International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Wer wird als Sieger aus dem Ring steigen? Martin Schulz und Angela Merkel duellieren sich heute im TV. bild: watson (mit material von epa)

Es geht los! Das Wichtigste zum TV-Duell Schulz vs. Merkel 



Ab 20:15 Uhr duellieren sich die amtierende Deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und der SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz in einem ersten TV-Duell. 6 Dinge, die du im Vorfeld dazu wissen musst:

20 Millionen Zuschauer

epa06176508 German TV journalists Claus Strunz (L-R), Sandra Maischberger, Maybrit Illner and Peter Kloeppel during a press conference on the upcoming TV duel of German Chancellor Angela Merkel and Chancellor candidate Martin Schulz in Berlin, Germany, 01 September 2017. Merkel and Schulz will have their TV duel on 03 September 2017. German federal elections will be held on 24 September 2017.  EPA/ALEXANDER BECHER

Der Deutsche TV-Journalist Claus Strunz (v.l.n.r.), Sandra Maischberger, Maybrit Illner und Peter Klöppel an einer Pressekonferenz anlässlich des TV-Duells zwischen Angela Merkel und Martin Schulz.  Bild: EPA/EPA

Gleich vier Sender übertragen das TV-Duell zwischen Merkel und Schulz. ARD, ZDF, RTL und Sat.1 rechnen mit bis zu 20 Millionen Zuschauer. Laut einer Forsa-Umfrage will sich jeder zweite Deutsche das TV-Duell ansehen. An gewissen Orten in Deutschland gibt es sogar ein Public Viewing. 

Der Höhepunkt im Wahlkampf

epa06166204 Martin Schulz, German Chancellor candidate and leader of the Social Democratic Party (SPD), waves on his way to the summer interview with German TV station ARD in Berlin, Germany, 27 August 2017. German federal elections will be held on 24 September 2017.  EPA/ALEXANDER BECHER

Wird Martin Schulz am Sonntagabend rhetorisch überlegen sein? Bild: EPA/EPA

Das Duell gilt als Höhepunkt im Bundestagswahlkampf – obwohl es kaum über Sieg oder Niederlage entscheiden wird. Bei den bisherigen TV-Auftritten waren Angela Merkels Kontrahenten zwar immer erfolgreicher – Merkel blieb am Ende aber Kanzlerin. 

Dennoch darf die Wirkung des Auftritts nicht unterschätzt werden. Der SPD-Chef blüht in verbalen Auseinandersetzungen auf und hat möglicherweise rhetorische Vorteile gegenüber Merkel. Einer ARD-Umfrage zufolge sind aber 64 Prozent der Befragten der Meinung, dass die CDU-Chefin bei dem Duell eine bessere Figur machen wird. Wie sich die beiden im ersten und einzigen direkten Aufeinandertreffen tatsächlich schlagen, wird sich zeigen.

Aufregung im Vorfeld

epa05513127 German Chancellor Angela Merkel is questioned during a TV interview by the ARD presenters Tina Hassel and Thomas Baumann (both not pictured) at a gallery of Elisabeth Lueders House in Berlin, Germany, 28 August 2016.  EPA/RAINER JENSEN

Wollte keine Änderung am TV-Format: Angela Merkel. Bild: EPA/DPA

Am liebsten hätte die Deutsche Kanzlerin wohl ganz auf das TV-Duell verzichtet. Im Vorfeld gab es viel Aufregung. Merkel verweigerte jegliche Änderung am Format. So bleibt bei der heutigen Übertragung alles beim Alten: kein Studiopublikum, vier Moderatoren und auch kein zweites Duell. 

Wochenlange Vorbereitung

epa06168285 The leader of the German Social Democratic Party (SPD) and candidate for the German Chancellor, Martin Schulz, listens to a question during the presentation of the party's educational alliance ahead of the coming federal elections, at the SPD headquarters in Berlin, Germany, 28 August 2017. Schulz advocates for a strong financial support from the federal Government to the education systems of each state in order to unify and boost education standards in Germany.  EPA/FELIPE TRUEBA

Hat sich akribisch auf das heutige TV-Duell vorbereitet: Martin Schulz. Bild: EPA/EPA

Martin Schulz sieht das TV-Duell als grosse Chance: Seit Wochen bereitet er sich darauf vor. Denn bis zum Stichtag am 24. September braucht er noch einiges an Schub. Die SPD hat in der letzten Umfrage vor dem Duell zwar leicht aufgeholt, liegt aber immer noch 14 Prozentpunkte hinter Merkels CDU. 

Der polarisierende Moderator

epa06176523 German TV journalist Claus Strunz during a press conference on the upcoming TV duel of German Chancellor Angela Merkel and Chancellor candidate Martin Schulz in Berlin, Germany, 01 September 2017. Merkel and Schulz will have their TV duel on 03 September 2017. German federal elections will be held on 24 September 2017.  EPA/ALEXANDER BECHER

Der TV-Moderator Christian Strunz polarisiert. Bild: EPA/EPA

epa06160624 Christian Lindner, Chairman of the German Free Democratic Party (FDP) attends a FDP election campaign event in Luedenscheid, Germany, 24 August 2017. Lindner is on election campaign tour for the general elections which are scheduled to be held on 24 September.  EPA/FRIEDEMANN VOGEL

So bezeichnete er den kandidierenden FDP-Chef Christian Lindner als «Posterboy der Liberalen». Bild: EPA/EPA

Am Sonntagabend führt Claus Strunz als einer von vier Moderatoren durch das TV-Duell. «Strunz sei nicht unbedingt der Philosoph unter den TV-Journalisten» schreibt die FAZ über den Moderator. Der Medienkritische Blog Übermedien.de beschreibt Strunz als «Mischung aus AfD, CSU und einem besserwissenden Mittelstufenschüler». 

