International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Tuesday, Jan. 7, 2020 file photo, Britain's Prince Harry and Meghan, Duchess of Sussex smile as they leave Canada House, in London. Prince Harry and his wife Meghan 'stepping back' as senior UK royals, will work to become financially independent, they announced Wednesday, Jan. 8, 2020.(Daniel Leal-Olivas/Pool Photo via AP, file)

Der Rückzug von Prinz Harry und seiner Frau Meghan als ranghohe Mitglieder aus der Königsfamilie löst heftige Reaktionen aus. Bild: AP

Meghan und Harry haben genug – die besten Reaktionen zum #Megxit



Was passiert ist

Grossbritannien ist in Aufruhr: Prinz Harry und seine Frau Meghan verkündeten am Mittwoch, dass sie «als ranghohe Mitglieder der Königsfamilie zurücktreten und arbeiten» wollen, «um finanziell unabhängig zu werden». Zudem kündigte das Paar in einer vom Buckingham-Palast verbreiteten Erklärung an, künftig einen Teil des Jahres in Nordamerika zu verbringen.

Das ist also die offizielle Version, doch 2019 war für den Herzog von Sussex und seine Frau kein einfaches Jahr: In einem Interview sprachen sie 2019 über die Schattenseiten eines Lebens in der Öffentlichkeit. Die britische Boulevardpresse hatte die US-Schauspielerin zunächst begeistert in der britischen Königsfamilie willkommen geheissen. Später wurde die Berichterstattung zunehmend kritisch.

Das Britische Königshaus inklusive der Queen soll die Information kalt erwischt haben. In einem Statement hiess es, dass «das komplizierte Angelegenheiten sind, die Zeit brauchen, um sie durchzuarbeiten». Es scheint bei den Royals noch Klärungsbedarf zu geben.

Während die Reaktionen in den Sozialen Medien wie Twitter vorwiegend positiv und lustig sind, gibt es auch einige negative Kommentare. So wird Meghan als geldgeile und gierige Person angesehen, die später auch noch Harry das Herz brechen wird. Gewisse Twitter-User bezeichnen sie sogar als Hexe.

Unter #Megxit, einer Anlehnung an den «Brexit», sammeln sich tausende Kommentare. Wir haben die besten Reaktionen für euch gesucht – und gefunden:

Die positiven/lustigen Reaktionen

Die negativen Reaktionen

«Wie ERBÄRMLICH von ihr. Sie hat Zugang zu all dem Geld und dem Luxus und kann nicht mal die einfachsten Aufgaben erfüllen, wie in die Kamera zu lächeln.»

«Ich wünschte, sie wären finanziell unabhängig gewesen, bevor sie die ganzen Steuergelder für ihre Hochzeit und die Renovation von Frogmore genutzt haben.»

(mim/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Die Traumhochzeit von H&M 😍

