DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Migros hat's vermasselt: Die neuen Cumulus-Bons können in der iPhone-App nicht eingelöst werden

27.10.2015, 14:5928.10.2015, 10:49

Am Montag lancierte Migros die blauen Cumulus-Bons in digitaler Form in der Migros-App. «Mit unserer App können Kunden nun mit ihrem Handy bezahlen, ihre Cumulus-Bons elektronisch einlösen und die Kassenzettel nachträglich einsehen», sagte Migros-Sprecherin Monika Weibel gegenüber der Nordwestschweiz. Nach dem neusten Update erscheint in der App statt des gewohnten Strichcodes ein QR-Code, mit dem die blauen Cumulus-Bons eingelöst werden können. Auf Android klappt alles, beim iPhone jedoch nicht. Konkret wird der QR-Code an der Kasse nicht erkannt.

Die blauen Cumulus-Bons, die Migros-Kunden mit dem Kontoauszug per Post erhalten, können jetzt auch digital eingelöst werden. Vorerst nur mit Android-Handys.<br data-editable="remove">
Die blauen Cumulus-Bons, die Migros-Kunden mit dem Kontoauszug per Post erhalten, können jetzt auch digital eingelöst werden. Vorerst nur mit Android-Handys.
bild: Migros

Auf seiner Webseite erklärt der orange Riese, wie iPhone-Nutzer trotzdem Punkte sammeln können:

«Einmal lange mit dem Finger auf den QR-Code drücken (Longpress). Somit erscheint wieder der bisherige Strichcode, der weiterhin von den Kassen lesbar ist. Mit dem bisherigen Strichcode können Cumulus-Punkte gesammelt und digitale Coupons eingelöst werden. Die digitalen blauen Bons können mit diesem Strichcode nicht eingelöst werden.»
Lange auf den QR-Code klicken, um wieder den Strichcode anzuzeigen. Blaue Bons können mit dem Strichcode aber nicht eingelöst werden.<br data-editable="remove">
Lange auf den QR-Code klicken, um wieder den Strichcode anzuzeigen. Blaue Bons können mit dem Strichcode aber nicht eingelöst werden.
bild: migros

«Die Migros arbeitet unter Hochdruck daran, das Problem zu beheben», heisst es in der neuesten Medienmitteilung. «Wir gehen davon aus, dass die digitalen blauen Cumulus-Bons für die iPhone-Version der Migros-App in den nächsten Tagen verfügbar sein werden.»

Ob man Cumulus oder Coops Supercard überhaupt nutzen sollte, ist die andere Frage: Die grössten Schweizer Ladenketten sammeln so Kundendaten in Massen. Je mehr die Konzerne über unser Einkaufsverhalten wissen, etwa wie sensibel Kunden auf Preisänderungen reagieren, desto besser können sie ihre Preise optimieren – dies selbstverständlich zum Nachteil aller Kunden.

Update: Die Cumulus-Bons funktionieren nun auch auf dem iPhone.

Die blauen digitalen Cumulus-Bons im Video erklärt

(oli)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das Schweizer Fernsehen verliert das Millionenlos

Ende April 2022 wird in der SRF-Sendung «Happy Day» zum letzten Mal live eine Millionärin oder ein Millionär gekürt: Swisslos richtet das Losgeschäft neu aus - Gewinnerinnen und Gewinner sollen nicht mehr auf eine Samstagabend-Show warten müssen.

«Wer ein Los kauft, will heutzutage sofort wissen, ob ein Gewinn erzielt wird oder nicht», wird Rolf Kunz, Leiter Marketing und Distribution bei Swisslos, in einer Mitteilung vom Freitag zitiert. Deshalb sei künftig beim Aufreisslos auch der …

Artikel lesen
Link zum Artikel