International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Jan Boehmermann, host of the late-night

Moderator Jan Böhmermann.
Bild: MORRIS MAC MATZEN/REUTERS

Jan Böhmermann verkündet Fernsehpause via Facebook

Ob er das jetzt ernst meint? Via Facebook hat Jan Böhmermann verkündet, er werde «vorerst eine Fernsehpause einlegen». Er begründet den Schritt mit den Dimensionen, die die Debatte über sein Erdogan-Schmähgedicht angenommen habe.



Ein Artikel von

Spiegel Online

In einem Facebook-Post, der sich an die «lieben Fans des ‹Neo Magazin Royale›» wendet, erklärt Komiker Jan Böhmermann, seiner Redaktion sei es in den vergangenen zwei Wochen gelungen, die drei «Presse-Levels» «Politik, Feuilleton und Boulevard» einmal durchzuspielen. Deshalb habe er sich nun entschlossen, «eine kleine Fernsehpause einzulegen, damit sich die hiesige Öffentlichkeit und das Internet mal wieder auf die wirklich wichtigen Dinge wie die Flüchtlingskrise, Katzenvideos oder das Liebesleben von Sophia Thomalla konzentrieren kann.»

Das Posting ist erwartungsgemäss im Neo-Magazin-typischen Satireton gehalten. Einen weiteren Song von Didi Hallervorden zu verhindern, müsse «oberste Priorität haben!», heisst es da zum Beispiel. Böhmermann behauptet, er werde das Land verlassen und sich «beim Twerk&Travel durch Nordkorea die Sache mit der Presse- und Kunstfreiheit noch einmal genau erklären lassen, bevor [er] noch ein paar Tage mit [seinem] Segway auf dem Jakobsweg pilgere, um [sich] selbst zu finden».

In Kürze folgt mehr. 

Böhmermann vs. Erdogan

Satiriker Böhmermann meldet sich zu Wort: «Frau Merkel hat mich filetiert»

Link zum Artikel

Jan Böhmermann verkündet Fernsehpause via Facebook

Link zum Artikel

#FreeBoehmi: Petition fordert «Freiheit für Böhmermann»

Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

42
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
42Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Paco69 17.04.2016 14:32
    Highlight Highlight A. Merkels Entscheidung ist so richtig wie ihre Flüchtlingspolitik falsch ist. Nur die Justiz kann klären, ob es sich um straflose Satire oder um Beleidigung handelt.
    Oder um Beleidigung unter dem Deckmantel der Satire vielleicht, Herr Böhmermann?!
  • ströfzgi 16.04.2016 23:14
    Highlight Highlight auf den punkt gebracht:
    Play Icon


    :-D
  • roger.schmid 16.04.2016 17:27
    Highlight Highlight Die Begründung von Böhmermann macht natürlich keinen Sinn. Ich frage mich was wirklich hinter seinem totalen Rückzug steht.
  • goschi 16.04.2016 17:14
    Highlight Highlight Für Alle, die meinen, Frau merkel hätte es Erdogan gleich tun sollen und bestehende Gesetze nach eigenem gutdünken ignorieren, gilt:

    "man kann nicht dem türkischen Präsidenten - berechtigterweise! - die massive Verletzung der Regeln des Rechtsstaats vorwerfen, und selber dem Rechtsstaat die Prüfung einer eher läppischen Sache nicht zutrauen."

    http://www.sueddeutsche.de/politik/justiz-ermittelt-fall-boehmermann-so-ist-es-recht-so-ist-es-richtig-1.2951706
  • NWO Schwanzus Longus 16.04.2016 16:56
    Highlight Highlight Es gibt in Deutschland seit gefühlt langer Zeit keine Wirkliche Meinungsfreiheit mehr. Ich hoffe das wenigstens die Justiz dem Erdowahn die Leviten liesst.
    • Fabio74 16.04.2016 17:57
      Highlight Highlight Beispiele dafür? Man darf in D sagen was man will.
    • Alex23 16.04.2016 18:06
      Highlight Highlight DJ terror: Ah, ja? Gibt's da neben so einem Aus-dem-Bauch-raus-Spruch auch was Konkretes zu vermelden?
    • goschi 16.04.2016 19:03
      Highlight Highlight Meinungsfreiheit bitte nicht verwechseln mit "jeder muss meine Meinung als DIE richtige akzeptieren und darf nichts dagegen sagen"

