International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
US-Präsident Donald Trump hat den nationalen Sicherheitsberater John Bolton entlassen. (Archivbild)

Sicherheitsberater John Bolton. Bild: AP

Analyse

Der Abgang eines Scharfmachers

Mit John Bolton schmeisst US-Präsident Donald Trump einen Hardliner raus, dem ein Hang zu militärischen Interventionen nachgesagt wird. Der Entlassung gingen interne Kämpfe voraus.



Der Mann mit dem Walross-Schnauzer und dem Siegelring ist ein Hardliner. Während der Regierungszeit von Präsident George W. Bush war er einer der glühendsten Verfechter des Irak-Kriegs – eine Entscheidung, die Trump regelmässig als grossen Fehler bezeichnet. Bolton ist seit jeher umstritten.

Als Bush Bolton 2005 für den Posten des amerikanischen Uno-Botschafters nominierte, wandten sich mehr als 100 US-Diplomaten in einem offenen Brief gegen diese Wahl. Aber auch in der Regierung von Trump blieb Bolton seinem Hardliner-Kurs treu.

Konflikte auch mit Pompeo

US-Medien berichteten immer wieder über Differenzen zwischen Bolton und Trump, aber auch zwischen Bolton und Pompeo. Trump ist zwar ein Mann der harten Worte, will die «endlosen Kriege», in die die USA verstrickt sind, dennoch lieber heute als morgen beenden.

Secretary of State Mike Pompeo and Treasury Secretary Steve Mnuchin laugh as they speak with reporters in the briefing room of the White House during a briefing on terrorism financing Tuesday, Sept. 10, 2019, in Washington. (AP Photo/Alex Brandon)
Mike Pompeo,Steve Mnuchin

Freuen sie sich über den Abgang Boltons? Mike Pompeo (l.) und Steve Mnuchin an einer Pressekonferenz am Dienstag. Bild: AP

Auch Pompeo ist nicht gerade für seinen sanften Kurs bekannt, geriet aber trotzdem immer wieder mit Bolton aneinander. Der US-Sender CNN berichtete erst am vergangenen Freitag, das Verhältnis zwischen Bolton und Pompeo habe einen neuen Tiefpunkt erreicht. Die beiden hätten über Wochen hinweg nicht miteinander gesprochen.

Eskalation wegen Afghanistan

Zuletzt meldeten US-Medien, Bolton und Pompeo hätten sich beim Thema Afghanistan überworfen. Unter Pompeos Führung verhandelt US-Chefunterhändler Zalmay Khalilzad seit Monaten mit den radikalislamischen Taliban, das Ziel: ein Abkommen, das den Weg für den Abzug der US-Truppen und für Frieden bereitet.

CNN berichtete, Khalilzad sei nach Boltons Ansicht zu sehr auf die Taliban zugegangen. Trump sagte ein für vergangenen Sonntag geplantes Treffen mit Taliban-Vertretern in Camp David zwar ab und erklärte die Gespräche für «tot». Boltons Job konnte das aber nicht mehr retten.

Bolton: «Bombardiert den Iran»

Bolton hat aus seiner harten Haltung nie einen Hehl gemacht. Im März 2015 verfasste er einen Gastbeitrag in der «New York Times» mit der Überschrift: «Bombardiert den Iran, um Irans Bombe zu stoppen». Der iranische Aussenminister Mohammad Dschawad Sarif zählte Bolton ebenso wie etwa den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu zum «B-Team» – eine Truppe, der Sarif vorwarf, Trump in eine militärische Konfrontation mit dem Iran verwickeln zu wollen.

FILE - in this Sunday, June 23, 2019 file photo, US National Security Advisor John Bolton, right, and Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu, visit an old army outpost overlooking the Jordan Valley between the Israeli city of Beit Shean and the Palestinian city of Jericho. Netanyahu vowed Tuesday to begin annexing West Bank settlements if he wins national elections next week. (AP Photo/Abir Sultan, File)

Bolton zu Besuch bei Netanjahu, 23. Juni 2019 oberhalb des Jordantals. Bild: AP

Trump sagte im Juni nach eigenen Angaben einen unmittelbar bevorstehenden Militärschlag gegen den Iran ab. Und der Präsident betont immer wieder, er sei prinzipiell zu Gesprächen mit der Führung in Teheran bereit.

