Bleibt anzumerken, dass Facebook wegen der stromfressenden iPhone-App auch schon früher Ärger hatte. Letzten Oktober räumte das Unternehmen Probleme ein und veröffentlichte ein Update.

Übrigens: Auch Snapchat gehört zu den grossen Stromfressern. Leider gibt es für die Chat-App aber keine mobile Website.

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Vier Kantone verschärfen Corona-Massnahmen

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Error
Cannot GET /_watsui/filler/

Die wichtigsten Gerüchte zum iPhone 7

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

21
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
21Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Tilman Fliegel 13.02.2016 13:49
    Highlight Highlight Facebook hat vielleicht viel Geld, aber offenbar nicht genug, um in Software Qualität zu investieren. Oder die Programmierer sind einfach schlecht. Es ist ja nicht nur die Ressourcenverschwendung, sondern die dauernden kleinen Bugs, die nerven.
  • Flint 13.02.2016 12:01
    Highlight Highlight Die Facebook App (Android) ist bei mir von ner Weile geflogen, da diese über 200 MB Speicher belegte: eine Frecheit finde ich. Die App ist unnötig, da über https://m.facebook.com/ FB genau so gut läuft. Den geringeren Akkuverbrauch habe ich selber jedoch nie wirklich festgestellt.
  • Modom 13.02.2016 11:04
    Highlight Highlight Seit wann benutzt ihr denn "Clickbait Titel"?
    Meiner Meinung nach hat wer Facebook hat eh schon versagt!
    • The Destiny // Team Telegram 13.02.2016 13:53
      Highlight Highlight Ganz deiner Meinung Modom
    • SilWayne 14.02.2016 14:08
      Highlight Highlight Mimimimi...dein Kommentar ist dafür eher "likebait"
  • seventhinkingsteps 13.02.2016 11:03
    Highlight Highlight Der Name der App hättet ihr jetzt auch in den Titel nehmen können. Dachte schon ich wäre bei Buzzfeed ;)
  • CindyA 13.02.2016 10:47
    Highlight Highlight Naja Facebook wird wohl auch weniger oft aufgerufen, wenn die App nicht installiert ist. Nicht? :)
  • iNDone 13.02.2016 09:53
    Highlight Highlight Battery usage last 7 days: Watson 53% hmmm...?
    • ben_fliggo 13.02.2016 12:37
      Highlight Highlight Das gleiche könntest du mit Watson machen, yep. App löschen und Website direkt via Browser zu Homescreen hinzufügen. Aber ich bezweifle, dass die Watson so übermässig Akku verbraucht wie die von Facebook (habs aber nicht wissenschaftlich fundiert verglichen) ;-)
    • The Destiny // Team Telegram 13.02.2016 13:27
      Highlight Highlight Zu oft auf Watson...
  • Sumsum 13.02.2016 09:35
    Highlight Highlight Alle Jahre wieder....
    Über diese Tatsache wurde bereits 2013 bei mashable.com und zuletzt 2015 bei Heise.de berichtet, wenn ich mich noch richtig erinnern mag.

    Bei den damals getesteten IOS Geräten sprach man von 20-23% Battery savings nach dem Löschen. FB versprach damals schon sie würden sich dem Problem annehmen. Bis dato hat man die App vermutlich weiter aufgeblasen und das eigentliche Problem ignoriert.

    Seit 2013 benutze ich FB nur noch via Browser, jeden Tag regelmässig. Die App habe ich nie mehr vermisst.
  • NymeriasDream 13.02.2016 09:13
    Highlight Highlight Hab die gleiche Erfahrung gemacht und eit FB deinstalliert ist hängt sich mein Handy zudem auch nicht mehr ständig auf.
  • Menel 13.02.2016 08:43
    Highlight Highlight Aber ich habe gar kein FB und mrin Akku ist immer erschreckend schnell leer. Der neueste Gag meines iPhones ist, dass es sich schon bei 25% einfach ausschaltet 😳
    • Cita74 13.02.2016 09:05
      Highlight Highlight Welches Iphone hast du? Es gibt ein Akkuaustauschprogramm von Apple für einige Iphone 5: https://www.apple.com/chde/support/iphone5-battery/
      Meines gehörte leider nicht dazu... 😒
    • ben_fliggo 13.02.2016 12:42
      Highlight Highlight On another note: Watson! Ich kann den nützlichen Link vom Kollegen hier weder kopieren noch sonstwas damit anfangen, ausser ihn in eurem In-App Browser anzuschauen. Zumindest kopieren wäre nice. Setzt das doch auf die Liste für App-Verbesserungen, wäre cool.
    • Menel 14.02.2016 01:57
      Highlight Highlight Cita74: Nein, leider gehört mein iPhone auch nicht dazu 😔
  • fabian.sigrist 13.02.2016 08:37
    Highlight Highlight Aber als Snapchat-Alternative kann man Casper für Android verwenden. Entspricht zwar nicht ganz den Snapchat AGBs, braucht aber deutlich weniger Saft und hat dazu noch mehr Funktionen.
  • 90er 13.02.2016 08:37
    Highlight Highlight holt euch "Metal", wenn Ihr unbedingt Facebool auf dem Smartphone braucht ;)
  • MasterPain 13.02.2016 08:31
    Highlight Highlight Alter, echt jetzt? Clickbait auch noch per PushNachricht. Ich mag euch ja wirklich, aber langsam überleg ich mir, mich wo anders zu informieren...
    • Olaf 13.02.2016 08:49
      Highlight Highlight Ich dachte, bissel Service am Morgen ist vielleicht gut. Sorry, wenn's genervt hat. #GutGemeint

WhatsApp wurde gehackt – darum sollten Nutzer jetzt das Notfall-Update installieren

WhatsApp hat erneut eine gravierende Sicherheitslücke: Der Mutterkonzern Facebook rät den Nutzern zu einem dringenden Update. Betroffen sind sowohl Android als auch iOS. Das steckt hinter der Spyware «Pegasus».

WhatsApp-Nutzer sollten ihre Messenger-App dringend aktualisieren. Der Grund: Der beliebte Messenger weist eine Schwachstelle auf, durch die Angreifer per WhatsApp-Anruf Spyware auf das Smartphone schleusen können. Die Lücke erlaubt somit Unbefugten Fernzugriff auf das jeweilige Gerät. Das Opfer muss den Anruf dazu nicht einmal entgegen nehmen, berichtet heise.de.

Ein Sicherheits-Patch soll die Sicherheitslücke schliessen. Das Update steht seit Kurzem zur Installation bereit. Sowohl Android- …

Artikel lesen
Link zum Artikel