      Abgesehen davon ist sie nicht absolut und erst recht nicht überall geltend (zB schränkt niemand privates deine Meinungsfreiheit ein, wenn du auf privatem grund nicht deine Meinung sagen darfst).
  • Mia_san_mia 16.04.2016 16:40
    Highlight Highlight Langsam übertreibt ihre mit dem. Push Meldungen, Update folgt usw... Der soll am besten in den Knast und Erdogan gleich dazu. Mehr muss man nicht dazu sagen.
    • Alex23 16.04.2016 18:08
      Highlight Highlight Mia san mia: Dann selbst am besten mit gutem Beispiel vorangehen!
  • Kibar Feyzo 16.04.2016 16:20
    Highlight Highlight Kritik an der Zusammenarbeit mit deutschen Medienhäusern hört man nicht so gerne wie es scheint..!! Warum sonst werden meine Kommentare blockiert??
    • Leo Helfenberger 16.04.2016 16:39
      Highlight Highlight Wenn du sachlich, konstruktiv und ohne Schimpfwörter kritisierst, haben wir kein Problem damit.
    • wtf 16.04.2016 16:55
      Highlight Highlight So wie jan böhmermann? :)
    • Kibar Feyzo 16.04.2016 16:59
      Highlight Highlight Na dann zeigt doch bitte mal diese angeblichen Schimpfwörter. Immer wenn ich diese Zusammenarbeit erwähne werde ich gesperrt so siehts aus.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kibar Feyzo 16.04.2016 16:04
    Highlight Highlight Warum gibt es keinen Bericht über den Papst?
    • Finöggeli 16.04.2016 16:35
      Highlight Highlight Weil die Berichterstattung durch den Is bereits ihre Religionsquote erreicht hat 😂
    • Retarded Wizard 16.04.2016 17:01
      Highlight Highlight Öffne Word und schreib einen Bericht über ihn.

      Alternativ geht auch Stift und Block

      Hast du dann einen fundierten Bericht, ab damit an alle Zeitungen, irgendeine davon veröffentlicht ihn sicher.

      Wenns hier in der Schweiz nicht klappen sollte, nicht verzagen, Zaman wirds bestimmt veröffentlichen.

      Viel Glück
    • Digichr 16.04.2016 17:43
      Highlight Highlight Du scheinst Erdogan da zu lieben :-)
  • Beobachter24 16.04.2016 15:58
    Highlight Highlight Ich finde, wir haben immer noch zuwenig Berichte über diesen achso genialen Satiriker. Bitte mehr davon!

    Ein dreifaches hip-hip-Hurra auf die Qualitätsmedien ZDF, Spiegel und watson.
    Ihr sind die beschte wos git, yeah! (vollgeil)

    Poll:
    [ ] Das war Satire.
    [ ] Beobachter24 hat das voll so gemeint.
    [ ] Ist mir egal.
  • Luchs 16.04.2016 15:52
    Highlight Highlight Ich schreibe noch schnell diesen Post, wer weiss vielleicht wird auch bald bei uns das Netz von Herr Erdogan gesperrt.
  • äti 16.04.2016 15:33
    Highlight Highlight Vermutlich nimmt man mögliche Luftschläge seitens Erdogan eher ernst.
    • TanookiStormtrooper 16.04.2016 18:14
      Highlight Highlight Wenn es gegen Kurden geht nicht...
  • Pupsi 16.04.2016 15:30
    Highlight Highlight ich finde diese ganze sache sehr erschreckend. dass DE sich so erpressen lässt ist schon traurig. und ja, ich finde diese ganze sache ist eine erpressung. hoffentlich werde ich für meine Meinungsäußerung nicht auch sanktioniert.
    • Beobachter24 16.04.2016 17:32
      Highlight Highlight @Pupsi

      Die neopresse - der Blog heisst tatsächlich so - sieht das sehr ähnlich wie Du.
      => vgl. http://www.neopresse.com/europa/fall-boehmermann-boeser-verdacht/
    • Beobachter24 16.04.2016 21:08
      Highlight Highlight Der verlinkte Artikel hat tatsächlich nicht sehr viel Gehalt, soweit stimme ich zu. Das trifft ja auch auf die meisten Artikel zu diesem Thema zu.