Uneinig bei Haltung zu Nordkorea

Differenzen mit Trump gab es auch beim Thema Nordkorea, der Präsident nennt Machthaber Kim Jong Un seinen «Freund». Während Bolton nordkoreanische Raketentests kritisierte, tat Trump diese als belanglos ab. Die «New York Times» berichtete, als Trump Ende Juni in einer spektakulären Aktion an der Demilitarisierten Zone Kim traf und als erster US-Präsident nordkoreanischen Boden betrat, habe Bolton beschlossen, seinen Chef nicht zu begleiten.

President Donald Trump speaks during a meeting with North Korean leader Kim Jong Un Thursday, Feb. 28, 2019, in Hanoi. At front right is Kim Yong Chol, a North Korean senior ruling party official and former intelligence chief. At left is national security adviser John Bolton. (AP Photo/ Evan Vucci)

Trump trifft Kim und Bolton schmollt. Bild: AP/AP

Trump war sich bewusst, dass er sich einen Scharfmacher an die Seite geholt hatte. Anfang Mai sagte der Präsident einen bemerkenswerten Satz über Bolton: «Ich bin derjenige, der ihn mässigt.» Aus dem Mund des Affekt-Politikers Trump ist das besonders vielsagend.

Interne Kämpfe nahmen zu

Angesichts von Boltons harter Agenda wurde Trump regelmässig mit der Frage konfrontiert, wie zufrieden er mit dessen Arbeit sei. In der Vergangenheit nahm der Präsident seinen Sicherheitsberater immer wieder in Schutz. «Ich habe John Bolton und ich habe ein paar andere Leute, die ein bisschen gemässigter sind als er. Und am Ende treffe ich die Entscheidung», sagte Trump etwa an jenem Tag im Mai.

Doch die Kämpfe zwischen Bolton und denen, «die ein bisschen gemässigter sind», nahmen hinter den Kulissen stetig zu. Und die internen Meinungsverschiedenheiten sorgten für zusätzliche Verwirrung über die - ohnehin erratische - Aussenpolitik von Trumps Regierung. (jaw/sda/dpa)

Rücktritte und Entlassungen unter Trump

Das könnte dich auch interessieren:

Es reicht.

Link zum Artikel

Intervention wegen Pestizid-Kritik – Parmelin soll ETH-Forschern Maulkorb verpasst haben

Link zum Artikel

Warum dieses völlig unterschätzte Smartphone ein echter «Geheimtipp» ist

Link zum Artikel

«OK, Boomer» – wie zwei Wörter eine ganze Generation (zu Recht?) verunglimpfen

Link zum Artikel

9 nervige Lehrertypen, die mich unterrichten «durften»

Link zum Artikel

«Fall Carlos» geht ans Obergericht – und Brian hat noch ein neues Verfahren am Hals

Link zum Artikel

6 Punkte, die Donald Trump den Schlaf rauben

Link zum Artikel

Yo Ladies, hier kriegen wir unser Fett weg!

Link zum Artikel

Schauspieler in Riad auf Bühne niedergestochen

Link zum Artikel

Diesen genial-einfachen Smartphone-Trick kennt (fast) niemand

Link zum Artikel

Militärhilfe für Ukraine trotz Bedenken blockiert

Link zum Artikel

Wer folgt bei den Bayern auf Kovac? 7 Kandidaten und was für sie spricht

Link zum Artikel

So ticken Schweizer Familien – 5 Dinge, die du dazu wissen musst

Link zum Artikel

Schockierter Son erhält nach Gomes' schwerer Verletzung psychologische Hilfe

Link zum Artikel

Der Fall Carlos – ein Medien- und Justizdrama, vor allem aber eine menschliche Tragödie

Link zum Artikel

Wegen der Wetter-💩: 683 Bilder, die dir die Sonne (oder ein Lachen) zurückbringen

Link zum Artikel

Der Freistoss-König – nicht mehr lange und Messi überflügelt CR7 auch in dieser Statistik