Strunz sorgte bereits vergangenen Mittwoch beim «kleinen TV-Duell», wo die Spitzenkandidaten der kleinen Parteien zusammenkamen, für rote Köpfe. Strunz unterstellte dem FDP-Chef Christian Lindner Eitelkeit und bezeichnete ihn als «Posterboy der Liberalen». Ob Strunz auch im heutigen TV-Duell polarisieren wird, wird sich um 20.15 Uhr zeigen. 

Peinliche Panne bei SPD

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es schon zur ersten Panne: Die SPD kürte ihren Spitzenkandidaten Martin Schulz schon zum Sieger, bevor das TV-Duell überhaupt begonnen hatte.

Der CDU-Politiker Jan Günther twitterte einen Screenshot, auf dem eine bezahlte SPD-Anzeige auf Google zu sehen war. Mit der Eingabe der Suchbegriffe «schulz merkel tv duell» erschien die Anzeige an erster Stelle. 

Die SPD entschuldigte sich bereits für die Panne. «Dem Dienstleister sei ein Fehler unterlaufen», heisst es in dem abgesetzten Tweet. 

#TVDuellbessermachen

Es hagelte viel Kritik im Vorfeld. Die Twitter-Gemeinde hat es sich nun zur Selbstaufgabe gemacht, den Duell-Abend besser zu machen. Unter dem Hashtag #TVDuellbessermachen kommen Vorschläge wie: «Merkel und Schulz dürfen nur in Reimen sprechen. Sonst müssen sie saufen bis sie brechen.»

Mehr zu Angela Merkel

Trotz Trump und Populisten: So wird die EU überleben

Link zum Artikel

Angela Merkel gegen die dreckigen Vier

Link zum Artikel

Was ist Angela Merkel nun? Eine weisse Hexe oder die neue Mutter Teresa? 

Link zum Artikel

Wer hätte das gedacht: Angela Merkel ist unsere letzte Hoffnung geworden

Link zum Artikel

Das erste Treffen von Merkel und Macron

abspielen

Video: watson

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • DerRaucher 03.09.2017 20:54
    Highlight Highlight Warum gibt man sich sowas? Wie immer das übliche Politiker blabla wobei dann nur ein Bruchteil umgesetzt wird. Und hier kommt hinzu, das man sich sicher sein kann dass Schulz chancenlos sein wird.
  • Max Dick 03.09.2017 19:27
    Highlight Highlight Wie die SPD lehne ich mich auch schon mal zum Fenster heraus und sage, dass ich spätestens nach 10 Minuten Sehnsucht nach Trump und Hillary bekomme.
  • Pinhead 03.09.2017 17:55
    Highlight Highlight Ich weiss jetzt sechs Dinge aber nicht um welche Uhrzeit das Duell startet.
    • Me, my shelf and I 03.09.2017 18:09
      Highlight Highlight Dacht' ich mir auch.

      20:15
    • roknroll 03.09.2017 18:14
      Highlight Highlight Heute ab 20:15 auf ARD, ZDF, RTL und Sat.1
    • Calvin Whatison 03.09.2017 19:15
      Highlight Highlight Was den! Kein Tatort im Ersten heut. Verf. Schei... 😂
  • Karl Müller 03.09.2017 17:39
    Highlight Highlight Dass die voreilige Veröffentlichung ein Fehler war ist ja wohl klar, das muss die SPD nicht "klarstellen". Deswegen haben sie aber trotzdem schon einen Text vorgeschrieben und ihrem Dienstleister vorgelegt ...
    • Miikee 03.09.2017 18:14
      Highlight Highlight Wer macht das nicht...
      Wird wohl auch bei Zeitungen bereits vorbereitete Texte geben. Oder denken Sie die schreiben nach der Show kurz noch eine Zusammenfassung und veröffentlichen diese inerhalb der ersten Minuten...
  • Sebastian Wendelspiess 03.09.2017 17:04
    Highlight Highlight Vorallem wurde vom Kanzleramt massiv Einfluss auf das TV-Duell und die ARD genommen wurde. Entweder so wie die Kanzlerin will, oder gar nicht. Aber diese Wahl ist eh ein Witz, niemand berichtet gross und es scheint, als hätte Schulz gar kein Bock auf das ganze.
    • Sebastian Wendelspiess 03.09.2017 17:55
      Highlight Highlight Absolut, da wirkt sogar der böse Putin demokratischer.
    • Richu 03.09.2017 20:42
      Highlight Highlight @Clayton: Habe gewisse Schwierigkeiten mit deiner Aussage: "Keiner der beiden darf gewählt werden, sonst geht der schlechte Film weiter". Es stehen aber nur die beiden für Kanzlerin/Kanzler zur Wahl! Von einer Massenmanipulation der schlimmsten Sorte zu sprechen ist doch "etwas daneben".
    • Sebastian Wendelspiess 04.09.2017 11:09
      Highlight Highlight Würde auch Frau Wagenknecht wählen. Hörstel trau ich nicht..

Deutsche Polizistin erschiesst Töchter und sich selbst

Eine deutsche Bundespolizistin hat nach ersten Ermittlungen nahe Rosenheim (Bayern) ihre zehn und zwölf Jahre alten Töchter und sich selbst erschossen.

«Wir gehen davon aus, dass sich eine Familientragödie abgespielt hat», sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen komme nur die 36 Jahre alte Mutter als Täterin des Gewaltverbrechens in Betracht. Es gebe keine Fahndung.

Der Familienvater sei vor Ort in Betreuung, sagte der Sprecher weiter. Speziell geschultes …

Artikel lesen
Link zum Artikel