Digital
Sony

Sony gibt Namen der neuen Konsole bekannt – und es hagelt bereits Kritik

Die Playstation Portal: So soll die neue Handheld-Konsole aussehen.
Die Playstation Portal: So soll die neue Handheld-Konsole aussehen.Bild: sony

Sony gibt Namen neuer Playstation-Konsole bekannt – und es hagelt bereits Kritik

Schon länger ist bekannt, dass Sony eine Handheld-Konsole herausbringen will. Sie soll Playstation Portal heissen. Warum es jetzt schon Kritik gibt.
26.08.2023, 13:4826.08.2023, 15:46
Mehr «Digital»
Ein Artikel von
t-online

Obwohl viele Gaming-Liebhaber die Vorteile von stationären Konsolen – die gute Leistung und Grafik auf einem grossen Screen – durchaus schätzen, sind auch portable Konsolen seit jeher beliebt.

Der Klassiker unter den Handhelds sind die Geräte von Nintendo – vom Gameboy über den DS bis hin zur Switch. Dagegen sind Sony und die ikonische Playstation eher als stationäre Konsole bekannt. Aber wer schon länger Gamer ist, wird sich wahrscheinlich noch an die Playstation Portable (PSP) erinnern, die es von 2005 bis 2016 gab.

Doch nun bringt Sony eine neue, portable Konsole heraus. Am Rande der Games 2023 in Köln gab das Unternehmen auch endlich den Namen bekannt: Playstation Portal. Das Gerät soll noch vor Jahresende erscheinen, einen konkreten Termin nannte Sony nicht. Die Playstation Portal soll 220 Euro kosten.

Aber bereits jetzt gibt es Kritik an der Konsole. Denn im Gegensatz etwa zur Nintendo Switch kann man die Playstation Portal nicht als alleinstehende Konsole nutzen – man benötigt dafür bereits eine Playstation 5. Sony zufolge handelt es sich um einen «Remote Player».

Das funktioniert so: Die Spiele laufen über die eigentliche Konsole – also die Playstation 5 – und werden per WLAN auf die Playstation Portal übertragen. Wie Sony selbst erklärt, soll das Gerät vor allem dann eingesetzt werden, wenn der Fernseher etwa von einer anderen Person verwendet wird oder man in einem anderen Raum spielen will.

Man kann die Konsole also nicht unterwegs nutzen. Auch das Streaming über die Cloud von Playstation Plus Premium ist nicht möglich. In den sozialen Netzwerken zweifeln daher viele den Nutzen des Gerätes an. Auf der Plattform X (vormals Twitter) vergleichen sie die Konsole etwa mit der Nintendo Switch Lite – die deutlich besser abschneidet.

Eine Nintendo Switch Lite kostet um die 220 Euro – also genauso viel wie die Playstation Portal. Für diese benötigt man aber zuerst die Playstation 5, die allein schon 549.99 Euro kostet (beziehungsweise als Digital-Version 449.99 Euro).

Neben der Playstation Portal bringt Sony noch zwei weitere Neuheiten raus. Die kabellosen Kopfhörer «Pulse Elite», der Nachfolger des «Pulse»-Headsets, kommen mit besserem Klang und KI-basierter Geräuschunterdrückung. Sie sollen rund 150 Euro. Zudem gibt es «Pulse Explore Wireless» auch In-Ear-Kopfhörer, die um die 220 Euro kosten sollen.

(t-online)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Alle portablen Nintendo-Spielgeräte von 1982 bis 2015
1 / 17
Alle portablen Nintendo-Spielgeräte von 1982 bis 2015
1982 Das Urgestein aller Nintendo-Handhelds: «Game & Watch».
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Playstation 5 – hot unboxing video
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
37 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
insert_brain_here
26.08.2023 19:21registriert Oktober 2019
Habe ich das richtig verstanden, Sony will für 200 stutz ein Gerät verkaufen mit dem man grundsätzlich genau das gleiche machen kann wie jetzt schon mit jedem Handy oder Tablet und der kostenlosen PS Remote Play App? 🤷‍♂️
571
Melden
Zum Kommentar
avatar
Scaros_2
26.08.2023 14:29registriert Juni 2015
Warum sollte ich zuhause auf das kleine gerät wechsen wenn ich ja den TV habe? Check ich nid .
305
Melden
Zum Kommentar
37
Apple lanciert neue iPad-Modelle – angeblich eine echte Alternative zu Laptops
Apple hat am Dienstag in einer Online-Keynote neue Produkte vorgestellt. Vor allem das hochgerüstete neue iPad Pro kann mit Notebooks mehr als mithalten.

Es war die erste Produktshow von Apple in diesem Jahr und die letzte vor der World Wide Developer Conference (WWDC) im Juni, bei der das Unternehmen voraussichtlich neue Betriebssysteme zeigen wird. In London präsentierte der Konzern neue iPads.

Zur Story