Link zum Artikel

Rache-Porno: Warum der Fall Katie Hill aufhorchen lässt

Link zum Artikel

Warum kalte Kartoffeln gesünder sind – und sogar beim Abnehmen helfen

Link zum Artikel

Handy NICHT im Flugmodus: Wie gefährlich ist das? Ein Pilot erklärt

Link zum Artikel

Erster Cyborg der Welt: Dieser Mann hört mit einer Antenne im Kopf Farben

Link zum Artikel

Astérix ist 60 – und hier erfährst du, wie du als Gallier heissen würdest

Link zum Artikel

Lonely Planet setzt dieses Land auf Platz 1 – doch das ist kaum auf den Hype vorbereitet

Link zum Artikel

Wie viele dieser Comic-Helden kennst du noch? (Nur für Experten)

Link zum Artikel

«Ich habe Scheisse gebaut» – wegen ihm wartete die Schweiz bis 23 Uhr aufs Schlussresultat

Link zum Artikel

27 Fails, die dich heute zum Lachen bringen. Gönn dir!

Link zum Artikel

Warum dieser 23-Jährige Schweizer lieber in Nordsyrien stirbt, statt nach Hause zu kommen

Link zum Artikel

9 nervige Schülertypen, die ich unterrichten «durfte»

Link zum Artikel

11 Dinge, die jeder Android- und iPhone-Nutzer über das Fairphone 3 wissen sollte

Link zum Artikel

«Ein Mann holt sich von zwei Lesben, was er haben will: Porno»

Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Es reicht.

115
Link zum Artikel

Intervention wegen Pestizid-Kritik – Parmelin soll ETH-Forschern Maulkorb verpasst haben

123
Link zum Artikel

Warum dieses völlig unterschätzte Smartphone ein echter «Geheimtipp» ist

28
Link zum Artikel

«OK, Boomer» – wie zwei Wörter eine ganze Generation (zu Recht?) verunglimpfen

233
Link zum Artikel

9 nervige Lehrertypen, die mich unterrichten «durften»

61
Link zum Artikel

«Fall Carlos» geht ans Obergericht – und Brian hat noch ein neues Verfahren am Hals

24
Link zum Artikel

6 Punkte, die Donald Trump den Schlaf rauben

34
Link zum Artikel

Yo Ladies, hier kriegen wir unser Fett weg!

335
Link zum Artikel

Schauspieler in Riad auf Bühne niedergestochen

20
Link zum Artikel

Diesen genial-einfachen Smartphone-Trick kennt (fast) niemand

23
Link zum Artikel

Militärhilfe für Ukraine trotz Bedenken blockiert

0
Link zum Artikel

Wer folgt bei den Bayern auf Kovac? 7 Kandidaten und was für sie spricht

47
Link zum Artikel

So ticken Schweizer Familien – 5 Dinge, die du dazu wissen musst

65
Link zum Artikel

Schockierter Son erhält nach Gomes' schwerer Verletzung psychologische Hilfe

18
Link zum Artikel

Der Fall Carlos – ein Medien- und Justizdrama, vor allem aber eine menschliche Tragödie

307
Link zum Artikel

Wegen der Wetter-💩: 683 Bilder, die dir die Sonne (oder ein Lachen) zurückbringen

7
Link zum Artikel

Der Freistoss-König – nicht mehr lange und Messi überflügelt CR7 auch in dieser Statistik

14
Link zum Artikel

Rache-Porno: Warum der Fall Katie Hill aufhorchen lässt

165
Link zum Artikel

Warum kalte Kartoffeln gesünder sind – und sogar beim Abnehmen helfen

16
Link zum Artikel

Handy NICHT im Flugmodus: Wie gefährlich ist das? Ein Pilot erklärt

73
Link zum Artikel

Erster Cyborg der Welt: Dieser Mann hört mit einer Antenne im Kopf Farben

30
Link zum Artikel

Astérix ist 60 – und hier erfährst du, wie du als Gallier heissen würdest

148
Link zum Artikel

Lonely Planet setzt dieses Land auf Platz 1 – doch das ist kaum auf den Hype vorbereitet

61
Link zum Artikel

Wie viele dieser Comic-Helden kennst du noch? (Nur für Experten)