      Den Blog ansich finde ich so wirr nicht.
      Hin und wieder gönne ich mir eine andere Sicht auf die Dinge.

      Das mit den Weirdos ist Ansichtssache.
      Diese pauschalen Aburteile gegenüber alternativen Info-Kanälen kommt fast immer ohne Argumente daher. Du bildest da keine Ausnahme, @Zuagroasta.
  • Hayek1902 16.04.2016 15:19
    Highlight Highlight Danke, ich sollte am freitag morgen eh bachelorarbeit schreiben und tus nie wegen ihm
    • Juan Igg 16.04.2016 15:57
      Highlight Highlight Dann solttest du vielleicht deinen Humor überdenken und mehr Müslüm schauen.
    • Hayek1902 16.04.2016 16:45
      Highlight Highlight Habe meinen humor überdacht, finde müslüm nicht lustig, den klein, blassen jungen schon
    • Juan Igg 16.04.2016 17:55
      Highlight Highlight Gibt es einen Kampf zwischen den beiden?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Juan Igg 16.04.2016 15:05
    Highlight Highlight Mächtiger Erdo
  • kliby 16.04.2016 14:30
    Highlight Highlight besser als mit dieser meldung könnte böhmermann der merkel und ihren medien den spiegel nicht vorhalten für ihre doch recht verlogene idee von pressefreiheit und politik.
    • goschi 16.04.2016 15:57
      Highlight Highlight Als Rechtstaat hatte Deutschland keine andere Wahl, als das Verfahren zuzulassen, jetzt kann die Justiz richtig entscheiden und Erdogan zeigen, wie man es richtig macht.
      Nach Gutdünken Gesetze ignorieren, das ist genau das, was man Erdogan vorwirft, das kann ein Rechtsstaat eben nicht.
    • Beobachter24 16.04.2016 16:11
      Highlight Highlight Tja, diese Meldung ist auch bestes Beispiel dafür, wie die Medien uns "vorgeben", über was wir uns aufzuregen haben:
      - Erdogans verkorkstes Verständnis von Presse-Unfreiheit
      - Merkel, die zu Erdogan hält statt zu Böhmermann.

      Als ob das Erdogans einzige Verfehlung wäre. Als ob man der Merkel nicht andere Dinge vorwerfen müsste bzgl. ihres Tanz' mit Erdogan.

      Lasst Euch weiter einlullen!
    • koks 16.04.2016 16:22
      Highlight Highlight Goschi, soviel ich weiss, haben ausländische Staatsangehörige in einer solchen Situation nicht das Recht, Inländer einzuklagen. Dieses Recht muss ihnen erst die Politik mittels Ausnahmeregelung zugestehen. Geltender Rechtsstaat wäre also, wenn Merkel den Erdogan auf den Rechtsstaat hinweisen würde und zu seinem Anliegen politisch nein sagen würde. Das wäre Rechtsstaat. Was Merkel macht, ist Politik.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hamber01 16.04.2016 14:17
    Highlight Highlight Wenn's so weitergeht mit den Einschränkungen der öffentlichen Meinung auf dieser Welt, ja dann kann bald wieder die Kaiser Welt auferstehen..
    • Fabio74 16.04.2016 18:00
      Highlight Highlight öffentliche Meinung oder einfach nur Beleidigungen?

Eklat im ARD-Sommerinterview: AfD-Chef Gauland verweigert Zuschauerfragen

Eigentlich sollen die Zuschauer im Anschluss des ARD-Sommerinterviews die Möglichkeit bekommen, den jeweiligen Spitzenpolitikern Fragen zu stellen. Eigentlich.

Als am Sonntag aber der Fraktionschef der AfD im Bundestag, Alexander Gauland, zu Gast war, war dies nicht der Fall. Denn im Anschluss an das Sommerinterview mit dem AfD-Politiker fiel das Online-Format «Frag selbst» aus, wie das ARD-Hauptstadtstudio mitteilte.

Der Grund: Alexander Gauland hatte die Teilnahme an der obligatorischen …

Artikel lesen
Link zum Artikel