Digital
Social Media

Taiwans Luftwaffe macht sich mit Winnie Puuh über Xi Jinpin lustig

Wie das kleine Taiwan Chinas mächtigem Diktator ein Schnippchen schlägt

Schon oft scherzten Taiwaner mit dem Cartoon «Winnie Puuh» über den chinesischen Machthaber Xi Jinpin. Nun wurde ein Aufnäher zum Internet-Hit.
13.04.2023, 09:1713.04.2023, 09:51
Mehr «Digital»
Ein Artikel von
t-online

Angesichts der Spannungen zwischen Taiwan und China ist ein Aufnäher, auf dem Winnie Puuh von einem taiwanischen schwarzen Bären einen kräftigen Fausthieb kassiert, in dem Inselstaat ein Internethit geworden.

Das Motiv ist ein Seitenhieb gegen China, denn die etwas tollpatschige Zeichentrickfigur Winnie Puuh wird wegen ihrer angeblichen Ähnlichkeit mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping häufig genutzt, um sich über ihn lustig zu machen.

Zu sehen war der Aufnäher auf einem Foto, welches das taiwanische Verteidigungsministerium am Samstag veröffentlichte. Darauf trägt ein Pilot der Luftwaffe das Motiv an seiner Uniform.

Bild
screenshot: twitter.com

Facebook war schnell geflutet von Anfragen nach dem Puuh-Aufnäher, der für 200 taiwanische Dollar (knapp sechs Franken) gehandelt wurde. Mittlerweile sind die Aufnäher ausverkauft.

Diktator lässt Bärenbilder zensieren

Dem chinesischen Präsidenten gefallen Winnie-Puuh-Vergleiche gar nicht. Memes und Posts, die ihn neben dem Cartoon-Bären zeigen, lässt er bereits seit Jahren durch die Zensurbehörde löschen. Im Jahr 2018 wurde auch ein Winnie-Puuh-Film verboten. Die Zensurbehörde geht penibel gegen Verstösse vor und löscht andauernd Internetbeiträge, doch immer wieder tauchen neue Bilder auf.

Der nun populär gewordene Aufnäher tauchte zu einer Zeit auf, in der China als Reaktion auf den Besuch der taiwanischen Präsidentin Tsai Ing-wen in den USA ein dreitägiges Militärmanöver vor Taiwan abgehalten und dabei seine militärische Macht demonstriert hatte. Die Regierung in Taipeh veröffentlichte Fotos und Videos, die ebenfalls Beweise für die Schlagkraft des taiwanischen Militärs sein sollten.

Seit der politischen Spaltung zwischen Festlandchina und Taiwan im Jahr 1949 betrachtet das Regime in Peking die Insel als abtrünniges Gebiet, das es notfalls mit militärischer Gewalt wieder mit dem Festland vereinigen will.

Taiwan meldet Rekordzahl chinesischer Militärflugzeuge
Bei den chinesischen Manövern um Taiwan ist nach Angaben des taiwanischen Verteidigungsministeriums eine Rekordzahl von Militärflugzeugen der Volksbefreiungsarmee in der Nähe der Inselrepublik entdeckt worden. In den 24 Stunden bis Dienstagmorgen seien 91 Flugzeuge und zwölf Kriegsschiffe beobachtet worden.

54 Flugzeuge hätten die früher respektierte Mittellinie in der Meerenge der Taiwanstrasse überquert und seien in die taiwanische Luftüberwachungszone (ADIZ) eingedrungen. Taiwans Streitkräfte hätten die Lage beobachtet und als Reaktion Flugzeuge, Marineschiffe sowie landgestützte Raketensysteme mobilisiert.

Quellen

(t-online/dsc)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Erotischer Themenpark: Jeju Love Land in Südkorea
1 / 12
Erotischer Themenpark: Jeju Love Land in Südkorea
Vorbild für den geplanten Park in Taiwan: Jeju Love Land ist ein erotischer Themenpark auf der südkoreanischen Insel Jeju.
quelle: greatfountain.wordpress.com/tag/loveland/
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Reaktion auf Pelosi-Besuch – Chinas Panzer fahren vor Taiwan auf
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
24 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Sk8/Di3
13.04.2023 09:44registriert Juli 2019
Der wahre Seitenhieb ist der auf die CH-Luftwaffe mit dem Spruch "we are open 24/7" .....und nicht nur zu Bürozeiten hihihihi...
16121
Melden
Zum Kommentar
avatar
Basilisk01
13.04.2023 09:30registriert Juni 2022
Was für ein Selbstwertgefühl muss man haben, um von einem Cartoon-Bären beleidigt zu sein.
1228
Melden
Zum Kommentar
avatar
Pontifax
13.04.2023 12:48registriert Mai 2021
Hört endlich auf, die chinesische Sprechweise von wegen "Wiedervereinigung" nachzuplappern. China plant eine Annektion. Nichts anderes!
453
Melden
Zum Kommentar
24
Der pure Horror: «Still Wakes the Deep» ist nichts für schwache Gamer-Nerven
«Still Wakes the Deep» ist Survival-Horror in seiner Bestform. Der Überlebenskampf ist intensiv und geht den Spielenden wunderbar unter die Haut.

Bei Caz ist die Gesamtsituation alles andere als optimal: Der Schotte ist auf eine Bohrinsel in der Nordsee geflüchtet, um dort dem Gesetz zu entkommen. Seine Frau findet das gar nicht gut und droht mit der Scheidung. Der Elektriker steht somit kurz davor, sein soziales Leben komplett zu verlieren. Er vermisst seine Frau und seine Kinder enorm, doch diverse Gründe zwingen ihn dazu, dass er vorerst auf dem Stahlkoloss bleiben muss.

Zur Story