International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Nov. 21, 2018 file photo Friedrich Merz, former CDU faction leader, left, Germany's Health Minister Jens Spahn, center, and Annegret Kramp-Karrenbauer, General Secretary of the German Christian Democratic Union, all members of the German Christian Democratic Party, attend a CDU regional conference and present their concepts as candidates for the CDU chairmanship in Seebach, central Germany. Merz has been criticized by Spahn and Kramp-Karrenbauer for his comments on the growth of the Alternative for Germany, AfD, party.  (AP Photo/Jens Meyer, file)

Friedrich Merz (links) und Jens Spahn (Mitte) gehören zu den meistgenannten Favoriten für Annegret Kramp-Karrenbauers (rechts) Nachfolge. Bild: AP/AP

Wer kommt nach AKK? Das sind die aussichtsreichsten Kandidaten



Die Woche beginnt mit der nächsten faustdicken Überraschung: Annegret Kramp-Karrenbauer hat im CDU-Präsidium erklärt, nicht Kanzlerkandidatin ihrer Partei werden zu wollen. Auch den Parteivorsitz möchte sie abgeben.

Die grosse Frage lautet nun natürlich: Wer folgt auf die glücklose AKK?

Etwas mehr als ein Jahr führte die 57-Jährige die Partei, 2018 hatte sie sich gegen Jens Spahn und Friedrich Merz durchgesetzt. Auch beim Parteitag im November gelang es ihr, eine mögliche Revolte von Merz-Unterstützern zu unterbinden.

Nun stolpert AKK über das Chaos in Thüringen. Spahn und Merz jedenfalls dürften beide ihre Ambitionen auf den Parteivorsitz deutlich machen. Aber noch einige andere CDU-Namen sind als AKK-Nachfolge denkbar.

Eins vorweg: Alle der derzeit gehandelten Kandidaten sind Männer.

Friedrich Merz

Party member Friedrich Merz addresses the delegates during a Christian Democratic Union party convention in Leipzig, Germany, Friday, Nov. 22, 2019. (AP Photo/Jens Meyer)

Bild: AP

Friedrich der Grosse, wie eine deutsche Tageszeitung einmal titelte, hatte sich zuletzt häufiger zu Wort gemeldet. Vergangene Woche gab er seinen Posten als Aufsichtsratsvorsitzender des Investmentkonzerns Blackrock auf und kündigte an:

«Ich werde meine Zeit nun nutzen, die CDU noch stärker bei ihrer Erneuerung zu unterstützen und mich weiter politisch einzubringen.»

Als Merz am Mittwoch bei «Markus Lanz» sass und das Debakel von Thüringen kommentierte, konnte ihm der ZDF-Moderator noch keine Neuigkeit zu einer Kanzlerkandidatur entlocken. Aber alle Zeichen deuten daraufhin, dass sich der ehemalige CDU-Fraktionschef nun wieder aktiv einschaltet.

Als erste Reaktion auf AKKs Rückzug teilte Merz mit: «In so einer Situation ist kluges Nachdenken wichtiger, als schnell zu reden.»

Merz gilt als Wunschkandidat vieler Mitglieder des rechten CDU-Flügels. Prompt nach dem AKK-Rückzug erklärte dann auch gleich die Werteunion, dass Merz ein «hervorragender Kanzlerkandidat» wäre.

Jens Spahn

epa08199775 German Minister of Health Jens Spahn  spaks to media as he arrives to the Christian Democrats (CDU) federal party headquarters in Berlin, Germany, 07 February 2020. German political parties CDU and FDP hold meetings after the Thuringia state governor Kemmerich announced his resignation just the day after he was suprisingly elected by a majority of the state parliament. Kemmerich was elected with the votes of far-right Alternative for Germany (AfD) party, causing a shock to the established parties' consensus to have no cooperation right-wing extremist AfD.  EPA/FILIP SINGER

Bild: EPA

Im Dreikampf gegen Merz und AKK war Jens Spahn deutlich unterlegen. Ob er sich einen erneuten Anlauf traut?

In den Augen seiner Parteikollegen jedenfalls macht Spahn als Gesundheitsminister einen guten Job. Als Minister konnte Spahn auch an Beliebtheit in der Bevölkerung deutlich zulegen. Im Vergleich mit anderen CDU-Politikern hat er aber in Umfragen das Nachsehen, wird nach einer Kanzlerkandidatur gefragt.

Auch Spahn gilt als Vertreter des konservativen CDU-Flügels, hatte sich zuletzt aber zunehmend mit scharfen Aussagen, vor allem mit Kritik an Angela Merkel, zurückgehalten.

AKKs Verzicht kommentierte er mit den Worten: «Der Zusammenhalt unserer Partei muss auch jetzt unsere Leitschnur sein.»

