International
Deutschland

15-Jährige in Worms (D) tot aufgefunden – beide Eltern festgenommen

15-Jährige in Worms (D) tot aufgefunden – beide Eltern festgenommen

18.06.2024, 15:3618.06.2024, 16:47
Mehr «International»

In der deutschen Stadt Worms hat die Polizei am Montagabend die Leiche einer 15-jährigen Jugendlichen am Rheinufer gefunden. Kurz darauf nahm die Polizei zwei Tatverdächtige fest – die beiden Eltern der Toten.

Polizei Worms Todesfall
Die Polizei am Fundort.screenshot: tagesschau.de

Die 34-jährige Mutter hatte am Vormittag an ihrem Wohnort Pirmasens ihre Tochter selber als vermisst gemeldet. Pirmasens liegt rund 120 Kilometer von Worms entfernt. Die Frau gab an, sie vermute, die Jugendliche sei bereits am Samstagabend am Rheinufer getötet worden. Als mutmasslichen Täter nannte sie dabei ihren 39-jährigen Mann. Laut der «Bild»-Zeitung fielen den Beamten bei der Vernehmung allerdings Ungereimtheiten in den Aussagen der Frau auf. Auch sie gilt deswegen als Tatverdächtige.

Das Motiv für die mutmassliche Tötung ist noch unklar. Die «Bild» schreibt, es bestehe der Verdacht, die Eltern – beide Afghanen – könnten mit dem westlichen Lebensstil des Mädchens nicht einverstanden gewesen sein, weshalb sie ihre Tochter töteten. (dab)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
17 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Schwiizergoof
18.06.2024 18:58registriert Juni 2022
Ich kann mich noch an das Mädchen aus Zürich erinnern, das von ihrem Vater mit einer Axt erschlagen wurde, weil es „zu westlich“ leben wollte. Tragisch, dass das heute immer noch so ist. Diese Eltern kommen hoffentlich lange ins Gefängnis - und dann sollen sie bitte retour nach Afghanistan, da können sie dann nicht-westlich leben. Ruhe in Frieden, armes Kind 😢
593
Melden
Zum Kommentar
avatar
Lordkanzler-von-Kensington
18.06.2024 18:32registriert September 2020
Das wäre ein maximal tragischer Fall, bitte weiter berichten, wenn sich diese Tatsache eines sog. "Ehrenmordes"(ätzender Begriff!!) bestätigt.
Es wäre leider nicht das erste Mal, dass die eigene Familie, Eltern, Geschwister/Brüder zumeist junge Frauen/Töchter/Schwestern töten (oder zwangsmassregeln, freiheitsentziehen, zwangsverheiraten, bedrohen, verstossen, usw.).
Hier muss unsere Gesellschaft hinschauen & Integration muss gelebt & gefordert werden. Diese jungen Frauen brauchen Schutz.
Unvorstellbar das eigene Kind zu töten. Hier herrscht nicht die dunkle Geschlechterapartheit der Taliban.
443
Melden
Zum Kommentar
avatar
DasWölfchen
18.06.2024 18:06registriert April 2023
Diese „Ehrenmorde“ gehören ordentlich bestraft. Da geht man aus dem eigenen Land, findet es aber nicht in Ordnung, wenn die Kinder sich integrieren. Den Fünfer und ds Weggli gibt es nun mal nicht.
433
Melden
Zum Kommentar
17
Jetzt schickt Putin T-54-Panzer aus den 1940ern in die Ukraine
Russland geht das Material an der Front aus. Nun setzt Putin offenbar Panzer aus den 1940er-Jahren ein.

Immer wieder tauchen Bilder von veraltetem Kriegsgerät der russischen Soldaten im Krieg gegen die Ukraine auf. Der Materialverschleiss von Wladimir Putins Truppen ist hoch, die heimische Wirtschaft kommt oftmals mit der Produktion nicht hinterher – obwohl diese auf Hochtouren läuft.

Zur Story