Digital
Review

Find X5 Pro im Test: So gut ist Oppos Kampfansage an Apple und Samsung

Oppo Find X5 Pro: Die Alternative zum Galaxy S22 Ultra und iPhone 13 Pro.
Oppo Find X5 Pro: Die Alternative zum Galaxy S22 Ultra und iPhone 13 Pro.bild: Mat Smith/Engadget
Review

Das Find X5 Pro im Test – so gut ist Oppos Kampfansage an Apple und Samsung wirklich

Mit dem Find X5 Pro bietet der chinesische Technikkonzern Oppo ab sofort ein Smartphone an, das in manchen Aspekten gar Apple und Samsung überflügelt – sich aber auch kleine Schwächen leistet.
14.03.2022, 09:4814.03.2022, 23:13
Alexander Roth-Grigori / t-online
Mehr «Digital»

Im vergangenen Jahr konnte Oppo in Europa deutlich stärker Fuss fassen und die Produktpalette ausbauen. Das Unternehmen kletterte im Smartphone-Ranking auf Platz 4, hinter Samsung, Apple und Xiaomi.

Mit dem Find N stellte Oppo erst Ende des vergangenen Jahres ein sehr hochwertiges und potentes Falt-Handy vor, das aber leider nicht auf dem europäischen Markt erscheint.

Sollten sich die Chinesen dies für das Nachfolgemodell nochmal überlegen, könnte Oppo den Klapp- und Falthandy-Markt, der langsam, aber sicher Fahrt aufnimmt, deutlich aufmischen und Samsung Konkurrenz machen.

Derzeit liegt der Fokus aber auf dem neuen Topmodell Find X5 Pro, das nicht nur topaktuelle Technik verbaut hat, sondern auch mit edlem Keramik-Design glänzen kann.

Ein erster Blick auf das neue Top-Modell von Oppo

Design

Ein fliessender Übergang zwischen den Kameralinsen und dem Keramik-Gehäuse.
Ein fliessender Übergang zwischen den Kameralinsen und dem Keramik-Gehäuse.bild: the verge

Ein Hauptaugenmerk der Produktentwickler bei Oppo war offenkundig das Design. Das X5 Pro erstrahlt in einem edlen Glas-Keramik-Gehäus – wahlweise in Schwarz oder Weiss.

Eine Besonderheit des Designs ist der fliessende Übergang der Kameralinsen mit der Rückseite. Das ist darauf zurückzuführen, dass das gesamte Gehäuse in feinster Präzisionsarbeit aus einem Stück Keramik herausgefräst worden ist.

Bild
bild: oppo

Insgesamt fühlt sich das Handy sehr wertig und geschmeidig an und ist ein absoluter Hingucker. Aufgrund des gewählten Materials sieht das Handy nicht nur sehr schick aus, sondern ist auch besonders kratzresistent.

Einen Nachteil hat die Sache aber: Fingerabdrücke machen sich sehr schnell und vor allem deutlich bemerkbar. Mit rund 218 Gramm ist das Find X5 Pro zwar kein Leichtgewicht, wird aber dem sehr hochwertigen haptischen Eindruck gerecht.

Display

Das Find X5 Pro bietet ein 6,7-Zoll-AMOLED-Dispay mit einer sehr hohen QHD-Auflösung von 3216 mal 1440 Pixeln. Die Bildqualität ist hervorragend und dank der sehr hohen Pixeldichte von 523 PPI präsentieren sich Bildschirminhalte stets hochauflösend und knackscharf.

Beim Scrollen zwischen Menüs und App gibt es keine Verzögerungen oder Tearing bzw. Artefakte. Dank einer variablen Bildwiederholrate von bis zu 120 Hertz agiert das X5 Pro nicht nur akkuschonend, wenn weniger anspruchsvolle Anwendungen genutzt werden, sondern sorgt auch bei den grafisch aufwendigsten Spielen und Apps stets für eine flüssige Anzeige.

Bild
bild: t-online

Ebenfalls spektakulär ist die Farbdarstellung, die farbenfroh und realitätsgetreu daherkommt und vor allem bei der Wiedergabe von HDR-Inhalten glänzen kann. Kontrast und Helligkeit können ebenfalls überzeugen.

Kamera

Oppo ist vor allem für sehr gute Smartphone-Kameras bekannt. Das ist beim X5 Pro auch nicht anders. Hier kommt nun jedoch zusätzlich der neue MariSilicon X zum Einsatz, ein von Oppo entwickelter Chip, der eigens dafür da ist, der Kamera und Bildverarbeitung unter die Arme zu greifen.

Dieser soll durch ein Zusammenspiel mit dem Prozessor für bessere Fotos und Videos sorgen, beispielsweise wenn diese bei schlechten Lichtverhältnissen oder in der Dämmerung aufgenommen werden.

Bild
bilder: gadgets360

Ebenfalls neu ist Oppos Kooperation mit dem schwedischen Kamerahersteller Hasselblad, um das Fotografie-Erlebnis im Smartphonebereich auf ein neues Level zu heben. So besitzt das X5 Pro einige Hasselblad-typische Funktionen wie den XPan-Modus, mit dem sich Panoramabilder aufnehmen lassen oder den bekannten Hasselblad-Auslöseton.

