Gesellschaft & Politik
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Swiss: Flugticketabgabe ändert an Ticketpreisen nicht zwangsläufig etwas



Die Fluggesellschaft Swiss stellt als Direktbetroffene einer möglichen Flugticketabgabe infrage, ob eine solche den gewünschten Erfolg erzielt. Die Ticketpreise würden von der Nachfrage und der Konkurrenz abhängen – trotz einer zusätzlichen Abgabe könnten die Preise gleich bleiben.

Ticketpreise würden nicht nach individuellen Kosten aufgerechnet, schreibt die Swiss in einer Stellungnahme zum Kommissionsentscheid vom Freitag. Es sei fraglich, ob die Fluggesellschaften die Kosten effektiv auf die Passagiere abwälzen könnten. Hintergrund sei der starke Wettbewerb, insbesondere innerhalb von Europa.

Verzerrung des internationalen Wettbewerbs?

Obwohl die Swiss den Effekt der Flugticketabgabe infrage stellt, führt sie ins Feld, dass eine «übermässige Belastung» von Langstrecken-Direktflügen Umwege fördern könne. Schweizer Passagiere würden für Langstreckenflüge allenfalls auf Flughäfen im Ausland ausweichen und über andere Hubs in Europa wie in der Türkei oder im mittleren Osten reisen.

Regionale Abgaben und Steuern würden zudem im internationalen Geschäft des Flugverkehrs zu einer Wettbewerbsverzerrung führen und insbesondere heimischen Fluggesellschaften schaden. Sie seien daher der falsche Weg.

Flugticketabgaben werden auch im umliegenden Ausland diskutiert - so will etwa Frankreich ab 2020 eine Ökosteuer auf Flugtickets einführen. (tam/sda)

Flugzeug-Passagiere des Grauens

Greta Thunberg sticht in See

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

48
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

28
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

97
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

40
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

150
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

112
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

6
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

48
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

28
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

97
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

40
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

150
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

112
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

6
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

17
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • fireboltfrog 17.08.2019 00:48
    Highlight Highlight Welch ein BS, wer bezahlt es denn sonst. Die können das ja wohl schwer alles auf die Fracht belasten.
  • Swen Goldpreis 16.08.2019 23:45
    Highlight Highlight Ich sehe auch die Gefahr, dass es sich ab einer gewissen Höhe der Steuer lohnen könnte, Umwege zu fliegen. Dann würde die Steuern Mehrverkehr fördern und der Umwelt schaden. Ob der Reduktionseffekt auf der Kurzstrecke oder der Mehrverkehr auf der Langstrecke grösser ausfallen wird, kann ich nicht beurteilen.

    Allerdings finde ich das Argument der Swiss trotzdem verlogen. Wieso ist es billiger zuerst mit dem Zug nach Frankfurt zu fahren, von dort nach Zürich und dann an mein Reiseziel zu fliegen als von Anfang an den klimafreundlicheren Direktflug zu nehmen?
  • Evan 16.08.2019 23:31
    Highlight Highlight Dass entsprechende Abgaben intelligent anzuwenden sind, steht ausser Frage, dass sie nötig sind, jedoch auch.
  • goldmandli 16.08.2019 21:57
    Highlight Highlight Was soll die swiss denn auch sonst sagen? Natürlich finden sies nicht geil und werden alles daran setzen, so ein Gesetz zu bekämpfen. Umwelt hin oder her. Zählt eh nur der Profit.