Unterstützung für Herzogin Meghan

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

38
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
38Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • MGPC 09.01.2020 12:02
    Highlight Highlight Beste Entscheidung ever. Harry hat schonlange die Schnauze voll, auch vor der Hochzeit. Die Angst dass sie das gleiche Schicksal ereilt wie ihre Schwiegermutter postum ist begründet. Harry zeigt Eier der Elite gegenüber. Alle die das nicht verstehen sollen doch für ein Jahr mal in den Palast ziehen. Dann werden sie merken dass es halt nicht wie in den Disney Filmen ist. Ständig unter Beobachtung und die Etikette wahren. Nein danke!!!
  • Siru 09.01.2020 11:53
    Highlight Highlight Die Reissäcke in China verlangen bald eine Lohnerhöhung.
  • FabianK 09.01.2020 11:43
    Highlight Highlight Ich verstehe nicht wie man Royals gut finden kann. In meinen Augen sind das Schmarotzer die auf Staatskosten in Wohlstand leben. Deshalb finde ich das eine sehr positive Nachricht.
  • The Destiny // Team Telegram 09.01.2020 11:39
    Highlight Highlight Nach der Story mit Andrew würde ich auch das Weite suchen.
  • Chili5000 09.01.2020 11:20
    Highlight Highlight «als ranghohe Mitglieder der Königsfamilie zurücktreten und arbeiten» wollen, «um finanziell unabhängig zu werden» Musste selten so lachen. Arbeiten... die haben keine Ahnung von Arbeiten... Der wird ein Vermögen mitbekommen und abhauen und als B-Promi weiterleben...
  • RichiZueri 09.01.2020 11:18
    Highlight Highlight Der beste Post oben ist jener dieses Tims. Austreten ist ja ihr schönes Recht, aber zuerst all die Steuergelder verballern, bevor man dann in die finanzielle Unabhängigkeit starten will, ist ziemlich dreist.
  • Pnada 09.01.2020 10:56
    Highlight Highlight Ich sehe die Royals als geborene Berühmtheiten die sich nicht dafür entschieden haben sondern mit diesem Status geboren wurden...finde es nur fair das sie diese Bürde auch ablegen können (obwohl das nie komplett gehen wird)...
    Ich finde das Königshaus auch als unnötiges, Geldverschlingendes Statussymbol das sowiso nicht mehr in die moderne Welt passt...und das sag ich mit englischen Wurzeln...vlt ist das ganze der Anfang vom Ende für die Royals?
  • JasCar 09.01.2020 10:56
    Highlight Highlight Harry war doch schon immer der Rebell der Royal Family. Und nun hatte er das Glück, mit Meghan eine Frau gefunden zu haben, welche mit ihm diesen unkonventionellen Weg geht.
    Ich wünsche ihnen jedenfalls gutes Gelingen und dass sie etwas mehr Privatsphäre finden und geniessen können.
    Es wird Zeit, dass jemand am Sessel der Monarchie rüttelt.
    Good luck!
  • Offi 09.01.2020 10:44
    Highlight Highlight Bravo , ein sehr mutiger Schritt, Hut ab!
  • Grohenloh 09.01.2020 10:03
    Highlight Highlight Der eine Tweet hat recht:
    Zuerst auf Staatskosten für Millionen heiraten und dann finanziell unabhängig werden.
    Ich interessiere mich nicht für die Royals und die sind mir egal. Ich fühle einfach mit Harry. Zuerst Sprungbrett zu Reichtum und Berühmtheit, jetzt getrennt von seiner Familie, in Zukunft, wenn die Zitrone ausgequetscht ist, Abfall für eine karrieregeile Frau
  • Olmabrotwurst vs. Schüblig 09.01.2020 09:48
    Highlight Highlight Och finde es noch gut er ist ja nummer 5 und Harry hat gesagt, er sei froh als George geboren wurde das er Automatisch weiter nach hinten rückt in der Reihenfolge.
  • Domimar 09.01.2020 09:29
    Highlight Highlight Wird denen jetzt der Titel aberkannt? Eine quasi-exkommunikation der Royals? Also ich finde diese Meghan ja auch eine wirklich schöne Frau. Aber bei so viel Schönheit suche ich auch immer nach einem Haken, normalerweise muss man nicht lange suchen ;)
    • Eidg. dipl. Tütenbauer 09.01.2020 09:57
      Highlight Highlight Ja natürlich und nicht so schöne Menschen haben den Haken im Gesicht? Malen sie nach Zahlen?
  • Meyer Andrej 09.01.2020 09:29
    Highlight Highlight Ich frage mich gerade, ob Harry noch die Kontrolle über sein Leben hat.
    • Eidg. dipl. Tütenbauer 09.01.2020 09:59
      Highlight Highlight Sie Glückspilz andere rennen vor Kriegen und Armut davon und stellen keine Fragen mehr.
    • aglio e olio 09.01.2020 10:25
      Highlight Highlight Wieso das?
    • MasterPain 09.01.2020 10:47
      Highlight Highlight Weil?
    Weitere Antworten anzeigen
  • CalibriLight 09.01.2020 09:12
    Highlight Highlight Korrektur zu meinem Beitrag:
    "I want to be independent of my grandmother".
  • Ich hol jetzt das Schwein 09.01.2020 09:06
    Highlight Highlight Wäre langsam an der Zeit, diesen unzeitgemässen Zirkus abzuschaffen.
  • CalibriLight 09.01.2020 09:06
    Highlight Highlight Once upon a time in the USA:
    "Hello, my name is Henry Windsor, and I need a job because I want to be financially independent from my mother."
    "So what's your profession then?"
    "Prince".
  • The oder ich 09.01.2020 08:39
    Highlight Highlight Heissen die jetzt neu Herr und Frau Windsor-Markle?