Markus Söder

epa08174616 Bavarian State Prime Minister Markus Soeder attends a wreath laying ceremony at the Tomb of the Unknown Soldier in Moscow, Russia, 29 January 2020. Soeder is on a two-day working visit to Russia where he is expected to meet with President Putin.  EPA/EVGENIA NOVOZHENINA / POOL

Bild: EPA

Wenn sich zwei streiten, freut sich ein Bayer? Markus Söder, CSU-Ministerpräsident im Freistaat, werden immer wieder Ambitionen auf die Kanzlerkandidatur nachgesagt. Noch im Dezember sagte er dazu: Eine Kanzlerkandidatur sei für ihn «weder erstrebenswert, noch kommt sie in Frage».

Aber ob ein machtbewusster Politiker wie Söder sich nun wirklich zurückhält? In einer YouGov-Umfrage vom Dezember landete Söder zwar hinter Merz, aber doch deutlich vor AKK oder Spahn.

Nach der Schlappe bei der Landtagswahl in Bayern hat Söder seine CSU neu aufgestellt. Den scharfen Töne in der Asylpolitik sind scharfe Töne gegen die AfD gewichen, dem Profil seiner Partei verpasste er einen grünen Anstrich. Möglich, dass Söder so für viele moderate CDU-Mitglieder attraktiver geworden ist.

Auf Twitter betonte Söder am Montag, er habe «grossen Respekt für die Entscheidung» Kramp-Karrenbauers. Und erklärte: «Es ist jetzt notwendig, die inhaltliche und personelle Aufstellung der CDU grundsätzlich zu klären.»

Söder kann Kanzlerkandidat der Union werden, einen Parteichef bräuchte die CDU dann freilich immer noch.

Armin Laschet

epa08209398 Prime Minister of North Rhine-Westphalia Armin Laschet speaks to the media at the CDU district office in Aachen, Germany, 10 February 2020. Christian Democratic Union (CDU) chairwoman Annegret Kramp-Karrenbauer announced to resign from party leadership and renounce candidacy for chancellorship after an election scandal in the German regional state parliament of Thuringia, where the far right-wing party Alternative fuer Deutschland (AfD) provided votes together with Christian Democrats (CDU) and Free Liberal Party (FDP) for a liberal state premier.  EPA/SASCHA STEINBACH

Bild: EPA

Sein Name fällt immer wieder, wenn es um einen möglichen Kanzlerkandidaten geht: Armin Laschet, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen.

Er ist nicht nur der Chef des mitgliederstärksten Landesverbandes der CDU. Schon 2018 rechneten ihm viele Beobachter gute Chancen zu, den Parteivorsitz zu holen. Zu einer Kandidatur aber entschied sich Laschet damals nicht. Angeblich, weil das Amt des Regierungschefs in NRW nicht mit dem Vorsitz der Regierungspartei im Bund vereinbar sei.

Laschet steht in der CDU für einen Kurs der Mitte. In NRW regiert er mit der FDP, ein Modell, das er als Gegensatz zur grossen Koalition sieht. Dennoch: Auch in der SPD hat Laschet Freunde. Am Montag etwa forderte nach dem AKK-Rückzug prompt Thomas Oppermann seine Kandidatur für den Parteivorsitz.

Der Meinungsforscher Manfred Güllner rechnet Laschet gute Chancen aus: «Von seinem politischen Kurs und der Akzeptanz in der Mitte her wäre Laschet der richtige Kandidat», sagte der Chef des Forsa-Instituts am Montag der Nachrichtenagentur Reuters. «Laschet ist beliebt, müsste sich aber profilieren als jemand, der auch Kanzler kann.»

Daniel Günther

Der schleswig-holsteinische CDU-Spitzenkandidat für die Landtagswahl, Daniel Guenther, winkt am 05.05.2017 bei einer Wahlkampfveranstaltung der CDU in Norderstedt (Schleswig-Holstein). (KEYSTONE/dpa/Daniel Reinhardt)

Bild: dpa

Der 46-Jährige ist Regierungschef einer Jamaika-Koalition in Schleswig-Holstein. Ein Zukunftsmodell?

Günther jedenfalls schreckte seine Partei auf, als er 2018 eine neue Offenheit gegenüber der Linkspartei forderte. Mit ihm gäbe es also einen Kandidaten, der einen Ausweg aus dem Thüringen-Dilemma der CDU finden könnte, welcher jedoch für Aufschrei sorgen würde. AKK hatte ihren Rückzug begründet mit der Aussage, es gebe «ein ungeklärtes Verhältnis von Teilen der CDU mit AfD und Linken».

Günther stünde für eine Annäherung an die Linke. Ob er damit allerdings Erfolg bei einer Wahl zum Parteivorsitz hätte, darf bezweifelt werden.