78
Link zum Artikel

«Ich habe Scheisse gebaut» – wegen ihm wartete die Schweiz bis 23 Uhr aufs Schlussresultat

47
Link zum Artikel

27 Fails, die dich heute zum Lachen bringen. Gönn dir!

140
Link zum Artikel

Warum dieser 23-Jährige Schweizer lieber in Nordsyrien stirbt, statt nach Hause zu kommen

83
Link zum Artikel

9 nervige Schülertypen, die ich unterrichten «durfte»

66
Link zum Artikel

11 Dinge, die jeder Android- und iPhone-Nutzer über das Fairphone 3 wissen sollte

27
Link zum Artikel

«Ein Mann holt sich von zwei Lesben, was er haben will: Porno»

68
Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

73
Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

44
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Es reicht.

115
Link zum Artikel

Intervention wegen Pestizid-Kritik – Parmelin soll ETH-Forschern Maulkorb verpasst haben

123
Link zum Artikel

Warum dieses völlig unterschätzte Smartphone ein echter «Geheimtipp» ist

28
Link zum Artikel

«OK, Boomer» – wie zwei Wörter eine ganze Generation (zu Recht?) verunglimpfen

233
Link zum Artikel

9 nervige Lehrertypen, die mich unterrichten «durften»

61
Link zum Artikel

«Fall Carlos» geht ans Obergericht – und Brian hat noch ein neues Verfahren am Hals

24
Link zum Artikel

6 Punkte, die Donald Trump den Schlaf rauben

34
Link zum Artikel

Yo Ladies, hier kriegen wir unser Fett weg!

335
Link zum Artikel

Schauspieler in Riad auf Bühne niedergestochen

20
Link zum Artikel

Diesen genial-einfachen Smartphone-Trick kennt (fast) niemand

23
Link zum Artikel

Militärhilfe für Ukraine trotz Bedenken blockiert

0
Link zum Artikel

Wer folgt bei den Bayern auf Kovac? 7 Kandidaten und was für sie spricht

47
Link zum Artikel

So ticken Schweizer Familien – 5 Dinge, die du dazu wissen musst

65
Link zum Artikel

Schockierter Son erhält nach Gomes' schwerer Verletzung psychologische Hilfe

18
Link zum Artikel

Der Fall Carlos – ein Medien- und Justizdrama, vor allem aber eine menschliche Tragödie

307
Link zum Artikel

Wegen der Wetter-💩: 683 Bilder, die dir die Sonne (oder ein Lachen) zurückbringen

7
Link zum Artikel

Der Freistoss-König – nicht mehr lange und Messi überflügelt CR7 auch in dieser Statistik

14
Link zum Artikel

Rache-Porno: Warum der Fall Katie Hill aufhorchen lässt

165
Link zum Artikel

Warum kalte Kartoffeln gesünder sind – und sogar beim Abnehmen helfen

16
Link zum Artikel

Handy NICHT im Flugmodus: Wie gefährlich ist das? Ein Pilot erklärt

73
Link zum Artikel

Erster Cyborg der Welt: Dieser Mann hört mit einer Antenne im Kopf Farben

30
Link zum Artikel

Astérix ist 60 – und hier erfährst du, wie du als Gallier heissen würdest

148
Link zum Artikel

Lonely Planet setzt dieses Land auf Platz 1 – doch das ist kaum auf den Hype vorbereitet

61
Link zum Artikel

Wie viele dieser Comic-Helden kennst du noch? (Nur für Experten)

78
Link zum Artikel

«Ich habe Scheisse gebaut» – wegen ihm wartete die Schweiz bis 23 Uhr aufs Schlussresultat

47
Link zum Artikel

27 Fails, die dich heute zum Lachen bringen. Gönn dir!

140
Link zum Artikel

Warum dieser 23-Jährige Schweizer lieber in Nordsyrien stirbt, statt nach Hause zu kommen

83
Link zum Artikel

9 nervige Schülertypen, die ich unterrichten «durfte»

66
Link zum Artikel

11 Dinge, die jeder Android- und iPhone-Nutzer über das Fairphone 3 wissen sollte

27
Link zum Artikel

«Ein Mann holt sich von zwei Lesben, was er haben will: Porno»