Die Kooperation scheint sich gelohnt zu haben: Bildaufnahmen können auf (fast) ganzer Linie durchwegs überzeugen. Diese sind detailreich und hochauflösend und auch bei schwachen Lichtverhältnissen je nach Motiv gut bis sehr gut. Die drei verbauten Kameras harmonieren sehr gut miteinander und können vor allem bei viel Licht mit einer sehr hohen Fotoqualität überzeugen.

MariSilicon X versprach bessere Leistung und schärfere Aufnahmen bei schwachem Licht - ganz gerecht wird die Technik diesem Anspruch aber nicht. Die Ergebnisse bei schlechten Lichtverhältnissen sind zwar gut, aber nicht Spitzenklasse – hier ist die Konkurrenz ein Stückchen weiter vorne.

Videoaufnahmen mit bis zu 4K und 60 FPS hingegen können bei adäquaten Lichtverhältnissen voll und ganz überzeugen. Vor allem Nutzer, die gerne kürzere Clips für YouTube oder TikTok aufnehmen, haben mit dem X5 Pro ein Spitzengerät zur Auswahl.

Performance und Akku

Im Find X5 Pro hat Oppo den aktuellen Top-Prozessor von Qualcomm verbaut, der in Benchmark-Tests nur knapp hinter Apples A15 liegt, ansonsten aber State of the Art ist. Unter Android-Smartphones lässt sich derzeit kein technisch stärkeres Smartphone als Oppos neuestes Topmodell finden. Selbst aufwendigste 3D-Anwendungen und Spiele meistert das Gerät mühelos.

Einen Nachteil hat die extrem starke Performance aber auch: Sie schlägt auf den an sich sehr grossen Akku (5000 mAh). Im Vergleich mit Apples iPhone 13 Pro Max, das darüber hinaus noch mit einem insgesamt kleineren Akku (rund 4400 mAh) daherkommt, büsst das Find X5 Pro je nach Anwendungsfall mehrere Stunden Laufzeit ein – das ist dem Qualcomm-Prozessor geschuldet, der sich negativ auf die Energieeffizienz auswirkt.

Dank der hauseigenen, 80 Watt starken Schnelllade-Technologie lässt sich der schwächelnde Akku aber grösstenteils verschmerzen – insofern man auch an langen und nutzungsintensiven Tagen in Reichweite einer Steckdose ist. Denn bereits nach gut einer halben Stunde hat man das Gerät auf knapp 90 Prozent aufgeladen - das sucht im Smartphone-Bereich seinesgleichen.

Technische Daten

  • Display: 6,7 Zoll QHD+ AMOLED (3216 x 1440 Pixel), 120 Hz, 525 PPI, Corning Gorilla Glass Victus
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  • RAM: 12 GB (LPDDR5)​
  • Speicher: 256 GB (nicht erweiterbar)
  • Kamera: 50 MP (Ultraweitwinkel) + 50 MP (Weitwinkel) + 13 MP (Zoom), 32 MP (Frontkamera)
  • Akku: 5000 mAh
  • Betriebssystem: Android 12 / ColorOS 12.1
  • Masse: 163,7 x 73,9 x 8,5 mm
  • Gewicht: 218 g

Das Fazit

Dem chinesischen Unternehmen ist mit dem neuesten Topmodell Find X5 Pro ein voller Erfolg gelungen. Das Design ist wunderschön, die Haptik ausgezeichnet – das Gerät ist ein absoluter Hingucker.

Technisch hat Oppo auch nicht gegeizt: aktuellste Technik in Form eines hochleistungsfähigen Prozessors, ein herausragender Bildschirm, sehr gute Kameras in Zusammenarbeit mit Hasselblad – das Handy erfüllt alle Ansprüche und macht selbst High-End-Anwender rundum glücklich.

Pro und Kontra Find X5 Pro

Top Performance
Reichlich Speicherplatz
Design, Haptik und Verarbeitung top
Sehr gutes Display
Sehr gute Haupt- und überragende Weitwinkelkamera
Schnelladefunktion, Wireless-Charging
Wasserfest
Akkulaufzeit nur solide
Relativ schwacher Zoom
Vergleichsweise schwer
Sehr teuer

Ein (kleines) Manko ist der schwächelnde Akku, durch Oppos Schnelllade-Technik ist das aber zu verschmerzen. Wer nicht den ganzen Tag bei maximaler Helligkeit und grafisch anspruchsvollen Anwendungen vor dem Smartphone sitzt, wird davon sowieso nichts mitbekommen, da der Akku dann problemlos einen Tag oder länger durchhält.

Mit dem Find X5 Pro hat Oppo ein teures Top-Gerät abgeliefert, das in mancherlei Hinsicht die Konkurrenz von Apple und Samsung aussticht – was Design und Formsprache angeht sowieso.

Preis und Verfügbarkeit

Das Oppo Find X5 Pro ist ab dem 14. März 2022 in den Farbvarianten Glaze Black und Ceramic White mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1290 Franken erhältlich. Das «normale» Find X5 kostet 990 Franken (UVP). Das ab dem 25. März erhältliche Oppo Find X5 Lite, das für Otto Normalverbraucher völlig ausreichend sein dürfte, kostet 499 Franken (UVP).

Bild
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Oppos Find X3 Pro zeigt, wie gut Handy-Kameras geworden sind
1 / 29
Oppos Find X3 Pro zeigt, wie gut Handy-Kameras geworden sind
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Oppo X 2021: Das erste ausrollbare Smartphone
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5
Populärste US-Newsapp kreiert Fake-News – mit KI

Errätst du die populärste Nachrichten-App der USA?

Zur Story