(ll/watson.de)

Merkel, Putin, Berlusconi, Sarkozy –George W. Bush hat sie alle gemalt

Angela Merkel wirbt in Harvard für eine offene Welt

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

68
Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

13
Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

9
Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

34
Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

7
Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

257
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

223
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

9
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

68
Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

13
Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

9
Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

34
Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

7
Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

257
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

223
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

9
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

28
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Tinel 11.02.2020 10:20
    Highlight Highlight Frage lautet : wie lange erleben wir noch die Merkel Diktatur und wann gibt es einen Wechsel zur Direkter Demokratie nach Schweizer Vorbild , das Ziel der AfD!
    • Enzasa 11.02.2020 20:27
      Highlight Highlight Das Ziel der AFD ist ledig das „Volk“ zu teilen, auseinander zu bringen und Unfrieden zu stiften.

      Eine Demokratie nach Schweizer Vorbild?
      Wie hoch ist die Wahlbeteiligung in der Schweiz?
      Welcher Bürger informiert sich konkret und sachlich über die zu Abstimmung vorgelegten Fragen?
      Warum werden die Sachlagen zur Abstimmung von den Parteien bzw. Lobbyisten populistisch runtergebrochen?
  • kettcar #lina4weindoch 11.02.2020 09:40
    Highlight Highlight Friedrich der Große ist ja nur einer seiner Spitznamen... den anderen werde ich hier natürlich nicht verwenden, da unziemlich. Stattdessen lasse ich MdEP Martin Sonneborn den Hintergrund erläutern...
    Play Icon
  • runthehuber 11.02.2020 07:07
    Highlight Highlight Glücklose AKK.... wohl eher unfähig oder sich selbst überschätzt
    • Enzasa 11.02.2020 20:28
      Highlight Highlight Opfer der Lobbyisten Presse
  • BratmirnenStorch 11.02.2020 06:45
    Highlight Highlight Merkel hat der Partei den Stempel aufgedrückt und keinen brauchbaren Nachfolger aufgebaut. Das geschieht überall genau gleich. Nach der Ära Merkel kommt die zerstrittene Erbengemeinschaft und prügelt sich ums Tafelsilber.
  • Oberon 11.02.2020 03:49
    Highlight Highlight Die CDU hat das gleiche Problem wie viele andere Parteien auch.

    Die Vision bzw. Richtung ist nicht mehr klar erkennbar.
    Nun müssen sie erst mal die Zeit nutzen und die Situation analysieren und richtig bewerten.
    Danach kann ein Weg aufgezeigt werden den die Bürger mitgehen können.

    Leider haben wir in der Schweiz nicht ansatzweise eine Idee wohin wir wollen.
  • Locutus70 11.02.2020 00:37
    Highlight Highlight - Merz zu neoliberal
    - Laschet zu viel Merkel
    - Spahn hat von vielem zu wenig Ahnung
    - Söder bleibt besser in Bayern

    Die CDU ist dermaßen zerrissen, eventuell gibt es da auch eine Abspaltung.
    • Uno 11.02.2020 01:22
      Highlight Highlight Nun ja, die CDU ist dazu verdammt den unruhigen, unkonstruktiven rechten Rand zu besänftigen, also alle AFD Protestwähler.
    • Locutus70 11.02.2020 13:08
      Highlight Highlight @Uno - Hör doch auf von wegen rechten Rand. Die haben vor 5, 10 oder 15 Jahren noch CDU gewählt. 25 % der Wähler einfach als rechter Rand zu bezeichnen, das ist schon ziemlich arrogant und hat auch erst zum Erfolg der AfD beitgetragen.
    • Enzasa 11.02.2020 20:32
      Highlight Highlight Wer jemanden wie Höcke akzeptiert oder toleriert gehört zum rechten Rand!
      Die Entschuldigung was vor 10 oder 15 Jahren war gilt nicht.
      Niemand hat vor 10 oder 15 Jahren Auschwitz angezweifelt oder irgendwas am dritten Reich mit positiv assoziiert.
  • djohhny 11.02.2020 00:24
    Highlight Highlight Gruselkabinett
  • Füdlifingerfritz 10.02.2020 23:28
    Highlight Highlight #TeamLaschet
  • Basti Spiesser 10.02.2020 23:17
    Highlight Highlight Bernie Sanders!
    • Uno 11.02.2020 01:16
      Highlight Highlight Oder Greta?
    • Locutus70 11.02.2020 16:46
      Highlight Highlight @Uno - Das wärs, ich glaube ohnehin nur die Heilige Greta kann Deutschland noch retten :xD
  • P. Silie 10.02.2020 23:04
    Highlight Highlight So stark wie sich die CDU in den letzten 20 Jahren nach links bewegte musste dieser 'Richtungsstreit' irgendwann kommen (die haben teilweise der verdutzten SPD das Parteiprogramm geklaut).
    Es handelt sich um einen selbstheilenden, reinigenden, nötigen Schritt den ich eigentlich viel früher erwartete, spätestens aber ab September 2015. Vielleicht kann man es mit der SVP und BDP vergleichen. Da war eine Abspaltung ebenfalls nötig. Oder Grüne und GLP..

