DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Teslas Model Y. bild: ap

Teslas Model Y kommt bereits im März – aber für Schweizer gibt es einen Haken



Tesla informiert Vorbesteller seines neuen Model Y derzeit per E-Mail über den geplanten Verkaufsstart. Demnach soll die Auslieferung ab dem 15. März 2020 beginnen. Die Nachricht kommt nicht unerwartet, da Tesla bereits im Januar während der Bekanntgabe seiner Geschäftszahlen für das vierte Quartal 2019 ankündigte, dass das Model Y noch in diesem Quartal ausgeliefert werden soll. Tesla-Chef Elon Musk sagte vor einem Monat, dass die Fertigung des Model Y im US-Werk in Fremont angelaufen sei und dass man dem Zeitplan voraus sei.

Damit würde der mittelgrosse E-SUV genau ein Jahr nach seiner Vorstellung im Frühling 2019 auf den Markt kommen – damals wurde aber noch der Herbst 2020 als Auslieferungsbeginn angepeilt. Die Meldung aus den USA über den anstehenden Verkaufsstart hat aber aus europäischer Sicht einen Haken: Auf der Schweizer Tesla-Webseite steht weiterhin: «Der Produktionsstart ist für Anfang 2021 vorgesehen.» Das bezieht sich auf das Performance-Modell. «Der Produktionsstart der Modelle mit Standardreichweite ist für 2022 vorgesehen», heisst es weiter.

Das könnte damit zusammenhängen, dass Tesla bislang erst in den USA und in China Autowerke hat. Unklar ist, ob Tesla das Model Y überhaupt in grösseren Mengen aus den USA oder China nach Europa liefern wird. Angeblich soll die Nachfrage in den USA die Produktion deutlich übersteigen. Tesla habe daher zurzeit keine Kapazitäten für den Export nach Europa.

Europa bekommt eigene Gigafactory für Model Y

Die erste Gigafactory für Europa soll 2021 in Deutschland in Betrieb genommen werden. In Grünheide bei Berlin werde künftig das Model Y für Europa produziert, sagte Musk im November 2019. Bis es so weit ist – die lokale Bevölkerung wehrt sich gegen die Giga-Fabrik – dürfte das Model Y in Europa, wenn überhaupt, nur in beschränkter Zahl verfügbar sein.

«Auf der anderen Seite ist fraglich, ob Tesla seine europäischen Kunden wirklich bis mindestens Sommer 2021 auf das Model Y warten lässt», schreibt teslamag.de. Aus europäischer und Schweizer Sicht ist also noch vieles ungewiss. Sollte sich die Gigafactory 4 bei Berlin wegen Klagen aus der Bevölkerung verzögern, dürfte dies insbesondere das Model Y in Europa ausbremsen.

Bild

bild: tesla

Das Model Y gleicht dem Model 3, ist aber etwas grösser und liegt auch etwas höher. Es solle ein kompakter SUV sein, der sich wie ein Sportwagen fahren lasse, versprach Musk letztes Jahr während der Präsentation.

In den USA beginnt die Auslieferung mit der «Performance»-Variante, gefolgt von der «Dual Motor»-Version. Das «Standard Plus»-Modell folgt später. Bei uns kann das Elektroauto aktuell ab 62'000 Franken vorbestellt werden.

Autoverkäufe nach Marken (2019)

Für die meisten Autokonzerne waren 2019 die Absatzzahlen rückläufig. VW, Daimler, BMW, Toyota, Mitsubishi und vor allem Tesla legten indes zu

Für die meisten Autokonzerne waren 2019 die Absatzzahlen rückläufig. VW, Daimler, BMW, Toyota, Mitsubishi und vor allem Tesla legten indes zu. grafik: CAM

2020 will Tesla mehr als 500'000 Autos ausliefern, im Vorjahr waren es 367'500. Mit dem Model Y kann Musk endlich beweisen, dass holprige Produktionsstarts der Vergangenheit angehören.

Tesla Model 3 vs. VW ID.3

(oli)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

VW bringt den Golf für das Elektrozeitalter – den ID.3

1 / 11
VW ID.3: Der Golf für das Elektrozeitalter
quelle: vw
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Polizei-Tesla sind im Einsatz

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Adieu, Madame, Sie waren wunderbar! Zum Tod von Hannelore Elsner

Die deutsche Schauspielerin begleitete uns sechs Jahrzehnte lang. Sie starb am Ostersonntag in München.

Es gibt Gesichter, von denen nimmt man an, sie seien für die Ewigkeit. Oder wenigstens über den kurzen Abschnitt hinaus, den das eigene Leben der Ewigkeit abtrotzt. Gesichter, die von einer Schönheit sind, wie sie nur sehr viel und sehr grosszügig gelebtes Leben erzeugt. Hannelore Elsner war eins dieser Gesichter, die Landschaft eines Lebens. Jetzt ist es nicht mehr. Jedenfalls nicht mehr im Leben. In all den Momenten, die Kameras eingefangen haben, wird es weiterhin für uns da sein.

Nach einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel