International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Reuters-Journalisten in Myanmar zu sieben Jahren Haft verurteilt



Ein Gericht in Myanmar hat zwei Journalisten der Nachrichtenagentur Reuters zu jeweils sieben Jahren Haft verurteilt. Beide hätten «Staatsgeheimnisse verletzt», urteilte der Richter Ye Lwin am Montag.

Reuters journalist Kyaw Soe Oo, center, talks to journalists during he is escorted by polices as they leave the court Monday, Sept. 3, 2018, in Yangon, Myanmar. A Myanmar court sentenced two Reuters journalists, Wa Lone and Kyaw Soe Oo, to seven years in prison Monday for illegal possession of official documents, a ruling that comes as international criticism mounts over the military's alleged human rights abuses against Rohingya Muslims.  (AP Photo/Thein Zaw)

Reuters-Journalist Kyaw Soe Oo nach dem Urteil. Bild: AP/AP

Die beiden Reporter waren im Dezember im Zusammenhang mit ihren Recherchen zur Tötung von Angehörigen der muslimischen Rohingya-Minderheit durch das Militär verhaftet worden.

Reuters journalist Wa Lone, center, talks to journalists during he is escorted by polices as they leave the court Monday, Sept. 3, 2018, in Yangon, Myanmar. A Myanmar court sentenced two Reuters journalists, Wa Lone and Kyaw Soe Oo, to seven years in prison Monday for illegal possession of official documents, a ruling that comes as international criticism mounts over the military's alleged human rights abuses against Rohingya Muslims. (AP Photo/Thein Zaw)

Wa Lone. Bild: AP/AP

Die beiden Reporter Kyaw Soe Oo (28) und Wa Lone (32) hatten sich nach Auffassung des Gerichts bei Recherchen über das Schicksal von Angehörigen der muslimischen Minderheit der Rohingya illegal geheime staatliche Dokumente beschafft. International gibt es an dem Verfahren viel Kritik. (sda/afp/dpa)

Das ganze Ausmass der Rohingya-Verzweiflung

Video: Angelina Graf

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Tag 113 der Proteste in Belarus: Über 300 Festnahmen, Polizeigewalt und Blendgranaten

Tausende Menschen haben in Belarus (Weissrussland) friedlich gegen den Präsidenten Alexander Lukaschenko protestiert, der sich an sein Amt klammert. Bei der Sonntagsdemonstration gingen Sicherheitskräfte erneut zum Teil rabiat vor. Videos im Nachrichtenkanal Telegram zeigten, wie vermummte Uniformierte auf Menschen am Boden einprügelten.

Das Menschenrechtszentrum Wesna listete zunächst die Namen von mehr als 330 Festgenommenen auf. Die Polizei sprach am Abend von etwa 250 Festnahmen. Am …

Artikel lesen
Link zum Artikel