  • Graficgirl 09.01.2020 08:32
    Highlight Highlight Ich finde die Urteile hier ziemlich daneben. Wir können alles nur von der Aussensicht beurteilen, es ist ihr Leben, ihre Entscheidung mit allen Konsequenzen. Was die Vorwürfe wegen des Geldes angeht Megan hat selber genug Geld. Jede Münze hat zwei Seiten Tradition, Kontinuität auf der einen Seite. Eine fortschrittliche, moderne Monarchi auf der anderen Seite. William und Kate machen ihre Sache doch perfekt, somit können sie wieder mehr ins Rampenlicht rücken und Harry und Megan können sich für andere Projekte einsetzen, und trotzdem ein gutes Aushängeschild für die Royals sein.
    • Helvet70 09.01.2020 10:21
      Highlight Highlight Wenn du ein praktisches, einfaches Familienauto willst kaufst du keinen Rolls-Royce und baust ihn dann zum Seat Alhambra um!
      Sie wollte unbedingt eine richtige Prinzessin werden, Geld hatte sie ja schon genug.
      Die Pflichten einer Prinzessin, die will sie natuerlich nicht.
      Sie ueberlassen damit Kate und William nicht mehr Rampenlicht, sie lassen sie im Stich.
      Sie nimmt sich egoistisch alles was sie will, ohne Ruecksicht auf Verluste.
      Sie will jeden erdenklichen Luxus und doch gleichzeitig eine grosse Wohltaeterin sein.
      Sie will einfach ALLES.
      Ich habe sie von Anfang an durchschaut.

  • Amateurschreiber 09.01.2020 08:25
    Highlight Highlight LOL, die "Negative Reaktionen" - Schreiber haben wohl kein eigenes Leben!?
  • azoui 09.01.2020 07:37
    Highlight Highlight ich finde es prinzipiell gut, wenn erwachsene Kinder verkünden, finanziell Unbhängig zu sein und arbeiten wollen.
  • benn 09.01.2020 07:25
    Highlight Highlight Gute sache, royals brauch in einer modernen gesellschaft niemand mehr. Jetzt sollten sie noch ihr geld und besitz zurückgeben und sich für jahrzehnte der plünderung, morde, folter, raub und unterdrückung entschuldigen dann ist gut!
  • jive 09.01.2020 07:18
    Highlight Highlight Erstaunlich, wie von vielen wieder die ppöhse Ehefrau ins Visier genommen wird. Als ob Harry nicht auf eigene Ideen bezügl. Lebensentwurf kommen könnte. Wobei, wenn man sich seine royale männliche Verwandtschaft wie Charles, Andrew, William anschaut......
  • c_meier 09.01.2020 07:15
    Highlight Highlight na dann, hol schon mal den Wagen Harry 😉
  • Gopfridsenkel 09.01.2020 07:06
    Highlight Highlight Pierce Morgan spricht aus, was mein erster Gedanke war...
    • Baba 09.01.2020 08:03
      Highlight Highlight Piers Morgan hat Meghan auf dem Kieker seit sie zum ersten Mal mit der BRF in Verbindung gebracht wurde.

      Ich verstehe die zwei, was - speziell über Meghan - in den letzten zwei Jahren medial hergezogen wurde, geht auf keine Kuhhaut. Dazu sind genügend Thronanwärter da, dass Harry sich problemlos zurückziehen kann.
  • Rubby 09.01.2020 07:04
    Highlight Highlight Diese frau hat harry alles genommen...er wird irgendwann spüren was ihm diese hexe angetan hat...bleibt nur zu hoffen, dass harry zur einsicht kommt....der mann tut mir jetzt schon leid...sie hat ihm seine freunde genommen, seine familie und sein hobby...armer blinder harry...
    • aglio e olio 09.01.2020 10:30
      Highlight Highlight Wie kommst du zu diesem Schluss?
      Vertieftes Glückspoststudium?
    • MasterPain 09.01.2020 10:49
      Highlight Highlight ... jelly much?
    • Amateurschreiber 09.01.2020 13:47
      Highlight Highlight @aglio e olio
      Ist es nicht offensichtlich?
      Harrys Leben geht nun unaufhaltbar den Bach runter, weil er sich für Meghan, statt für Rubby entschieden hat!
    Weitere Antworten anzeigen
  • fools garden 09.01.2020 06:56
    Highlight Highlight Aus dem Rampenlicht zu treten wird wohl nicht ganz einfach so auf die Schnelle, grundsätzlich versteh ich die Beiden aber ganz gut.

Die 40 besten Coronavirus-Tweets, die dein Lockdown-Weekend retten

Wie immer eine völlig subjektive Auswahl lustiger Tweets, die unsere Gesellschaft in der Coronakrise treffend beschreiben. Viel Spass.

Wer's verpasst hat: Der US-Präsident hat vor einer Woche die Injektion von UV-Licht, Bleich- und Desinfektionsmittel zur Heilung von Covid-19 vorgeschlagen.

«Ausser Reichweite von Kindern und dem Präsidenten der USA aufbewahren.»

(oli-19)

Artikel lesen
Link zum Artikel