wechselnd bewölkt
DE | FR
1
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Frankreich

Franzosen in Ekstase: Baguette nun immaterielles Kulturerbe der Unesco

Vive la France, vive la baguette!
Vive la France, vive la baguette!Bild: Shutterstock

Baguette nun immaterielles Kulturerbe der Unesco

30.11.2022, 13:43

Die UN-Kulturorganisation Unesco hat das Baguette als ein immaterielles Kulturerbe der Menschheit anerkannt.

Das Können und die Kultur rund um das französische Brot werden nun in die Repräsentative Liste aufgenommen, wie die Unesco am Mittwoch mitteilte.

Das Baguette sei landesweit das beliebteste Brot, hiess es in der Bewerbung um die Aufnahme in die Liste. Es bestehe nur aus vier Zutaten, doch jeder Bäcker mache daraus sein eigenes einzigartiges Produkt.

Die Unesco entscheidet in dieser Woche in Marokkos Hauptstadt Rabat, welche Bräuche, Ausdrucksformen und Fertigkeiten in die Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen werden. (cpf/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Lustige Bilder aus Frankreich!

1 / 25
Lustige Bilder aus Frankreich!
quelle: imgur
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Solidarität für Iranerinnen – 50 berühmte Französinnen schneiden sich die Haare

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
«Gutes Treffen»: Wie der erpressbare McCarthy sich bei den Hardlinern unbeliebt macht
In den USA verhandeln Präsident Joe Biden und Kevin McCarthy um die Anhebung der Schuldenobergrenze. Stürzen die Republikaner das Land in die Krise?

«Zeig mir dein Budget und ich zeig dir meins»: Es war ein gewohnt flapsiger Tonfall, den US-Präsident Joe Biden anschlug, als er über das anstehende Treffen mit Kevin McCarthy sprach, dem republikanischen Sprecher des Repräsentantenhauses. Dabei war dieses Gespräch am Mittwoch der Auftakt zu langwierigen Verhandlungen zwischen Demokraten und Republikanern, deren Scheitern nicht nur das Land in eine Wirtschaftskrise stürzen könnte, sondern die ganze Welt.

Zur Story