68
Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

73
Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

44
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

64
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
64Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Alice36 11.09.2019 06:16
    Highlight Highlight Im Westen nichts Neues, Gääähn
  • rodolofo 11.09.2019 04:41
    Highlight Highlight Zur Abwechslung mal eine gute Nachricht aus Trumpistan.
  • Glenn Quagmire 10.09.2019 23:16
    Highlight Highlight
    Play Icon
  • alessandro 10.09.2019 22:32
    Highlight Highlight Irgend jemand hat Trump begreifbar gemacht, dass eine solche Person eine Achillessehne bezüglich Wiederwahl darstellt.
    • Darkside 11.09.2019 00:56
      Highlight Highlight Glaube ich nicht. Die Trumpfans stehen doch auf genau solche Typen.
    • Saraina 11.09.2019 07:42
      Highlight Highlight Trump hat keine Achillessehne. Er ist ein sehr stabiles Genie, und hat alle die besten Leute.
  • Markus97 10.09.2019 22:10
    Highlight Highlight Ich finde es nicht schlimm hier die eine gute Seite von Trump hervorzuheben. Nämlich das er offensichtlich keine neuen Kriege will und sich damit scheinbar auch teilweise durchsetzen kann. Wenn die Medien das positiv hervorheben schmeichelt ihm das vielleicht und bringt ihn dazu mehr in diese Richtung zu unternehmen.
    • rodolofo 11.09.2019 04:46
      Highlight Highlight Was für Kriege sollte Trump denn noch führen, ausser Handelskriege und verbale Kriegsrhetorik?
      Bereits das stehende Heer verschlingt astronomische Summen an Energie, Zeit und Geld!
      Die USA ist so hoch verschuldet, dass sie pleite zu gehen droht!
      Was noch möglich ist, sind Stellvertreterkriege und das Gegeneinander hetzen von Landsleuten und Immigranten.
      Auch damit können diese "Legalen Terroristen" noch sehr viel Schaden anrichten...
  • Heinz Maag 10.09.2019 22:00
    Highlight Highlight Eines der wenigen guten Nachrichten aus dem weissem Haus... Dieser Bolton war ein Kriegstreiber...
    • Ursus ZH 11.09.2019 03:44
      Highlight Highlight Und welches sind die anderen der wenigen guten Nachrichten?
  • FITO 10.09.2019 20:59
    Highlight Highlight Kein Problem.
    Trump hat bereits einen würdigen Nachfolger** gefunden.
    Flinten Uschi war gestern und nun Vorhang auf für Shotgun Sarah.
    Benutzer Bildabspielen
    • wasps 11.09.2019 07:07
      Highlight Highlight Eines kann man Trump nicht vorwerfen. Er ist definitiv keine Kriegsgurgel!
    • FITO 12.09.2019 16:57
      Highlight Highlight Zum Glück bis jetzt nur eine Handelskriegsgurgel.
      Für alles andere hat er ja seine Lakaien die die Drecksarbeit für ihn erledigen.
      Schliesslich denkt er immer noch er sei der Auserwählte für den Friedensnobelpreis.
  • Sam Regarde 10.09.2019 20:06
    Highlight Highlight Und jeden Tag gibts Neues aus dem Weissen Haus... dieser Präsi ist wirklich unschlagbar. Sollte man ihm einfach einmal Fox News zerhacken? Oder das Handy in den Tiefkühler legen?
    Na, Bolton weg ist immerhin good news.
  • Kramer 10.09.2019 19:59
    Highlight Highlight Trump hat die besten Leute in seinem Kabinett, bis sie nicht mehr in seinem Kabinett sind.
    • rodolofo 11.09.2019 04:48
      Highlight Highlight Die Allerbesten machen nicht mit.
  • Arneis 10.09.2019 19:51
    Highlight Highlight ....und nominiert Rumsfeld.

