International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

ICE in Deutschland brennt komplett aus – 510 Personen müssen ins Freie flüchten



epa07088022 Flames and smoke billowing from a coach of an Inter City Express (ICE) train can be seen in this picture taken by a passenger during the evacuation of the train in the area of Diedorf, near Montabaur, Germany, 12 October 2018. According to the Deutsche Bahn the burning train was evacuated and no passengers were injured. The cause of the fire is under investigation.  EPA/TIM HUEBNER BEST QUALITY AVAILABLE * MANDATORY CREDIT: TIM HUEBNER

Bild: EPA/EPA

Auf der Schnellstrecke zwischen Frankfurt und Köln hat am Freitagmorgen ein Wagen eines ICE in Deutschland Feuer gefangen. Warum der letzte Zugteil in Höhe der Ortschaft bei Montabaur in Rheinland-Pfalz am Freitag in Brand geriet, war zunächst noch unklar.

Nach Angaben der deutschen Bundespolizei in Koblenz brachten Rettungskräfte 510 Menschen aus dem Zug. Die Passagiere kamen in ein nahe gelegenes Gemeindehaus, nach Angaben der Deutschen Bahn wurden sie mit Bussen dorthin gebracht. Verletzt wurde niemand.

Die Bahnstrecke zwischen Siegburg in Nordrhein-Westfalen und Montabaur wurde gesperrt. Pendler zwischen Köln und Frankfurt mussten mit Zugausfällen und Verspätungen von bis zu 90 Minuten rechnen. Aufgrund der Rauchentwicklung und der Löscharbeiten musste zudem die vielbefahrene Autobahn 3 zwischen Dierdorf und Ransbach-Baumbach zunächst in beide Richtungen gesperrt werden.

epa07088023 Flames and smoke billowing from a coach of an Inter City Express (ICE) train can be seen in this picture taken by a passenger during the evacuation of the train in the area of Diedorf, near Montabaur, Germany, 12 October 2018. According to the Deutsche Bahn the burning train was evacuated and no passengers were injured. The cause of the fire is under investigation.  EPA/TIM HUEBNER BEST QUALITY AVAILABLE * MANDATORY CREDIT: TIM HUEBNER

Bild: EPA/EPA

Am Vormittag wurde die Autobahn A3 dann zumindest in Fahrtrichtung Köln wieder freigegeben, wie ein Sprecher der Autobahnpolizei in Montabaur sagte. In Richtung Frankfurt dauerte die Sperrung noch an, der Verkehr wurde dem Sprecher zufolge in Dierdorf auf eine Bundesstrasse abgeleitet.

Bahnreisende zwischen Frankfurt und Köln müssen sich über das Wochenende auf Zugausfälle und erhebliche Verspätungen einstellen. Die Hochgeschwindigkeits-Strecke bleibe vorerst gesperrt, erklärte die Deutsche Bahn am Freitag. «Die Dauer der Sperrung ist noch nicht absehbar, da der betroffene Zug derzeit noch untersucht wird.»

Danach würden die Fachleute der Bahn die Schäden an Gleisen, Signaltechnik und Oberleitung untersuchen. Züge werden derzeit über die alte Rheinstrecke umgeleitet, was etwa 80 Minuten länger dauere. (sda/dpa)

Selbstfahrende Shuttles auf öffentlichen Strassen in Zug

Video: srf

Genervt vom Pendeln? Dinge, die dir nur im Zug passieren

Langeweile im ÖV? Hier kommen 20 Dinge, die dir nur in Deutschland im Zug passieren

Link zum Artikel

Gelangweilt vom Schweizer ÖV? Hier kommen 21 Dinge, die nur in Russland im Zug passieren

Link zum Artikel

25 Dinge, die dir nur in der Schweiz im Zug passieren

Link zum Artikel

Genervt vom Pendeln? Hier zum Vergleich: 15 Dinge, die dir nur in Indien im Zug passieren

Link zum Artikel

Heute mies gependelt? Zum Vergleich 18 Dinge, die dir nur in Japan im Zug passieren

Link zum Artikel

19 verrückte Erfindungen, auf die nur Japaner kommen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
7immi
12.10.2018 16:21registriert April 2014
„ICE in Deutschland brennt komplett aus [...]“ und dann brannte doch nur ein wagen? das ist kein seriöser journalismus...
421
Melden
Zum Kommentar
3

Deutscher Staatsanwalt rechtfertigt Kinder schlagen mit Bibelzitat und erntet Shitstorm

«Füdlitätsch» und «en Chlapf um d'Ohre»: Früher galten diese körperlichen Züchtigungsmassnahmen noch als normal in der Kindererziehung.

Dass dies heute nicht mehr so ist, musste gerade ein deutscher Staatsanwalt in Oldenburg feststellen. Bei einem Berufungsprozess gegen einen Mann, der seine Kinder jahrelang geschlagen hatte, setzte sich der Staatsanwalt dafür ein, den Vater nur milde zu bestrafen.

Begründet hat er dies mit der Bibel und einer angeblichen päpstlichen Segnung von Gewalt an …

Artikel lesen
Link zum Artikel