International
Brasilien

Verwirrspiel nach verpasster Rede von Xi beim Brics-Gipfel

epa10815049 (L-R) President of Brazil Luiz Inacio Lula da Silva, President of China Xi Jinping, South African President Cyril Ramaphosa, Prime Minister of India Narendra Modi and Russia's Foreign ...
Das Brics-Familienfoto 2023.Bild: keystone

Verwirrspiel nach verpasster Rede von Xi beim Brics-Gipfel

23.08.2023, 12:26
Mehr «International»

Ein verpasster Auftritt des chinesischen Präsidenten Xi Jinping hat beim Gipfel der fünf aufstrebenden Volkswirtschaften Brics in Südafrika für Aufsehen gesorgt.

Nach dem offiziellen Programm hätte der chinesische Staats- und Parteichef am Dienstag eigentlich auf dem Brics-Wirtschaftsforum sprechen sollen. Stattdessen trat der chinesische Handelsminister Wang Wentao auf und trug die Rede des Präsidenten vor.

Beim späteren Abendessen der Staats- und Regierungschefs nahm Xi dann teil. Auch am Mittwochmorgen wurde Xi Jinping wieder auf dem Gipfel gesehen. Er betrat zu Beginn des zweiten Tages des Treffens das Konferenzzentrum.

Eine Erklärung, warum Xi Jinping nicht zum Wirtschaftsforum erschienen war, gab es aus Peking nicht. Wang Wenbin, ein Sprecher des Pekinger Aussenministeriums, beharrte am Mittwoch bei einer täglichen Pressekonferenz darauf, dass der chinesische Präsident eine Rede gehalten habe. Anschliessend gab der Sprecher den Inhalt wieder.

Eine weitere Sprecherin des Pekinger Aussenministeriums, Hua Chunying, zitierte auf Twitter aus der Rede Xi Jinpings. Auch chinesische Staatsmedien erweckten zunächst den Eindruck, der Präsident habe persönlich gesprochen.

In der vom Handelsminister vorgetragenen Ansprache hatte Xi Jinping die USA kritisiert, ohne das Land beim Namen zu nennen. «Es gibt ein Land, das seine Hegemonie aufrechterhalten will und alles getan hat, um die Schwellen- und Entwicklungsländer zu lähmen», hiess es in der Rede. «Wer sich schnell entwickelt, wird von ihnen eingedämmt. Wer aufholt, wird behindert.»

(yam/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Magnum
23.08.2023 12:54registriert Februar 2015
Wow, China.
Die versammelten Medien der Welt blicken auf den BRICS-Gipfel am Westkap (wo Medien noch relativ frei operieren können), und in Peking sowie auf X/Twitter wird klar faktenwidrig darauf beharrt, dass Xi jinping seine Rede persönlich gehalten habe.
Dieses dreiste Erstellen einer alternativen Realität vor aller Augen sollte zu denken geben. Es gäbe so viele einfache Erklärungen, warum Xi diese Rede nicht persönlich halten konnte. Aber nein, lieber werden Medien von Regimesprechern knallhart und offensichtlich angelogen.
Die KP Chinas, eine Zumutung und ein Unding.
697
Melden
Zum Kommentar
15
Polizeieinsatz in Paris – Mann mit Sprengstoffgürtel in iranischem Konsulat

Wegen einer möglichen Bedrohungslage ist die französische Polizei beim iranischen Konsulat in Paris im Einsatz.

Zur Story