    Dem traue ich das zu.
  • zombie woof 10.09.2019 19:20
    Highlight Highlight Und wann feuert Donald den Trump?
  • Blyad 10.09.2019 19:17
    Highlight Highlight Oh hat das orange Frettchen seinem Schosshündchen gekündigt?
  • Cpt. Blocher vom herrlichen Berg 10.09.2019 18:55
    Highlight Highlight Etwas muss man Trump lassen: er entlässt unfähige und inkompetente Mitarbeiter gnadenlos.. also nachdem er sie eingestellt hat natürlich.
    • Firefly 10.09.2019 21:45
      Highlight Highlight Ja, er fürchtet die Konkurrenz
    • rodolofo 11.09.2019 04:52
      Highlight Highlight @ Chrigu BE
      Oder: Willkür-Diktatur.
      Sadismus in Reinkultur.
      Ganz den Launen des Führers ausgeliefert sein.
      Wer will das?
      Nur Masochisten.
      Sind die Amis mehrheitlich Masochisten?
      Man könnte es fast meinen!
      Christlich-Abendländlische Leid-Kultur...
  • Yorik2010 10.09.2019 18:51
    Highlight Highlight Was mich schon lange erstaunt, wo\wie findet Trump immer wieder dümmere als er selber für irgendwelche Ämter?
  • Tomtom64 10.09.2019 18:48
    Highlight Highlight What a great day
    • rodolofo 11.09.2019 04:53
      Highlight Highlight Von saublöd zurück zu mittelblöd.
      Was für ein grosses Entgegenkommen!
  • FrancoL 10.09.2019 18:43
    Highlight Highlight Gute Nachricht, mit dem Beigeschmack dass Trump wohl seine Position für den Wahlkampf etwas ausgewogener gestalten will, ohne dies wirklich langfristig vorzuhaben.
  • Doppelpass 10.09.2019 18:35
    Highlight Highlight Überraschung im weissen Haus! Ist der Titel ernst gemeint?
  • Snowy 10.09.2019 18:32
    Highlight Highlight Endlich mal eine gute Nachricht für Iran.

    Denn einen übleren (Kriegs)Falken als Bolton findet Trump kaum. Und kaum einen, der den Iran noch mehr hasst.
    Für den Iran bedeutet dies also ganz, ganz leise Hoffnung.

    Ganz im Gegenteil sieht es düster aus für Afghanistan:
    Aufgrund des Zeitpunkts gehe ich davon aus, dass die beiden unterschiedliche Auffassungen bezüglich Afghanistan/Taliban/Truppenabzug haben.

    Trump möchte sich unbedingt im Wahlkampf als derjenige präsentieren, der den längsten Krieg der USA beendet hat. Völlig egal was die Konsequenzen für Afghanistan und die Region sind.
    • Basti Spiesser 10.09.2019 18:58
      Highlight Highlight Kriege beenden, sowas doofes aber auch...
    • Nilda84 10.09.2019 20:02
      Highlight Highlight Snowy bringt‘s wieder mal Top auf den Punkt.
    • tagomago 10.09.2019 21:48
      Highlight Highlight Es wird ja nicht besser. Da müssen die Afgahnen durch und ihre eigene Geschichte schreiben. Der Abzug ist längst überfällig.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dragona 10.09.2019 18:29
    Highlight Highlight Endlich! Nach den vielen Wechseln musste es ja mal einen der wirklichen Kriegstreiber treffen. Wenn es jetzt auch noch Pompeo trifft, wäre das schon fast wie vorgezogene Weihnachten für die ganze Welt.
  • Sheez Gagoo 10.09.2019 18:25
    Highlight Highlight Iran gefällt das.
  • roger.schmid 10.09.2019 18:24
    Highlight Highlight Bolton wurde rasiert!? 😅
    Gut so. Und die Wortwahl war für einmal ziemlich undiplomatisch..

