International
Donald Trump

Donald Trump ist verurteilt: Die Rede des Ex-Präsidenten danach

Video: watson/lucas zollinger

Trumps Rede nach dem Urteil: «Das war eine Schande!»

31.05.2024, 07:1231.05.2024, 13:57
Daniel Huber
Folge mir
Mehr «International»

Nach dem historischen Schuldspruch der Geschworenen gegen Donald Trump im Prozess um die Verschleierung von Schweigegeld-Zahlungen an eine Pornodarstellerin wandte sich der Ex-Präsident in einer kurzen Rede an die Medien vor dem Gerichtsgebäude in New York.

Video: watson/lucas zollinger

Trump nannte den Prozess «manipuliert» und den Richter «korrupt». Er kündigte an, er werde weiterkämpfen, «für das Land» und «für die Verfassung». Seine Rede im Wortlaut:

«Das war eine Schande, das war ein manipulierter Prozess durch einen herausgeforderten Richter, der korrupt ist. Es ist ein manipulierter Prozess, eine Schande.»

«Sie wollten uns keine Änderung des Verhandlungsortes zugestehen. Wir lagen bei 5 oder 6 % in diesem Bezirk, in diesem Gebiet.» [Damit nahm Trump Bezug darauf, dass seine Petition, den Prozess aus Manhattan zu verlegen, gescheitert war.]

epa11380596 Former President Donald Trumps speaks to members of the media after being found guilty on 34 felony counts of falsifying business records in the first degree at New York State Supreme Cour ...
Trump bei seiner Rede vor dem Gerichtsgebäude in Manhattan. Bild: keystone

«Das war ein manipulierter, schändlicher Prozess. Das wirkliche Urteil werden die Menschen am 5. November fällen, und sie wissen, was hier passiert ist, und jeder weiss, was hier passiert ist.»

«Wir haben nichts falsch gemacht. Ich bin ein sehr unschuldiger Mann ... und das ist in Ordnung. Ich kämpfe für unser Land, ich kämpfe für unsere Verfassung. Unser ganzes Land wird gerade manipuliert, dies wurde von der Biden-Regierung getan, um einem Gegner zu schaden – einem politischen Gegner.»

«Und ich denke, es ist einfach eine Schande. Und wir werden weiter kämpfen, wir werden bis zum Ende kämpfen und wir werden gewinnen. Denn unser Land geht zum Teufel, wir haben nicht mehr dasselbe Land, wir haben ein zerstrittenes Chaos. Wir sind eine Nation im Niedergang, im ernsthaften Niedergang. Millionen und Abermillionen von Menschen strömen derzeit aus Gefängnissen und Irrenanstalten in unser Land, Terroristen, und sie übernehmen unser Land. Wir haben ein Land, das in grossen Schwierigkeiten steckt.»

«Aber das war eine manipulierte Entscheidung, von einem Richter, der sich in einem Konflikt befindet und dem es niemals erlaubt sein sollte, diesen Fall zu verhandeln, niemals. Und wir werden für unsere Verfassung kämpfen, das ist noch lange nicht vorbei. Ich danke Ihnen vielmals.»

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Donald Trump vor Gericht in New York
1 / 28
Donald Trump vor Gericht in New York
Bereits in der Nacht herrscht in New York Ausnahmezustand. Der Eingang zum Gericht in Manhattan wird von Polizisten bewacht.
quelle: keystone / john minchillo
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Robert De Niros Meinung über Trump
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
56 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Punktraum
31.05.2024 06:58registriert März 2014
„ Denn unser Land geht zum Teufel, wir haben nicht mehr dasselbe Land, wir haben ein zerstrittenes Chaos. Wir sind eine Nation im Niedergang, im ernsthaften Niedergang.“

Genau! Und genau das hat genau er verursacht! Aber seine hörigen Trumpisten haben das bis heute nicht realisiert.
1254
Melden
Zum Kommentar
avatar
N. Y. P.
31.05.2024 06:29registriert August 2018
«Wir haben nichts falsch gemacht. Ich bin ein sehr unschuldiger Mann ... und das ist in Ordnung.»
Donald Trump

Donald, ich verstehe nicht den Unterschied zwischen unschuldig und sehr unschuldig.
1042
Melden
Zum Kommentar
avatar
manuel0263
31.05.2024 07:25registriert Februar 2017
Es bleibt unter dem Strich nur ein egomanischer narzisstischer alter Mann übrig, den man vor langer Zeit nicht erzogen und ihm seither nie den Unterschied zwischen Wahrheit und Lüge beigebracht hat. Dadurch denkt resp. dachte er immer, er steht über allem/ allen und kommt damit sein Leben lang durch. (Fast hätte er's leider sogar geschafft.)
Der Dunning-Kruger-Effekt wird hier perfekt deutlich: aufgrund seiner eben nicht so grossen Intelligenz ist DT nicht fähig, seine eigenen Defizite zu erlennen und überschätzt sich daher grenzenlos...ein Fall fürs psychologische Bilderbuch.
742
Melden
Zum Kommentar
56
J.D. Vance – Klassenkämpfer und Trump-Loyalist
Der 39 Jahre alte J.D. Vance hat am zweitletzten Abend des republikanischen Wahlparteitags eine Grundsatzrede gehalten. Fünf Punkte zu einer Ansprache, die mit Spannung erwartet wurde.

J.D. Vance, Senator aus dem amerikanischen Bundesstaat Ohio, war der Star des dritten Tages des republikanischen Wahlparteitags. Er akzeptierte in einer Grundsatzrede die Nomination zum Vize-Kandidaten an der Seite von Donald Trump. Und nutzte die Gelegenheit, seine Biografie und seine politischen Ideen vorzustellen. Fünf Punkte, die an seiner Rede aufgefallen sind.

Zur Story