DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Griechischer Botschafter in Brasilien offenbar ermordet



epa05691389 A handout photo made available by the Presidency of Brazil on 30 December 2016 shows Brazilian President Michel Temer (L) shaking hands with Greece's ambassador to Brazil Kyriakos Amiridis (R), during a ceremony in Brasilia, Brazil, 25 May 2016. Amiridis was last seen on Monday, 26 December in the Nova Iguacu neighborhood while en route to Rio de Janiero, and was reported missing by his wife on 28 December 2016, according to the Rio State Police. On 29 December, a burned-out rental car that was registered to Amirdis was found in the Nova Iguacu neighborhood. Police officials stated that a body was found in the trunk of the car, and forensic experts are working to establish the identity of the remains.  EPA/BETO BARATA  PRESIDENCY OF BRAZIL / HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Diplomat Kyriakos Amiridis (rechts) schüttelt Brasiliens Präsident Michel Temer die Hand: Der Botschafter starb in Brasilien. Bild: EPA/EFE / PRESIDENCY OF BRAZIL

Der griechische Botschafter in Brasilien ist mutmasslich ermordet worden. Die Polizei entdeckte am Donnerstag in Nova Iguaçu im Norden von Rio de Janeiro einen ausgebrannten Wagen, in dem sich eine Leiche befand. Die Ermittler gehen nach eigenen Angaben davon aus, dass es sich um einen Mord handelt.

Das Kennzeichen des Autos stimmt mit dem des Mietfahrzeugs überein, mit dem der Botschafter Kyriakos Amiridis in den Urlaub gefahren war, wie das Nachrichtenportal G1 unter Berufung auf die Polizei berichtete. Der Botschafter war von seiner Frau vor drei Tagen als vermisst gemeldet worden.

(sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Warum der Amazonas-Regenwald mehr CO2 ausstösst, als er absorbiert

Aus dem Amazonas-Regenwald ist einer Studie zufolge im vergangenen Jahrzehnt fast 20 Prozent mehr CO2 in die Atmosphäre gelangt als von der sogenannten grünen Lunge des Planeten aufgenommen werden konnte. Die Zahlen zeigen demnach erstmals, dass der brasilianische Amazonas-Regenwald gekippt ist und jetzt ein Netto-Emittent ist.

Das sagte Co-Autor Jean-Pierre Wigneron vom französischen Nationalen Institut für Agronomieforschung (Inra) in der Zeitschrift «Nature Climate Change», wo die Studie …

Artikel lesen
Link zum Artikel