    Leider wird sein Nachfolger wohl auch eine Katastrophe sein, so wie man Trump kennt..
  • Bruno S.1988 10.09.2019 18:17
    Highlight Highlight Top!
  • Out of Order 10.09.2019 18:16
    Highlight Highlight Hat der früher nicht gesungen und hatte längere haare? 🤨
    Benutzer Bild
  • Moelal 10.09.2019 18:16
    Highlight Highlight Jetzt sollte er sich endlich selber entlassen
  • Basti Spiesser 10.09.2019 18:16
    Highlight Highlight Halleluja 🙌 diese Besetzung habe ich nie verstanden. Schön wurde er abgelöst ohne seine Kriegstreiberei gross ausleben zu können.
  • ingmarbergman 10.09.2019 18:15
    Highlight Highlight Wahrscheinlich hat Trump wieder mal ein Land bombardieren wollen, weil er Fox and Friends geschaut hat. Und diesmal war es sogar dem Hardliner Bolton zu viel.
    • Saraina 10.09.2019 21:43
      Highlight Highlight Kaum. Trump will raus aus Afghanistan, und Bolton findet das eine sehr schlechte Idee.
  • bytheway 10.09.2019 18:13
    Highlight Highlight Ob das wirklich eine gute Nachricht ist, wissen wir, wenn wir den Nachfolger kennen.
  • TanookiStormtrooper 10.09.2019 18:13
    Highlight Highlight Eine ausnahmsweise wirklich gute Nachricht! Ausser Trump schafft es tatsächlich einen noch kriegsgeileren Trottel für diesen Posten zu finden...
    • Gurgelhals 10.09.2019 18:21
      Highlight Highlight Eine noch rabiatere Kriegsgurgel als John Bolton ist eigentlich nun wirklich etwas komplett Unvorstellbares.

      Andererseits: Wenn Trump eine Sache wirklich gut kann, dann ist es die Welt zuverlässig damit zu überraschen, wie er die Messlatte immer noch ein gutes Stück tiefer legen kann, wenn alle denken, dass dies gar nicht mehr möglich ist...
    • DonChaote 10.09.2019 18:32
      Highlight Highlight Vielleicht ja ein neuer job für bannon?
    • El Vals del Obrero 10.09.2019 18:42
      Highlight Highlight Ein noch schlimmerer Präsident als Bush Jr. war auch eine Zeit lang unvorstellbar ...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Yorik2010 10.09.2019 18:12
    Highlight Highlight Wann entlässt dieser Intelligenzbanause sich selbst? Wäre langsam an der Zeit!
  • malu 64 10.09.2019 18:12
    Highlight Highlight Bravo, ein Kriegstreiber weniger der das Trump Baby beeinflusst!
  • Heinzbond 10.09.2019 18:11
    Highlight Highlight Nr Wieviel, ich habe aufgehört zu zählen... Wäre besser den einen an der Spitze auszutauschen...
    • Politikinteressierter 10.09.2019 19:35
      Highlight Highlight Nr 3 war das nach Michael Flynn und H. R McMaster
    • Pana 10.09.2019 19:40
      Highlight Highlight Here you go:
      Benutzer Bild
  • Bambusbjörn aka Planet Escoria 10.09.2019 18:11
    Highlight Highlight Was ist denn jetzt plötzlich los?
    Hat Bolton Trump den Hintern zu grob geküsst?
    • Walter Sahli 10.09.2019 20:04
      Highlight Highlight Der Seehundschnauz war wahrscheinlich so lang, dass er mit der Zunge nicht mehr rankam.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 11.09.2019 18:45
      Highlight Highlight Oder er hat zu sehr gepikst. 😇
  • gghi 10.09.2019 18:11
    Highlight Highlight LOL

Kurdin, Jesidin, Deutsche: Warum Düzen Tekkal nicht mehr schlafen kann

Düzen Tekkal (41) ist derzeit die wichtigste Stimme der Kurden in Deutschland. Im Interview sagt sie, dass es noch nicht zu spät ist, Rojava zu retten. «Aber jetzt muss schnell gehandelt werden.»

Wenn Düzen Tekkal einmal loslegt, dann gleich richtig. Die Deutsche mit kurdisch-jesidischen Wurzeln nimmt kein Blatt vor den Mund. Seit Wochen kritisiert sie den türkischen Angriffskrieg in Rojava öffentlich und in einer scharfen Deutlichkeit: dass der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan völkerrechtswidrig handelt, dass er eine ethnische Säuberung vornimmt, dass er mit seinem Handeln dem Islamischen Staat zu neuer Kraft verhilft.

Tekkal ist derzeit die wichtigste Stimme der Kurden in …

Artikel lesen
Link zum Artikel