International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: screenshot nbc news

Frau rettet Koala vor Flammentod – dieses Video zeigt die brutalen Feuer in Australien



An der Ostküste von Australien wüten seit Wochen heftige Buschbrände. Daran leiden nicht nur der Wald und die Menschen, sondern auch die dortigen Tiere.

Ein Video geht momentan viral, dass eine Frau bei der Rettungsaktion eines Koalas zeigt. Die Frau, die sich gegenüber einem lokalen Nachrichtensender als Toni ausgab, entdeckte inmitten eines Buschfeuers einen verbrannten Koala, der über die Strasse und hinein in den Wald lief.

Toni fasste sich ein Herz, zog sich ihr Shirt vom Leib und rannte dem Koala nach. Sie wickelte das Tier in ihr Oberteil und trug es davon. Der schwer verbrannte Koala blökte vor Schmerz. Sie versuchte, ihn mit etwas Wasser zu kühlen und brachte ihn anschliessend in das 15 Kilometer entfernte Port Macquarie Koala Hospital.

Wie die australische «Huffpost» berichtet, starben bereits mehr als 350 Koalas in den aktuellen Buschbränden. Schätzungen, wie viele Koalas es noch hat in Australien, gehen ziemlich weit auseinander. Die Zahl sollte irgendwo zwischen 50'000 und 100'000 liegen.

Die Tiere werden stark bedroht durch schwindenden Lebensraum und steigende Temperaturen, die den Nährwert von Eukalyptusblättern beeinflusst.

Brände wüten weiter

In den nächsten Tagen wird es zu keiner Abkühlung kommen in den Buschbrand-betroffenen Gegenden. Wie das «Bureau of Meteorology» vom Bundesstaat New South Wales mitteilte, soll es heute in gewissen Gegenden im Süden bis zu 48 Grad werden. Es herrscht absolutes Feuerverbot.

Die aktuellen Brände haben bereits sechs Menschenleben gefordert und mehr als 300 Häuser zerstört. Momentan wüten noch mindestens 54 Feuer an der Ostküste Australiens.

Mehr als 1000 Feuerwehrleute sind im Einsatz. Unterstützt werden sie von 90 Löschflugzeugen.

Zwei Wirbelstürme wüten in Australien

New South Wales hat den Notstand ausgerufen

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

47
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

8
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

179
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

48
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

103
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

47
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

8
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

179
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

48
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

103
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sonnenbankflavor 20.11.2019 12:52
    Highlight Highlight Habe gestern diese Szenen in den Nachrichten am abend gesehen und danach stundenlang geweint. Die Schmerzensschreie vom Koala gehen mir jetzt nicht mehr aus dem Kopf.
  • Bartli, grad am moscht holä.. 20.11.2019 11:15
    Highlight Highlight 😭
  • Quacksalber 20.11.2019 08:53
    Highlight Highlight Diese Frau ist nicht so ganz auf Regierungskurs. Die will vor allem Kohle machen wie man hört.
    • maude 20.11.2019 10:49
      Highlight Highlight Jawoll!!
      Helft ja niemandem mehr, 'man' könnte sonst denken, es ginge euch nur ums Geld und die mediale Aufmerksamkeit (oderoderoder)...und sollt mich mal wer aus nem brennenden Wrack ziehen um danach likes zu heimsen werd ich sagen 'näi aber au!!! hättest Du mich doch verbrennen lassen!!!'

      Fast immer kommt bei solchen Geschichten wer so. Aber mal ernst.
      Und wenn? Moralisch mag es nicht löblich sein( so what) aber geholfen ist geholfen, punkt.
      Und dem, dem geholfen wurde, ists wohl auch relativ egal aus welchen Gründen ihm grad wer das Leben gerettet hat.
    • Quacksalber 20.11.2019 15:19
      Highlight Highlight Hilfe meine Herzstatistik geht in den Keller. Aber der australischen Regierung und ihren Wählern geht das Klima am A.. vorbei. Ironie funktioniert tatsächlich nicht.
    • maude 20.11.2019 19:40
      Highlight Highlight Guck, ich geb dir ein Herz.
      ( Karma polieren.Das poste ich dann irgendwo als gute Tat des Tages☺️)
  • Sandro Lightwood 20.11.2019 08:50
    Highlight Highlight Oh fuck. Zu sehen wie der Koala einfach auf das Feuer zuläuft und unter seinen Füsschen das Feuer aufflammt und es sich dann noch hinsetzt. Scheint sich selber schon aufgegeben zu haben. 😔
    • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 20.11.2019 09:46
      Highlight Highlight Koalas können ohne Therapie auch nicht Eukalyptus eines anderen Waldes Essen habe ich mal gelesen.

      Sterben sie nicht durch Feuer dann durch Hunger 😔

      Und ja, der kleine wirkt völlig am Ende, wer weiss ev. hat er seine ganze Familie verloren 😔
    • Sonnenbankflavor 21.11.2019 02:43
      Highlight Highlight Der Kleine ist übrigens schon 14 Jahre alt. Vielleicht war er einfach zu müde und nicht mehr so zwäg 😢
  • daenerys stormborn 20.11.2019 08:33
    Highlight Highlight Schrecklich :( aber viel Liebe für die Frau <3

Greta Thunberg zur «Person of the Year» gekürt

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg wurde vom US-amerikanischen «Time»-Magazin zur Person des Jahres gekürt. Damit ist sie die jüngste Person, die je mit diesem Titel gewürdigt wurde.

Zur Begründung erklärte das US-Nachrichtenmagazin am Mittwoch, der 16-Jährigen sei es gelungen, «Sorgen über den Planeten in eine weltweite Bewegung zu verwandeln, die einen globalen Wandel verlangt».

Edward Felsenthal, CEO und Chefredaktor des «Time»-Magazins, schrieb zu der Entscheidung auf Twitter:

Thunberg …

Artikel lesen
Link zum Artikel