meist klar-8°
DE | FR
18
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Arbeitswelt

In Deutschland fehlen 1,2 Millionen Arbeitskräfte

In Deutschland fehlen 1,2 Millionen Arbeitskräfte

23.10.2021, 09:29

Deutschland leidet laut der Bundesagentur für Arbeit (BA) unter einem Personalmangel insbesondere bei Fachkräften.

«Insgesamt werden derzeit etwa 1.2 Millionen Arbeitskräfte, davon zwei Drittel Fachkräfte, gesucht», sagte BA-Chef Detlef Scheele der «Welt am Sonntag» gemäss einem Vorabbericht. «In etwa 70 Berufen gibt es bereits Personalengpässe auf Fachkraftniveau.»

Das Blatt zitierte Daten des Instituts der deutschen Wirtschaft, wonach die Fachkräftelücke mit 18'300 Personen bei Sozialpädagogen am grössten sei. Ähnlich gross sei sie bei Altenpflegern (17'900) und Krankenpflegern (16'700). (viw/sda/reuters)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Ehemalige Arbeitskollegen zeigen Humor: 29 Abschiedstorten

1 / 31
Ehemalige Arbeitskollegen zeigen Humor: 29 Abschiedstorten
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«You are not alone»: Pflegefachfrau singt für Intensivpatient:innen

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

18 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Seth
23.10.2021 10:15registriert November 2018
Fehlt da ein Teil des Artikels?
340
Melden
Zum Kommentar
18
Russlands schwärzester Tag: Über 1000 tote Soldaten in 24 Stunden

Seit 350 Tagen tobt der Krieg zwischen Russland und der Ukraine. Tag 348, der letzte Montag, war der bisher verlustreichste für die Invasoren. 1030 russische Soldaten sollen ums Leben gekommen sein. Zusätzlich wurden 14 Kampfpanzer, 28 Schützenpanzer und eine Artilleriekanone ausser Gefecht gesetzt. Seit Kriegsbeginn wurden in der Ukraine über 134’000 Russen getötet.

Zur Story