    • Amboss 11.02.2020 06:32
      Highlight Highlight Ist das wirklich so, dass sich die CDU dermassen nach links bewegt hat? Ist das irgendwie belegt oder einfach eine Beobachtung/Meinung von dir?
      So wie ich das sehe, fand diese Linksbewegung höchstes bei wenigen Themen statt. Vielmehr ist es doch so, dass einfach seit ein paar Jahren auch Positionen rechts der CDU besetzt werden ( durch AfD aber auch FDP ), was vorher so nicht der Fall war. Und dass es dadurch zwar scheint dass sich die CDU bewegt hat, was aber gar nicht der Fall war
    • Dong 11.02.2020 07:40
      Highlight Highlight „Nach links“ find ich übertreiben, aber die grundsätzlich konservative Haltung, die diese Partei eigentlich vertreten sollte, die spüre ich nicht mehr. Für mich sind das nur noch Parteibonzen, nur noch auf Machterhaltung aus. Und die SPD leidet fast noch mehr an dieser Seuche, einfach spiegelverkehrt.

      BTW: Wer soll denn so hohle Karrieristen wie Merz oder Spahn wählen, wie stellen die sich das eigentlich vor?
    • Enzasa 11.02.2020 20:34
      Highlight Highlight CDU und SPD bilden die bürgerliche Mitte.
      Zwischen beiden Parteien gibt es keinen Kampf und keine konkrete und offensichtliche Abgrenzung.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Uno 10.02.2020 23:03
    Highlight Highlight Angela Merkel ist in meinen Augen, eine kluge, besonnene, menschliche und gläubige Bundeskanzlerin gewesen,
    mit viel Weitblick und Tiefe. Sie sagte wenig, aber meist bedeutende Worte. Irgendwie sehe ich da keine wirkliche Nachfolge.
    • Mugendai 11.02.2020 00:36
      Highlight Highlight Überhaupt nicht deiner Meinung Udo, AUSSER: Ich sehe ebenfalls niemand besseren. Und das ist bedenklich.
  • alles auf rot 10.02.2020 22:46
    Highlight Highlight Die grosse Herausforderung ist ja, die CDU, in deren Reihen sich von sozialdemokratisch bis stramm rechts alles tummelt, auf einen gemeinsamen Kurs zu führen.
    Kippt es nach rechts, läuft ein Teil der Anhänger zu den Grünen weg, kippt es nach links, eben zur AfD.
    Bei letzterem wäre die einzig verbliebene Machtoption (abgesehen von der, mit der AfD zu koalieren), nämlich zusammen mit dem Grünen mittelfristig eine Koalition einzugehen, auch dahin.
    Positionieren sie sich nicht, werden sie als beliebig wahrgenommen und die Leute wählen das jeweilige Original.
    Eigentlich eine mission impossible.
  • sansibar 10.02.2020 22:34
    Highlight Highlight Das Foto gesehen und ich so:
    Benutzer Bildabspielen
  • HugiHans 10.02.2020 22:21
    Highlight Highlight Ein Bayer als Ministerpräsident in Deutschland? Geht das überhaupt? Bayern ist und fühlt sich doch als Freistaat 😉
    • jarofclay 11.02.2020 10:14
      Highlight Highlight 😀
      (wobei: dem Gedanken des Freistaats widerspräche ja nur, dass "irgend ein Deutscher" in Bayern regiert. Dass hingegen umgekehrt ein Bayer alle Deutschen regiert, dürfte die bayrische Freiheit gefühlt nicht einschränken.)
  • Scaros_2 10.02.2020 22:14
    Highlight Highlight aussichtsreichsten - wohl eher, schlimm, schlimmer und oh gott!

Deutsche Richter kippen Verbot der geschäftsmässigen Sterbehilfe

Das 2015 in Deutschland eingeführte Verbot der geschäftsmässigen Sterbehilfe verstösst gegen die Verfassung. Das hat das Bundesverfassungsgericht entscheiden und damit die Tür für eine Liberalisierung weit aufgestossen.

Es gebe ein Recht auf selbstbestimmtes Sterben, sagte Gerichtspräsident Andreas Vosskuhle am Mittwoch bei der Verkündung des Urteils in Karlsruhe. Das schliesse die Freiheit ein, sich das Leben zu nehmen und dabei Angebote von Dritten in Anspruch zu nehmen.

Der neue …

Artikel lesen
Link zum Artikel