International
Grossbritannien

Turkish-Air-Flug aus USA nach Bombendrohung umgeleitet

Turkish-Air-Flug aus USA nach Bombendrohung nach Irland umgeleitet

24.01.2016, 16:01
Mehr «International»

Eine Maschine der Turkish Airlines aus Houston im US-Bundesstaat Texas ist am Sonntag einem Fernsehbericht zufolge nach einer Bombendrohung nach Irland umgeleitet worden. An Bord der Maschine, die mit 209 Passagieren auf dem Weg nach Istanbul war, sei eine handschriftliche Drohung gefunden worden.

Die Boeing 777 sei sicher im irischen Shannon gelandet, berichtete der Sender CNN. Die Passagiere, darunter zwei Kinder, seien wohlauf. Das Flugzeug werde durchsucht. Im vergangenen Jahr hatten wiederholt Maschinen der Turkish Airlines wegen Bombendrohungen ihren Flug unterbrechen müssen. (lhr/sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Putins Reise nach Vietnam ist kein Zufall
Dass Wladimir Putin jetzt Vietnam besucht, liegt nicht nur an guten und alten Beziehungen. Es geht auch um Einfluss in einer wichtigen Region.

Mit militärischen Ehren, wenn auch nicht so pompös wie zuvor in Nordkorea, ist Russlands Präsident Wladimir Putin am Mittwochabend in Vietnam empfangen worden. Nach russischen Angaben soll sich Putin am Donnerstag sowohl mit dem Generalsekretär der kommunistischen Partei, Nguyen Phu Trong, auf dessen Einladung er in Hanoi ist, treffen als auch mit Präsident To Lam und Regierungschef Pham Minh Chinh.

Zur Story