    Nur, mit einer Steuer auf Flugtickets ist es noch lange nicht getan. Wusstet ihr z.b., dass die Produktion von Fleisch und anderen tierischen Nahrungsmitteln mehr CO2 ausstossen als die ganze Transportindustrie (Flugzeug, Auto, Schiff etc.)
    Es braucht Lösungsansätze auf allen Ebenen. Es reicht nicht, das Fliegen als Sündenbock rauszupicken, um dann sagen zu können, wir hätten ja gehandelt.
  • LeChef 16.08.2019 21:45
    Highlight Highlight Die Abgabe würde ja nicht nur Swiss Flüge betreffen, oder sehe ich das falsch? Natürlich kann man als Reisender bis zu einem gewissen Grad auf ausländische Flughäfen ausweichen. Aber Zürich ist ja ohnehin überlastet, von dem her wär das doch gar nicht so schlecht.
  • Clife 16.08.2019 21:38
    Highlight Highlight Auch wenn es an Ticketpreisen nichts ändert, fliesst zumindest mehr Geld in ökologisch effiziente Ressourcennutzung. Man investiert in das, in das eigentlich freiwillig und ohne Abgabe investiert werden müsste. Wirklich „sinnlos“ scheint mir die Abgabe von daher nicht wirklich...
  • TheRealDonald 16.08.2019 21:30
    Highlight Highlight Wenn das so ist, dann ist die geplante Abgabe zu tief angesetzt. Aber die Swiss-Manager wollen mit dieser Aussage nur erreichen dass man meint, es werde eh nichts nützen und dann dagegen ist. Eine hinterlistige Taktik. Es ist zum K**zen wie einmal mehr kurzfristige Profitgier von wenigen die Rettung der Lebensgrundlage von vielen behindern will. Pfui!
  • morax 16.08.2019 20:53
    Highlight Highlight Würden die CH-Preise entsprechend erhöht werden, dann steigt man ins Auto, fährt knapp 3h nach München und fliegt von dort aus in die Welt.

    Nicht nur das Klima-Ziel verfehlt, sondern weiteren CO2 mit der Fahrt nach München (und zurück) geschaffen.
    • glass9876 16.08.2019 21:23
      Highlight Highlight Dann lassen wir halt die Erde verrotten. Hauptsache, wir sind konkurenzfähig mit unserer deutschen National-Airline.
    • tobi_k 16.08.2019 21:25
      Highlight Highlight Du fliegst aber nicht ab München fürs Weekend nach London.
    • TheRealDonald 16.08.2019 21:33
      Highlight Highlight Muss immer die eigene Gier (Geiz ist geil) über alles andere gestellt werden? Was ist nur aus unserer Gesellschaft geworden?
    Weitere Antworten anzeigen
  • ingmarbergman 16.08.2019 20:13
    Highlight Highlight Dann machen wir die Abgabe halt noch höher, wenn es anscheinend nichts ausmacht.
    Irgendwann wird es weh tun. Und weg tun muss es. Je länger wir warten, desto teurer wird es. Heute sind es 30CHF für einen Kurzsstreckenflug. Wenn nichts getan wird, gibts dann noch zwei Flüge pro Jahrzehnt pro Einwohner. Wer mehr fliegen will muss sein Kontingent von jemandem kaufen, der es nicht brauchen will.

Landwirtschaft verfehlt Klimaziel: Sollen Bauern nun weniger Rinder halten?

Die Landwirtschaft verfehlt ihr Klimaziel. Nun greift der Bund ein brisantes Thema auf: die Anzahl Rinder in der Schweiz. Um die Treibhausgasemissionen zu senken, wäre dies ein «entscheidender Ansatzpunkt», schreibt er in einem Bericht. Handeln will er derzeit aber nicht.

«Darf man Steaks überhaupt noch essen?», fragt CVP-Nationalrat Benjamin Roduit in einem Vorstoss. Die Frage kommt nicht von ungefähr: Fleisch steht im Zuge der Klimadebatte am Pranger. Umweltschutzverbände rufen dazu auf, weniger Fleisch und Milch zu konsumieren und zu produzieren. Nun nimmt das Bundesamt für Landwirtschaft das heikle Thema auf – wegen des Klimaschutzes.

Denn die Treibhausgasemissionen aus der Landwirtschaft gehen nicht wie gewünscht zurück. Im neusten Agrarbericht hält der …

Artikel lesen
Link zum Artikel