Film
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Prämiert für «Searching for Sugar Man»

Oscar-Regisseur Malik Bendjelloul im Alter von 36 Jahren verstorben



epa04204425 A file picture date 20 August 2012 shows Swedish Academy Award-winning documentary filmmaker Malik Bendjelloul. Bendjelloul has died in Stockholm, Sweden, on 13 May 2014 at the age of 36. Bendjelloul's movie Searching for Sugar Man won the 2013 Academy Award for Best Documentary Feature.  EPA/ANDERS WIKLUND SWEDEN OUT

Bild: EPA/TT NEWS AGENCY

Der mit einem Oscar ausgezeichnete schwedische Dokumentarfilmer Malik Bendjelloul ist gestorben. Er sei am Dienstag in Stockholm tot aufgefunden worden, berichteten die schwedische Zeitung «Svenska Dagbladet» und das US-Kinoportal «Deadline.com». Der Regisseur war 36 Jahre alt. Über die Todesursache gab es zunächst keine Angaben

Bendjelloul hatte 2013 für den Film «Searching For Sugar Man» den Oscar für die beste Dokumentation gewonnen. Darin ging der Filmemacher der Geschichte des US-Folksängers Sixto Rodriguez nach, der in seiner Heimat weitgehend unbekannt, aber in Südafrika mit seinen Alben in den 1970er-Jahren grossen Erfolg hatte. Südafrikanische Fans spürten den verschollenen Musiker später in Detroit auf. (rey/sda/dpa) 

Trailer zum Oscarprämierten Film «Searching for Sugar Man»:

Video: Youtube/vipmagazin

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ranking: ALLE Bond-Songs – von grauenhaft bis hammergut

Wir sagen euch, welches die besten – und die schlechtesten – James-Bond-Titelsongs von 1962 bis heute sind.

Da ist er! Der neue Bond-Song von Billie Eilish!

Sehr schön! Und am Schluss noch den berühmten James-Bond-Akkord (Em maj7)! In den Worten Borats: I like. Man kann sich genau vorstellen, wie aus dem Karacho des üblichen Action-Vorspanns dieser doch sehr fragile Song folgt. Ihr so? Meinungen dazu bitte in den Kommentaren!

Egal, was man nun vom Billie-Eilish-Track hält, beim Stichwort «Bond-Song» denkt man immer noch vor allem an ... na, was wohl?

Dame Shirley BASSEY, B*tches!

The Girl from Tiger …

Artikel lesen
Link zum Artikel